Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Marco Scheloske« ist männlich
  • »Marco Scheloske« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 581

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2007

Beruf: Mediengestalter / Reprograf

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. März 2009, 12:41

Kontakt zum Aue-Verlag?

Hallo zusammen,

mal eine kurze Frage: Hat hier hemand eine Kontaktadresse des Aue-Verlages? Gerne auch E-Mail.

Worum es geht: Im Auftrag des VPM-Verlages kümmere ich mich um eine EVENTUELLE überarbeitete Wiederauflage der alten Perry Rhodan Kartonmodelle aus den 60igern.

Die Copyrightfrage muss geklärt werden, bei VPM liegen dazu keine Unterlage mehr vor. Da damals der Schreiber-Verlag die Modelle gedruckt hat möchte man sich nun absichern, dass mit einer Wiederauflage dort kein Copyright verletzt wird.

ich habe mich schon über das Internet-Kontaktformular des Aue-Verlages mit dieser Fragestellung dorthin gewandt, aber keine Antwort erhalten (ist ca. 2 Wochen her). Daher hoffe ich nun, hier vielleicht eine andere als die allgemeine E-Mail-Adresse zu erhalten.

Danke für eure Hilfe im voraus!
Gruß aus MG und "In glue we trust"
Marco ("The Baseman")

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marco Scheloske« (4. März 2009, 12:41)


  • »ramatoto« ist männlich

Beiträge: 765

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. März 2009, 13:13

Beim Aue-Verlag kam ich telefonisch bisher immer weiter, als mit mails...

Zumindest bei Bestellungen. Kann auch sein, da lt. der Homepage momentan technische Probleme vorliegen, das die Mails nicht ankamen. Nur eine Vermutung.....

Und das schriftliche kann man immer noch nachreichen, wurde ja jahrzentelang so praktiziert, in der vor-internet-Ära....

Bei meinen telefonischen Kontakten hatte ich auch oft den Eindruck, das dort ein Brief oder Anruf willkommener war, als eine mail.

Und Kontaktadresse: geh mal auf http://www.schreiber-bogen.de/ , und dann auf Impresum...da steht alles, Adresse, Telefonnummer.....
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ramatoto« (4. März 2009, 13:15)


woody

Meister

  • »woody« ist männlich

Beiträge: 2 573

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 4. März 2009, 20:38

Hallo Marco,

vielleicht hilft Dir das weiter: Ich hatte vom 11.08.2003 bis 29.08.2003 Kontakt mit einer Frau Kirsten Rautenberg (aue-verlag@web.de), wobei die Kommunikation sehr schleppend verlief. Als erste Reaktion auf meine E-Mail vom 11.08.2003 kam erst nach zweimaliger Anfrage eine eher nichtssagende Antwort am 26.08.2003 an. Die gesamte Kommunikation ist dann am 29.08.2003 erst einmal eingeschlafen, um dann im Zuge mit der Sache mit der XP-6 Seamaster und dem Engagement von Dennis Brooks (Mike Hungerfords E-Mail-Gruppe) am 16.08.2004 noch einmal kurz aufzuleben. Aber das war es dann auch schon.

Mein persönliches Fazit: Solltest Du versuchen, in der Sache Perry Rhodan mit dem Aue-Verlag in Kontakt zu treten, dann nimm die klassische Brief-Form. Moderne Allerwelts-Kommunikationsmittel wie E-Mail sind definitiv KEINE Stärke des AUE-Verlags; eine den Fragen entsprechende Antwort schon dreimal nicht! ;( :( :evil:

Schau vor allem, daß Du Dir den oder die Chefs direkt angelst! Die untergeordneten Stellen lassen Dich auflaufen.

Sorry für die deprimierende Antwort!
Servus, Woody

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »woody« (4. März 2009, 20:39)


  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 370

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. März 2009, 14:36

Hallo Marco,

ich kann Woody nur zustimmen.

Du hast eine derart qualifizierte Frage, die man nicht einfach per Email ohne Signatur abhandeln kann. Eine derartige Auskunft verlangt, allein schon aus Gründen der Höflichkeit und Seriosität, die Briefform!

Auf eine Email-Anfrage dieser Art würde ich keine Auskunft geben, höchstens auf die Briefform verweisen.

