1

Dienstag, 25. Februar 2014, 19:05

Kawanishi N1 K2-J Shiden-Kai, Halinski KA 1/2010, 1:33 [FERTIG]

Hallo Bastelfreunde,

heute beginne ich den Bau des japanischen Jagdflugzeugs aus dem Zweiten Weltkrieg, der Kawanishi N1 K2-J Shiden-Kai.
Dargestellt wird die Maschine geflogen von Leutnant Naoshi Kanno, dem Befehlshaber des 301 Kokutai, Flugplatz Omura, im Mai 1945.
Den dazu gehörigen Bastelbogen habe ich hier vorgestellt.

Ich werde jedoch die Version mit Mattdruck als Vorlage nehmen, einen zweiten Bogen (im Glanzdruck) werde ich verwenden, um das Cockpitund den Motor nochmals separat darzustellen.

Für mein Bauvorhaben werde ich den erhältlichen LC-Spantensatz sowie die hauseigene tiefgezogene Cockpitkanzel verwenden.


Grüße

Alfred

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »frettchen« (1. Juni 2014, 09:57)


2

Dienstag, 25. Februar 2014, 19:10

Hallo Bastelfreunde,

als ersten Bauschritt habe ich die sehr überwiegend Spantenelemente des zentralen Rumpfbereiches rund ums Cockpit zusammengebaut –
bisher also völlig unspektakulär...

Grüße

Alfred



Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 104

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. Februar 2014, 08:00

HA! Da hatter wieder zugeschlagen, unser Freddy <HALINSKI> :thumbup:

Ähem, öh? Baust Du nicht auch n och die P-38 im Nachbarforum???
GLEICHZEITIG???? 8|

BOAH, nä, naja, DU schaffst das...

Freue mich ausserordenlich, endlich! die Shiden im Entstehen zu sehen 8o
Hau rein, Meister, zeig`s mir....
:whistling:

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 095

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. Februar 2014, 12:20

Servus Alfred,

Sehr gute Wahl, bin sehr gespannt!
So wie es aussieht, brauchst du mal Abwechslung vom T-34? Oder baust du parallel dazu weiter.
und eine P-38 machst auch noch? Alle Achtung, du hängst dich ja ordentlich rein!

Herzliche Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Hasenpapa

Fortgeschrittener

  • »Hasenpapa« ist männlich

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 16. Juli 2012

Beruf: ADM Verkauf

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. Februar 2014, 20:07

Hallo Alfred,

gut zu sehen, das auch andere Kartonschnibbler mehrere Modelle parallel bauen. Ufff!
Ich hoffe, du vernachlässigst mir den T-34 nicht :thumbsup: (nicht unter Druck setzen lassen, so wie's kommt, kommt's)
Viel Erfog, bei der Kawanishi

Gruß

Markus
Fertig gestellt:
Menschliches Skelett 1:1
Grumman F4F-3 Wildcat
Jagdpanzer IV Ausf. F, 1:25 Modelik
Maly Modelarz Renault 17

Im Bau befindlich:

Maly Modelarz Austin Putilov

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hasenpapa« (26. Februar 2014, 20:13)


6

Freitag, 28. Februar 2014, 23:20

Hallo Bastelfreunde,

danke erstmals euch für euer Feedback. ^^
Diesen Bau der Shiden-Kai sehe ich nicht als einen Parallelbau zum T-34 Panzer, sondern als eine Art Abwechslung aus dem mir sehr gut vertrauten Fliegerei-Bereich.
Den Bau der P-38 musste ich Anfang dieser Woche aufgrund meines eigenen Baufehlers abbrechen, daher dieser Baubericht hier.
Bald geht es hier weiter mit dem Innenbereich des Cockpit - wie immer bei Halinski mit vielen Details.
Den Weiterbau des T-34 werde ich nach dem Roll-out dieses Fliegerchens fortsetzen - auch diese Baustelle soll ja nicht in Vergessenheit geraten.
Oder, man könnte auch feststellen: "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben".

Grüße

Alfred

7

Sonntag, 2. März 2014, 10:40

Hallo Bastelfreunde,

es vergingen schon ein paar Tage und der (oder das) sonst so umtribige Frettchen hat kein weiters Update vom Bauverlauf eingestellt.
So kann nicht sein, das muss sich dringend ändern...

