Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

41

Samstag, 26. Februar 2011, 21:21

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi,

ich bin aktuell einfach selber zu neugierig wie der "Rohbau" der Merian insgesamt wirkt,
weiter wird es noch ein kleines aber feines Extra dazu geben....... :]

Meine persönlich wichtigste Frage zu meinem ersten Kontrollbau war "bis wann muß ich fertig sein." Erstens bin ich kein sehr schneller Kartonbauer zweitens ist es doch eine andere Situation ob mann für sich baut oder den Erlkönig für 500 andere und dafür wollte ich fürs erste mal Zeit haben.

Als kleine Zwischenbilanz würde ich sagen Gehirnjogging mit Bauspaß am Modell !
Ersteres weil zwischen Rumpf, Bordwänden und Aufbauten doch einige Berührungspunkte bestehen.

bis bald

Michael

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 27. Februar 2011, 02:06

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi zusammen,

und weiter geht es. Bei den Brückenfenstern hat Henning mit geraten diese alle ab zu schneiden da sich diese nach dem ausstechen kaum sauber knicken lassen.
Die Knickkante ist reichlich knapp unter den Fenstern.

Da aber stumpfes kleben relativ lange braucht und nicht immer so sauber gelingt hier mein Plan "B".
Von beiden Seiten die Knicklinie rillen und mit meiner Lieblingszange schön sauber auf den gewünschten Winkel bringen, schon fertig. Mit den Faberstiften geht das Kantenfärben unverschämt schnell.

Bis auf die beiden fehlenden Teile an der Vorderseite ist die Brückenverglasung einschließlich des Brückendecks nun fertig. Nach achtern folgt noch ein kleiner Streifen.
So Leute wer nun gut mitgelesen hat wird sich denken können was sehr bald hier
reinkommt........

letztes Bild: "wo ist denn unser Chef hin verschwunden, das ist der kleine mit dem Plan in den Händen, hat sich in der falschen Schachtel versteckt....."

@Wilfried und Peter: besten Dank an euch beide !

bis bald

Michael
»Michael112« hat folgende Bilder angehängt:
  • kbm032.jpg
  • kbm033.jpg
  • kbm035.jpg
  • kbm042.jpg
  • kbm044.jpg
  • kbm038.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael112« (27. Februar 2011, 02:08)


  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

43

Samstag, 5. März 2011, 11:22

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi,

was man einen C-Check in der Fliegerei nennt hat nun mein Rennrad hinter sich, steht da wie neu aus`m Laden. Viel Vergnügen macht bei Bedarf stets das einspeichen neuer Felgen........... :D

......deshalb ist die Merian im "Rohbau" noch nicht ganz fertig, habe aber schon mal mit dem Peildeck weiter gemacht !

bis bald

Michael
»Michael112« hat folgendes Bild angehängt:
  • kbm048.jpg

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

44

Samstag, 5. März 2011, 22:19

NAbend zusammen,

so, ich funke mal wieder dazwischen ;)
An dieser Stelle möchte ich euch die Brücken-Inneneinrichtung zur "Maria S. Merian" vorstellen.
Aber zunächst einmal wurde der Aufbau vorbereitet.
Da es sich um einen Probebau handelt, habe ich nur die oberen Fenster der Brücke ausgeschnitten und diese auch nicht extra mit Folie hinterklebt. Zumindest sind die Stege zwischen den Fenstern breit genug, um beim "echten Modell" Folie zu hinterkleben. Ggf. werden die Fenster des Brückenaufbaus auch als Ätzteile angeboten (so mein letzter Stand).
Wie schon bei Michael zu sehen war, ist die Brücke rundum verglast und ein sehr markanter "Hot Spot" auf dem Schiff.
Wer dem Original treu bleiben möchte, müsste die Fenster mit getönter Folie hinterkleben, da die "Maria S. Merian" stark getönte Scheiben auf der Brücke hat (vermutlich um den Augen etwas Schutz zu geben, wenn das Schiff wochenlang durch die grell weißen Eislandschaften pflügt).
Für diejenigen, die das Modell so bauen möchten und dennoch die Brücke sichtbar machen wollen, gibt es noch eine Alternativ-Lösung, doch dazu gleich mehr.
»Lars W.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Brückenaufbau_01.jpg
  • Brückenaufbau_02.jpg
  • Brückenaufbau_03.jpg
  • Brückenaufbau_04.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

45

Samstag, 5. März 2011, 22:34

Die Brücke selbst habe ich (wie schon den Hangar) mit Corel Draw gezeichnet. Die Grundplattenmaße hatte Henning mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt.
Überhaupt möchte ich an dieser Stelle Henning danken, dass er mir für den Kontrollbau die notwendigen Bögen/Dateien zugeschickt hat =)

