Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 9. Januar 2011, 17:32

Krabbenkutter Falke 1:100

Hallo!
Ich habe nebenbei mal wieder was angefangen :-(.
Somit sind alle guten Vorsätze für das neue Jahr über den Haufen geworfen.

Na hat jemand eine Ahnung was das wird?
»joeds9« hat folgende Bilder angehängt:
  • k-IMG_6310a.jpg
  • k-IMG_0051a.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joeds9« (11. Januar 2011, 12:38)


racepaper

Konstrukteur

  • »racepaper« ist männlich

Beiträge: 1 066

Registrierungsdatum: 13. Juni 2005

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 9. Januar 2011, 17:47

ein Segelschiff 2 Masten...
... racepaper.de (2000-2016)
meine paper.news auf twitter.com/streetpaper
racepaper.de --- streetpaper.de - bexs-town.de - Bremen

  • »Dirk Göttsch« ist männlich

Beiträge: 360

Registrierungsdatum: 3. Februar 2007

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 9. Januar 2011, 17:55

Hallo Zusammen,

Ich tippe mal auf den Fischkutter aus der Modellwerft 11/2010...

Gruß Dirk
Viele Grüße aus Laboe

Dirk

4

Sonntag, 9. Januar 2011, 17:56

2 Masten ja, Segler nein, tut mir leid Racepaper.

5

Sonntag, 9. Januar 2011, 18:35

Hallo Dirk hallo Günter!
Das ging fix, stimmt genau.
Die Falke aus der Modellbauwerft.
Gott was bin ich nach dem Teil gelaufen. Bei uns gab es keinen Laden der die Zeitung hatte.
Bilder von der Zeitung und dem Bogen folgen, so wie ein Baubericht in loser Folge da ich nebenbei auch an meiner Hunt weiter baue.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joeds9« (9. Januar 2011, 18:36)


6

Montag, 10. Januar 2011, 17:30

Hallo aus dem Norden!

Hier noch einmal der Bogen aus der Modellbauwerft 11/2010. Die Falke in 1:100
Ganze 2 Seiten Modell und 2 Seiten Baubeschreibung + einem Download von den Seiten der Zeitschrift mit Fischkisten und Spantengrüst für das Unterwasserschiff.
»joeds9« hat folgende Bilder angehängt:
  • k-IMG_6314.jpg
  • k-IMG_6313.jpg

7

Montag, 10. Januar 2011, 17:38

Krabbenkutter Falke 1:100

Einen Fehler habe ich schon gleich am Anfang gefunden.
Der Mittelspant passt in der LÄnge nicht auf die Grundplatte.
Ab der Mitte passen die Querspanten nicht mehr mit den Makierungen überein. Das habe ich leider erst festgestellt als ich schon Klebe aufgetragen hatte. Also schnell wieder runter damit. Daher sieht das ganze etwas unsauber aus.
Den Mittelspant habe ich dann einfach zwischen Spant 5 und 6 gekürzt.

Bild 1
Die beiden Seitenteile sind durch ein weiters Unterteil verbunden auf das das Spantengerüst geklebt wird.

Bild 2
An dem so verhaßten Heck habe ich mit Zigarrettenpapier die Spalten geschlossen.

Bild 3 und das Heckteil angebracht.
»joeds9« hat folgende Bilder angehängt:
  • k-IMG_0048.jpg
  • k-IMG_0090.jpg
  • k-IMG_0052.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »joeds9« (11. Januar 2011, 18:23)


8

Freitag, 28. Januar 2011, 20:19

HuHu!
Nach eine kleinen Pause geht es weiter.

Bild 1+2

Das Heck wurde geschlossen. Ich finde mir sind die Rundungen ganz gut gelungen. Nur der Heckspiegel war etwas schwierig. Er sollte ganz platt sein. Bei mir ist er etwas rund geworden, aber dafür sind sie Bordwände schön glatt und nicht so wie in der Zeitung zu sehen beulig und schief.