Logischerweise ging es weiter mit der Cockpiteinrichtung.
Zunächst waren vier Flaschen (für den Sauerstoff?) herzustellen.




Anschließend waren diese in die für sie vorgesehenen Stellen zu plazieren.
Des Weiteren habe ich vor allem mich der Befestigungen des Pilotensitzes gewidmet, ein paar weitere Elemente kamen hinzu.




Dann habe ich den Pilotensitz samt den Pilotengurten gebaut.




Er fand ebenfalls seinen Platz im Cockpit und wurde an den Befestigungen fixiert.




Grüße

Alfred

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 2. März 2014, 11:42

Moin Alfred,

na brauchst Du erst mal ne Pause vom Teilemonster T-34? Kann mir vorstellen, das man ab uns zu mal
wieder was anderes unter dem Skalpell braucht ( gerade Du als großer Fan der Halinski-Flieger ;) ).
Da kommt die Kawanishi doch gerade recht. Wird sicher ein schönes, schnittiges Modell werden.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß und mehr Glück wie mit der P-38.
Viele Grüße

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 104

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 2. März 2014, 15:19

Zitat

Zunächst waren vier Flaschen (für den Sauerstoff?) herzustellen.

ALFRED! Also bitte.... 8|
Sauerstoff is doch genug in der Luft...
Näää, in den Flaschen (Thermoskannen) is Hühnersuppe und Sake drin... :P
:whistling:

Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 2. März 2014, 16:59

WANNI - also nej... 8o

in den Flaschen war selbstverständlich Distickstoffmonoxid drin! :thumbsup:



Mit einem oder zwo lachenden/n Auge(n) - Ully, z.Zt. Dænemårk
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 123

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 2. März 2014, 18:44

Moin Alfred,

schön, wieder den Bau eines Fliegers von Dir verfolgen zu können. Der Anfang verspricht schon mal einiges :thumbup: .

Gruß Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

12

Mittwoch, 5. März 2014, 21:20

Hallo Bastelfreunde,

danke für eure nett gemeinten Kommentare. :cool:


Als nächste Baugruppen sanden zuletzt die Ruderpedale und der Steuerknüppel auf dem Plan.



Diese o. g. Baugruppen fanden sich nach ihrer Montage im Cockpit wieder.




Grüße

Alfred

13

Sonntag, 9. März 2014, 17:55

Hallo Bastelfreunde,

weiter im Bereich des Cockpit bauend, habe ich nun (hauptsächlich) zwei Schaltkästen mit Häbelchen und ähnlichem erstellt.




Danach wurden diese Baugruppen rechts und links im Cockpit verteilt.




Grüße

Alfred

14

Mittwoch, 12. März 2014, 22:00

Hallo Bastelfreunde,

die beiden Innenwände des Cockpits waren die nächsten Baugruppen zu verbauen.

Zunächst die linke Cockpitinnenwand:


Und die rechte:




Die linke Innenwand schon eingebaut...



und nun komplet "mumifiziert":


Grüße

Alfred

15

Samstag, 15. März 2014, 22:00

Hallo Bastelfreunde,

um das Cockpit weiter zu vervollständigen, habe ich die Instrumententaffel in der "verglasten" Variante ausgeführt, d. h. mehrschichtig mit ausgetochenen Anzeigeuhren und mit Klarsichtfolie unteklebt.




An der Rückseite sind Imitate der "Kästchen" der Anzeigeuhren von mir gebaut...




Die Instrumententafel habe ich anchließend im Cockpit platziert:

.


Grüße

Alfred

16

Sonntag, 16. März 2014, 21:30

Hallo Bastelfreunde,

nun war es an der Zeit, das erste Teil der äußeren Beplankung anzubringen.
Es fügte sich sehr genau an das bisher Gebaute ein.




Grüße

Alfred

17

Mittwoch, 19. März 2014, 21:40

Hallo Bastelfreunde,

neulich habe ich den Rumpf des Modells weiter in Richtung Heck gebaut.

