Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 18. Februar 2012, 18:25

Kartonowy Arsenal 1/2012 Curtiss Tomahawk

Hallo Freunde!



Eine kurze Vorstellung des neusten Halinski,welcher ja neuerdings zweimonatlich erscheint. Bis jetzt warens allerdings m.E. schon erschienene Modelle in neuen Varianten. Was solls,die Qualität ist wie gehabt Spitzenklasse,es ist immer wieder ein Genuß,einen ladenneuen Halinski durchzuschauen.

Los gehts mit dem Titelbild,auf welchem darauf verwiesen wird,daß der Bogen den Bau in zwei Varianten gestattet.

Das Modell ist nicht ganz so umfangreich,die Farbgebung ist spitze und A.Halinski himself gab sich die Ehre,bei der Modellkonstruktion mitzuwirken.

Weitere Kommentare kann ich mir wohl sparen,die Bogen sprechen für sich.

Beste Grüsse von Haus zu Haus!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP3097.JPG
  • IMGP3099.JPG
  • IMGP3100.JPG
  • IMGP3101.JPG
  • IMGP3102.JPG
  • IMGP3103.JPG
  • IMGP3104.JPG
  • IMGP3105.JPG
  • IMGP3106.JPG
Alles ist möglich!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Black Hole« (18. Februar 2012, 22:08)


2

Samstag, 18. Februar 2012, 22:12

Habe nochwas vergessen,eine Variante ist ohne das ewige Haifischmaul. Ach ja,und die MiG-29,das nächste Supermodell von Halinski,wird mit 126 Zloty zu Buche schlagen. Es ist damit das bisher teuerste Flugzeugmodell von Halinski.

Gruß!

Steffen
Alles ist möglich!

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 814

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

3

Samstag, 18. Februar 2012, 23:24

Hallo Black Hole,

danke für die Vorstellung !

Ein schöner Service mit den zwei Varianten, wenn ich meine Version von 2004 rauskrame, fallen mir folgende Unterschiede auf:
-die Detailfülle der Instrumente etc. an den Cockpitwänden scheint leicht zugenommen zu haben. Das entsprechende Teil Nr. 7 fällt deutlich komplexer aus, als bei der 40e.
-wie bei der überarbeiteten Zero wurden detaillierte Landeklappen eingefügt
-die Hecksektion dagegen würde ich für identisch halten, nur die Rumpfsektion 31 endet etwa in Höhe der Vorderkante der Höhenruder, während Sektion 14 bei der 40e darüber hinausragte
-auch das Hauptfahrwerk ist nicht sichtbar verändert worden

Gezählt habe ich bei der 40E gut 600 Teile.

Und zum Original: Die Tomahawk hatte eine längere Nase als die P-40E.

Die MIG-29 dürfte dann einer der ersten Flieger sein, der die 2000-Teile-Grenze sprengt.

Zaphod

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (18. Februar 2012, 23:43)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 605

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Februar 2012, 06:46

Zitat

wenn ich meine Version von 2004 rauskrame, fallen mir folgende Unterschiede auf:


AH AH AH AH...... :pinch:

Das neue Halinski Modell zeigt eine frühe Version der P-40, hier noch mit dem kleinen Kinnkühler und den MG's vorne im Rumpfbug.
Da war die P-40 noch schnittig, siehe auch hier:

Curtiss P-40 C , Paper-Aircraftwerks, 1:43 [FERTIG]



Danke für die Vorstellung und für mich als Fan der ollen Curtiss ein Masthäff

Social Bookmarks