Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

1

Samstag, 21. Mai 2011, 19:14

Kl. Tonnenleger "Marwina" 1:250 Paper Shipwright FERTIG !!

Moin moin Freunde des geknickten Kartons,
heute spare ich mir mal das bei mir sonbst übliche Spielchen: "Was'n das'n?" und leg' gleich los, auch wenn ein solch kleines Modell wohl nur auf ein eingeschränktes Echo hoffen darf.

Bislang habe ich die Modelle von David zwar gesammelt, aber noch keines gebaut. - Na ja, mal von diesem hier abgesehen. Aber'n richtiges Schiff is' das ja nich'. Eher'ne schwimmende Arbeitsplatform:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgendes Bild angehängt:
  • Marwina 027.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SHIPLOVER48« (26. Mai 2011, 18:03)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

2

Samstag, 21. Mai 2011, 19:28

Vorgestellt hab' ich die "Marwina" hier schon mal:

Tonnenleger "Marwina"

Der Bogen ist ein Laserdruck, wie man unschwer an der leicht schimmernden Oberfläche erkennen kann.

Noch ein paar technische Details gefällig?
L: 34m
B: 7,7m
T: 1,8m
Größe: 165 BRZ
Geschwindigkeit: 15kn
Bj: 1996

Das Schiff wurde für die Regierung von Surinam in Holland (in Kooperation mit Rumänien) gebaut und ist als Vielzweckschiff u.a. zum Tonnenlegen ausgelegt und wurde im Jahre 1997 in Dienst gestellt.

Ich hab' mir auch die Detailseite dafür runtergeladen und ausgedruckt. Wenn ich all diese Miniteile sehe, wird mir schon ganz anders... Aber irgendwann muss man (ich) ja auch mal in solche Bereiche vorstossen, bevor man sich die gelbe Binde mit den drei schwarzen Punkten an den Arm pappen muss.
Also los! - Natürlich mit dem Spantengerüst. Konstruktionsbedingt bekommt man bei David automatisch einen verdoppelten Mittelspant. Auch die übrigen Spanten werden verdoppelt. Ob das bei einem solchen Schiff nötig wäre?
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Marwina 002.jpg
  • Marwina 004.jpg

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

3

Samstag, 21. Mai 2011, 19:30

Der (noch fehlende) Spant 10 entsteht automatisch mit dem Bau des Hauptdecks. Doch erstmal is' Schluss für heute, denn das Teil soll erstmal durchtrocknen, bevor es weitergeht.
Bislang macht das Teil riesigen Spass, denn die Konstruktion ist bislang absolut exakt. Kein Zu-Wenig, kein Zu-Viel - einfach: Das paßt scho`!
Mal ein neues Modellbauergefühl für mich...

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

4

Samstag, 21. Mai 2011, 22:56

So, die paar Stunden müssen langen! -
Zu sehr juckt es mich in meinen Modellbauerfingern, das kleine, kaum 15cm "lange" Schiffchen weiter zu bauen. Und das verdoppelte Spantengerüst verspricht Stabilität, auch wenn es keine 12 Stunden durchgetrocknet ist.

Also hab' ich mich noch an das Haupt- und Backdeck gemacht. Außer dass beide prima paßten, gibt es über diese Abschnitte nichts Großartiges zu berichten.
Spitze finde ich, dass David die Symbole für das Knicken nach außerhalb der Teile verlegt hat, so dass an und in den jeweiligen Bauelementen später keine häßlichen "Morsezeichen" zu sehen sein werden.
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Marwina 005.jpg
  • Marwina 006.jpg

wolkenstürmer

Fortgeschrittener

  • »wolkenstürmer« ist männlich

Beiträge: 445

Registrierungsdatum: 27. Januar 2005

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 22. Mai 2011, 10:32

Hallo,

dann wünsche ich Dir mal viel Spaß bei einem Schiff von David. Du wirst sicher nicht enttäuscht sein. Deinen Baubericht werde ich gerne mitverfolgen, da es sich bei der Marwina ja nicht um ein "klassisches" Modell von David handelt, sondern eines, dass für eine Zeitschrift konstruiert ist.

Ungewöhnlich für David sind schonmal die verdoppelten Spanten. Mal sehen was da noch so alles anders ist.

Gruß
Thomas
Im Bau: Panzerküstenschiff Skjold, Modelik, 1:200

6

Sonntag, 22. Mai 2011, 10:49

Zitat

Original von wolkenstürmer
Hallo,

Ungewöhnlich für David sind schonmal die verdoppelten Spanten. Mal sehen was da noch so alles anders ist.

