Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 4. Januar 2014, 22:57

Kontrollbau Munitionstransporter Westerwald, 1:250 AGfBm

Moin zusammen,

es kann losgehen. Gestern habe ich von Henning Budelmann die ersten Dateien für den Kontrollbau des Versorgers Westerwald erhalten.
Die ersten Bögen habe ich Euch einmal verzerrt abgebildet, morgen geht es mit dem Kontrollbau los, muss nämlich zuerst die Quer- und Längsspanten verdoppeln, die Grundplatte wird verdreifacht.





Bis denne

Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 419

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 5. Januar 2014, 10:30

Hallo Robert,
dies wird ein sehr detailliertes Modell. Sogar die Verschlüsse für die Schotten können gebaut werden. Ihr zeigt mal wieder, was heute im Kartonbau möglich ist. Das Modell wird sicherlich gut angenommen.
Viele Grüße
Ulrich

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 621

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 5. Januar 2014, 11:48

Moin Robi,
schön, dass der nächste Schritt zur Fertigstellung eingeleitet ist. Ich wünsche Dir und uns viel Spaß und Erfolg!
Gruß aus Flensburg
Jochen

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 5. Januar 2014, 12:52

Moin Robi,

auch von meiner Seite alles Gute und viel Spaß beim Kontrollbau; ist er doch der wichtigste Bau vor der endgültigen Verbreitung! Und beachte vor allem den Spant 3... :D

mit einem lieben Gruß
Wilfried

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 5. Januar 2014, 13:16

Ahoi Robi,

morgen geht es mit dem Kontrollbau los, muss nämlich zuerst die Quer- und Längsspanten verdoppeln, die Grundplatte wird verdreifacht.
Na denn viel Spaß mit dem tollen Modell !!!


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

6

Sonntag, 5. Januar 2014, 14:32

Tja, Wilfried,
haste Recht gehabt, Spant 3 hat einen Fehler ( marginal!) :D


Bilder werde ich heute abend einstellen, gleich gehts ans knipsen und danach ans verkleben.


Gruß
Robi


@Ulrich, Jo und Jochen
Danke, wird bestimmt Spaß machen, ich halte Euch auf den laufenden
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 5. Januar 2014, 15:18

Moin Robi.

ich wünsche ein gutes Gelingen :) ! Spant 3 war ja schon beim Workshop in Bremerhaven ein Thema..... ;) !

Gruß von der Ostsee
HaJo

8

Sonntag, 5. Januar 2014, 18:39

Danke Hajo,

dieser Spant hat es wirklich in sich.

Fangen wir mal mit dem Kontrollbau an

Zunächst gab es im Bereich der Spanten 3 und 5 einen kleinen Fehler. Im Bereich der Verbindung der jeweiligen Spanten zu den Längsspanten sind Schlitze eingezeichnet, diese sind aber nicht notwendig, da die Längsspanten dort jeweils enden. Schneidet man sie aus fehlt Fläche zum Verkleben.




Der Spant 20 ist eine Besonderheit, da hier Vor- und Rückseite benutzt wird. Der Spant wird verdoppelt und die Rückseite anschließend mit einem kleinen Stück Bordwand und Winkellaschen als Auflager für das Deck beklebt. Vielleicht kann hier noch eine andere Lösung gefunden werden, sie ist aber auch so machbar und gut.




Bevor es dann nach der ganzen Schnippelei ans Zusammenkleben ging erfolgte noch die Kontrolle der Spantenbreite. Hier habe ich , wenn nötig, mal ein 1/10 mm abgenommen. Sie passten eigentlich sehr gut, insbesondere wenn man auf der schwarzen Linie schneidet.




Bei der Nummerierung war ich anfangs etwas perplex, ging sie doch nicht durchgehend von vorn nach hinten oder umgekehrt. Henning hat hier aber bei der Nummerierung schlicht und einfach auf die Bauabfolge geachtet, und so erstellt man zunächst ein grobes Gerüst.




Und dann gings los, es fluppte nur so. Die Stringer bildeten dann den Abschluss dieser ersten Baustufe. Ich kann jetzt schon sagen: es macht einfach Spaß.





Demnächst mehr an diesem Ort

Liebe Grüße
Robi



Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. Januar 2014, 11:56


Bei der Nummerierung war ich anfangs etwas perplex, ging sie doch nicht durchgehend von vorn nach hinten oder umgekehrt. Henning hat hier aber bei der Nummerierung schlicht und einfach auf die Bauabfolge geachtet, und so erstellt man zunächst ein grobes Gerüst.


Eine sehr sinnvolle Sache, wie ich finde; sie ersetzt in diesen Stadien die Bauanleitung und man hat gut die Kontrolle über die Bauteile ...

mit liebem Gruß
Wilfried

10

Montag, 6. Januar 2014, 12:57

Moinn Wilfried,



bis jetzt braucht nicht unbedingt einen schriftlichen Leitfaden beim zusammendengeln. Diese Art der "Baufortschrittslogik" erleichtert es einem doch manchmal ungemein.