Bild3+4
Jetzt ist das Schanzkleid an der Reihe.
Es besteht auf jeder Seite aus 2 Teilen, die ich ersteinmal nur an einer Stelle zusammengeklebt habe. Wie man auf dem Foto sieht giebt es eine Verschiebung und die Teile passen nicht aufeinander. Ich hatte die Hoffnung das sich die Abweichung mit der Rundung der Ausenwand aufhebt.
Leider war das nicht der Fall

Bild 5+6
Ich habe dan an 2 Stellen auf jeder Seite die Aufdoppelung kurz vor dem weißen Relingsteil duchtrennt und mit roter Farbe den kleinen Schnitt verdeckt
»joeds9« hat folgende Bilder angehängt:
  • k-IMG_6315.jpg
  • k-IMG_0268.jpg
  • k-IMG_6316.jpg
  • k-IMG_0184.jpg
  • k-IMG_0186.jpg
  • k-IMG_0187.jpg

9

Freitag, 28. Januar 2011, 20:29

Bild 1

Es geht an das Deck. Ich habe mir die Mühe gemacht und die Decksnähte zu rillen.
Leider sieht man davon nicht soviel. Das ganze dann schön angepasst und ein paar Tage mit Batterien beschwert trocknen lassen.

Bild 2

Den Unterbau für das Steuerhaus zusammen gefügt und an Deck angebracht. Leider ist mir da ein kleine Fehler unterlaufen. Ich war wohl schon etwas müde und habe nicht bemerkt das der Unterbau nicht ganz gerade zum Deck läuft. :-( Aber noch mal entfernen ging nicht. Das hätte vieles zerstört.

Bild 3+4
Beim Steuerhaus habe ich die Fenster ausgeschnitten und mit Folie von Prospekthüllen verglast.
»joeds9« hat folgende Bilder angehängt:
  • k-IMG_6317.jpg
  • k-IMG_6318.jpg
  • k-IMG_6320.jpg
  • k-IMG_0208.jpg
  • k-IMG_0209.jpg

10

Freitag, 28. Januar 2011, 20:39

Bild 1

Das ganze zusammen gefügt und zu Probe mal an Deck gestellt.

Bild 2

Dach darauf und fertig. Bin dann ins Bett gegangen und mir ging so durch den Kopf das das Steuerhaus sehr leer aussieht. Was nun???

Bild 3

Ich habe mir bei der „ Jan Molsen“ vom HMV das Steuerrad und den Kompass auf 1:100 groß kopiert, auf eine Grundplatte die die Größe des Steuerhauses hat geklebt.
Nur wie das ganze jetzt ordentlich ins Steuerhaus bringen. Man siehe meine Lösung. Mit dem Spieß ließ sich das ganze leicht von unten ins Steuerhaus einbringen und nach trocknung des Klebers einfach abdrehen.

Bild 4+5
sieht doch besser aus!
»joeds9« hat folgende Bilder angehängt:
  • k-IMG_0210.jpg
  • k-IMG_0212.jpg
  • k-IMG_0230.jpg
  • k-IMG_0257.jpg
  • k-IMG_0258.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »joeds9« (28. Januar 2011, 20:42)


11

Freitag, 28. Januar 2011, 23:13

Hallo Jan,
du hattest weiter oben beschrieben das du das Deck eingerillt hast um eine Plankenstruktur nachzuahmen. Du beschreibst auch das Du mit dem Ergebniss nicht ganz zufrieden bist.
Bei unseren Plastikmodellbauern gibt es denTrick des dry washing, das heißt es wird stark verdünnte Farbe aufgetragen und sofort wieder abgewischt. So verbleibt in den Vertiefungen Farbe und macht einen schönen Effekt.
Bei Kartonmodellen sollte man wohl eher sehr "dry" vorgehen und zu Farbpulvern greifen, die einfachste Methode stellt hier Graphitstaub dar, einfach durch anspitzen eines Bleistiftes zu gewinnen.
Probier es einfach mal an einem Probestück aus.

Viel Spaß
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

12

Samstag, 29. Januar 2011, 12:22

Danke Robi!
Das werde ich gleich mal testen. Habe mir ja den Bogen kopiert da das Originalpapier zu weich war für den Bau.
Wenn alles gut geht kann ich ja nacharbeiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joeds9« (4. Februar 2011, 18:19)


13

Samstag, 29. Januar 2011, 12:30

Moin Jan,
ich glaube mit den Faber Castell AD-Stiften geht es auch, wie gesagt:
Versuch macht kluch

Gruß
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

14

Samstag, 5. Februar 2011, 14:57

Letztes Wochenende habe ich mich mit meinem Vater zum gemeinsamen Basteln getroffen.
Bei einer Roggenkaltschale ( Roggenweizen) lässt es sich prima basteln und klönen.

Der Krabbenkocher und die große Winde sind fast fertig geworden.
Beim Deckel des Krabbenkocheres habe ich die Querbalken aufgedoppelt.
»joeds9« hat folgende Bilder angehängt:
  • k-IMG_6322.jpg
  • k-IMG_0275.jpg
  • k-IMG_0277.jpg

Social Bookmarks