kartonschneider

Fortgeschrittener

  • »kartonschneider« ist männlich

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Beruf: rentner

  • Nachricht senden

41

Montag, 6. Juli 2009, 13:21

Hallo Erasmus
Guten Tag aus Bielefeld

Bravo :] :],Du hast es ja mit Bravur geschafft.

Bei uns giebt es ein Sprichwort.: Man kann ruhig dumm sein,
man muss sich nur zu helfen wissen. Andere Freunde helfen. :) :) :)

Weiter so ;) ;)

Es grüsst aus BI

Kartonschneider

erasmus

Fortgeschrittener

  • »erasmus« ist männlich
  • »erasmus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Beruf: System Architekt

  • Nachricht senden

42

Samstag, 11. Juli 2009, 18:33

Schornsteine(4)

Nachdem ich mich überzeugt habe das ich die Maste hinkriegen werde, jetzt zurück zu den Schornsteinen.

Bild 1 zeigt den Kontrollbau samt Seilen. Mehrere Versuche die Fäden auf Länge zu schneiden und daraufhin direkt am Deck zu kleben sind gescheitert. Der (Sekunden)Kleber hält nicht und die Fäden lassen sich so auch nicht gut spannen. Die Fäden durch ein Loch führen, spannen und fixieren mit Kleber klappt problemlos. Wird so am Modell wohl schwierig zu realisieren sein.

Der Ätzsatz enthält "Befestigungsringe für Takelage" (Bild2). Ich stelle mich vor diese am Deck zu kleben und danach die Fäden hindurch zu führen und vom Modell herunterhängen zu lassen. Nachdem die Fäden sich, mittels befestigung von Gewichten, gleichmäßig gespannt haben, werden sie fixiert im Ring mit einem kleinen Tropfen Kleber. Ist halt nur noch eine Idee, Tipps für die Befestigung von Fäden am Deck sind herzlich willkommen.

Für den Kontrollbau habe ich ein Patchwork Garn verwendet, 100% Baumwolle, zerfasert (fast) nicht (Bild3, unbehandeltes Garn)

Gruss,

Bruno
»erasmus« hat folgende Bilder angehängt:
  • KWdG _schst_prob_seile_1_110709.jpg
  • KWdG _schst_prob_seile_2_110709.jpg
  • KWdG _schst_prob_seile_3_110709.jpg
Infinite Diversity in Infinite Combinations

kartonschneider

Fortgeschrittener

  • »kartonschneider« ist männlich

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Beruf: rentner

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 12. Juli 2009, 17:33

Hallo Erasmus

Guten Tag aus Bielefeld

Deine Idee, mit den Ringen aus dem Ätzsatz ist sehr gut.
Vorsichtig ein Loch ins Deck bohren und dann den Ring
einkleben. Versuch mal den mormalen Kleber Wicoll mehrmals,
einen Tropfen an die Klebestelle . Ich nehme sehr wenig Sekun-
denkleber.
Danach den Faden , vorher schon am Schornstein befestigt,
durch die Öse ziehen und mit einen Knoten befestigen, man
kann den Knoten immer noch nachziehen. zum Schluss ankleben,
versuch mal die herkömmliche Methode zum Kleben.

Zu Dein Takelgarn kann ich Dir sehr feines Garn zukommen lassen.
Ich habe dieses schon mal irgendwo im Forum beschrieben.
Dieses Garn fasert nicht und ist auch recht erschwinglich.
Für Dich gratis. Bitte melde Dich irgendwie.
Ich habe Dieses bei Hammonia v. Wiesel S.13 vorgesellt.
Ich hoffe, ich kann Dir helfen.


Grüsse aus BI

Kartonschneider

kartonschneider

Fortgeschrittener

  • »kartonschneider« ist männlich

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Beruf: rentner

  • Nachricht senden

44

Montag, 13. Juli 2009, 12:20

Hallo Erasmus

Guten Tag aus Bielefeld.

Klick auf Kartonschneider, dann bekommst Du meine Emil
Adresse.

Gruss aus BI

Kartonschneider

kartonschneider

Fortgeschrittener

  • »kartonschneider« ist männlich

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Beruf: rentner

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 16. Juli 2009, 14:33

Hallo Erasmus, Bruno

Guten Tag aus Bielefeld

Habe Dein Emil erhalten.
Es ist nicht so schlimm , wenn man etwas warten muss.
Ich war gestern beruflich in Belgien/ Brüssel unterwegs
und konnte heute erst in mein Postfach sehen.
Das Garn geht in den nächsten Tagen ab.