Der Bau des Brücken-Prototyps wurde schon Ende 2010 abgeschlossen. Hier ein paar Fotos des Werdegangs.
Begonnen hat es natürlich mit der "2D-Version" (Foto 1).
Die Grundplatte wird mit einem Streifen "Holzpaneele" versehen (Foto 2).
Das heikelste Objekt auf der Brücke, der Kommandostand, kam als erstes dran (Fotos 3-5).
Die folgenden Schränke, Konsolen und Tische waren dagegen eher Entspannungsübungen (wenn man mal von der Größe absieht =) Fotos 6-8 ).
Und hier noch ein Foto vom Zwischenstand (Foto 9).

Dann war die Brücke fertig... (es geht gleich weiter)
»Lars W.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Brücke_01.jpg
  • Brücke_02.jpg
  • Brücke_03.jpg
  • Brücke_04.jpg
  • Brücke_05.jpg
  • Brücke_06.jpg
  • Brücke_07.jpg
  • Brücke_08.jpg
  • Brücke_09.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

46

Samstag, 5. März 2011, 22:57

Auf den Fotos 1+2 seht ihr die komplette Einrichtung. Der heckseitige hohe Schrank dient als Profil für eine "Cabrio-Version" (für alle die, die MSM mit abnehmbarem Peildeck bauen möchten).

Leider hat die Brückeneinrichtung nach dem Nordlichter-Treff etwas Regen-Schaden genommen (ein paar Tropfen nur, aber bei Tintenstrahldrucken sieht man das sofort ;( ). Also wundert euch nicht über den ein oder anderen Fleck.

Jedenfalls ist die Brücke jetzt an Bord.
Da mir ein paar Variablen für die Maße der Brücke noch fehlten (Neigung der heckseitigen Aufbauwand, Länge des Treppenanbaus Richtung Heck, exakte Position der Fenster im unteren Bereich der Brücke etc.) werde ich die Vorlage nochmal überarbeiten. Aber insgesamt passt die Einrichtung ganz gut.

Die heckseitige Decksverlängerung weist 2 Niedergänge auf; einen hinauf zum Peildeck, einen hinunter zum Aufbaudeck. Zur Darstellung der Niedergänge kann man Kartonteile oder Ätz-/LC-Teile aus "dem eigenen Fundus" verwenden.
Für den Kontrollbau habe ich nur die Laschen der Decksverlängerung hoch-/runtergeklappt.

Übrigens habe ich auch die Position einiger Konsolen geändert. Eben dort, wo es beim Prototyp eng wurde und man nicht mehr zwischen der Möbilierung hindurch kam ;)

Jetzt überlasse ich wieder Michael das Feld.
Und soweit ich weiß, hat er auch schon ein paar interessierte Werftarbeiter in der Hinterhand, die sich die Brücke mal ansehen wollen =)

Grüße

Lars
»Lars W.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Brücke_10.jpg
  • Brücke_11.jpg
  • Brücke_12.jpg
  • Brücke_13.jpg
  • Brücke_14.jpg
  • Brücke_15.jpg
  • Brücke_16.jpg
  • Brücke_17.jpg
  • Brücke_18.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lars W.« (5. März 2011, 23:54)


  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

47

Samstag, 5. März 2011, 23:37

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi,

ich steige der Dame erst mal aufs Dach um dann mit der Crew von der Werft die Brücke zu besichtigen. Ich habe die erste Version von Lars verbaut, da stimmt der eine oder andere Winkel noch nicht ganz.

Die Brücke selbst habe ich ohne Veränderungen meinerseits gebaut um so die Abweichungen besser ausmessen zu können. Das korrigierte Ergebnis hat Lars dann realisiert. Ich hatte zuerst überlegt ob ich da schon mal "rann" soll, was mir aber nicht besonders sinnvoll erschien.
Die Brücke bekommt noch ein paar fehlende Kleinigkeiten und den Schrank der das Peildeck mit der Brücke verbinden soll.

Auch von mir einen herzlichen Dank an Lars für seine Motivation der Merian zum Hangar auch eine Brücke zu zeichnen.
Es trug sich zu das Henning meinte ich könnte ja später bei einem potentiellen Unterwasserschiff von mir den Maschinenraum darstellen. Why not??
Der Gedanke ist inzwischen ein Stück weiter, ich schnippel das Unterwasserschiff und Lars zeichnet mir dann die Diesel, das wird was Leute =)........