Gruß
Thomas


Die letzten Entwicklungen von David waren durchgehend mit verdoppelten Spanten zu bauen, also nichts neues. Das Prinzip ist gut und stabil.
Was den Bogen angeht, auch wenn er für eine Zeitschrift konstruiert wurde, so ist er doch unverkannbar ein papershipwriht-Bogen. Immer unter der Prämisse, das auch der ungeübte ein Papiermodell erstellen kann. Auch deshalb der Zusatzbogen für die Perfektionisten unter uns ;)

Insgesamt sehr empfehlenswert, da auch nicht teuer, das Heft ist ebenfalls sehr lesenswert

Gruß
Robi
Splendid Isolation ?????

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

7

Sonntag, 22. Mai 2011, 13:43

Moin, moin - auch am Sonntag wird auf der Werft gearbeitet! - Bislang macht das Modell einfach nur Spass, dass es immer wieder in den Fingern juckt, in jeder freien Minute zum Skalpell zu greifen.

Ich denke, selbst das "Grundmodell" ist für den Ungeübten gaaaar nich' sooo einfach zu bauen, schaut man sich den Bogen und das, was noch kommt, näher an. Allein die Umlenkrollen und Blöcke pp.....

Nun kommen aber erstmal die ersten Aufbauwände. Habe mir eine Kopie gezogen, um auch die Türen verdoppeln zu können. Die Feuerlöschkisten hat David zwar ebenso mitgeliefert wie die Rettungsringe, die Türen aber leider nicht. - Egal: wozu hat man einen "Three in One".

Welche Wirkung diese Kleinigkeiten entfalten (wem sag' ich das!) mögen die folgenden Bilder zeigen. Auf dem ersten oben die Wand ohne und unten mit den "Verschlimmbesserungen":
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgendes Bild angehängt:
  • Marwina 007.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SHIPLOVER48« (22. Mai 2011, 14:06)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

8

Sonntag, 22. Mai 2011, 13:46

Auch die Schwanenhalslüfter liefert David mit. In meiner "ersten Bauphase" vor fast 45 Jahren hätte ich das Zeug einfach ignoriert. Heute "giere" ich förmlich nach solchen Verfeinerungsmöglichkeiten...

Und dann kam die Wand an Deck:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgendes Bild angehängt:
  • Marwina 009.jpg

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

9

Sonntag, 22. Mai 2011, 13:53

Die Handläufe habe ich aus restlichen LC-Teilen zusammengestoppelt. In Natura sehen sie viel besser aus als im Makro...

Und wo wir schon mal dabei sind, ging's gleich noch eine Etage... pardon: ein Deck höher hinaus. Die achtere Brückenwand war auch noch fällig und wurde ich gleicher Wiese vorbereitet.

Die kleinen Lukenklappen habe ich "eigenmächtig" verdoppelt, ebenso wie das senkrechte "Rohr". Mal schau'n, wie sich das in seiner Gesamtheit später am fertigen Modell ausmacht.

Wie man sieht kann man sich selbst an einem solchen "Zwischendurch-Modell" kreativ austoben. Und wenn dann auch noch alles so genau paßt, dann ist des Bastlers Freude und Engagement groß!
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgendes Bild angehängt:
  • Marwina 013.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SHIPLOVER48« (22. Mai 2011, 14:08)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

10

Sonntag, 22. Mai 2011, 17:52

Die Frontseite der Brücke war dann kein Problem mehr. Die Auflage für den Baum (T-Stück) habe ich genauso verdoppelt, wie die kleinen Lampen unter den Brückenfenstern. Dann soll es - mal wieder - an meinen Angstgegner gehen: die Bordwände!
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgendes Bild angehängt:
  • Marwina 016.jpg

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

11

Sonntag, 22. Mai 2011, 18:02

Ich habe eine Weile überlegt, ob ich die Seitenwände vor der Montage am Spantengerüst (wie hier im Forum vorgestellt) an Bug und / oder Heck verleimen soll. Und wenn's dann Versatz an der Brücke gibt? - Schließlich hab' ich mich entschlossen, "konventionell" weiter zu bauen und mir den Brückenaufbau als Referenzpunkt genommen. Lieber ein nicht so gut gelungenes Heck oder einen hingequetschten Bug in Kauf nehmen als eine völlig versaute Seitenansicht! -