Auch lieben Gruss aus BI

Kartonschneider

kartonschneider

Fortgeschrittener

  • »kartonschneider« ist männlich

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Beruf: rentner

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 21. Juli 2009, 19:44

Hallo Bruno,

guten Abend aus Bielefeld.

Leider wird es diese Woche noch nichts mit den Versand,
bin leider noch bis zum Freitag auf Reisen für meinen Arbeits-
geber. Aber dann geht das Garn sofort auf Reise.

Entschuldige vielmals für die Wartezeit.

Es grüsst aus BI

Ewald der Kartonschneider.

erasmus

Fortgeschrittener

  • »erasmus« ist männlich
  • »erasmus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Beruf: System Architekt

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 26. Juli 2009, 22:52

Lüfter (1)

In Erwartung von Ewalds Garn habe ich mal den Lüftern in Angriff genommen. Eine Geduldarbeit…

Nach etwas Übung/Kontrollbauten läuft’s: Teile grob ausschneiden, die kleinere Hohlkurven mit dem Skalpell schneiden, der Rest der Schnitte mit einer kleinen gekrümmte Schere. Schnittkanten schützen mit verdünntem Weißleim.
»erasmus« hat folgende Bilder angehängt:
  • KWdG_lüfter_teile_250709.jpg
  • KWdG_lüfter_messer_250709.jpg
  • KWdG_lüfter_schere_250709.jpg
  • KWdG_lüfter_rand_leim_250709.jpg
Infinite Diversity in Infinite Combinations

erasmus

Fortgeschrittener

  • »erasmus« ist männlich
  • »erasmus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Beruf: System Architekt

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 26. Juli 2009, 22:55

Lüfter (2)

Teile formen und kleben.

Die Schnittkanten habe ich nicht wie üblich vor dem kleben gefärbt weil die Farbe die Haftung zu sehr beeinträchtigt. Bei solch winzigen Kontaktoberflächen führt das nicht zu einem befriedigenden Kleberesultat.

Die Innenseite des Lüfters bekommt einen Überzug aus verdünntem Weißleim. Das gibt nach dem trocknen Stabilität und verhindert das austreten der roten Farbe mit der die Innenseite gefärbt wird.
»erasmus« hat folgende Bilder angehängt:
  • KWdG_lüfter_teile_schnitt_250709.jpg
  • KWdG_lüfter_innen_leim_250709.jpg
Infinite Diversity in Infinite Combinations

erasmus

Fortgeschrittener

  • »erasmus« ist männlich
  • »erasmus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Beruf: System Architekt

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 26. Juli 2009, 23:00

Lüfter (3)

Die Innenseite der Lüfter wird rot gefärbt (Acryl), die Nahtstellen an der Außenseite vom "Becher" werden mit Gouache gedeckt.
Die Nahtstelle am Rohr sieht meiner Meinung nach besser aus ohne zusätzliche Farbe.

Gouache liefert die beste Abdeckung, ist aber sehr empfindlich und wird deshalb noch mal mit verdünntem Weißleim geschützt.

Bei einem perfekt gelungenen Lüfter könnte man vielleicht verzichten auf dem abdecken der Nahtstellen. Da müssten dann aber alle Lüfter "perfekt" sein und wann ist man zufrieden… Ich möchte jedenfalls nicht verzichten auf diesen gelben Mantel der Liebe. ;)
»erasmus« hat folgende Bilder angehängt:
  • KWdG_lüfter_vorn_260709.jpg
  • KWdG_lüfter_hinten_260709.jpg
  • KWdG_lüfter_schutz_260709.jpg
Infinite Diversity in Infinite Combinations

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »erasmus« (1. August 2009, 00:17)


erasmus

Fortgeschrittener

  • »erasmus« ist männlich
  • »erasmus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Beruf: System Architekt

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 26. Juli 2009, 23:05

Lüfter (4)

Wie sieht dann sowas aus am Deck? Der Kontrast zwischen rote und gelbe Farbe gefällt mir. :]

Damit die fertigen Lüfter nicht durcheinander geraten bevor sie am Deck geklebt werden (viele sehen sehr ähnlich aus) habe ich mir ein Kästchen gebastelt (selbstverständlich aus Karton) wo die fertigen Lüfter auf Nummer aufbewahrt werden können (nur nicht umstoßen…).
»erasmus« hat folgende Bilder angehängt:
  • KWdG_lüfter_deck_260709.jpg
  • KWdG_lüfter_kast_260709.jpg
Infinite Diversity in Infinite Combinations

heinkel111

Schüler

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 7. März 2006

  • Nachricht senden

51

Montag, 27. Juli 2009, 23:07

I am searching for a plan for designing the hull.
There is full version of this ship?
Thanks and good job