So, ich habe dann bis zum nächsten WOE auch den Kamin fertig. Danach wird es nach einer kleinen Pause mit der Ausrüstung der Merian weiter gehen.

bis bald

Michael
»Michael112« hat folgende Bilder angehängt:
  • kbm051.jpg
  • kbm050.jpg
  • kbm037.jpg
  • kbm041.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael112« (5. März 2011, 23:39)


  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

48

Samstag, 12. März 2011, 22:33

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi,

die Merian ist nun im "Rohbau" fertig. Ich fasse mich heute kurz und lasse dafür die Bilder sprechen.
Demnächst geht es dann mit dem ersten "roten Bogen" für die Kräne weiter.
Am Schornstein fehlt bei mir das Gitter, dafür stehen die Rohre unverklebt auf ihrem roten Unterbau um das zukünftige Ätzteil noch einbauen zu können.

bis bald

Michael
»Michael112« hat folgende Bilder angehängt:
  • kbm052.jpg
  • kbm054.jpg
  • kbm055.jpg
  • kbm056.jpg
  • kbm057.jpg
  • kbm058.jpg

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 158

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 13. März 2011, 07:37

RE: Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi Lars und Michael,

der Probe- und Kontrollbau gedeiht ja wirklich ganz gut, tolle Leistung !!!

Um die Brückeneinrichtung sehen zu können, würde ich auch die Peildeckaufbauten abnehmbar herstellen, denn durch die kleinen Fenster und die vordere Peildecküberdachung sieht man ansonsten von der interessanten Ausrüstung der Brücke leider nichts.

Eine Frage zu den Brückeneinrichtungen: Habt ihr da den "normalen" 160-g-Karton verwendet ??? Wenn nicht schlage ich vor - falls hinterher produktionstechnisch machbar - einen etwas dünneren Karton - 120-g - zu verwenden. Die Stabilität ist ausreichend und die Kanten wirken nicht so breit.

Wünsche weiterhin viel Freude beim Bau.


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 13. März 2011, 09:04

@Jo: Meine Brücke besteht tatsächlich noch aus 160g-Karton. Aber da die Einrichtung ja sowieso als Download angeboten werden wird, steht dem Ausdruck auf dünnerem Karton/Papier nichts im Wege.
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 13. März 2011, 20:49

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Hallo Jo,

das wird noch ein abnehmbares Peildeck werden um auch später freie Sicht auf die Brücke zu haben.
Kommende Woche geht es mit den nächsten zwei Bögen weiter, auf die Kräne bin ich jetzt schon sehr gespannt..... =).

bis bald mit neuen Bildern

Michael

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 20. März 2011, 01:09

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Hallo,

nach einer kleinen Baupause geht es weiter mit dem Rettungsboot. Ich hab es zuerst gebaut weil ich auf dessen Konstruktion ein wenig neugierig war. Auch wenn es nicht so ganz sauber geworden ist sei an dieser Stelle geschrieben, das Freifallboot ist sehr gut zu realisieren. Ich werd es ein zweites mal mit Fenster aus Antistatikfolie basteln.

Weiter geht es bald mit den ersten roten Teilen

Michael
»Michael112« hat folgende Bilder angehängt:
  • kbm059.jpg
  • kbm060.jpg

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 27. März 2011, 01:25

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi,

da mir ein paar Dinge am Modell keine Ruhe gelassen haben ging ich abermals auf
"Bilderjagd" im www und bin fündig geworden.
Auslöser war unter anderem z.Bsp. die Blechverkleidung oben am Schornstein, ich dachte mir immer die muß doch irgendwie noch verstärkt sein, das Teil weht doch der nächste Orkan vom Schiff. Und es ist so. Ein Modellbauer hat sein Werk ausführlich abgelichtet und ins Netz gestellt.
So entstand auch in spontaner "Eigenverantwortung" :D der kleine Steuerstand am ersten Kran. Es mag ja sein das die Kräne über Funk bedient werden, aber das muß auch ohne funktionieren. Die Recherche in Modell und Vorbild zeigt das gleiche Ergebnis,
nur meine Dimensionierung stimmt noch nicht ganz..... ;)

bis bald.....