Zuerst habe ich aber das Spantengerüst des ersten Rumpfsegments hinterm Cockpit gezimmert:




Anschließend habe ich dieses Teil mit der Cockpitsektion des Rumpfes verbunden und das Beplankungselement vorberitet:




Dieses wurde anschließlich von hinten mit Klebstoffeinsatz draufgeschoben:





Am Ende kamen noch zwei weitere Rumpsegmente hinzu:




Grüße

Alfred

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 104

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 19. März 2014, 21:56

Grafisch äusserts schön gestaltet, dieser Bogen.... :thumbup:

Diese Abnutzungsspuren ... 8|

Schönes Modell, wat da im Entstehen ist, alter Meister... :rolleyes:
:whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (20. März 2014, 07:09)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 507

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 19. März 2014, 21:56

Hallo Alfred,

wieder ein sehr sauberer Bau von Dir und das Ganze vorbildlich dokumentiert. Die Rumpfsegmente hast Du wirklich 100% exakt hinbekommen !

Zaphod

20

Donnerstag, 20. März 2014, 13:29

Hallo Alfred,

wieder ein sehr sauberer Bau von Dir und das Ganze vorbildlich dokumentiert. Die Rumpfsegmente hast Du wirklich 100% exakt hinbekommen !

Zaphod


Naja, hier ist schon ein sichtbarer Spalt... ;)
»Henni« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCI8205.JPG

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 507

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 20. März 2014, 15:21

Hallo Henni,

da sieht mans wieder, besser hinsehen. Ich hatte mich ganz auf die beiden Fotos am Ende der Reihen konzentriert, die die linke Seite des Fliegers zeigen.

Vielleicht vorsichtig mit etwas Spachtelmasse auffüllen und überstreichen?

Zaphod

22

Donnerstag, 20. März 2014, 20:25

Hallo Bastelfreunde,

danke erstmals für den Lob.

@Henni, @Zaphod, der Spalt ist unlängst gechlossen von mir zugeklebt worden, es ging diesmal noch "konventionell". ^^
Bilder von der von mir vorgenommenen Korrektur habe ich leider keine...

Grüße

Alfred



P.S.: Die Passgenauigkeit des Bogens ist bisher einwandfrei.
Bei den neueren Halinskis kann man in gut 90% aller Fälle, in denen die Elemente zueinander nicht passen, davon ausgehen, dass diese Tatsache wohl auf das Konto des Erbauers geht.

23

Montag, 24. März 2014, 22:12

Hallo Bastelfreunde,

ich habe den Rumpf des Modells weiter in Richtung Heck gebaut.
Daraus ist das hier etstanden:








Grüße

Alfred

24

Montag, 24. März 2014, 22:16

Hallo Bastelfreunde,

die so nun entstandene Heckpartie habe ich mit dem Rest des bisher gebauten Rumpfes vereinigt:






Grüße

Alfred

25

Mittwoch, 26. März 2014, 21:40

Hallo Bastelfreunde,

neulich wurde von mir der bewegliche Teil des Seitenruders gebaut.



Das fertige Teil wurde anschließend an das Heck des Modellumpfs angebracht.






Grüße

Alfred

26

Samstag, 29. März 2014, 22:50

Hallo Bastelfreunde,

als nächste Baugruppe habe ich nun die Höhenruder gebaut




... die ich anschließend am Heck moniert habe.






Grüße

Alfred

27

Montag, 31. März 2014, 20:20

Hallo Bastelfreunde,

nun habe ich die beweglichen Flächen der Höhenruder zusammengebaut und ans Modell angebracht.








Grüße

Alfred

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

28

Montag, 31. März 2014, 21:04

Moin Alfred,

sehr schickes Leitwerk hast Du da zuwege gebracht. Daumen hoch :thumbup: .

Gruß

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

29

Mittwoch, 2. April 2014, 22:00

Hallo Bastelfreunde,

@Jens, es freut mich, dass das zuletzt Gebaute dir gefällt. ^^


Zum Baufortschritt:

als nächster Bauschritt habe ich vorne die Rumpfbeplankung komplettiert - natürlich kommt dann etwas später noch der Motor dran...

Die Bilder zeigen meine Herangehensweise.







Somit ist ein Großteil des Rumpfes der Shiden-Kai von mir fertiggestellt worden.

Grüße

Alfred

30

Sonntag, 6. April 2014, 20:47

Hallo Bastelfreunde,

nach der Fertigstellung des Großteils des Rumpfes widmete ich mich dem Zusammenbau der Tragflächen.

Das hieß zunächst mal, das Skelett der Flügel zusammezupuzzeln, die aus etwa 95 % der LC-Spanten bestehen sollten...