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »heinkel111« (27. Juli 2009, 23:09)


kartonschneider

Fortgeschrittener

  • »kartonschneider« ist männlich

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Beruf: rentner

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 30. Juli 2009, 20:45

Hallo Bruno

Guten Abend aus Bielefeld

Habe am Montag das Garn ab geschickt per Post. Bin gespannt
auf Deine Meinung zum Garn.

Den Bau der Lüfter habe ich genauso gemacht. Du hast Dir die
Bilder wohl genau angesehen. Die Idee mit dem Sammelkasten
ist Super, ich habe sie alle der Nummergruppe gebaut und dann
angeklebt. Alle nacheinander, weil es gut lief. Sieht mächtig
gut aus der Lüfterwald , wenn alle auf dem Schiff stehen.

Es güsst aus BI

Ewald , der Kartonschneider.

fadda59

Meister

  • »fadda59« ist männlich

Beiträge: 2 374

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 30. Juli 2009, 22:47

Hallo Erasmus,

ich habe gerade deinen Baubericht überflogen. Alleine aus den Bildern sieht man, wie sorgfälig du baust. Wird ein schöner Liner.

Schöne Bilder und gute Tipps ergeben einen guten Bericht. Ich bleibe dabei.

Gruß
Jürgen

Im Bau:
Crawler für Saturn 1:96 von Microartworks
Optimus Prime von Paper-Replika

Ein Teil meiner Modelle gibt's jetzt auch auf You Tube

erasmus

Fortgeschrittener

  • »erasmus« ist männlich
  • »erasmus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Beruf: System Architekt

  • Nachricht senden

54

Freitag, 31. Juli 2009, 17:33

Hallo Ewald,

Zu allererst mal recht herzlichen Dank für die Sachen die du mir zugesendet hast, ich habe sie heute im Briefkasten gefunden. Darunter Garn in 3 verschiedenen Farben, mit Bauanleitung. Das übertrifft wirklich all meinen Erwartungen!

Ich habe das Garn selbstverständlich direkt ausprobiert und ein Seil an meinem Schornsteinkontrollbau (ich mag lange Deutsche Wörter :D) hinzugefügt. Das Makrobild zeigt ein klaffendes Loch für einen sehr dünnen Faden (Mitte) also noch mal mit einem feineren Nadel ein Loch eingestochen. Das passt viel besser.
Das Garn lässt sich auch gut verarbeiten, zerfasert nicht an den Enden. Man muss nur darauf achten es ausreichend zu verwinden bevor dem festkleben.

Der Unterschied zu dem Garn was ich vorhatte zu verarbeiten zeigt sich auf dem Bild, das braucht keine weitere Erklärung. Das dünnere Garn passt viel besser zum Maßstab des Modells.
Ich werde also meinem Kaiser mit deinem Garn ausstatten!

Die Bilder die ich von dir bekommen habe zeigen eine respektable Flotte, sowohl qualitativ als auch quantitativ. Ich habe davon im Forum aber noch wenig gesehen (oder war ich eben nicht fündig)?
Übrigens würde ich mich freuen über einen Baubericht deiner Hand.

Gruß,

Bruno
»erasmus« hat folgendes Bild angehängt:
  • KWdG_supergarn_310709.jpg
Infinite Diversity in Infinite Combinations

kartonschneider

Fortgeschrittener

  • »kartonschneider« ist männlich

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Beruf: rentner

  • Nachricht senden

55

Samstag, 1. August 2009, 14:11

Hallo Bruno,

Guten Tag aus Bielefeld.

Es freut mich sehr dass Du das Garn bekommen hast und schon
ausprobiert hast. Dein Deutsch ist hervorragend, da kann sich bei uns
noch so mancher eine Scheibe von abschneiden. :] :] :] :]

Einen Baubericht von mir kannst Du unter " Noch eine PE " von mir
sehen, z.Zt. auf diesen Forum auf Seite 4.
Auf einen der Bilder ist auch das Garn auf den Spulen zu sehen.
Jede Spule hat 5000 m Länge und kosten ca. 8,00-9,00 € .
Im Moment geht der Bau schleppent vorran.
Wenn Du noch unter " Wer bin ich " schaust, "Ein neuer Alter ",
Kartonschneider, siehst Du noch mehr Bilder.
Übrigens , ich nehme zum bohren ganz feine Injektionsspritzen
z.B. von den Insulinspritzen, die machen ganz feine Löcher.