Michael
»Michael112« hat folgende Bilder angehängt:
  • kbm061.jpg
  • kbm062.jpg

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 27. März 2011, 08:35

Moin Michael,

ich bin mir immer noch nicht sicher, dass es sich bei dem "Kasten" an der Seite des Krans wirklich um einen Steuerstand handelt.
Ich habe Fotos vom Original, auf denen ich dort keine Bedienelemente erkennen kann, außerdem existriert keine Leiter um dort hinauf zu gelangen. Ok, letztere konnte man evtl. "bei Bedarf" einhängen...?
Hast Du Fotos vom Original, die eindeutig zeigen, dass es sich um einen Leitstand handelt? Denn bei dem besagten Modell, welches Du im Netz gefunden hast, könnte diese Darstellung ja auch "künstlerische Freiheit" sein...

Ansonsten: Je mehr Fotos ich vom Modell sehe, umso stärker wird das "Haben wollen-Gefühl" :)

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

55

Sonntag, 27. März 2011, 14:28

Moin,

also irgendwie "klebt" da ein Kasten am Kran und Leitungen. Zumindestens im Juni 2006 im NOK

Gruß
Oldcard
»oldcard« hat folgendes Bild angehängt:
  • MariaSMerian_01web.jpg

Konpass

Erleuchteter

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 27. März 2011, 16:52

Hallo Michael und Lars !

Ich habe ja den Vorteil, auch vor der Haustür recherchieren zu können. Im Fischereihafen habe ich einen Hydraulikkran sehr ähnlicher Bauart gefunden. Das Gestell rechts neben der Kransäule ist definitiv ein Steuerstand. Allerdings ist hier auch eine Leiter zu sehen, die wir bei dem MSM-Kran Stb achtern noch nicht gefunden haben.

Gruß
Henning
»Konpass« hat folgende Bilder angehängt:
  • merian 049.jpg
  • merian 051.jpg

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 3. April 2011, 22:45

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi,

nun geht`s hier weiter auf der Werft. Auch wenn die ersten Teile des Heckkrans an Deck liegen bau ich zuerst den David für das Freifallboot, sonst verbaue ich mir den Zugang zu diesem. An den beiden Lagern fehlen noch ein paar kleine Scheiben, folgen bald wenn sich mein Locheisen nachschleifen läst, mit den Scheren geht das gut......

Die Montage der Pulserbahn ist überhaupt kein Problem. Und zum ausschneiden des gedoppelten Kartons habe ich diesen mit Tesa auf die Schneidematte geklebt, folglich ist die "Schneiderei" auch leicht getan.

bis bald

Michael
»Michael112« hat folgendes Bild angehängt:
  • kbm063.jpg

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 10. April 2011, 01:30

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi,

es hat sich kurzfristig eine Renovierung diverser Türstöcke ergeben, alles hermetisch dicht einpacken und werkeln wie wild......
Eigentlich wollte ich heut auch die Kleinteile für den David anbringen, aber mit der Ziehklinge alte Farbe abziehen ist der Feinmotorik nicht förderlich. Immerhin hat das Freifallboot nun Fenster und der zweite Rahmen für den David liegt fast fertig schon an Deck.

Ich hatte stes die Befürchtung das "aufgeständerte" Rettungsboot sähe optisch etwas plump aus, aber das fügt sich seinen Proportionen gut in das Modell ein, zumal drumherum noch einiges hinzu kommen wird.

bis bald

Michael
»Michael112« hat folgende Bilder angehängt:
  • kbm064.jpg
  • kbm065.jpg
  • kbm066.jpg

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 158

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 10. April 2011, 06:32

RE: Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi Michael,

sieht doch gut aus !!!

Ich bewundere immer die Menschen, die sich mit solch einem Rettungsboot aus einer enormen Höhe herunterfallen
lassen müssen, ich glaube, dass wäre nichts für mich (mein armer Magen :().


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 12. April 2011, 01:17

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi Jo,

danke erst mal, es macht sich langsam. Das Ende der Ablaufbahn ist umgerechnet ca. 6,25 Meter über Wasser, wobei das Boot schon 8,75 m lang ist. Aber ich kenne auch die Bilder von Bohrinseln, da hängen die Freifallboote schon arg weit oben....

Die Konstruktion ist gut zu bauen, die "Auflage" links am oberen Rahmen hab erst mal nur ganz leicht angeklebt, da hab ich noch Fragen dazu.

Für sensible Gemüter, welche den Inflationscent ( @ Wilfried: ;) ) nicht ertragen können hab ich extra `nen ollen Pfennig aus der Versenkung gekramt. Das waren noch Zeiten....
...ich hab das gute Stück ein wenig abgestaubt.

