Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Dienstag, 12. Juli 2011, 20:33

Ja, in den North American Fabs wird auf Hochtouren gearbeitet.

Bild 1: Momemtaner Bauzustand

Bild 2: Da fehlt doch noch ein Sitz oder?

Bild 3: Das Triebwerk ist auch noch unvollendet

Bild 4: Hier oben ist es schon ganz brauchbar (aber die Spant zu Spant Methode ist nicht so gut).
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • stat_1.jpg
  • stat_2.jpg
  • stat_3.jpg
  • stat_4.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

42

Dienstag, 12. Juli 2011, 23:37

Hallo Bussibär,

bevor ich mich zum Matrazenhorchdienst begebe, will ich Dir noch schnell antworten.

"Reinquatschen" ist erstmal immer erlaubt. Der Ton macht die Musik. Bei Dir habe ich keine Angst, dass Dissonanzen entstehen. Ich schließe da mal ganz frech von Deiner Art Bauberichte zu erstellen auf Dein Wesen.

Nun zu Deiner eigentlichen Frage: Es sind keine Playmobilfiguren (die wären zu groß) sondern das sind die Lego-Minifiguren (z. B.: bei der Serie Lego-City zufinden). Wenn die iks fuffzehn auf die Räder und Kufen gestellt wird, kommt bestimmt der Lego-City Mobilkran 7249 zum Einsatz!
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

43

Freitag, 22. Juli 2011, 18:44

Hallo nun geht es mit dem nächsten Modul weiter...

Das vordere Fahrwerk, hinten wird ja nur Schlitten gefahren...

Bild 1: das platte Standbein, was man nicht sieht zwischen den dünnen Streifen ist schon mit den Skalpell eingeschnitten, sonst würde man beim Schneiden um die "Ecke" die dünnen Streifen zu sehr belasten, wenn nicht gar abreißen.

Bild 2: nächste Schnitte

Bild 3: fertig ausgeschnitten

Bild 4: Vorrunden

Bild 5: mehr vorrunden

Bild 6: noch mehr vorrunden

Bild 7: wieder aufrollen um etwas Leim zu hinzuzufügen

Bild 8: sich ärgern, weil man nicht klein genug gerollt hat, also nochmal von vorne...

Bild 9: noch nicht super gut, aber brauchbar.
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • fahr_1.jpg
  • fahr_2.jpg
  • fahr_3.jpg
  • fahr_4.jpg
  • fahr_5.jpg
  • fahr_6.jpg
  • fahr_7.jpg
  • fahr_8.jpg
  • fahr_9.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

44

Freitag, 22. Juli 2011, 18:47

An dieses Standbein werden auch wieder Dinge montiert.

Bild 1: Achse für die zwei beiden Räder

Bild 2: So was wie die Fahrwerksklappe

Bild 3: noch so nen Dingens...
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • fahr_a.jpg
  • fahr_b.jpg
  • fahr_c.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

45

Freitag, 22. Juli 2011, 18:57

Ich glaube das wird langweilig, spielen wir also das Fahrwerkpuzzle...

Bild 1: alle Teile

Bild 2: da scheint was zu passen

Bild 3: hier auch

Bild 4: das geht ja wie beim Brezel backen...

Bild 5: na das will auch erst zusammengeführt werden...

Bild 6: oh, noch was Passendes ...

Bild 7: hier auch...

Bild 8: puzzlen habe ich schon früher gernegemacht..

Bild 9: das putzige kleine Dngens wollen wir nicht vergessen.
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • pu_1.jpg
  • pu_2.jpg
  • pu_3.jpg
  • pu_3a.jpg
  • pu_4.jpg
  • pu_5.jpg
  • pu_6.jpg
  • pu_7.jpg
  • pu_8.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

46

Freitag, 22. Juli 2011, 19:01

Ken L. West setzt auf die Intuition der Modellbauer,

etliche Teile mussten auf "Sicht" ohne Markierungen geklebt werden.

Bild 1: 3d Puzzle fertig

Bild 2: von der Seite

Bild 3: Zeichnung der Anleitung und das originale Modellbein
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • pu_9.jpg
  • pu_10.jpg
  • pu_11.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

47

Sonntag, 31. Juli 2011, 22:16

Nun liebe X-15 Fans das Bugfahrwerk ist fertig,
kommt nun die Kufe rechts dran.