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

peterb

Schüler

  • »peterb« ist männlich

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2008

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

5

Freitag, 6. März 2009, 14:55

hallo marco!

in deinem fall würde ich in der fragestellung gleich mal ein datum vorgeben, bis wann eine rückmeldung von aue abgegeben werden soll. verstreicht die zeit, und es kommt nichts, kann man mochmals diese anfrage stellen, wieder mit spätest möglichen antworttermin, und ab dann gehe davon aus, das sie zugestimmt haben. sollte auch so drinnen stene, das wenn keine antwort kommt, dies als zustimmung verstanden wird.
ist im normalen berufsleben von unternehmern auch nicht anders - spreche aus eigener erfahrung!
das ganze sollte auf jeden fall per fax (das gilt auch vor gericht wegen der faxbestätigung - zumindest bei meinen fällen ist das so gewesen) und parallel dazu mit eingeschrieben brief von statten gehen. dann gibts auch die ausrede nicht, die haben nie etwas bekommen.

die einzig sichere methode ist, das du einmal in einen anwalt investierst, und dann das ganze schwaz auf weis hast - ist bei "copyright"-angelegenheiten sowieso das bessere!!!

lg
peter

ps: wenn der aue-verlag wirklich so toll ist mit anfragen, sollte man sich generell mal überlegen, dort noch was zu kaufen - dürfte denen scheinbar zu gut gehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »peterb« (6. März 2009, 14:55)


  • »Marco Scheloske« ist männlich
  • »Marco Scheloske« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 581

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2007

Beruf: Mediengestalter / Reprograf

  • Nachricht senden

6

Freitag, 6. März 2009, 15:04

Zitat

Original von peterb
die einzig sichere methode ist, das du einmal in einen anwalt investierst, und dann das ganze schwaz auf weis hast - ist bei "copyright"-angelegenheiten sowieso das bessere!!!


Gemach, gemach... das ist dann Aufgabe der Verlage (VPM und Aue) unter sich. Ich wurde gebeten, gewisse Dinge im Vorfeld zu klären, da die Perry Rhodan Redaktion für solche "Nebenprojekte" nicht soviel Zeit hat. Außerdem habe ich für Perry Rhodan schon mehrere Kartonmodelle (mit-)entwickelt (im offiziellen Auftrag), bin also "in der Materie drin". Trotzdem bin ich kein Mitarbeiter von VPM, sondern helfe nur als treuer Fan der Serie und langjährger Modellbauer.

Kontakt zu Aue diesbezüglich ist mittlerweile hergestellt. Danke an Alle für die Hilfe hier!
Gruß aus MG und "In glue we trust"
Marco ("The Baseman")


  • »Marco Scheloske« ist männlich
  • »Marco Scheloske« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 581

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2007

Beruf: Mediengestalter / Reprograf

  • Nachricht senden

7

Freitag, 6. März 2009, 15:12

Zitat

Original von Hans-Jürgen
Hallo Marco,

ich kann Woody nur zustimmen.

Du hast eine derart qualifizierte Frage, die man nicht einfach per Email ohne Signatur abhandeln kann.


Woher meinstt Du denn zu wissen, wie die E-Mail meinerseits aussieht?

Im Ernst: ich weiß schon, wie ich auch eine E-Mail seriös verfassen kann, mit allen nötigen Kontaktdaten etc.

Kontakt ist auch mittlerweile hergestellt, mit einer Person mit entsprechenden Befugnissen, daher alles im grünen Bereich. :prost:
Gruß aus MG und "In glue we trust"
Marco ("The Baseman")


  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 370

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

8

Samstag, 7. März 2009, 19:57

Hallo Marco,

vielen Dank für den netten Ton!

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

Shrike

Fortgeschrittener

  • »Shrike« ist männlich

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 16. November 2006

  • Nachricht senden

9

Samstag, 7. März 2009, 20:22

Hallo, Hans-Jürgen!

Zitat

Original von Hans-Jürgen
[...] Eine derartige Auskunft verlangt, allein schon aus Gründen der Höflichkeit und Seriosität, die Briefform!

Auf eine Email-Anfrage dieser Art würde ich keine Auskunft geben, höchstens auf die Briefform verweisen.