Auf Modell- und Vorbildfotos steht zwischen den beiden weisen Säulen auf welchen die gesamte Konstruktion des Rettungsbootes ruht eine vermutlich antriebslose Speicherwinde. Wenn ich das nun so betrachte, wozu an dieser Stelle ???

bis bald mit Pfennig und Heckkran

Michael
»Michael112« hat folgende Bilder angehängt:
  • kbm067.jpg
  • kbm068.jpg

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

61

Samstag, 16. April 2011, 22:45

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi,

die Meldung des Tages. " Leute, unser Boss hat nun eine kleine Tochter, denn aller guten Dinge sind drei." =)

Die Kranteile sind alle neu gebaut, der erste Versuch war nicht so gelungen. Da sich mein 130gr-Papier nur unwillig rollen will habe ich den Querträger aus rotem 80gr-Papier gefertigt, ging deutlich besser.
Nun fehlen noch die beiden Hydraulikzylinder, dann kann der Heckkran aufs Schiff,
die roll ich dann noch.
Die Poller sind auch fertig.

"....unser Chef ist ja optimistisch, na ja, im Moment ist die kleine Dame im Reich der Träume."

bis bald

Michael
»Michael112« hat folgendes Bild angehängt:
  • kbm069.jpg

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

62

Sonntag, 24. April 2011, 00:10

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi,

inzwischen sind der Heckkran und drei Winden an Deck, begleitet von einem Bild des Vorbildes.

Alle hier folgenden Vorbildfotos sind von Lars Scharff gemacht worden. Er hat mir erlaubt diese hier zu verwenden wofür ich ihm sehr dankbar bin.
Zu den Bildern noch ein wichtiger Hinweis, die Bilder von Lars sind relativ aktuell, wie auf so manchem Schiff wurde/wird auch an der Merian geändert und umgebaut.
Folglich werden sicher Details und Umbauten erkennbar sein die nicht im Modell auftauchen werden. Sonst müßte man ja nicht die tolle Konstruktion für das Freifallboot bauen ;)........

Eine kleine Fingerspitzenübung ist sicherlich auch die Montage des Heckkrans auf dem Arbeitsdeck, aber es geht.
Was mir gelegentlich auffällt ist das ich sauber bauen will aber hier und da doch kleine Schnitzer auftauchen, ist das der "Vorführeffekt" weils ein Kontrollbau ist oder werd ich jetzt zu penibel mit mir......

Ich bau noch die zwei fehlenden Winden und die zweite Pulserbahn, dann müßte ich soweit fertig sein für die nächsten Bögen von Henning.

@Jo: Die Merian in 1:500 wird es wohl geben ?

Ich wünsch nun FROHE OSTERN und nach Bremerhaven komme ich auch !

Michael
»Michael112« hat folgende Bilder angehängt:
  • kbm070.jpg
  • kbm071.jpg
  • kbm072.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael112« (24. April 2011, 00:11)


  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

63

Sonntag, 24. April 2011, 03:13

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Good Morning,

wo ein Problem da eine Lösung:

"Sag mal, unser Boss ist ja schon ein Dickschädel"

"Na ja, wie man es nimmt, es ist ihm halt hin und wieder nicht genau genug, besonders bei den drei grauen Winden. Die rote Winde, müßte eine Spilltrommel sein, entstand ausschließlich mit eben selbst gemachtem Werkzeug. Die alten Locheisen liegen schon in der Schrottkiste, weg mit dem Gelumpe......"

"Bei der grauen Winde sieht man auch den Verzug sehr deutlich durch das schneiden per Skalpell, kann beim ausstechen nicht passieren."

...have a nice day ! :]

Michael
»Michael112« hat folgende Bilder angehängt:
  • kbm073.jpg
  • kbm075.jpg
  • kbm076.jpg
  • kbm077.jpg

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 158

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 24. April 2011, 07:26

RE: Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi Michael,

Zitat

Original von Michael:

"Bei der grauen Winde sieht man auch den Verzug sehr deutlich durch das schneiden per Skalpell, kann beim ausstechen nicht passieren."


Mhm, habe ich leider nicht erkannt ;(

Kannst Du bitte anhand eines / mehrerer Schnitte den Unterschied zeigen ?

Zitat

Original von Michael:

@Jo: Die Merian in 1:500 wird es wohl geben ?


Möglich ist ein Bau in 1:500 sicherlich, aber nicht so detailliert ;)

Michael: Letzter Beitrag um 03:30 Uhr ! Bist Du eine Eule (Schlaf-Wach-Rhythmus) ? Ich bin eine Lerche, kann gerne um 04:00 oder 05:00 Uhr aufstehen und mit AK voraus loslegen :D


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

65

Montag, 25. April 2011, 18:39

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi Jo,

bei den nächsten grauen Teilen kann ich das gerne zeigen. Das Problem ist das mein grauer Karton reichlich unwillig ist, sobald man mit etwas drüberzieht, sei es die "Rillnadel"
oder das scharfe Messer klappt es nicht wie ich es mag. Beim falten der Teile mußte ich das ganze immer geradebiegen.
Wobei dieser Karton sicher nicht für uns Kartonbauer gedacht ist.