Ich habe jetzt bei den Decks nur die Frage; verdoppeln? Wenn die Decks nämlich verdoppelt werden bekommt man durch die Verbindung mit der Bordwand( fliessender Übergang durch Rundung) eine Stufe rein. Mal sehen was Henning dazu sagen kann.Weiterhin wäre irgendeine Passmarkierung zur Positionierung der Decks schön, ist nämlich nicht ganz einfach.

Bis jetzt läuft es sehr rund, die echten Wahrsager ( Bordwände kommen noch ),



Gruß

Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Konpass

Erleuchteter

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

11

Montag, 6. Januar 2014, 14:27

Moin Robi !

Decks nicht verdoppeln, um die Stufe zu vermeiden ! Passmarkierungen sind für die beiden tieferliegenden Decks nicht nötig, weil sie beidseitig mit den Spanten abschließen. Bei den höherliegenden Decks müsste man auf Wilfrieds Gucklöcher zurückgreifen.

Gruß

Henning

12

Sonntag, 9. Februar 2014, 15:31

Man man man,

ich bin manchmal ein ganz schöner Trödel. Nichts desto trotz sollte es auch mal wieder mit dem Rumpf der Westerwald weitergehen. Während der Zamma in Oberhausen hatte ich ja mit den Bordwänden begonnen, aber wegen fehlender innerer Ruhe den weiteren Zusammenbau nach hause verlegt. Das Ergebnis ist zumindest für mich ernüchternd, so bescheiden habe ich selten einen gut konstruierten Rumpf zusammengehauen.
Aber der Reihe nach: die Rundungen zu erstellen ist schon mal die erste Herausforderung, und so ganz bin ich mir nicht sicher ob ich da den richtigen Dreh raus hatte. Einfach ist es nicht, aber mit geringem Anfeuchten und einem guten Rundstab sollte es besser fluppen ( hier habe ich nicht angefeuchtet!). Weiterhin sollte man nicht alle Einschnitte zum Deck hin durchführen, das ergibt teilweise unschöne Kanten.
Beim Ankleben bin ich dann so vorgegangen, das ich zuerst die seitlichen Bordwände am Decksübergang befestigte und erst dann zum Wasserpass gezogen hatte und befestigte. Bester Ansatzpunkt zur Montage ist der Stoss zwischen den Bordwandhälften. Am Heck habe ich mich dann von unten nach oben vorgearbeitet, so konnte der Wasserpass gut angelegt werden und danach die Decksbefestigung.
Am Bug sollte es dann schneller gehen, falscher Gedanke und falsche Umsetzung. Man sollte sehr genau auf das Einpassen der mittleren Zunge achten, das habe ich nicht gemacht, Resultat bescheiden.

Endresultat: ich baue noch einen Rumpf mit den oben genannten Änderungen im Bauablauf.

Und noch die Bilder von meiner Gurke ( nur meine Umsetzung, die Konstruktion ist stimmig und richtig!!!!!!)





Liebe Grüße
Robi


Der Kontrollbau geht weiter sobald die nächsten Dateien da sind
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 656

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 9. Februar 2014, 16:04

Zitat

Man man man,
ich bin manchmal ein ganz schöner Trödel...Und noch die Bilder von meiner Gurke..


Vielleicht liegen Dir Schiffe nur nicht... :huh:
Bau doch ma ne Lok.. :P

:whistling:
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 9. Februar 2014, 16:08

Zitat

Man man man,
ich bin manchmal ein ganz schöner Trödel...Und noch die Bilder von meiner Gurke..


Vielleicht liegen Dir Schiffe nur nicht... :huh:
Bau doch ma ne Lok.. :P

:whistling:

:D

15

Dienstag, 18. März 2014, 21:34

hehe, es geht mal wieder weiter.

Nach GoMo und sonstigen Ablenkungen komme ich jetzt mit entsprechenden Elan wieder ans Bauen. Beim Rumpf hatte ich ja so meine Probleme ( liegen aber nicht an der guten Konstruktion), und so wurde der 2.Kiel gestreckt. Der Rohbau des Rumpfes ist fertig, jetzt müssen "nur" noch die Bordwände dran. Aber vorher habe ich mich mal mit dem Deckshaus beschäftigt. Ein,zwei, drei kleine Änderungen habe ich Henning schon mitgeteilt, kommen aber noch ein paar dazu. Der Bau flippte ganz gut, und so langsam kommt die Silhouette zum Vorschein.



Liebe Grüße
ROBI
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

16

Freitag, 18. April 2014, 17:19

Moin Männern und Interessierte der AGfBM.