Doch all die Forumsmitglieder, die schon Schiffe von David Hathaway gebaut haben und begeistert von den Konstruktionen waren, sie alle haben Recht! Es paßte alles hervorragend! - Den kleinen Spalt am Bug verzeihe ich mir, wird er doch sowieso nachher vom Fender so gut wie verdeckt.
Damit ist der für mich schwierigste Teil erfolgreich erledigt und ich kann Euch ein Geständnis machen:
Ich habe das Modell schon vor ein paar Tagen begonnen und bis zu dieser Stelle gebaut. Hätte ich den Rumpf vermurkst, dann gäbe es diesen Baubericht nicht. So aber wird er auch beendet.
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Marwina 019.jpg
  • Marwina 020.jpg
  • Marwina 021.jpg
  • Marwina 022.jpg

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

12

Montag, 23. Mai 2011, 13:50

Moin moin, "Leidensgenossen,
nachdem mir nun erstmals ein Rumpf gelungen ist, zu dem ich "Du" sagen mag, konnte es völlig unbeschwert mit dem Peildeck und der "Sonnenblende" sowie ein paar LC-Relings weitergehen:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Marwina 024.jpg
  • Marwina 028.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SHIPLOVER48« (23. Mai 2011, 15:07)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

13

Montag, 23. Mai 2011, 15:10

Die verdreifachten "Fender" an Bug und Heck haben den Rumpf noch verfeinert und decken noch ein wenig die immer noch vorhandenen Ungenauigkeiten ab. Von nun an gibt's nur noch "Frickel-Krümel-Friemel-Gewerk" von dem die Anbauten vor / unter der Back noch die "größten" sind. Natürlich werden auch hier alle Teile verdoppelt, die nur aufgedruckt sind:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Marwina 030.jpg
  • Marwina 033.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SHIPLOVER48« (23. Mai 2011, 15:31)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

14

Montag, 23. Mai 2011, 18:14

Mit der Kantenmalerei stehe ich immer noch auf dem Kriegsfuss. Vor allem, wenn darunter Weißleim steckt und selbst5 Acrylfarbe nicht wirklich gut deckt. Aber soooo wie bei den Pfeilen bleibt es nicht - versprochen !

Mit vier Winschen auf der Back und dem Bootskran auf dem Bootsdeck füllte sich das kleiene Schiffchen weiter mit Details.
Wieder einmal schreibe ich: Nu' is' aber langsam Schluss mit Fummeln, denn das ist nu' aber wirklich grenzwertig für mich und meine Augen.

Doch wie oft hab' ich das nicht schon geschrieben in meinen anderen Bauberichten. Und das bei Teilen, die gegen das, was David Hathaway auf dem Zusatzbogen präsentiert, "riesig" waren.
Das macht selbst mir altem Knacker Mut für "größere" (sprich: kleinere) Taten.
Vielleicht ist demnächst doch mal'n Modell aus dem Passat-Verlag fällig...
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Marwina 034.jpg
  • Marwina 035.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 10 556

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

15

Montag, 23. Mai 2011, 19:23

Hallo Shiplover,
wegen weißen Kanten: Hast Du vor dem Zusammenbau der Bordwände schon farblich behandelt, dann werden sich diese weißen Blitzerstreifen vermeiden lassen. Das mit den Kantenfärben kenne ich auch, ich nicht auch bei keinem Maler in die Lehre gegengen. Deshalb können andere bestimmt besser Kantenfärben als ich. Bei mir verbietet sich wegen der sehr empfindlich und allergisch reagierenden Nase der Hausfrau die Revellfarben und alles was mit Lösungsmitteln arbeitet. Ich nehme Filzstifte oder Eddinge zum Kantenfärben.

Mit freundlichen Grüßen
Ulrich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »modellschiff« (23. Mai 2011, 19:26)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

16

Dienstag, 24. Mai 2011, 18:41

@ modellschiff:
ja, ich hatte vorher versucht, schon etwas in Richtung Kantenfärben zu tun und denke, ich werd' - wie Du - auf Edding umsteigen, denn das Pinselschwingen ist nun mal nicht mein Ding! - Habe trotzdem versucht, das Malheur (das im normalen Augenaubstand gar nicht sooooo schlimm ist) zu beseitigen.

