Ernst

Sage

  • "Ernst" has been banned
  • "Ernst" started this thread

Posts: 3,874

Date of registration: Feb 17th 2004

  • Send private message

1

Sunday, May 23rd 2004, 10:48pm

Karton

Hallo,

hab eine Frage, welchen Karton (Gewicht) nimmt man zur verstärkung.
das ist für die Spanten.

Danke
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

  • "Michael Diekman" is male

Posts: 2,223

Date of registration: May 11th 2004

Occupation: retired

  • Send private message

2

Sunday, May 23rd 2004, 11:24pm

RE: Karton

Hallo Ernst ,

ich nehme immer Karton in der Stärke bzw. Gewicht muss es ja heißen , von 190g/m2.

Gruss
Michael
"Die beste aller möglichen Welten ist eine Welt ohne Religion" John Adams (1735 - 1826) US-Präsident

Ernst

Sage

  • "Ernst" has been banned
  • "Ernst" started this thread

Posts: 3,874

Date of registration: Feb 17th 2004

  • Send private message

3

Monday, May 24th 2004, 12:09am

Diese Frage deshalb, habe mir bei Moduni diesen kleinen Fischkutter gekauft das Spantengerüst finde ich sehr dünn. Werde mich mal auf die Suche machen für den entsprechenden Karton. Bei meiner nächsten Bestellung werde ich auch diese 60Blatt kaufen

Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Ernst

Sage

  • "Ernst" has been banned
  • "Ernst" started this thread

Posts: 3,874

Date of registration: Feb 17th 2004

  • Send private message

4

Friday, June 11th 2004, 10:24am

Hallo Malo,

Meister der Verstärkung habe einFrage.

Gefunden im Keller Metylan Tabs ist das der richtige Klebstoff zum ganzflächigen Zusammenkleben von DIN a4 und DIN A3 Bögen.

Sreht da 1 Tabs pro 0.5L reicht das?

Danke Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Shipper

Unregistered

5

Friday, June 11th 2004, 3:10pm

Karton

Hallo Kartonisten,
die amerikanische Kaufhauskette WALMART bietet unter der Bezeichnung Card Stock 150 Blatt Karton A 4 200 g pro Quadratmeter
weiss zum Preis von ca. 7 EUR an.
Es wird als extra robust für Glückwunschkarten, Visitenkarten, Sammelalben und Flugblätter bezeichnet. Es ist außerdem säurefrei.
Hersteller ist die Georgia Pacific Corporation
http://www.gp.cpm in Atlanta.
Ich habe damit mit meinem Tintenstrahler Spanten für Schiffe ausgedruckt, die nicht mehr verstärkt werden mußten.
Das Ergebnis kann ich nur als sehr gut bezeichnen.
Gruß
Peter alias Shipper

6

Friday, June 11th 2004, 4:11pm

RE: Karton

ich benutze normalerweise 200g/m², für die ganz dicken dinger habe ich 100cm*70cm papier platten (hochweiss) in den dicken 1mm und 1,5mm. ich habe einmal versucht 1,5 mm durch zusammenkleben von 7 schichten 200g papier zu erzeugen - das ergebnis konnte ich beinahe nicht mehr schneiden :rolleyes:. wenn es schnell gehen soll, klebe ich mit uhu hart, sonst mit uhu normal, habe auch schon uhu kraft probiert.

grüsse aus österreich
raimund

Papiertiger

Professional

  • "Papiertiger" is male

Posts: 830

Date of registration: Mar 30th 2004

Occupation: Diplom-Ingenieur, ausgemustert

  • Send private message

7

Saturday, July 10th 2004, 10:23pm

Karton

Papier/Karton Color Copy

Hallo alle miteinander. hier mal die Kopie eines an anderer Stelle geposteten Threads, der inhaltlich besser hierher gehört:

Ich habe mir (als Gedächtnisstütze) mal eine kleine Tabelle gebastelt, die die gängigen Kartonsorten der deutschen Verlage enthält und die im Handel erhältlichen Papiere/Kartons. Die Papierdicke/-stärke ist mit der Mikrometerschraube ausgemessen.

Meine Tests ergaben, dass satiniertes Papier von den Eigenschaften her (Farbaufnahme, Wischfestigkeit, Feuchtigkeitsempfindlichkeit, Elastizität) dem gestrichenen Papier vorzuziehen ist - ist mein subjektiver Eindruck.

Ich arbeite am liebsten mit Color Copy, das gibts auch in verschiedenen Stärken mit gleichartigen Eigenschaften. Mein Grundgedanke: Statt verdoppeln Scan auf 250 g/m², Kleinteile auf 100 g/m², Standard auf 160 g/m². Color Copy gibt es nur in weiß, es heißt so, weil es die Farben sehr gut rüberbringt, schon in Auflösungen ab 300 dpi.

Macht Euch selbst ein Bild, der Kauf eines Packs 160 g/m² mit 250 Blatt Papier ist finanzierbar und sicher immer zu gebrauchen, auch für Glückwunschkarten usw.

Ich hänge die Tabelle mal hier an. Wenn ich auf volle Bildgröße gehe kann ich alles gut lesen (es ist ein Screenshot einer Excel-Tabelle, ich weiß nicht, wie ich das Ding sonst hier rein kriege).


Als Antwort kam unter anderem der Hinweis auf hochauflösendes Papier, das einen hervorragenden Druck und intensive Farben ergäbe. Daraufhin schrieb ich:

Hallo, so mal für unter uns,

meine Erfahrung mit hochauflösendem beschichteten Papier sind gemischt:
1. Wenn ich mit 600 dpi scanne, wozu dann das sehr teure Papier mit 2880 dpi?
2. Die spezielle Beschichtung läßt die Farbpigmente der Tinte deutlich konzentrierter an der Papieroberfläche stehen, daher der intensivere Farbton. ich wünsche das nicht immer, muß also bei Grau den Farbton 'heruntertönen', ist Mehrarbeit, die ich nicht mag.
3. Beschichtete Papiere sind nach meiner Erfahrung nicht ganz so flexibel einsetzbar. Bei scharfen Kanten/Brüchen verliert die Kante an Homogenität (anders als wenn die farbige Tinte ins Papier eingedrungen ist). Außerdem ist die Beschichtung scheinbar feuchtigkeitsempfindlich: Wenn ich Schnittkanten mit Gouachen (ähnlich Deckfarben) einfärbe, erscheint auf der Gut-Seite ein Saum mit Farbänderung (Breite abhängig von Feuchtigkeitsgrad des Farbauftrags, also fast nicht sichtbar, aber nur fast).
4. Wasserhaltige Kleberüberschüsse (Wiccoll, Ponal) lassen sich nicht spurlos entfernen.
Ergänzung: Die neuen wisch- und wasserfesten Tinten kenne ich noch nicht.

Soweit meine Erfahrung, deshalb ziehe ich satiniertes Papier vor.

Papier-Tiger
Papiertiger has attached the following image:
  • Karton-Tabelle.jpg
Fülle Deine Tage mit Leben und nicht Dein Leben mit Tagen.

This post has been edited 3 times, last edit by "Papiertiger" (Jul 10th 2004, 10:36pm)


Social bookmarks