Auf der Intermodell Dortmund konnte ich dieses Jahr doch reichlich schaffen. Zuerst war die Bordwand fällig, der 2. Durchgang befriedigt mich zwar immer noch nicht so ganz, aber es ging besser als gehofft. Der nächste Schritt waren dann die Kleinteilorgien der Luken, ganz schön fusselig. Nach der Schnipselorgie erfolgt jetzt das Ausdetaillieren des gesamten Schiffes, es ist immer wieder erstaunlich wie sich der Eindruck des Modelles damit verändert. Das genze Werk wird dann auch in Bremerhaven zu bestaunen sein.



Liebe Grüße
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 621

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

17

Freitag, 18. April 2014, 18:10

Moin Robi,
die abgerundeten Decks stellen doch eine ziemliche Herausforderung dar. Irgendwie fürchte ich mich davor, andererseits freue ich mich auf das Modell!!! Also haue rein, so dass die AGfBM das erste Modell freigeben kann.
Gruß aus Flensburg
Jochen

18

Freitag, 18. April 2014, 18:13

Moin Jochen,
das erste Modell wird die Fregatte Scharnhorst werden, ist in Abschlussvorbereitung für BHV :cool: ,
die Westerwald möchte ich zügig weiterbauen. Versprochen.


Gruß
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 621

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

19

Freitag, 18. April 2014, 20:12

Moin Robi,
egal, auf beide Modelle bin ich "heiß"!
Gruß
Jochen

20

Montag, 21. April 2014, 13:18

Und wieder ein kleiner Zwischenstand bei der Westerwald.

Nachdem ich mich durch den sogenannten "Kleinsch...." durchgearbeitet habe, ist nun folgender Zwischenstand erreicht. Die Davids sind komplett drauf ( sehr gute Konstruktion), die ganze Ausrüstung des Brückendecks ( der Winkerstand ist eine echte Herausforderung) und die Bestückung von Popo und Back. Es fehlen nur noch die Poller ( noch zu faul) und die Beiboote und Anker, dann sind vorerst alle Teile aufgebaut. Henning muss dann mal wieder für Nachsuche sorgen. Die Konstruktion ist schlüssig und durchdacht, kleinere Anmerkungen werde ich noch in die Baubeschreibung einfliessen lassen.




Liebe Grüße
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 621

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

21

Samstag, 6. September 2014, 20:59

Moin Robi,
gibt es einen neuen Sachstand - fragt ein Flensburger, der sich gut an das Original im Stützpunkt erinnert?
Gruß
Jochen

22

Samstag, 6. September 2014, 21:10

Jo, Jochen, gibt es:

ich sitze nämlich nach einer "künstlerischen"Schaffenspause justament am Schiff. Es fehlen bei mir nur noch die Masten und dann bin ich mit dem Kontrollbau als solches fertig. Ich möchte mich auch noch an eine Anleitung im Stile des Passat Verlages setzen, das dauert dann noch ein klein wenig. Bilder werde ich erst morgen Abend reinstellen, dann vielleicht schon fertig???

Gruß
robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 621

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

23

Samstag, 6. September 2014, 21:16

Das hört sich richtig gut an!
Gruß
Jochen

fraa737k

Fortgeschrittener

  • »fraa737k« ist männlich

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 7. Juli 2006

Beruf: Bürokaufmann

  • Nachricht senden

24

Samstag, 7. Februar 2015, 11:16

Hallo Robert,

die Westerwald gefällt mir sehr gut.

Bin gespannt wann es sie zu kaufen gibt.

Gruß
Frank

25

Dienstag, 17. März 2015, 23:26

So, Kollegen,

die Westerwald ist nun doch schon ein wenig länger fertig, doch bis jetzt habe ich es schlicht versäumt endlich mal Abschlußbilder einzustellen. Besucher der Zamma und auch der Stolberger Ausstellung konnten die Westerwald ja schon bestaunen.

Es hat auch etwas gedauert, da ich eine Bauanleitung erstellen wollte im Stile der Passat-Modelle. Es hat wirklich lange gedauert und ich habe Hennings Langmut bewundert. Bauanleitungen sind wirklich anstrengend, sie sollen ja auch Aussagekräftig sein. Ob mir das dann wirklich so gelungen ist wird Henning bescheiden, mal sehen.

Mir hat der Bau sehr viel Spaß gemacht, war es doch auch eine Herausforderung mit der Rumpfform und ich liebe ja die Versorgerschiffe, meinetwegen jetzt noch ne SPESSART, aber die passt nicht in die AgfBM.

Der Ätzsatz konnte ja schon bei Henning vorbestellt werden, die Westerwald wird nun nicht mehr lange auf ihre Veröffentlichung warten müssen.


An dieser Stelle ein ganz herzlichen Dank an Henning für die Übertragung dieses Kontrollbaus, ich hoffe es hat alles gepasst.