Ansonsten gab es heute nicht viel zu berichten:
2 Rettungsinseln, Poller rings herum, zwei Ausleger mit Umlenkrollen und das Ankerspill. Sozusagen viel Lärm um nichts, denn wirklich viel Neues kann man nicht entdecken, auch wenn ich drei Srtunden an dem Modell "gearbeitet" (wenn ich das anders ausdrücke als mit "Arbeit", meint meine Regierung, ich sei faul =)) habe:
viel ist wirklich nicht zu sehen:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Marwina 039.jpg
  • Marwina 040.jpg

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

17

Dienstag, 24. Mai 2011, 18:58

Aber dieser Fitzelkram - wem sag ich auch das wieder - ist denn doch wirklich das Salz in der Modellbauersuppe und - anders als noch vor einiger Zeit - es macht mir sogar Spass, auch wwenn man kaum Fortschitte erkennen kann. Und: Es macht Freude zu sehen, dass man langsam sich auch "Friemeligeres" zutrauen kann und Modelle vom Passat - Verlag oder auch Schwierigeres vom HMV nicht mehr in ganz, gaaaanz weiter Ferne liegen. Und darauf feue ich mich schon jetzt!!!!!

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

18

Dienstag, 24. Mai 2011, 20:04

Na ja - und auch achtern hat es noch ein paar Fortschritte gegeben wie Niedergang und Poller:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgendes Bild angehängt:
  • Marwina 041.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SHIPLOVER48« (24. Mai 2011, 20:05)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

19

Dienstag, 24. Mai 2011, 21:02

Zum Abschluss des heutigen Basteltages noch mal meinen Wahlspruch, der mir immer wieder einfällt, wenn ich solche Teile wie im folgenden Bild be- und verarbeite:
"Man muss nicht bescheuert sein, um kaum 10cm Papier mit "Umlenrollen und Blöcken" zu bekleben. - Aber es hilft enorm !!!" (Meint meine Frau übrigens auch und schüttelt nur noch den Kopf...)
In diesem Sinne: schlaft schön oder wälzt Euch in Winschen, Pollern, Blöcken oder - für die Fans der "Grauen" - in 2 oder 4cm Mehrlingsflak und filigranen Gefechtsmasten... "Suum Quique", sagten in ihrer Toleranz schon die alten Römer...
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgendes Bild angehängt:
  • Marwina 042.jpg

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

20

Mittwoch, 25. Mai 2011, 17:54

Moin moin Ihr Freunde des geklebten Kartons,
langsam geht der Bau meiner MARWINA seinem Ende entgegen und die restlichen Teile sind recht "übersichtlich" geworden. Auch so ein "Schiff für Zwischendurch" braucht dann doch letztlich mehr als eine Woche.
Das letzte sind dann die beiden Tonnen, die noch gebaut werden wollen, bevor ich dies Schiffchen mit dem Setzen der Flagge in Dienst stellen kann.

Zum ersten Mal habe ich mich einem Entwurf von David Hathafield gestellt und das sogar in der "anspruchsvolleren" Variante und ich bin zuversichtlich, das auch konsequent so beenden zu können. Auch wenn mir das "Schlauchbbot" üüüüüberhaupt nicht gefällt. Es ist gegenüber den sonstigen Details doch arg simpel geraten und ich muss doch wirklich mal schau'n, ob's da nicht'ne bessere Alternative gibt... ob ich da nicht irgendwo "klauen" kann.
Hat jemand'nen Tipp ????? :(

Ansonsten war die Ausbeute des heutigen Basteltages ein fertiger Vormast samt Baum und montierten Blöcken / Umlenkrollen. Auch der Radarmast samt Zubehör wurde fertig und hat meine Augen wieder einigermaßen strapaziert, ohne dass es 100%ig geworden wäre. Dennoch bin ich mit mir zufrieden und es hat - was das Wichtigste ist - viel, viel Spass gemacht. - Ein Modell, zu dem man wirklich nur zuraten kann:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Marwina 049.jpg
  • Marwina 046.jpg
  • Marwina 043.jpg

DRempe

Schüler

  • »DRempe« ist männlich

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 8. Juli 2007

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 25. Mai 2011, 19:27

Hallo!
Ich meuchte mich für den Baubericht bedanken. Habe mich für dieses kleine Modell entschieden, aber leider kann ich auch nicht bei Paper Shipwright den Bausatz finden.
Nun meine Bitte!
Wo kann ich den Bausatz bekommen?
Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar
schöne Grüße
Dieter

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

22

Mittwoch, 25. Mai 2011, 19:56

Moin Dieter,
guckst Du hier:

Tonnenleger "Marwina"

Oder direkt hier:

http://shop.traplet.com/cart.aspx

Noch einen schönen Abend wüschnt
Kurt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SHIPLOVER48« (25. Mai 2011, 19:59)


DRempe

Schüler

  • »DRempe« ist männlich

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 8. Juli 2007

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 26. Mai 2011, 10:55

Hallo Kurt!
Vielen Dank für die Nachricht, so komme ich weiter.
Grüße aus Meckenheim
Dieter

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

24

Donnerstag, 26. Mai 2011, 18:28

@ Dieter:
Schön, dass ich Dir weiterhelfen konnte und ich verspreche Dir:
das Modell macht richtig Spass !!!

Womit wir schon wieder im Baubericht sind! -
Sie ist fertig, meine MRWINA. -
Wenn auch kein "Einsteigermodell" in den Kartonmodellbau so doch ein Einsteigermodell in die Modelle von David Hathaway (Paper Shigwright). In ihrer Passgenauigkeit hat sie Geschmack auf "meeeehhhr" gemacht, wenn ich mir die CORAL CARBONIC (die ich -selbstverständlich auch im
Stapel habe) noch nicht zutraue. Zumindest nicht, wie sie Thomas gerade baut:
MV „Coral Carbonic“, Papershipwright, 1:250

Da hab' ich doch lieber schon mal bei PASSAT reingeschmeckt und erstmal ein Schiff der Alsterflotte (Mini-Modell) angefangen...

Doch zurück zur MARWINA:
Ein ausreichend detailliertes, passgenaues Modell (zumindest mit dem runtergeladenen Zusatzbogen) mit viel, viel Bastelspass, wenn mich das Schleuchboot auch eher enttäuscht.

Die letzten Arbeiten heute waren die beiden Tonnen an Bord sowie die Scheinwerfer und - nicht zu vergessen: Die Flagge von Surinam, für das dieses Schiffchen fährt und ohne die es nicht in Dienst gestellt werden kann.
Noch ein letztes Fotovom Schiff in der "Werft", dann geht's zur Erprobung auf die Ostsee und das auch noch im Gewitter...:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Marwina 051.jpg
  • Marwina 052.jpg
  • Marwina 053.jpg
  • Marwina 054.jpg
  • Marwina 055.jpg
  • Marwina 056.jpg
  • Marwina 057.jpg
  • Marwina 058.jpg

wolkenstürmer

Fortgeschrittener

  • »wolkenstürmer« ist männlich

Beiträge: 445

Registrierungsdatum: 27. Januar 2005

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 26. Mai 2011, 18:39

Moin Kurt,

na dann mal herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung. Sieht doch echt schnuckelig aus der kleine und das Du nun mehr von David bauen möchtest war mir ziemlich klar. Die Modelle machen einfach immer Spaß.

Gruß
Thomas
Im Bau: Panzerküstenschiff Skjold, Modelik, 1:200

  • »Christian Lorenz« ist männlich

Beiträge: 742

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 26. Mai 2011, 18:48

Hallo Kurt,

ich war bis jetzt nur stiller Zuschauer aber möchte dir trotzdem zum Abschluß gratulieren.
Ist ein schönes Schiff.

Kleine Kretik, könntest du bitte noch ein Seil vom Mast zum Ladebaum machen, irgendwie sieht das ein bissel leer aus.

Gruß Christian
Über Mich

Zu meinen Downloads:
Sport Fischerboot
Hafenkran 1

Aktuelle Projekte:
General Cargo Ship GDANSK 1:250

Abgeschlossene Projekte:
6. JSP "Boat on the Road, Tonnenleger "Bussard", Hafenfähre "Jan Molsen", Mahagoni Sportboot 1:250, Sportboot 1:250, Stückgutfrachter "MS Bleichen",
Burg "Siegmundseck", Römischer Gutshof, Kirche Pfersbach, Schloss "Hohenschwangau", Azay-Le-Rideau

Unterbrochene Projekte:
Kühlschiff "Pekari", Minensuchboot "Siegen, Heizöltanker "Norderney", Bomber "B-17 G - Flying Fortress", Schaufelradbagger, Tower Bridge London, Gundam "Unicorn"

27

Donnerstag, 26. Mai 2011, 19:18

Moin Kurt,
stimmt, Takelung ist immer das Tüpfelchen auf dem i bei jedem Schiff.
Aber Gratulation zu dem tollen Modell. Als Tonnenleger-Fahrer muss ich wohl auch mal darüber nachdenken... :D
Beste Grüße
Fiete

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

28

Donnerstag, 26. Mai 2011, 20:02

Oh Mann, oh Mann - mit solch einer Resonanz und solch einem "Proteststurm" habe ich bei einem solch kleinen und unbedeutendem Modell gar nicht gerechnet!

