Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 6. Juli 2008, 20:13

Kommt mit zum Parthenon, Athen

Ho, Freunde,

ich lasse mich nicht in eine Ecke drängen. Ich bin ein freier Mensch in einem freien Land. :evil:
Und ausserdem habe ich mich bereits als Forumstramp betätigt.

Wenn ich mich heute aus der Architektur melde, dann liegt das erstens daran, daß ich in meinem Vorleben als Architekt und Bauleiter betätigt habe. Zweitens war ich es leid mir bei Mini-Schiffsmodellen dauern die Finger anspitzen zu müssen wie bei meinem letzten Bau des Monitors "Mortar 10". Jetzt wollte ich etwas Größeres, glattes bauen. Möglichts mit wenigen gleichen Bauteilen. Wie ich dabei auf den, oder heisst es das, Partenon gekommen bin, weiss ich nicht. Die Unsicherheit in Bezug aus das zugehörige Geschlechtswort stamm aus dem altgrichischen Namen, der tatsächlich Jungfrauengemach bedeutet. 8o Nun immerhin war er, es ?, der Göttin Pallas Athena geweiht.

Zur weiteren Geschichte. Nach der Zerstörung des Tempelvorgängers im Jahre 480 vor Chr. durch die Perser wurde er, es ?, 447 vor Chr. bis 438 vor Chr. unter Perikles von den Architekten Phidias und Iktinos in erstaunlich kurzer Zeit neu errichtet.

Im 6. Jahrhundert wurde aus dem Tempel eine christliche Kirche, die der Jungfrau Maria geweiht war.

Unter den Osmanen wurde aus der Kirche eine Moschee. Im Krieg gegen Venedig als Munitionlager genutzt, traf sie einen Kugel und brachte die Pulvermenge zu einer gewaltigen Explosion. X(

Teile der Trümmer sind 1807 von Lord Elgin nach England transportiert worden und bis heute noch nicht wieder zurückgegeben worden.

Soweit in Kürze zur Geschichte. Da ich das Modell nicht wie die Amerikaner im MST. 1:1 errichten wollte, wie die das in Nashville, Tennessee gemacht haben, habe ich mich mit einem Download von Canon im MST. 1: 145 begnügt. Im Zweifel, ob ich das Ding noch unterbringen konnte, habe ich die Grundplatte aus leichtem Papier erst einmal zusammengebaut. (Bild 1)

Mit meinem architektonisch geübten Vorstellungsvermögen konnte ich mir daraufhin das fertige Modell so richtig vorstellen. ( Bild 2). ;)

Auweih, ich wollte doch keine Fließbandarbeit machen und 58 gleiche Säulen fabrizieren. Aber angefangen ist angefangen. Und siehe da, die letzte, die 58. Säule zeige ich in Bild 3.

Die japanischen Konstrukteure haben wohl ein Wort :"Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht ?". So wurde die Grundplatte aus zwei Teile gezeichnet, wo das Gleiche auch mit einem besser und einfacher zu gestalten gewesen wäre. Die Löcher in diesem Grundplattenzwilling waren natürlich eckig. Darum musste ich noch die stufige Grundplatte vorher anbauen damit ich die Ausschnitte rund aufbohren konnte. Die Hilfsmechanik zeigt dazu Bild 4.

Dann ging es ans Einfädeln der, ich wiederhole achtundfünfzig, Säulen. Den Arbeitsplatz kann man auf Bild 5 bewundern.

Nach getaner Arbeit schaut man sich sein Werk an, hat es sich bisher gelohnt ? (Bild 6)

Das überlegt sich

KURT, der Streu

Er berichtet weiter.
»Kurt Streu« hat folgende Bilder angehängt:
  • 44.jpg
  • 46.jpg
  • 36.jpg
  • 37.jpg
  • 39.jpg
  • 42.jpg

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 594

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 6. Juli 2008, 20:19

Es hat sich gelohnt!

Hallo Kurt,

mehr Bilder bitte! :]
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Henry

Moderator - Spezielle Interessen

  • »Henry« ist männlich
  • »Henry« wurde gesperrt

Beiträge: 1 357

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 6. Juli 2008, 20:32

Ja hallo,

Zitat

Original von Wiesel
Es hat sich gelohnt!

Hallo Kurt,

mehr Bilder bitte! :]


Lieber Kurt, lass dich nicht lange betteln und mach noch ein paar Makros von deinem Jungfrauenkäfig =)
Henry
Henry Gölz verstarb am 09.12.2010 an den Folgen einer Krankheit. Mitglieder und Team von Kartonbau.de vermissen Henry und seine Beiträge sehr. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an Henry.