Bild 1: Alle Baugruppen der rechten Kufe 3D liegen in der Nähe der linken 2D

Bild 2 - 6: Nun im einzelnen Detail

Bild 7: Nun die einzelnen Gruppen etwas mehr zusammen gefasst, aber nicht mehr,
aufgrund der fehlenden Markierungen, wird das erst am Rumpf richtig verklebt.
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • slide_1.jpg
  • slide_2.jpg
  • slide_3.jpg
  • slide_4.jpg
  • slide_5.jpg
  • slide_6.jpg
  • slide_7.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

48

Dienstag, 16. August 2011, 21:23

Nun ist es installiert das Fahr- und Gleitwerk.
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • fahr_10.jpg
  • fahr_11.jpg
  • fahr_12.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

49

Dienstag, 16. August 2011, 21:36

Hallo Gerald,

ich hatte bei mir das Bugfahrwerk etwas gekürzt. Ich finde, dass sieht bsser und realistischer aus, halt wie gelandet...

50

Dienstag, 16. August 2011, 21:44

Hallo Henni,

auf youtube habe ich ein Video über die Landung der X-15 gesehen, also ich sage nur, die Federwege können gar nicht lang genug sein...
Naja und wenn die Rakete wieder am Boden war, war ja sie ja so gut wie leer und hat kaum was gewogen (i. Vgl. zum "Startgewicht").

Generell gilt: Gut ist, was gefällt. Man muss es nicht mit der Authenzität nicht so genau nehmen. Das Bugfahrwerk sieht hier viel zu neu aus...in der Realität hat das beim Landen ziemlich gelitten.
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 16. August 2011, 22:01

Hallo Gerald,

ja also, mir fällt doch sofort auf, das es ja an der schicken X-15 gar nicht mehr sooooo viel zu tun gibt, da könntest Du ja bald mit der P-47 anfangen ;) .

Gruß

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

52

Freitag, 9. September 2011, 23:45

Infos zum Zusammenbau des Schleudersitzes

Hallo X-15 Fans,

bisher konnte ich die Teile 1-9, 11 und 12 des Sitzes einwandfrei zuordnen, (wo und wie sie zu montieren sind) aber die Teile mit der Nummer 10, 10a u.s.w. sind mir ein Rätsel. In der Anleitung heißt es nur wie in der Abbildung angegeben zusammenbauen und an der Rückseite festkleben. Nur zeigt die Anleitung die Rückseite nicht. Auch die Bilder in Ken West's Konstruktionsthread auf zealot zeigen nichts.
Henni weißt Du vielleicht mehr? Oder hat jemand anderer das Teil (den Sitz) schon zusammengeschustert?

Wollte ich doch mit meinem Baubericht gerade die sparsame Anleitung bereichern, so wird mir die Anleitung nun selbst zu asketisch, schade der Sitz ist ja echt ein Highlight im Modell.
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

53

Freitag, 9. September 2011, 23:54

Bilder zum Problem

Hier noch die Bilder, damit man sieht worum es geht:
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • seat_anleitung.jpg
  • unknown_parts.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

54

Samstag, 10. September 2011, 00:14

Ich würde Sagen:
10 - Schienenverbinder
10a - Startschienen
10b - Ausstoßzylinder/rakete

Teile 10 und 2x 10a zusammen falten.
10a auf die Striche von 10 kleben.
10b zwischen 10a
und den Sitz dann in das L von 10a

55

Samstag, 10. September 2011, 00:37

Hallo OberFreak,

danke für Deine schnelle Antwort! In einem Bild habe ich das mal aufgemalt. Ich hoffe Dich richtig verstanden zu haben.
»Gerald Friedel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Vorschlag_oberfreak.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

56

Samstag, 10. September 2011, 02:10

Jop, so hab ich das gemeint.

57

Samstag, 10. September 2011, 08:31

Servus Gerald,

jepp, so wie der freakige Ober haette ichs auch gedacht.
Schau mal hier, ob du noch was erkennen kannst, was diese These stuetzt.
www.ejectionsite.com
Unter NASA findest du dann den Sitz.
Have a nice Weekend
Klaus

58

Samstag, 10. September 2011, 23:12

Hallo Machsüchtige!