Für heute einen Herzlichen Gruss aus BI

Ewald, der Kartonschneider

erasmus

Fortgeschrittener

  • »erasmus« ist männlich
  • »erasmus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Beruf: System Architekt

  • Nachricht senden

56

Samstag, 8. August 2009, 14:47

Lüfter (5)

In den letzten 2 Wochen habe ich fleißig an den Lüftern gearbeitet.
Wie und was daraus wird findet ihr hier: Kleine Lüfter / small ship mounted air vents

Gruss,

Bruno
Infinite Diversity in Infinite Combinations

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »erasmus« (8. August 2009, 14:47)


erasmus

Fortgeschrittener

  • »erasmus« ist männlich
  • »erasmus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Beruf: System Architekt

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 27. September 2009, 22:23

Lüfter (6)

Nach meinem Urlaub, gefolgt von einigen Wochen Fleißarbeit an den Lüftern, befinden sich jetzt alle Bootsdecklüfter am Platz auf Deck. Eine Geduldarbeit, aber das Resultat darf sich zeigen denke ich.

Der Rest der Lüfter wird erst später, nach dem Abspannen der Schornsteinseilen, montiert.
Für dieses Abspannen habe ich mir etwas ausgedacht wofür die Back – und Heckdecks leer bleiben sollen. Darüber werde ich später berichten.
»erasmus« hat folgende Bilder angehängt:
  • KWdG_lüfter_01_270909.jpg
  • KWdG_lüfter_02_270909.jpg
  • KWdG_lüfter_03_270909.jpg
  • KWdG_lüfter_04_270909.jpg
  • KWdG_lüfter_05_270909.jpg
Infinite Diversity in Infinite Combinations

erasmus

Fortgeschrittener

  • »erasmus« ist männlich
  • »erasmus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Beruf: System Architekt

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 27. September 2009, 22:27

Lüfter (7)

Die Lüfter direkt hinter Schornsteine 2 und 4 lassen sich nicht anbringen laut Bauanleitung, sie stoßen gegen die Schornsteine. Man könnte sie zur Seite drehen (siehe. KWdG von Kartonscheider) aber das klappt nur für die Lüfter hinter Schornstein 4. Die Lüfter hinter Schornstein 2 sind auch dafür zu lange.

Zudem möchte ich nicht den "Rhythmus" des Lüfterwaldes verstören, sie sollten alle nach vorne zeigen. Dazu habe ich diese 4 Lüfter skalpieren müssen, sieht im Gesamtbild aber nicht so übel aus als es sich anhört.

Für die Geländer (Ätzteile) auf dem Bootsdeck habe ich zum ersten Mal Zweikomponentenkleber benutzt. Oliver, danke für den Tipp. Funktioniert wie versprochen: lässt sich korrigieren und hält bombenfest.
»erasmus« hat folgende Bilder angehängt:
  • KWdG_lüfter_10_270909.jpg
  • KWdG_lüfter_20_270909.jpg
Infinite Diversity in Infinite Combinations

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »erasmus« (28. September 2009, 10:06)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 501

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

59

Montag, 28. September 2009, 07:02

RE: Lüfter (7)

Hallo Erasmus,

mächtig gewaltig, Dein Lüfterwald !


Was hast bloß Du mit den Abspannfäden der Schornsteine vor? Ich würde die jetzt nicht mehr dranbekommen.


Herzliche Grüße

Zaphod

kartonschneider

Fortgeschrittener

  • »kartonschneider« ist männlich

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Beruf: rentner

  • Nachricht senden

60

Montag, 28. September 2009, 13:30

KWdG

Hallo Erasmus, Bruno

Guten Tag aus Bielefeld.

Ich habe lange nichts von Dir gesehen. Natürlich, Urlaub muss sein,
so geht es mit Elan weiter, was mich ins Erstaunen versetzt bei den
Lüfterwald. Wesentlich besser als meiner. Ich habe diese ja noch ohne
Forumhilfe gebaut.
Die Verspannung an den Schornsteinen habe ich vor den Einbau ange-
klebt. Aber Erasmus hat auf einen Rat hin Ösen eingebaut,was auch sehr gut ist.
Weiterso Erasmus,das wird ein Supermodell =) :P :).

Gruss aus BI.