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. Juli 2008, 11:09

Reise zum Parthenon

Hallo, Mitreisende,

hier geht die Reise weiter. :]

Die Bilder 1, 2 und 3 zeigen das fertige aber doch sehr nackte Werk. Da musste noch was geschehen.

Ein wenig Hintergrund sollte viel bringen. Im vorigen Jahrtausend im 80. Jahre habe ich vor Ort ein paar Dias geschossen. Das entsprechende Dia auf 20 / 30 vergrößert gab ein gutes Bild. Der Blick ging von der rechten Seite über die Reste des Odeon des Herodes Attikus über Athen weg. Da aber die rechte Seite des Parthenon auch seine Schokoladenseite ist, habe ich eine lose "Reklametafel" vorbereitet ( Bild 4 ), damit das Ganze variabel aufzustellen war.

Leider waren im Vordergrund des Bilde 2 doofe Touristen zu sehen sowie ein durchgehender Maschendrahtzaun. Ein Programm zum retuschieren habe ich nicht aber Köpfchen. Den unschönen Bereich habe ich dann mit Ponal und "Gebüsch" überklebt und mit Haarfestiger eingesprüht.

VOILA, sag der Engländer oder so.
Von der Wirklichkeit um 180° abweichend, ergab sich aber das schöne Bild Nr. 5. =D>

Im Normalfall freut sich fürderhin am Anblick seines Schrankfaches ( Bild 6 ) und mit vielen Grüßen

KURT, der Streu

Fertich
»Kurt Streu« hat folgende Bilder angehängt:
  • 55.jpg
  • 56.jpg
  • 57.jpg
  • 036.jpg
  • 51.jpg
  • 59.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kurt Streu« (7. Juli 2008, 11:11)


  • »knizacek otto« ist männlich

Beiträge: 865

Registrierungsdatum: 17. März 2007

Beruf: In Pension.

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. Juli 2008, 11:39

Hallo Kurt!

Nicht nur Schiffsmodelle haben ihren Reiz, auch Architekturmodelle. Wunderschön gebaut und in Szene gesetzt.

Gruß aus Graz,
Otto.
ottok

Roger

Schüler

  • »Roger« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2005

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

6

Montag, 7. Juli 2008, 19:21

RE: Reise zum Parthenon

Hallo Kurt,

ganz großes Kompliment von mir !!

Gruß

Roger

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 419

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. Juli 2008, 19:22

Hallo Kurt,
ein schönes Modell hast du da abgeliefert. Endlich sehen wir den Tempel der Akropolis einmal wie er vor der Explosion im 17.Jhd. aussah.

Mit freundlichenGrüßen

modellschiff

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 594

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

8

Montag, 7. Juli 2008, 19:59

Hallo Kurt,

das Modell hat mehr verdient als einen schnöden Platz unter vielen im Regal ...

Toll!
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Kurt Streu« ist männlich
  • »Kurt Streu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 8. November 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. Juli 2008, 13:00

Parthenon

Hallo, Freunde,

mit großer Freude habe ich festgestellt, daß mir keiner meine Forumstramperreien übelgenommen hat. Das Euch mein Tempelchen gut gefallen hat, versüßt mir nachträglich noch die öde Schinderei mit den 58 Säulen. :] Ich bewundere die Leute die, um ein Beispiel zu nennen, für ihre "Bremen" 175 (?) Liegestühle schnipseln, von den 30 (?) Tischen und den mal 4 Stühlen ganz zu schweigen.

Also nee, wissense. @)

Mit Dank und herzlichen Grüßen verabschiedet sich

KURT, der Streu

Xeno06

Fortgeschrittener

  • »Xeno06« ist männlich

Beiträge: 292

Registrierungsdatum: 25. April 2008

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

10

Freitag, 2. Januar 2009, 10:12

Hallo Kurt,

ich hab leider erst jetzt diesen Baubericht gesehen, darum meine verspätete Antwort dazu; trotzdem (holen wir das Thema wieder einmal nach oben):

Glückwunsch zu diesem schmucken Tempel!

Wieder mal ein Beweis, dass auch Canon gute Modelle entwerfen kann.

Und wenn sie dann so sauber gebaut werden....

Gruss aus der Schweiz,

Frédérick

P.S. Das mit den Säulen geht immer besser.Das nächste Mall rollen sich die dann wie von selbst ;) (hab da so einen Petersdom in Erinnerung...)
Mal ist man die Statue.. X(
... und mal die Taube :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Xeno06« (2. Januar 2009, 10:14)


Social Bookmarks