@KlausMoeller, merci für die Info, aber die site war mir schon bekannt, und von hinten war nichts zu sehen.
Dafür habe ich in den Untiefen des Inets einen Cockpitaufrüstsatz (aus Resin) für eine Plaste X-15 1:32 gefunden,
die die Struktur von OberFreak bestätigt.

Der Sitz war ein besonderer:

a) soll bis Mach 4 funktionieren
b) soll bis in 120 000 ft oder 40 km Höhe funktionieren
c) hat aufklappbare Flügel zur Stabilisierung
d) soviel soll: wurde nie (außer zu Testzwecken am Boden) eingesetzt
e) der Pilot war an Armen und Beinen gut "gefesselt", damit im Ernstfall nichts (oder nur wenig)
passiert.

Bild 1: So gehe ich mit Teilen um, die aufeinander geklebt werden.
Bild 2: Die Sitzpolsterplatte habe ich mit einem etwas kleineren Pappstück verstärkt,
Bild 3: damit man den Sitzpolsterrand leichter drumherum kleben kann.
Bild 4: Das sind alle Teile des Sitzes (insgesamt 54), manche Zweiteiler sind schon vormontiert
(z.B.: Sitzpolster oder die Handgriffe)
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • seat_1.jpg
  • seat_2.jpg
  • seat_3.jpg
  • seat_4.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

59

Sonntag, 11. September 2011, 22:21

Zusammenbau Sitz

So ran an den Speck!

Bild 1: Sitzplatte ist länger, als Klebemarkierung! Misstrauen gesät.
Bild 2: Messung bestätigt 3 mm zu lang, es könnte auch die Markierung zu kurz sein, aber das ist nicht der Fall, sonst passt die Sitzplattenblende vorne nicht richtig.
Bild 3: geschnitten und korrigiert
Bild 4: leehrer Rahmen (Seitenteile hätten mit Karton verstärkt gehört) und Aufhängungen für Armlehnen
Bild 5: Rückenpolster und Sitzkissen
Bild 6: Blende vorne
Bild 7: "Fußbehälter" und Fußrasten
Bild 8: Kopfstütze
Bild 9: Armlehne
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • seat_5.jpg
  • seat_6.jpg
  • seat_7.jpg
  • seat_8.jpg
  • seat_9.jpg
  • seat_10.jpg
  • seat_11.jpg
  • seat_12.jpg
  • seat_13.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gerald Friedel« (11. September 2011, 22:27)


60

Montag, 12. September 2011, 12:33

Moin Gerald,

sorry, hatte Deine Frage uebersehen, aber die Jungs haben das ja schon beantwortet.
Ansonsten sieht der Sitz doch gut aus. Ich kann mich erinnern, dass die Sache mit der Sitzauflage das einzige Problemchen war...

61

Montag, 12. September 2011, 20:42

Hallo liebe Bauberichtsverfolger,
weiter geht es mit dem Sessel in die 2. Runde.

Bild 1: Griffe
Bild 2: verlängerte Dingens an den Griffen
Bild 3: Montage eines Flügels
Bild 4: mit 2 Ohren
Bild 5: Schienensystem hinter dem Sessel
Bild 6: Uups Passprobe meldet Fehler im System
Bild 7: Verzeiht mein grobes Schnitzwerk, sieht man später aber wirklich nicht mehr, aber es war schwierig, weil man ja nicht gut zupacken kann ohne das bereits Gebaute zu gefährden.

Die Profis haben es natürlich gleich gemerkt, man muss nur die "Nasen" der Schienen abschneiden und man hat den gleichen Effekt ohne schlitzige Schnitzereien. Aber das fiel mir natürlich erst hinterher ein.

Bild 8: passt man sieht nur noch das obere Ende
Bild 9: Ja ohne Gurte geht ja gar nichts
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • seat_14.jpg
  • seat_15.jpg
  • seat_16.jpg
  • seat_17.jpg
  • seat_18.jpg
  • seat_19.jpg
  • seat_20.jpg
  • seat_21.jpg
  • seat_22.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

62

Montag, 12. September 2011, 20:44

Und nun noch die Anprobe, passt wie angegossen.
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • seat_23.jpg
  • seat_24.jpg
  • seat_25.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

63

Dienstag, 13. September 2011, 08:12

Moin Gerald,

hast Du auch dieses Gefuehl, dass die Kopfstuetze viel zu weit vorne sitzt...?
Ich habe meinen auch so gebaut, aber die Bilder sagen irgendwie was anderes... ?(

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 13. September 2011, 10:51

...dass die Kopfstuetze viel zu weit vorne sitzt...?