Öhmmm, wegen der Eule, gelegentlich ja :D, meine nächste Urzeit wäre wieder so ab 7:00, welcher Vogel wäre das denn ? ;).

Allen Lärchen und Eulen weiter viel Vergnügen, Bilder in bälde von der Eule, dann wieder ohne geheule....

Michael

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 26. April 2011, 22:56

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi,

nun ist auf dem Niveau des Arbeitsdecks im Heckbereich alles gebaut.

Zuerst ein Bild mit festgeklebter Pulserbahn als Arbeitserleichterung beim zuschnitt, so entstanden auch die Scheuerleisten.

Da bleibt auch die Überlegung, in wecher Reihenfolge stellt man das alles am besten auf?
Ich würde sagen von Bb nach Stb, da ist zu anfang die Bb-Pulserbahn schon mal aus dem Weg und wenn das Freifallboot steht bleibt dennoch genügend Freiraum den Heckkran zu stellen.

An der "Ablaufbahn" des Rettungsbootes fehlt noch ein kleines grünes Deck welches ich dann festklebe wenn das Boot nicht weg muß, dahinter folgt in Kürze ein weiterer Kran um
diesen Bereich zu vervollständigen.
Der Kran ist schon am werden, dann gibt es Bilder mit Sonnenlicht.

bis bald

Michael
»Michael112« hat folgende Bilder angehängt:
  • kbm078.jpg
  • kbm079.jpg
  • kbm080.jpg

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 28. April 2011, 13:44

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi,

wieder ist ein Stück fertig geworden. Sagt mal geht das euch auch so ? Zuerst sieht es recht ordentlich aus und wenn`s dann so richtig auf der Werft brummt, bricht es aus, das kleine Chaos, dabei dreht es sich "nur" um einen der drei baugleichen Arbeitskräne der Merian.
Eigentlich ist es ja ausreichend bekannt das die Mittagssonne zum Bilder machen reichlich schlecht ist, also das nächste mal morgens....
Mit diesen Bildern ist das Heck nun fertig gebaut, wobei es noch eine konstruktive Diskussion mit Henning geben wird.

....eigentlich wollt ich zumindest den großen Schiebebalken bis BHV bauen aber die kleinste Eule hier im Haus checkt gerade unsere nächtliche Fitness..... :D

also bis morgen an der Küste

Michael
»Michael112« hat folgende Bilder angehängt:
  • kbm081.jpg
  • kbm082.jpg
  • kbm084.jpg
  • kbm086.jpg
  • kbm087.jpg
  • P1010070.jpg

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

68

Mittwoch, 11. Mai 2011, 01:21

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi,

es geht weiter, seit gestern wird wieder gebaut. Ein kleiner Vergleich erinnert einen gelegentlich an unsere Größenordnung :), dennoch - ist alles gut zu bauen.
Die beiden Jungs am Ausleger beraten wohl über das weitere Vorgehen. Die Laufbleche
vermute ich mal in der zukünftigen Platine und werden deshalb auch erst dann angebracht.
Als nächstes werden die beiden Auslegerteile bestückt.

bis bald

Michael
»Michael112« hat folgende Bilder angehängt:
  • kbm089.jpg
  • kbm090.jpg

  • »Kartonkapitän« ist männlich

Beiträge: 752

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Freiherr

  • Nachricht senden

69

Mittwoch, 11. Mai 2011, 09:57

RE: Kontrollbau

Moin, moin, Michael!

Das ist wirklich ein sehr überzeugender Kontrollbaubericht - da freut man sich um so mehr aufs fertige Modell!!

Zu den beiden Bildern 089 und 090 noch etwas Senf von mir:

Wer den Pfennig nicht ehrt,
ist des Kranes nicht wert! ;)

Sehe ich recht, so dürfte der Einbau des Niederganges unter dem "Glaspavillon mit Treppengiebeln" jetzt wohl reichlich diffizil sein... :(

- also sollte man in der Bauanleitung darauf achten, daß dies berücksichtigt wird.

