Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich
  • »Spitfire« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 608

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. Juni 2017, 09:17

Kapelle zur hl. Margarete in Kopcany / Slowakei - 1:120 - SVAP - FERTIG

Ein Servus an alle Freunde des Modellbaus !

Da sich der Bau meines Mercedes etwas in die Länge zieht werde ich ein kleines Zwischendurch Projekt starten .

Nach unserem Besuch in Trnava / Slowakei habe ich natürlich einige Bastelbögen mit nachhause gebracht .
Vom SVAP Verlag gibt es einige Architekturmodelle hauptsächlich aus der Stadt Trnava .

Ich schneide Heute den Minibogen der Kapelle zur hl. Margarete von Antiochien aus dem 9. Jahrhundert an .
Die 26 Teile befinden sich alle auf einem halben A4 Bogen , die Grafik ist sehr schön .

Also dann ..................



Titelblatt mit sauber gebautem Modell . Die 26 Teile auf halbem A4 Bogen .



Zu Beginn die Grundplatte auf 3 Millimeter Finn Pappe aufziehen .
Bei den Fenstern gilbt es drei Möglichkeiten der Detaillierung , einfach ohne ausschneiden oder nur hinterlegen sowie die feine Variante mit Fensterrahmen .



Nach Einbau des Fensters und der Eingangstür wird die vorbereitete 0,9 mm Finn Pappe eingeklebt . Somit steht die erste Mauer ,
LG Kurt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spitfire« (22. Juni 2017, 08:00)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Rainer_388 (17.06.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

2

Samstag, 17. Juni 2017, 15:53

Die Textur ist ja toll! :thumbup:
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Rainer_388 (17.06.2017)

Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich
  • »Spitfire« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 608

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. Juni 2017, 08:44

Servus Helmut ,

Du hast recht , wunderschöne Textur :)



Die zweite Mauer , Teile 5 bis 7 . Nach Anfrage nun eine genaue Anleitung bezüglich Fenster versetzen und Verstärkungen .
Nach ritzen, ausschneiden und falten werden die Fenster ausgeschnitten . Die Fenster auf die 0,9 mm Finn Pappe übertragen ...



... und 1 mm größer ausschneiden . Die Fensterrahmen ritzen und richtig vor falten ...



... und zusammen leimen . Die Wand hinten um den Fenster Ausschnitt mit Leim bestreichen und von oben auf den Fensterrahmen setzen .

LG Kurt

Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich
  • »Spitfire« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 608

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. Juni 2017, 16:08

Hallo !



Jetzt sollte die Finn Pappe genau passen , doch ACHTUNG , noch nicht aufkleben , erst dann wenn der Mauerteil mit den Laschen der angrenzenden Mauerteile verbunden ist . Die vier Teile sind jetzt vorbereitet ....



... zum Zusammenbau . Erst jetzt klebe ich die Verstärkung ein ...



... somit habe ich auch die Laschen abgedeckt . Der letzte Verstärkungsteil wird dann von oben eingeklebt .

Somit stehen die Mauern sehr stabil

LG Kurt

Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich
  • »Spitfire« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 608

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. Juni 2017, 07:59

Hallo ,

es geht in´s Finale ...............



Die Teile für die Apsis sind vorbereitet , und wie schon bekannt zusammen gebaut .



Das Haupt Dach mit Verstärkungen erstmal zur hälfte ankleben und die Verstärkung einpassen .
Zu beachten ist eine genaue Anpassung , da das Dach NICHT symmetrisch ist !



Das Dach schließen und die Finn Pappe einkleben .



Mit dem Dach der Apsis ist die kleine Kapelle nach fünf Stunden Bauzeit fertig .
Fazit :
Ein absolut fehlerfreier Bau Bogen mit wunderschöner Grafik . Da bekommt man richtig Lust auf mehr SVAP Bögen ,
derer es ja genug gibt .

Galeriebilder folgen ,

Freundliche Grüße
Kurt

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Glue me! (22.06.2017), Karin B. (15.07.2017)