Es ist was dran, zumindest optisch kann es wohl nicht stimmen...
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

65

Dienstag, 13. September 2011, 19:55

Hallo Henni u. Henryk,

Ihr habt zu meinen Leidwesen recht. In Ken Wests Konstruktionsthread ist deutlich zu sehen, daß das kleine Kästchen hinter die Rückwnad geklebt wird und nicht davor wie ich es getan habe.
Und der Schlitten zum Ausstossen ist auch falsch montiert. Die Nasen gehören wohl nach oben und nicht nach unten und sind nicht überflüssig, wie ich schrieb. Ich werde um eine Reparatur nicht herum kommen. Der Schlitten ist anscheinend schräg am Sitz montiert.
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

66

Mittwoch, 14. September 2011, 08:50

Vielleicht helfen Dir Bilder von meinem Sitz. Ich glaube, der ist auch falsch...
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2011-01-15-21h24m39s.jpg
  • 2011-01-15-21h42m26s.jpg

67

Mittwoch, 14. September 2011, 18:19

Servus Gerald,

take it easy - du bist ja nicht allein. Do it again, Gerald - der zweite Bau wird sowieso immer der bessere.
(Bonus vir semper tiro) :whistling:
Klaus

68

Mittwoch, 14. September 2011, 20:25

Hallo Henni und KlausMoeller,

vielen Dank für die sachdienliche und emotionale Unterstützung!

Sooooooo schlimm war es nicht: nur der ganze Schlitten und das kleine Kästchen war neu zu drucken und bauen.
Die Kopfstütze war ohne Qualitätseinbußen wiederverwertbar. Das Ganze ist nun stimmiger anzusehen, auch wenn letzte Zweifel
über die Montage des Schlittens bleiben.
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • seat_2n.jpg
  • seat_3n.jpg
  • seat_1n.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

69

Samstag, 17. September 2011, 20:32

Die X-15 Story continues.....

Nun die Haube für den Piloten. Die ist echt hart.

Bild 1: Rahmen (Teil 3a) mit Karton verstärkt und bereits die Innenhülle eingeklebt.
Bild 2: Inenhülle 2. Teil, bitte vorknicken nicht vergessen
Bild 3: eingeklebt von aussen und
Bild 4: von innen
Bild 5: 3. Teil Innenhülle mit eingesetzten Folienfenstern und das Braune kommt dashalb, weil ich nicht weiß wieviel man vom
weißen Papier durch die Doppelverglasung sieht.
Bild 6: wieder von innen
Bild 7: Einzelteile der Aussenhülle + fertiggestelltes Innenhüllenteil
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • can_1.jpg
  • can_2.jpg
  • can_3.jpg
  • can_4.jpg
  • can_5.jpg
  • can_6.jpg
  • can_7.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

70

Samstag, 17. September 2011, 20:44

Canopy second part....
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • can_8.jpg
  • can_9.jpg
  • can_10.jpg
  • can_11.jpg
  • can_12.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

71

Samstag, 17. September 2011, 21:22

...mannomann... die Canopy ist aber echt heftig... hat irgendwie was befremdliches...
...so als ob einen der Blick verfolgt... :D

Nein, im Ernst, dieses 27 x geknickte und gebogene Monsterding hast du echt bravourös
hingekriegt. Gerade wenns in mehrere Ebenen geht, zeigt sich das papierene Geschick.

LG, Thomas

72

Sonntag, 18. September 2011, 09:32

Hallo X-15 Fans,

irgendwie ist der Text zur 2. Bilderserie der Haube verloren gegangen. Anzumerken wäre hier nur der beachtliche Überstand der Aussenhülle zum Rahmen. Aber vielleicht gehört es so (vorletztes Bild in der letzten post).

So ein paar Gesamtansichten. Ich habe vor die Haube nicht festzukleben, sondern nur draufsetzen, so dass man sie abnehmen kann und den Schleudersitz rausnehmen kann. Dazu war es notwendig die Haken zur Aufhängung heckseitig zu verlängern.

