Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. März 2006, 22:45

Kontrollbau - GreMir F/A-18F, 1:33

Hallo Freunde,

in Bälde wird bei GreMir models das Modell einer F/A-18F Super Hornet erscheinen.

Mike Krol hat uns gebeten einen Kontrollbau zu machen - dieser Bitte kommen wir natürlich gerne nach.

Das Modell wird - wie bei GreMir gewohnt - als Download-Modell angeboten. Wie auch bei den aktuellen Schiffsmodellen ist eine skalierte Ausgabe über den DataViewer möglich.

Wer eine gedruckte Variante vorzieht wird übrigens bei Modelik fündig, wo das gleiche Modell erscheint.

Der Bogen umfaßt einen Generalplan und 8 Seiten Anleitungsskizzen, sowie 25 A4 Seiten mit Bauteilen.

Das angehängte Bild zeigt eine Auswahl der Spantteile.
»Michael Urban« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010052.jpg

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. März 2006, 22:45

...und hier noch ein paar Seiten Bauteile.

Die Anleitungsskizzen habe ich noch nicht fotografiert - das reiche ich noch nach.
»Michael Urban« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010053.jpg

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. März 2006, 22:46

Ich beginne den Bau mit dem Spantgerüst des hinteren Rumpfes.

Hier die Bauteile ausgeschnitten, vor dem Zusammenbau.
»Michael Urban« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010059.jpg

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

4

Freitag, 3. März 2006, 09:16

Und so sieht das Teil dann fertig aus.

Die schmalen Streifen, die an den Seiten rausgucken, gehören nicht dazu - die habe ich nur in die Schlitze gesteckt, um die dahinter liegenden Spanten während des Trocknens auszurichten.

Man erkennt an der Unterseite gut die Fahrwerksschächte und hinten die Löcher für die Aufhängung der vertikalen Stabilisatoren - diese werden anscheinend beweglich....

Weiter geht's mit dem vorderen Rumpfabschnitt. Als Pause vom Graukarton baue ich da erstmal die Cockpit-Ausstattung.

Viele Grüsse
Michael
»Michael Urban« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010060.jpg
  • P1010061.jpg

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 031

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

5

Freitag, 3. März 2006, 09:21

Moin Michael,
na, das wird ja ein geiler Flieger. Die Spanten alle von letzter Nacht? Dann kann ich die blutigen Finger nachvollziehen!
Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

6

Freitag, 3. März 2006, 09:26

Moin Jörg,

ich glaube, das Modell wird in der Tat Spitze. So ganz habe ich die Anleitungsskizze noch nicht nachvollziehen können, aber wenn alles das, was an Teilen da ist auch so funktioniert, wie es den Anschein hat, dann wird der Flieger so Nettigkeiten haben wie:

* bewegliche Steuerflächen
* klappbare Flügel-Enden
* aufklappbare Rumpfnase mit detailliertem Rader darin.
* volle externe Bewaffnung

Ich werde das Flugzeug auch "am Boden" darstellen - d.h. Cockpit offen und alle Klappen auf, die zu öffnen gehen.

@ Jan: Nee, an den Spanten schnitze ich schon zwei Nächte - aber der Kleber ist von gestern.

Viele Grüsse
Michael

SAP 306

unregistriert

7

Freitag, 3. März 2006, 10:01

Totaler Wahnsinn

Also erstmal (schluck)...

Herzlichen Glückwunch dass Sie eine F/A-18F von Gremir/Modelik zum Kontrollbau bekommen haben. Das ist der Hammer!! Das zum fairen Freundschaftspreis zu nullnullkommanix -ÄCHSZ- und jetzt als zugabe obendrein IN FARBE!!!!.
Ich freue mich schon auf den Baubericht, klebe sozusagen an jedem Wort.
Eine F/A-18F ist schon Wahnsinn.Die macht sich bestimmt SUPER in der Vitrine.
Also nochmal herzlichen Glückwunch zu dem Klassiker.
Persönlich baue ich keine F/A-18F, hab schon mein ganzes Zimmer voll mit den TomCats stehen, obwohl es eine echte Bereicherung für jeden Sammler sein soll.Doch ich werde der Versuchung wiederstehen NO VIRUS KARTONICUS. Der optische Anblick langt mir völlig (Wallpaper?).
Tja wollte eigentlich nur Sagen das ich heilfroh bin das auch mal eine F/A-18F in dem Forum gebaut wird. Wie schöön...

