Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 26. Mai 2013, 16:20

Guten Tag Jens,

ein sehr interessantes und vor allem sauber gebautes Modell ist hier im entstehen; bei dieser Gelegenheit fällt mir der Farbton des Holzdecks - im Gegensatz zu vielen anderen Druckwerken - sehr positiv auf. Oder solltest Du hier selbst Hand angelegt haben? :D

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 12. Juni 2013, 15:53

Grüß Gott zusammen,

servus Wilfried. Zum Thema Holzdeck kann ich ( wenn auch spät ) voller Freude verkünden, das der schöne Or(i)el-Bogen
dieses tatsächlich so hergibt. Schon bei der Scheksna bin ich überaus positiv überrascht gewesen von der feinen Textur.
Prädikat: sehr empfehlenswert.

Nun denn, konnte ich doch endlich mal wieder Handanlegen an diesem schönen russischen Eisenhaufen. Als da wären einige Streben,
welche vom Maschinenhaus zur Bordwand führen. Auf diese Streben werden später ( vielleicht auch vieeel später ;( ) die Beiboote montiert.
Desweiteren habe ich schon mal ein Stück Handlauf zwischen die Niedergänge montiert, denn ein hier nicht näher erwähnter
Kartonschiffbauexperte ( Helmut ( Wiesel ) wars :D ) sagte zu mir: Junge, bau von innen nach außen, das macht es leichter! Daran werde ich
mich natürlich halten..im eigenen Interesse. Ja und dann habe ich auch den 33teiligen Schloot gebaut. Ein tolles Teil, welches richtig klasse aussieht.





Die Vorrichtung mit dem kleinen Ätzteil Handrad ist schön zu erkennen. Durch das drehen des Rades konnte der Schloot geschlossen werden.....warum
auch immer. Ich denke Rauchmorsezeichen wie es die Indianer vorgemacht haben dürften es eher nicht gewesen sein.....oder doch ? :huh: ^^





So, nun werde ich mal ernsthaft versuchen hier am Ball zu bleiben, damit es weiter voran geht....das Wetter ist aber auch zuuu schön :cool: .

Viele Grüße

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

andiruegg

Erleuchteter

  • »andiruegg« ist männlich

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 12. Juni 2013, 19:37

Hallo Jens

Sehr schön gebaut! Ich habe mir gerade eine ganze Serie von Modellen von Orel zugelegt und bin ebenfalls von den Texturen begeistert. Es juckt mich zwar in den Fingern, aber eben: zuerst die Hiei. Da ist mir dein Baubericht ein willkommener Ersatz und natürlich bin ich äusserst gespannt, wie gut sich diese Modelle bauen lassen.

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 151

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 12. Juni 2013, 21:32

Ahoi Jens,

seeeeehhhhhr schön gebaut, supi !!!

So einen zu schließenden Schornstein habe ich noch nie gesehen.

Vielleicht konnte man damit ja auch einen Klappstuhl rauchtechnisch am Himmel anzeigen :D :D :D


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 12. Juni 2013, 21:40

Hallo Andi,

vielen Dank :) . Ich habe mir Dein frisch ausgepackt der Orel-Bögen angesehen und bin gerade vom Dreierpack
DIANA, AURORA und PALLADA sehr angetan. Errinnert mich sehr an die Giljak, wenn ich mir den Druck und auch
die Anleitungen betrachte. Eines dieser Schiffe könnte für mich ein würdiger Nachfolger der Giljak sein :rolleyes: .
Diese Modelle werden sich sicher gut bauen lassen, der Karton bei der Giljak ist jedoch von der wabbeligen Sorte und macht mir
bei den Lüftern gerade wieder das Leben schwer ;( .
Alles in allem finde ich die ( mir bekannten ) Orel-Bögen dennoch für überaus interessant und toll gemacht.

Bis die Tage

Gruß

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 12. Juni 2013, 21:45

Ahoi Jo,

da haben wir zeitgleich geschrieben. Vielen Dank für Deine Worte.
Ja, ich habe auch keine Antwort für die Verschlussmöglichkeit der Schornsteine,
werde bei zeiten aber mal recherchieren......es sei denn, jemand schreibt zeitnah
die Lösung in den Trööt ^^ .

Tschüssikowski

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 12. Juni 2013, 23:03

Hallo JR,

klasse Schornstein ! Das Stellrad vorne war wohl dazu da, die Häften der Abdeckung manuell zu schließen.

Zaphod

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich
  • »J.R.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 15. September 2013, 17:48

Wie, watt...schon September?

Du meine Güte, wie die Zeit vergeht....... Es wird Zeit, das der Herbst sich noch stärker meldet, dann habe ich auch hoffentlich wieder
die nötige Motivation an meinen Modellen zu werkeln. Der Sommer war ( und ist stellenweise noch ) super und die Indoor-Aktivitäten hatten
sich auf ein minimum reduziert. Ein solches Kartonbau-Tief hatte ich bislang noch nicht feststellen können, nu hatte es mich allerdings erwischt.
Nichts desdo trotz habe ich in den letzten Monaten doch mal hin und wieder ein bisschen an der "Giljak" herumgewerkelt und mir nicht immer
die nötige Zeit und Ruhe genommen, die sie vielleicht verdient gehabt hätte. Aber mir ist ja schon sehr lange klar, da sie kein Museumsmodell mehr wird,
sondern ein wunderbares Übungsobjekt ist, um mit dem wabbeligen Karton von Orel klar zu kommen.
Ich habe mich, wie auch schon im Juni geschrieben, beim Bau der Lüfter besonders schwer getan. Je mehr ich sie in der Form verbessern wollte,
desdo mehr hat der Karton dieselbe verloren. Desweiteren habe ich das Ruderhaus fertig gebaut und mit einzelnen Scheiben versehen, weil ( ihr
werdet es nicht glauben ) ich bei der Montage der LC-Teile für Boden und Decke, vergessen habe die Scheiben von Innen einzusetzen :pinch: . Einen gewissen
Vorteil hat die Sache: durch den verwendeten Kleber sind die Scheiben noch undurchsichtiger geworden und lassen die fehlende Einrichtung vergessen.
Um nicht weiter zu langweilen, hier die Bilder:








Nun ja, wolln mal sehen wann es denn weitergeht mit dem Kanonenboot, denn bei den Fliegern muss ich mich auch mal wieder blicken lassen ^^ .

Viele Grüße

Jens

P.S. genau Zaphod, ein Stellrad fürs manuelle schließen.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Social Bookmarks