Das zeigt allerdings eine nicht ganz zu verleugnende Antiquiertheit im Denken... Auch im Geschäftsverkehr ist das "neue" Medium E-Mail bereits eingezogen und akzeptiert - sichtbar u.a. in der Form, daß einige Firmen als Erstkontakt bei Bewerbungen nur noch E-Mails akzeptieren.

Eine Firma die wie Du angedeutet hast reagiert, würde ich als Kunde auf die Stelle am Körper hinweisen, an die nur selten die Sonne hin scheint und mich nach anderen Geschäftspartnern mit moderneren Ansichten umsehen...

Ganz abgesehen davon, auch eine E-Mail kann formal wie ein Brief abgefasst werden - und in der Geschäftswelt schreibt auch heute kein Mensch mehr mit Hand...

In so fern muß ich leider auch anmerken, daß ich die Antwort von Marco höflicher empfunden habe, als Deine Antwort...



Nachdenklich, der Stephan...
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
.
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

  • »Marco Scheloske« ist männlich
  • »Marco Scheloske« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 581

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2007

Beruf: Mediengestalter / Reprograf

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 8. März 2009, 07:54

Zitat

Original von Hans-Jürgen
Hallo Marco,

vielen Dank für den netten Ton!

Hans-Jürgen


Hans-Jürgen,

Du hast mir mit Deinem Satz

"Eine derartige Auskunft verlangt, allein schon aus Gründen der Höflichkeit und Seriosität, die Briefform!"

im Prinzip unterstellt, mich weder höflich noch seriös verhalten zu haben, und das, ohne auch nur ein Wort meiner an Aue gerichteten Anfrage zu kennen.

Wie würdest Du denn deinen Ton aus dieser Sicht beschreiben?

Abgesehen davon: Mit dem :prost: wollte ich eigentlich sagen, dass ich darüber hinwegsehe, denn im Forumsleben kommt`s schonmal schnell zu Missverständnissen aufgrund fehlender sekundärer Kommunikation (Körpersprache etc.). Ist scheinbar aber nicht so bei Dir angekommen, kann passieren.

Von daher würde ich sagen: Thema erledigt, weiter im Tagesgeschäft. Einverstanden?
Gruß aus MG und "In glue we trust"
Marco ("The Baseman")


woody

Meister

  • »woody« ist männlich

Beiträge: 2 573

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 8. März 2009, 12:59

Hallo alle zusammen,

ich glaube, da ist meine Aussage gründlich missverstanden worden: Ich wollte eigentlich meiner Enttäuschung Ausdruck verleihen über die antiquierten Kommunikationsformen und Vertriebswege, die in meiner E-Mail-Kommunikation mit dem Aue-Verlag angeklungen sind. Sowohl die Aussagen als auch die Reaktionszeiten entsprachen einfach nicht der aktuellen Realität.
Mit Höflichkeit oder Seriösität hat das nichts zu tun. Eine E-Mail ist akzeptierte Kommunikationsform und muss beileibe weder unhöflich noch abqualifizierend sein!

Marco, ich drücke Dir (und allen Interessierten) alle Daumen, daß Du mit dem Aue-Verlag zu einer tragfähigen Lösung kommst; ich würde die alten Modelle gerne bauen!

Servus, Woody

Helmut Wiesmann

unregistriert

12

Montag, 9. März 2009, 11:50

Hallo woody

Zitat

...Moderne Allerwelts-Kommunikationsmittel wie E-Mail sind definitiv KEINE Stärke des AUE-Verlags; eine den Fragen entsprechende Antwort schon dreimal nicht!...

Das kann ich so nicht bestätigen.
Beispiel:
Anfrage per E-Mail an Aue-Verlag gestern (Sonntag) 15:47 Uhr
Antwort heute 10:25 Uhr.
Ich meine, schnell und kompetent.

Freundliche Grüße

Helmut

René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

13

Montag, 9. März 2009, 12:05

Zitat

Original von Marco Scheloske

Von daher würde ich sagen: Thema erledigt, weiter im Tagesgeschäft. Einverstanden?


Hallo zusammen,

das sich hier alles vom eigentlichen Thema abwendet und das Thema laut Marco auch gefrühstückt ist, schließe ich dieses Thema.


Gruß


René


Kartonbau.de ... Mein Forum

Social Bookmarks