:usenglish:




S.Roßmann :usenglish: :usenglish: :usenglish:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »SAP 306« (3. März 2006, 10:04)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

8

Freitag, 3. März 2006, 12:57

Hallo Michael,

Hab ich richtig gelesen 25?? Seiten A4 an Bauteilen, is ja irre. Der Flieger wird ja ein nettes Kampfgewicht bekommen :]
Sind da auch detailgetreue Triebwerke dabei mit Turbinenschaufeln und so? Bei der Menge an Bauteilen? ?(

...und noch was: wie kommt man zu so einem Kontrollbau, ist das nur wenigen Auserwählten zugänglich oder für Jedermann?

Nixdestotrotz viel Spaß beim Bauen, und Herzliche Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

9

Freitag, 3. März 2006, 13:19

RE: Kontrollbau - GreMir F/A-18F, 1:33

Zitat

Original von Michael Urban
(...)

Das Modell wird - wie bei GreMir gewohnt - als Download-Modell angeboten. Wie auch bei den aktuellen Schiffsmodellen ist eine skalierte Ausgabe über den DataViewer möglich.

Wer eine gedruckte Variante vorzieht wird übrigens bei Modelik fündig, wo das gleiche Modell erscheint.

(...)


Hallo, Michael,

ich möchte mal vorausschicken, daß ich die Vertriebsmethode von Gremir mit dem Download sehr gut finde! Bezahlen mittels Paypal paßt mir als noch-nicht-Kreditkartenbesitzer auch sehr gut. Und da ich mich auf moderne Flieger (= Jets) spezialisiert habe, finde ich das Angebot, jetzt auch eine F/A-18F im Angebot zu haben sehr gut. Die Möglichkeit zur Skalierung gefällt mich ebenfalls sehr gut.

Meinst Du mit "das gleiche Modell" "das selbe Modell", gibt es also Unterschiede zwischen der Ausgabe von Modelik (außer print) und Gremir?

Kannst Du ungefähr die Teileanzahl beziffern? 600, 800, 1000 reicht vollauf ;-)

Viel Spaß mit diesem Brummer, dem es leider zu "verdanken" ist, daß die F-14 nur mehr von der IIAF (Imperial Iranian Air Force) und nicht mehr von den Amis geflogen wird!

Grüße, Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

10

Freitag, 3. März 2006, 13:51

Hallo Michael,

mich würde auch ein Vergleich zu der Modelik-F-18 interessieren, da ich die bestellen werde! Wenn Du einige Infos liefern könntest, ansonsten stelle ich die F-18 von Modelik dann vor, wenn ich sie habe...

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

11

Freitag, 3. März 2006, 15:23

Hallo Freunde,

also, Teile habe ich noch nicht gezählt - mal schauen, wenn es mal nichts im Fernsehen gibt ;)

Der Unterschied zur Modelik F/A-18 sollte sich eigentlich wirklich auf den Druck beschränken - ansonsten sind die Modelle identisch - und natürlich bis auf die Tatsache, dass der GreMir-DataViewer eine einfache skalierung des Modells ermöglicht.

Wie kommt man an einen Kontrollbau? Nun, wir sind einfach gefragt worden (siehe auch Jörg Schulzes Bau : GreMir Probe- und Kontrollbau HMS "Badsworth" 1:200).

Diesmal hatte es zufällig mal geklappt, dass wir im Team Lust auf so etwas hatten (ist ja nicht nur Spaß - wenn's dumm kommt, baut man das gleiche Modell dreimal, bis es stimmt). Aber es spricht nichts dagegen, dass nicht auch einmal ein "normales" Mitglied, das durch brauchbaren Modellbau aufgefallen is, so etwas auf's Auge gedrückt bekommt.

Viele Grüsse
Michael

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

12

Freitag, 3. März 2006, 23:44

Hallo Freunde,

als kleine Erholung von der Spantenschneiderei habe ich heute das vordere Cockpit fertiggestellt.

Für die Teilezähler: es hat ca. 43 Teile....

Viele Grüsse
Michael
»Michael Urban« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010062.jpg
  • P1010063.jpg
  • P1010064.jpg

  • »Daniel Schmidt« ist männlich

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

13

Samstag, 4. März 2006, 11:22

Hey,

das haste echt sehr sauber zusammengebaut!
Das verspricht mal wieder ein sehr interessanter und anspruchsvoller Baubericht zu werden.