Beiläufig habe ich noch die Hauptfahrwerksschächtkästen gebaut und sie in das Flügleskelett eingebaut.







Grüße

Alfred

31

Sonntag, 6. April 2014, 20:55

Hallo Bastelfreunde,

anschließend wurden das Flügelgerippe beplankt.
Einige Abschnitte der Flügelbeplankungen sollen auf der unbedruckten Seite in Alluminiumfarbe bemalt werden. Ich tat es mit Silberstift.













Grüße

Alfred

32

Sonntag, 6. April 2014, 21:02

Hallo Bastelfreunde,

nach dem Durchtrockenen der Flügel habe ich sie nach eier Probeanpassung nun fest mit dem Rumpf des Modells verbunden.
Das Ganze passt nun perfekt zusammen und sitzt fest.






Jetzt sieht man, dass es unverkennbar in Richtung Flugzeug geht...


Grüße

Alfred

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 104

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

33

Montag, 7. April 2014, 13:20

Zitat

Jetzt sieht man, dass es unverkennbar in Richtung Flugzeug geht...

Echt jätz?? ?(

Also ich weiss ja nicht... :S

Die optimistische Wahrnehmung, dat dat Ding da ein Flugzeug werden soll.... 8|
Nä, also echt nich..... :D

(wie immer baut unser Freddy Frettchen fabulös.... 8o )
:whistling:

34

Dienstag, 8. April 2014, 22:15

Hallo Bastelfreunde,

@Wanni, du Schlingel... :rolleyes:


Zum Baufortschritt:

Als nächstes wurden die Übergänge zwischen dem Rumpf und den Flügeln montiert:








Grüße

Alfred

35

Samstag, 12. April 2014, 21:35

Hallo Bastelfreunde,

derweil habe ich den 273 Elemente zählenden Doppelstern-Moter gebaut, von dem man, soblad er von der Cowling abgedeckt wird, nicht mehr allzuviel sehen wird. :huh:
Aber ich werde nach dem "regulären" Roll-out dieses Fliegerchens ja noch, wie zu Beginn dieses Bauberichtes bereits von mir angekündigt, noch separat neben dem Innenraum des Cockpits zweiten "dazugehörigen" Motor, beides als quasi Dupikate der dann im Jäger verbauten "regulären" beiden Baugruppen.
Dann weiß auch ein "Laie", was im Modell "unter der Haut" so steckt... ^^ :D

Am Anfang habe ich den Motorblock gebaut:




Anschließend wurden die 18 Zylinder im recht mühsamer Kleinarbeit zusammengestellt...




Und so sieht der fertige Motor nun aus (ufff...):




Grüße

Alfred

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »frettchen« (20. Juni 2014, 22:59)


Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 123

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

36

Samstag, 12. April 2014, 22:36

Moin Alfred,

(ufff...):


den Stoßseufzer hast Du dir wahrlich verdient. Sieht aber auch gut aus und hat nicht jeder. Und dann noch ein zweites Exemplar, alle Achtung :thumbup: .

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 454

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 13. April 2014, 10:01

Schönes Motorchen! :thumbsup:
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 507

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 13. April 2014, 11:02

Hallo Alfred,

die unsichtbaren Motoren sind in der Tat immer bedauerlich. Die Motorhaube der Val ist zwar theoretisch abnehmbar, aber bei meinen Trockenproben saß sie dermaßen stramm, dass ich darauf verzichten werde.

Zaphod

39

Sonntag, 13. April 2014, 20:24

Hallo Alfred,bin immer wieder fasziniert von Deiner Geduld...,toll!

Viele Grüsse!

Steffen
Alles ist möglich!

40

Sonntag, 13. April 2014, 21:55

Hallo Bastelfreunde,

erstmals danke für eure so positive Resonanz in Sachen Motor, sie schmeichelt mir... :rolleyes:



Zum Baufortschritt:

Als nächste Baugruppe wurde die Motorcowling von mir gebaut.
Hier waren zwei Lufteinlässe zu erstellen, einer oben, der zweite unten.
Es kamen dabei Schablonen (Formgeber), wie hier, zusammen mit der fertigen Cowling, zum Einsatz:



Insgesamt zeigte sich die Bastelarbeit als fummelig und zeitintensiv, zeugt dennoch trotz meiner anfänglichen Skepsis von sehr guten Passgenauigkeit. ^^




Grüße

Alfred

Social Bookmarks