Aber klar:
Wenn das Nötigen denn kein Ende nimmt:
Werde morgen die (von mir immer gehaßte) Takelage mit Serafil in Angriff nehmen und natürlich zeigen, wenn's fertig ist...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SHIPLOVER48« (26. Mai 2011, 20:03)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

29

Freitag, 27. Mai 2011, 16:20

Hallo Kartonfetischisten und die, die's noch werden wollen,

ohne Euch und den "Druck", den Ihr gemacht habt, hätte ich auf jegliche Takelung verzichtet. Sie und die Kantenmalerei sind die zwei Dinge an unserem sonst so schönen Hobby, an die ich immer wieder nur mit "ganz spitzen Figern" gehe. -

Aber gut: Ihr habt es nicht anders gewollt! - Im Nachhinein bedauere ich es, nicht die "kompliziertere" Fassung der Umlenkrollen und Blöcke gewählt zu haben. Die hätten nämlich die Seilführung erleichtert. So aber mußte ich improvisieren und allzugenau hingucken sollte man nicht. - Wie immer fällt es in normalem Augenabstand auch nicht gar zu unangenehm auf.

Sogar die Flagge hängt unter der Gaffel jetzt an einem ordentlichen "Stropp" und ich hoffe, Ihr seid mit mir so zufrieden, wie ich es selbst jetzt mit mir bin.

In diesem Sinne:
Bitte in die "abgeschlossenen" Bauberichte verschieben.
Noch einen schönen Abend wünscht
Kurt
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Marwina 060.jpg
  • Marwina 061.jpg

  • »Pianisto« ist männlich

Beiträge: 603

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

Beruf: Pianist

  • Nachricht senden

30

Freitag, 27. Mai 2011, 18:12

Hallo shiplover48,

jetzt bist du schon fertig und meine Bestellung ist noch nicht einmal angekommen!
Jetzt bräuchtest du nur noch die Bussard und Bruno Illing bauen, was als Gegenüberstellung sehr interessant wäre.
Bin schon auf dein nächstes Großprojekt gespannt.

Herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung und Danke für den Baubericht, ich hätte sonst nie von diesem Schiff erfahren.

Gruß pianisto

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

31

Freitag, 27. Mai 2011, 18:40

@pianisto
Herzlichen Dank für Dein Kompliment und ich kann Dir garantieren: Das Schiff macht nuuuuuuuuuuur Spaß! - Ich freu' mich daran, jedes Mal, wenn ich es in meiner Sammlung ansehe...

@Günter,
die Zeitschrift bietet keinen E-Mail Kontakt an.
So habe ich David Hathaway als den Kontrukteur angemailt und ihn mal gefragt. Mal sehen, was rauskommt. Vielleicht hat er ja einen Tipp für uns, wie wir einfacher zu diesem kleinen Schiffchen kommen können.
Gruß
Kurt

P.S.: Ich freue mich natürlich, dass meine "Entdeckung" ein so positives Echo gefunden hat...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SHIPLOVER48« (27. Mai 2011, 18:50)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

32

Freitag, 27. Mai 2011, 21:22

Na, Ihr beiden Rätselrater :) - natürlich habt Ihr beide Recht.

Da mir die Krokodilklemmen der "3. Hand" auch zu brutal zum Karton sind, nehme ich den "Umweg" über diese kleinen Haardinger meiner Frau (psssst - nich' weitersagen !!!!).

Die kann ich dann problemlos mit der "3.Hand" einklemmen, hab' so beide eigenen Hände freu und kann in Ruhe arbeiten. -

Tschuldigung, dass ich das nicht im Laufe des Berichts erwähnt habe. Aber manchmal setzt man leider einfach Dinge als selbstverständlich voraus, die es gar nicht sind. - Werd' es mir merken. Vielen Dank für den Hinweis und ein schönes Wochenende,
Kurt

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

33

Samstag, 28. Mai 2011, 19:24

Moin Wilfried - wenn ich Dich und Deine Tipps nicht hätte!
Werd' ich morgen gleich probieren...
Gruß
Kurt

Social Bookmarks