Gruß
Daniel

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

14

Samstag, 4. März 2006, 12:56

So, für alle die es interessiert, habe ich einmal durchgezählt:

Auf den Bögen verteilen sich 1.009 Kartonteile. Zusätzlich werden 4 Folienteile und ein gutes Dutzend Drahtteile angefertigt.

Alle Zahlen ohne Gewähr.... ;)

Viele Grüsse
Michael

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

15

Samstag, 4. März 2006, 18:12

Hallo Freunde,

als nächstes habe ich das Spantengerüst des vorderen Rumpfteils zusammengebaut.

Das erste Bild zeigt die benötigten Teile.

Auf dem zweiten Bild sieht man, wie die Cockpitwannen befestigt werden. Die beiden separaten Teile werden dann von oben aufgesetzt. Hier zeigt sich, dass man am besten der Anleitung folgt und zuerst nur die Wannen einbaut. Sitz und Armaturenbrett sind jetzt etwas im Weg... bei der hinteren Wanne mache ich das besser.

Das dritte Bild zeigt den Vorderbau von unten. Die Schächte für das Bugfahrwerk sind gut erkennbar. Hier und da muß noch retuschiert werden.

Viele Grüsse
Michael
»Michael Urban« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010065.jpg
  • P1010066.jpg
  • P1010067.jpg

16

Sonntag, 5. März 2006, 01:19

Michael,

ein hochinteresasntes Ding! Und danke fürs Teile-Zählen - wollen die sich allmählich mit der Teileanzahl an Halinski ranpirschen? ;-)

Hast Du Hintergrundinfos, ob diese F/A-18F die Gleiche ist wie von Modelik? Oder ist es "Zufall", daß hier zwei Verlage zur gleichen Zeit das selbe Modell rausbringen?

Als Spantenmonster macht es wohl auch Fly Model Konkurrenz!
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 5. März 2006, 08:58

Moin Rutzes,

die Info über Modelik habe ich von GreMir selber. Eigentlich sind einige (alle?) Modelle von GreMir auch gedruckt von anderen Verlagen erhältlich. Das ist ein Unterschied - in Polen bleiben die Rechte für eine Konstruktion beim Konstrukteur und er kann sie mehreren Verlagen anbieten. Die F/A-18 F wurde von Rafal Ciesielski konstruiert.

Viele Grüsse
Michael

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 5. März 2006, 13:49

Hallo Freunde,

die Cockpits sind eingebaut und die abschließende Platte ist drauf - auch schon ein Beplankungs-Segment (zur Probe). Das große Segment davor mußte ich wieder abreissen, das war schief geworden....

Jetzt wird erstmal das hintere Cockpit detailliert und ein paar Kleinteile wie Glareshield etc. eingebaut.

Viele Grüsse
Michael
»Michael Urban« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010068.jpg

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 7. März 2006, 08:50

Langsam wird das hintere Cockpit komplettiert. Panel und Glareshield sind hier montiert.
»Michael Urban« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010069.jpg
  • P1010070.jpg

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 7. März 2006, 08:51

Die vordere Cockpitverglasung in den obigen Bildern ist noch lose aufgesetzt - die will ich evtl. noch einmal bauen, sitzt nicht so richtig.

Als kleine Fingerübung zwischendurch: Das HUD (Heads-up display). Leider macht meine Kamera bei der Größe nicht mehr mit...
»Michael Urban« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010071.jpg
  • P1010072.jpg

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 7. März 2006, 08:52

...und das Radargerät für die Nase...
»Michael Urban« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010073.jpg

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 7. März 2006, 08:54

...und auch ein weiteres Beplankungssegment hat seinen Weg an den Flieger gefunden - leider nicht ganz optimal, aber das Teil ist so groß und muß an so vielen Stellen passen - besser war es mir nicht möglich...

So, das war's von der letzten Nachtschicht... ;)

Viele Grüsse
Michael
»Michael Urban« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010074.jpg
  • P1010075.jpg

23

Dienstag, 7. März 2006, 09:56

Hallo Michael,

schön bisher. Das ganze Teil sieht recht stabil aus, mit den 6 kg Spanten :D

Da freu ich mich doch schon auf meine Modelik-Version!!! =)

Bitte berichte weiterhin so ausführlich und weise auf eventuelle Probleme hin...

Gruß,
Christoph

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Henni« (13. März 2006, 12:58)


waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 429

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 7. März 2006, 10:17

jezt weiss ich warum du der chefe vom forum bist!

das ganze sieht supersauber aus. fehlerlos!

=D> =D> =D> =D> =D>
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht! Willst du uns bescheißen, oder was?