Nun noch die Fotos:









Liebe Grüße

Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 621

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 18. März 2015, 07:42

Moin Robi,
sehr schön! Ich freue mich schon auf diesen Bogen.
Gruß
Jochen

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 380

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 19. März 2015, 13:19

Hallo Robert,

mit geht es wie Jochen! Auch ich freue mih schon.

Viele Grüße
Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

28

Donnerstag, 19. März 2015, 13:46

Danke Jochen und Hans-J.

Sollte irgend jemand die Poller vermissen, ich habe sie einfach mal weg gelassen, bei einem Kontrollbau sind Poller wohl das letzte was kontrolliert werden muss. Ich denke sie stimmen, nur die Anzahl wird noch von Henning korrigiert.

Henning hatte die Ätzplatine ja schon vorgestellt, sie ist eine volle Ergänzung zu diesem Bausatz, denn Niedergänge und Reling sind hier NICHT in Papierform aufgeführt. Zwingend notwendig ist der Ätzsatz nicht, es können Niedergänge und Reling auch durch handelsübliche Produkte ergänzt werden ( sind dann aber mit Aufwand zurecht zu stückeln).

Gruß
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 19. März 2015, 22:43

Henning hatte die Ätzplatine ja schon vorgestellt, sie ist eine volle Ergänzung zu diesem Bausatz, denn Niedergänge und Reling sind hier NICHT in Papierform aufgeführt. Zwingend notwendig ist der Ätzsatz nicht, es können Niedergänge und Reling auch durch handelsübliche Produkte ergänzt werden


nein, natürlich nicht aber wenn man schon einige Stunden in solche Modelle steckt, sollte man an Ätzteilen - vor allem, wenn sie erhältlich sind - nicht sparen.
Ach ja, der Kontrollbau gefällt mir ausnehmend!

mit einem lieben Gruß
Wilfried

30

Donnerstag, 19. März 2015, 22:47

Danke Wilfried.
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

  • »A59Deutschlandfahrer« ist männlich

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Beruf: Gesundheitswesen

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 19. März 2015, 23:07

Ich habe während meiner Dienstzeit mal einen Grundausbildungskollegen auf dem Minentransporter Steigererwald besucht und erinnere mich immer noch voller Ehrfurcht an das Minendeck.
Freue mich schon auf den Bogen der Westerwald, ein schönes Stück Geschichte der Bundesmarine.
Dein Kontrollbau ist super.Respekt.

LG Rolf
Klebe Deinen Traum!

Auf Helling:

span. Panzerschiff Numancia 1900, Heinkel Models, DRK Hilfsschiff Flora,Lotsenschiff Gotthilf Hagen
als nächstes geplant:
TMS Seatrout,HMV
Fertig: MS Koblenz WHV/Jade,Dampfer Albatros HMV,Bugsier 14

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »A59Deutschlandfahrer« (20. März 2015, 11:23)


32

Mittwoch, 25. März 2015, 17:54

So, Leute,
die Platine ist da, und was soll ich sage? Spitze. Es geht jetzt demnächst an die Endausrüstung der WESTERWALD, dann kann ich sie in Dortmund und natürlich BHV präsentieren ( und ihr demnächst auch bauen).





Liebe Grüße
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 25. März 2015, 20:10

Moin Robi,

klasse :thumbup: - aus was für einem Material ist die Platine? Die glänzt so "gülden"........der Goldpreis ist ja wieder gesunken.... :D ....

Gruß
HaJo

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 595

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 25. März 2015, 20:22

HaJo,

die Platine ist aus Neusilberblech, wie die anderen Platinen von Passat auch.

Aber Robi kann halt Gold machen...
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

35

Montag, 30. Mai 2016, 22:26

Da an anderer Stelle ja verzweifelt nach dem möglichen Farbton zum Kantenfärben gesucht wird, hier mein Tipp:



Das Zeug ist maximal ergiebig, passt perfekt und deckt sehr gut. Erhältlich zum Beispiel bei www.Modulor.de

Ich hoffe jetzt aber, das derjenige wegen Fremdhilfe nicht disqualifiziert wird :S

Liebe Grüße
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Helmut B. (30.05.2016), wiwo1961 (01.06.2016)

36

Dienstag, 31. Mai 2016, 19:03

und noch eine kleine Anmerkung:

Der Farbvorschlag betrifft nur den Rumpf! Ich hatte zum Kontrollbau eine etwas jüngere Bemalungsversion der Marine, bei der die Aufbauten mit dem Rumpf identisch gefärbt waren. Beim ausgelieferten Produkt wurde auf die Ursprungsversion zurück gegriffen, soll heissen die Aufbauten deutlich heller.

Liebe Grüße und viel Erfolg an Andreas

Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Ähnliche Themen

Social Bookmarks