@Thomas Stickler: Danke für das Lob. Aber so 100% zufrieden war ich mit dem Hauberl nicht (Bild 5 letzte post, da wo es spitz wird, hakte es).
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • can_13.jpg
  • can_14.jpg
  • can_15.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

73

Sonntag, 18. September 2011, 10:04

Hallo Gerald,
bleiben die Stützen der Cockpithaube und das Pitotröhrchen (? – das Ding vor dem Cockpit) so wie sie jetzt sind? Mir scheinen sie etwas überdimensioniert.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

74

Sonntag, 18. September 2011, 11:15

Schmuck, schmuck, schmuck.
Deine Kritik am Cockpit, bzw. Canopy kann ich nachvollziehen, aber so dramatisch finde ich es nun auch nicht.

Was mir aber gerade auffällt ist die seltsame Anordnung der Gurte. Müßten die Äußeren nicht irgendwo unten hin? Wo macht der Pilot die längeren fest? Wickelt er sich das Zeug um den Hals?

Ansonsten: rundherum klasse. Deine X-15 finde ich schon seit den ersten Baustufen klasse.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

75

Sonntag, 18. September 2011, 14:43

Hallo Henryk und Till,

Zitat

Original v. Till:

Was mir aber gerade auffällt ist die seltsame Anordnung der Gurte.
Müßten die Äußeren nicht irgendwo unten hin? Wo macht der Pilot die
längeren fest? Wickelt er sich das Zeug um den Hals?
Ist mir auch schon aufgefallen, aber ich habe es genauso gemacht wie die Vorbauer von zealot. Den Mut wie Henni abzuweichen habe ich nicht aufgebracht. Wenn die Ingenieure kein Vertrauen in ihr Rettungsgerät gehabt hätten, dann wäre der Halsgurt eine nicht unwahrscheinliche Option. Der Pilot wäre dann schneller tot. ;-)

Zitat

Original v. Henryk:

bleiben die Stützen der Cockpithaube und das Pitotröhrchen (? – das Ding
vor dem Cockpit) so wie sie jetzt sind? Mir scheinen sie etwas
überdimensioniert
Beim Pitotrohr sind wir bzgl.des Erscheinungsbild der gleichen Meinung, Henryk, es ist zu dick geraten (dafür ist es Papier). Die Halterung des Rohres ist das originale Teil aus dem Baussatz.
Bei den Stützen bin ich ganz zufrieden, die sind mir "voll"schlank genug, sind auch nur aus Papier und kein Draht. Ich werde das aber im ersteren Fall nicht mehr ändern. Für Nachbauer sind die Punkte durchaus wichtig.
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

76

Dienstag, 20. September 2011, 23:50

Für das Fluggerät sich muss man sich mit dem burnenden Ende befassen:

Bild 1: Ring, in den die Düse eingelassen ist
Bild 2: Ring und Düse
Bild 3: doppeltgekrümmtes Bautteil und Leimraupe für Montage
Bild 4:zusammengebaut
Bild 5: weitere kleine Baugruppen
Bild 6 - 8: alles montiert
»Gerald Friedel« hat folgende Bilder angehängt:
  • eng_1.jpg
  • eng_2.jpg
  • eng_3.jpg
  • eng_4.jpg
  • eng_5.jpg
  • eng_6.jpg
  • eng_7.jpg
  • eng_8.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

77

Mittwoch, 21. September 2011, 09:54

Klasse, auf dem letzen Foto sieht es schon sehr imposant aus!
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

78

Mittwoch, 21. September 2011, 10:43

Servus Gerald, also das doppelt gekrümmte Teil fasziniert mich - hast du das vorher angefeuchtet bevor du die Form einmassiert hast ?

Ansonsten muß ich Henryk zustimmen - das sieht sexy aus ! Der "heißeste" Popo den ich je sah ! :D
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

79

Mittwoch, 21. September 2011, 10:47

Moin, Gerald,

als ich das erste Mal die Schreiber-X 15 gebaut habe, hatte ich schon nächtelang ob der frage wach gelegen, wofür diese ganzen kleinen Rohre und Düsen da sind. Ich weiß es immer noch nicht - ehrlich gesagt hast du meine Wirrnisds noch verstärkt - aber es sieht phantastisch aus.

Herzliche Grüße an das Gründungsmitglied "AG Männer basteln für die Stratosphäre"

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

80

Mittwoch, 21. September 2011, 12:30

Der "heißeste" Popo den ich je sah !


ich glaub, jetzt ist Zeit fuer das passende Analgetikum - oder ?

HdE
Klaus

Social Bookmarks