Robert Kofler

unregistriert

25

Dienstag, 7. März 2006, 13:09

hallo michael1

ich schliesse mich einfach mal waltair an, möchte aber noch behaupten, der titel kleinteilefetischist wäre bei dir wohl masslos untertrieben! wqenn ich mir dein hud so ansehe, da fällt mir einfach nix zu ein!

bin sehr gespannt auf deine weiteren berichte.

viele grüsse aus köln, robert

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 8. März 2006, 00:47

Hallo Freunde,

der "Beifahrer" kann nun endlich auch Platz nehmen. Hier ein paar Impressionen vom Arbeitsplatz.
»Michael Urban« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010076.jpg
  • P1010077.jpg
  • P1010078.jpg

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 8. März 2006, 00:51

Die Restarbeiten im Frontbereich müssen warten, bis noch ein paar Dinge vom Konstrukteur erläutert wurden. Daher habe ich mich ein Stück nach hinten vorgearbeitet -- passt alles verdächtig gut, wenn da mal nicht noch der große Hammer kommt.

Aber was ist das? Von unten sieht die Sache merkwürdig aus - stimmt, die Fahrwerks-Schächte haben kein Innenleben.... da fehlte wohl doch noch ein Teil in der Anleitung ;)

Aber das Versäumte wird jetzt nachgeholt und der Innenausbau läuft...

Viele Grüsse
Michael
»Michael Urban« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010079.jpg
  • P1010080.jpg

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 429

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 8. März 2006, 08:09

tolle arbeit.

jetz schnall ich erst, das es eine F-18 F ist. die hat ja die eckigen lufteinläufe!!!!! is ja noch besser!!!!

da überleg ich aber schon, ob ich mir die zulegen werde.
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht! Willst du uns bescheißen, oder was?

Nighty

Fortgeschrittener

  • »Nighty« ist männlich

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 27. August 2005

Beruf: Netzwerkadmin

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 8. März 2006, 09:39

Hallo Michael,

wow, das sieht ja bisher excellent aus =D> =D> =D>

Habe den Bausatz (von Modelik) am Sonntag bei der Sammelbestellung mitgeordert. Hoffe es gibt dann bald ein Haube dazu ;)

Wünsche dir weiterhin viel Erfolg.

Gruß
Jörg

30

Mittwoch, 8. März 2006, 12:26

Zitat

Original von waltair
tolle arbeit.

jetz schnall ich erst, das es eine F-18 F ist. die hat ja die eckigen lufteinläufe!!!!! is ja noch besser!!!!

da überleg ich aber schon, ob ich mir die zulegen werde.


Hallo, Walter,

mich hat's auch erst überrascht und dann gefreut, daß es die F geworden ist.

Und zwar aus 2 Gründen:

1) Eines der aktuellsten Flugzeuge, die es gibt (und leider zum Abschied der F-14 aus dem US-Dienst geführt hat ;-(
2) Einer der wenigen Zweisitzer, die es gibt. Ich kenn sonst nur noch die TF-104G von GPM; die F-15E von Fly zähle ich nicht dazu, da diese ja kein Trainer ist.

Mir ist klar, daß die F/A-18F nicht nur Trainer ist (siehe Vorschläge zur F/A-18G "Growler" als EA-6 Prowler-Nachfolger), ich bin einfach froh, daß die WK I/II-"Seuche" durch dieses Modell (und in Kürze die Su-20 von Hobby Model) ansatzweise unterbrochen ist!

Grüße, Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

31

Freitag, 10. März 2006, 20:38

Hallo Freunde,

hier jetzt die erste Triebwerks-Aussenverkleidung komplett.

Bitte achtet auf die roten Pfeile - zwischen den letzten Rumpfsegmenten wird noch ein schmaler Streifen geklebt. Den bekommt man nicht genau plaziert, wenn man sich nicht ein paar Miniatur-Klebelaschen einbaut, so wie hier gezeigt.

Die kleine Röhre in einem Bild ist übrigens das Innenleben des Triebwerkes - mir ist bloß nicht klar, was das bewirken soll - passen tut es jedenfalls komplett gar nicht. Anfrage an den Konstrukteur ist schon unterwegs.