Kleben Sie wohl!
Kartonkapitän
Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

70

Mittwoch, 11. Mai 2011, 21:52

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi Käpt`n,

danke erst mal an dieser Stelle - ich bin jetzt mal ganz unbescheiden, das Schiff entwickelt sich hier auf der Werft zu einem "mußt du haben Modell".
Auch wenn es reichlich Kleinteile geben wird, es wird nie eintönig, es kommt ja stets z.Bsp. ein größeres Auslegerteil oder eine Kransäule dazu.

Der Niedergang unterm Glashaus - also die Abstützung für den Ausleger - wird im Bogen früh genug eingebaut werden, ganz ohne Verrenkungen. Das Pinzettenyoga für selbigen bleibt dann mir vorbehalten :D

....von wegen Treppengiebel, muß mal den Dachdecker fragen.....

bis bald

Michael

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

71

Freitag, 13. Mai 2011, 01:48

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi,

der Schiebebalken ist bis auf die beiden Hydraulikzylinder fertig. Ich konnt es nicht lassen und hab die Durchbrüche am kleinen Ausleger ausgestochen, was schon mal einen Vorgeschmack auf das spätere Ätzteil an dieser Stelle gibt.
Die Laufgitter wurden vorübergehend mit möglichst wenig Kleber "angeheftet".

Da die Jungs von der Werft schon weg sind gibt es den kleinen Spaß mit dem Dachdecker dann am WOE....., dann soll auch der letzte Kran fertig werden um anschließend mit dem Arbeitsboot weiter zu bauen.

bis bald

Michael
»Michael112« hat folgendes Bild angehängt:
  • kbm091.jpg

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

72

Donnerstag, 19. Mai 2011, 23:41

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi,

da es im Bereich des Hangartores nicht so recht passen wollte hat sich Henning durch seine Bildersammlung gearbeitet und festgestellt das ursprüngliche Tor war zu hoch.
Also wurde dieses niedriger gezeichnet was dem Vorbild deutlich näher kommt.

Ich habe beschlossen dieses Stück Aufbauwand zu verwenden. Auf dem Bild steht rechts nun das neue Hangartor, links die Variante von Lars. Den großen Schiebebalken habe ich noch nicht fest eingebaut, ebenso nicht den letzten Kran neben dem Schornstein.
So bleibt reichlich Platz für die Hände......
.....fertig sind auch insgesmat 14 Container für das mobile Equipment, alles zusammen
mit Bild wenn an Stb alles fertig ist.

bis bald

Michael
»Michael112« hat folgendes Bild angehängt:
  • kbm093.jpg

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

73

Freitag, 20. Mai 2011, 08:30

Moin,

@Andreas: Bei den "Mercedes-Sternen" handelt es sich nicht um Handräder, sondern um die herunter geklappten Blenden für die Bulleyes.
Da ist nix mit drehen :)

@Michael: Wäre super wenn ich die Maße des neuen Hangarschotts hätte, dann kann ich meine Inneneinrichtung anpassen. Danke schonmal ;)

Grüße

Lars
»Lars W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Blende_Schott.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lars W.« (20. Mai 2011, 08:31)


74

Freitag, 20. Mai 2011, 10:44

Zitat

Original von jabietz

Zitat

Original von Lars W.
Bei den "Mercedes-Sternen" handelt es sich nicht um Handräder, sondern um die herunter geklappten Blenden für die Bulleyes. Da ist nix mit drehen :)

Da wäre ich ja nie drauf gekommen. Hoffentlich kommen die zusätzlich auf den Bogen, so dass man sie auch als Wasserschlagblenden aufkleben kann.

...und sie sollten, wenn man sich das Bild anschaut, etwas tiefer liegen.
Beste Grüße
Fiete

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

75

Freitag, 20. Mai 2011, 23:46

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi Andreas,

die Klappen werden vollzählig im Bogen dabei sein. Ich mußte Henning vor einiger Zeit auch erst mal fragen wozu denn die "M-Sterne" gut wären...... ;)

@Lars W. : Die Maße folgen so wie um das Hangartor alles gebaut ist.

bis bald

Michael

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 29. Mai 2011, 01:42

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi,

es hat ja jeder so seine kleinen "Patente" wenn er sich praktikable Lösungen überlegt.
Viele von diesen Ideen verlassen nie die geistige Blackbox......
....vermutlich ist meine Lösung der Verglasung des Windenfahrstandes auch nix neues,
aber eine Folie die sich eigentlich wie Karton verhält ist schon genial :D......

"Klack-klack" und zu ist die Box ;).