Viele Grüsse
Michael
»Michael Urban« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010084.jpg
  • P1010085.jpg

  • »Niklaus Knöll« ist männlich

Beiträge: 1 695

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

32

Montag, 13. März 2006, 14:05

RE: Kontrollbau - GreMir F/A-18F, 1:33

Hallo Michael
Ich habe mit grosser Freude das tolle Modell der Super Hornet gesehen.
Ich wollte fragen wie denn die Qualität eines Downloads im vergleich zu
einem gedruckten Bogen aussieht, muss man da Qualitative Abstriche
machen?
Grüsse Niklaus Knöll
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

33

Montag, 13. März 2006, 15:16

Moin Niklaus,

das hängt ganz von Deinem Drucker ab ;)

Normalerweise sollte ein professionell angebotenes Download-Modell aber qualitativ gleichwertig sein.

Ein Bonus ist natürlich immer die Möglichkeit des Ersatzteil-Ausdrucks.

Viele Grüsse
Michael

  • »Niklaus Knöll« ist männlich

Beiträge: 1 695

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

34

Samstag, 18. März 2006, 16:32

Danke für die Info.
Kannst Du mir eventuell schon sagen für wann die veröffentlichung
des Downloads geplant ist?
Ich kann mich vor Begeisterung kaum noch zurückhalten.
Grüsse Niklaus
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

35

Montag, 20. März 2006, 23:05

@Niklaus: Nein, den Veröffentlichungstermin kenne ich nicht.

Während ich auf ein paar Änderungen an den Teilen wartete, habe ich einige Anbauteile gebaut.

Hier einmal die Lufteinläße - da muß man sehr sorgfältig runden und knicken, die Formgebung ist nicht so ganz ohne... Meine Variante muß noch ein wenig in Form massiert werden....
»Michael Urban« hat folgende Bilder angehängt:
  • le1.jpg
  • le2.jpg

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

36

Montag, 20. März 2006, 23:09

Weiter geht es mit den Höhenleitwerken.

Diese werden mit einem Stift im Rumpf drehbar verankert. Ich habe einen Plastikrundstab genommen. Besser wäre ein Holzspießchen gewesen, damit in der Lagerung mehr Reibung herrscht und die Leitwerke nicht so leicht beweglich sind - die hintere Hälfte ist nämlich schwerer und wenn das Lager zu leicht dreht, hängen die Teile runter. Ich werde das mit einem Tropfen Fixogum beheben.
»Michael Urban« hat folgende Bilder angehängt:
  • hw1.jpg
  • hw2.jpg
  • hw3.jpg
  • hw4.jpg

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

37

Montag, 20. März 2006, 23:15

Zum guten(?) Schluß für heute folgen die Seitenleitwerke.

Diese werden - wie die Höhenleitwerke auf einem Spantenkern aufgezogen.
Die Steuerflächen werden über Drahthaken beweglich an den Dämpfungsflächen befestigt.

Mittels der unten überstehenden Streben werden die kompletten Leitwerke dann in den Rumpf eingesetzt - die Streben greifen dann in Führungen im Spantengerüst und sitzen damit ausgerichtet und symmetrich.

Aber nur, wenn man die Führungsplatten im Spantengerüst richtig einbaut - erst die kleine, dann die große Platte - hier unbedingt die Bauzeichnung genau studieren. Ich habe es natürlich falsch gemacht (rote Pfeile) und so muß ich jetzt die Streben "abkneifen" und die Leitwerke - mittels Schablone ausgerichtet - stumpf aufkleben. Bilder folgen nach hoffentlich erfolgreicher Operation.

Soviel erstmal,
viele Grüsse
Michael
»Michael Urban« hat folgende Bilder angehängt:
  • sl1.jpg
  • sl2.jpg
  • sl3.jpg
  • sl4.jpg

38

Dienstag, 21. März 2006, 00:03

Moin moin, Michael,

das Ding entwickelt sich ja schon prächtig!

Was ist mit der zweiten Düse los? Gibt es bei dem Teil ein Problem oder wartest Du auf die Antwort wegen der inneren Röhre?

Grüße, Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 21. März 2006, 00:10

Moin Rutz,

ich warte in der Tat auf eine korrigierte innere Röhre - der Einbau dieses Teils ist leichter, wenn der Aussenkegel noch nicht angebaut ist.

Viele Grüsse
Michael

40

Dienstag, 21. März 2006, 00:19

Hallo Michael,

ich nehme an, dass die Düse dann auch bei der gedrucken Modelik-version nicht passt. Wenn Du die neue Version von GreMir hast, würde ich mich über eine Downloadmöglichkeit des "Ersatzteils" freuen...

Gruß,
Christoph

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Henni« (21. März 2006, 00:19)


Social Bookmarks