Heute gibt es noch eine Übersicht mit den Containern, es können 10" oder 20" Kisten an Bord gestellt werden, auf dem Peildeck hab ich symbolisch eine eigene 10"-Box gestellt,
da dies auch so im Belegungsplan vorgesehen ist.
Mit den bordeigenen Hebemitteln können die Container nur bedingt in Abhängigkeit des Gewichtes bewegt werden, die drei baugleichen Kräne heben je 5 to, ein 20"-Container darf bis zu 30to wiegen.


Jetzt geht es noch an die fehlenden Hilskräne und das Boot.....

bis bald

Michael
»Michael112« hat folgende Bilder angehängt:
  • kbm096.jpg
  • kbm097.jpg
  • kbm098.jpg

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

77

Sonntag, 29. Mai 2011, 08:57

Ahoi Michael,

mann, das Ding sieht jetzt schon so klasse aus!
Ich bin begeistert...

Schöne Grüße!
Bernhard

  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 29. Mai 2011, 22:33

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi,

mir ist es wieder eingefallen, auf solch einer Folie malen meine Jungs mit "Windowcolors",
gibt es im Bastelladen auch ohne Farbe........

@Bernhard: Die Dame macht sich mit der Zeit, wird aber noch besser :)

bis bald wenn alle Kräne fertig sind

Michael

maxim

Schüler

  • »maxim« ist männlich

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2007

  • Nachricht senden

79

Mittwoch, 1. Juni 2011, 19:41

RE: Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Zitat

Original von Michael112
Mit den bordeigenen Hebemitteln können die Container nur bedingt in Abhängigkeit des Gewichtes bewegt werden, die drei baugleichen Kräne heben je 5 to, ein 20"-Container darf bis zu 30to wiegen.


Hi Michael,
der Kran zwischen Schornstein und Brücke schien mir etwas massiver zu sein, leistet der nicht mehr? /edit: auf dem Kran steht SWL 12,5 t -18,73 m. Also 12,5 t, wenn der Ausleger 18,73 m ausgefahren ist?

Wobei das Schiff in dem Bereich auch inzwischen etwas umgebaut wurde oder? Die Brücke wurden nach achtern erweitert? Genauso wie achtern das Rettungsboot entfernt wurde - das behinderte wohl den Kran dort.

Der Bogen zeigt dann den Zustand bei Indienststellung?

Bis denn
Lars

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maxim« (1. Juni 2011, 19:45)


  • »Michael112« ist männlich
  • »Michael112« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

80

Samstag, 4. Juni 2011, 21:50

Kontrollbau Maria S Merian, Passat-Verlag

Ahoi zusammen,

nach den Zeilen von Lars ( maxim ) hab ich ein wenig zur Wiederholung gelesen und möchte nun zu den Kränen das wichtigste hier schreiben. Damit auch jeder später auch sagen kann "was" er da baut.......

Auf meinem Bild habe ich den drei baugleichen 5to-Kräne entsprechend dem Handbuch die Nummern 1 bis 3 gegeben. Zu erwähnen bleibt noch das Kran 2 und 3 im Streamerbetrieb 90° zur Längsachse der Merian abgespannt werden und so noch 4 to tragen können.

Nun geht es mit meiner eigenen Kennzeichnung weiter.

A: A-Rahmen, Heckgalgen, da gibt es wohl mehrere mögliche Begriffe. Dieser trägt 20 to beim Schwenken und dient dem Bewegen der meisten Forschungsgeräte. Zum pendelfreien Ausbringen dieser teils sehr teuren Technik trägt der A-Rahmen ein
"scissor frame" , auch das wird es zu bauen geben :).......

B: Der große Schiebebalken trägt als Schiebebalken 20 to und als Kran 12,5 to. Als Kran kann der Balken um ca. 25° gehoben werden und um 50° zum Bug und 40° nach achtern gedreht werden. Durch den hydraulischen Auszug erreicht man eine lichte Höhe von 15 Metern über Deck.
Da hat Lars richtig eingehakt und den Balken "in Action" zu bauen werd` ich mit dem
zukünftigen Bogen ganz sicher machen.

C: Nun sind wir am Hangar angekommen. Dieser Schiebebalken trägt auch 20 to und dient unter anderem dem Ausbringen des Schwerelotes mit Absetzgerät.
Doch zu diesem weiteren highlight der Merian in Karton später mehr......

D: Es bleibt noch der Hangarkran mit seiner Antipendeleinheit und einer Tragkraft von 7 to. Diesen hat Lars W. ja schon in Wort und Karton vorgestellt.

Die noch fehlenden Hilskräne werd ich dann auch kurz vorstellen.

bis bald

Michael
»Michael112« hat folgendes Bild angehängt:
  • kbm099.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Michael112« (4. Juni 2011, 21:53)


Social Bookmarks