Ewald, Kartonschneider.

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 12. November 2009, 09:51

Takeln

Moin zusammen,

mal so am Rande...geht das mit den Stagen nicht auch mit feinem Federstahldraht wie bei den Doppeldeckermodellen?

Absolut stabil und niemals fusselnd oder nachlassend.
Oder schlichtweg mit gezogenen Plastikfäden...aber die sind oft brüchig!

Gruß
Hadu
"A lame duck is roaring"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

erasmus

Fortgeschrittener

  • »erasmus« ist männlich
  • »erasmus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Beruf: System Architekt

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 12. November 2009, 21:55

RE: Takeln

Hallo Hadu,

Grundsätzlich möglich denke ich.
Ich kann mich aber vorstellen das der Drahtdurchmesser, aufgrund des Massstabes, bei Flugzeugmodelle grosser sein darf als bei Schiffsmodelle.
Ich werde für die Takelage meines Schiffes 0,12 mm Garn benutzen.
Wäre Draht mit diesem Durchmesser da nicht sehr empfindlich für knicken und falten - vielleicht sogar bei geringer Berührung?
Ich fürchte einen Knick liesse nach der Montage schwer oder gar nicht mehr beseitigen....
Welche Erfahrungen hast du gemacht mit Federstahldraht (unterschiedlicher Durchmesser)?

Gruss,

Bruno
Infinite Diversity in Infinite Combinations

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 12. November 2009, 22:50

Vielleicht kann ich zu dem Punkt "Federstahldraht" auch etwas beitragen:

Die Gefahr von versehentlich herbeigeführten Knicken besteht praktisch nicht. Der Draht ist selbst bei geringem Durchmesser sehr biegesteif; man muss schon einiges an Kraft aufwenden, um einen Knick hereinzubringen.

Aus meiner Sicht eignet sich ein solcher Draht gut, um daraus Stagen zu fertigen.
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

64

Freitag, 13. November 2009, 12:25

Draht...

Moin zusammen,

also, FEDERstahldraht ist das beste,was mir bisher passiert ist.

Er ermüdet nie, fusselt nicht und -wenn es eben der gehärtete Federstahldraht ist, kann man den am fertigen Modell praktisch nicht beschädigen.
Ich mach aus diesem Draht praktisch alle Antennen und Stage, zumal ich oft diesen Draht für Beleuchtungen stromführend benutze, wenn da ein Topplicht gefahren wird oder gar eine RC-Antenne getarnt werden soll.
Auch bei Flugzeugmodellen verstage ich mit Federstahldraht.
Wenn der Draht einen Knick bekommt, ist eigentlich schon das ganze Modell hinüber.
Zwei kleine Löcher Draht, Pinzette und montieren, den Draht kann man schön verbiegen um ihn in die Montagestellen einzusetzen, er wird immer grade.
Dann das sichernde Tröpfchen Sekunenkleber - und fertig.

Aber halt...eine Sache...eine feine Lackschicht sorgt dafür, daß der Draht nicht rostet - das kann durchaus vorkommen, zumal Stage ja zumeist umkleidet bzw. geteert waren, zwecks des Witterungsschutzes.
Es reicht schon ein Tröpfchen Farbe/Lack auf einem Lappen, den Draht durchziehen und gut.

Das Zeugs gibts in Rollen bei ibäää oder einem gut sortierten Modellbauladen in sehr feinen Stärken...im Moment hab ich hier einen 0,20 mm Draht, 30 M zu 8 E....

Gruß
Hadu
"A lame duck is roaring"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Jens Winter

Schüler

  • »Jens Winter« ist männlich

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 8. Februar 2008

Beruf: Kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

65

Freitag, 13. November 2009, 13:16

Diesen Federstahdraht verwende ich auch als Seele für meine Masten, damit ich Diese auch unter Spannung bei Takelage halten kann, wenn das Modell älter wird.

Eien grundsatzfrage zur verarbeitung. : wenn ich den Federstahldraht mit meinem kleinen Seitenschneider abklippse, entstehen dennoch am Ende Quetschungen, die unschön aussehen. Wie bekomm ich die wieder weg, bzw. wie muß ich schneiden, damit diese Quetschungen erst gar nicht auftreten?
Gruß aus Odenthal

Jens

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

66

Freitag, 13. November 2009, 15:22

Schnitt

Moin zusammen,

...das geht mit einer feinen Schlüsselsfeile, indem man den Draht durchfeilt, bzw. eine Art Sollbruchstelle einfeilt und dann abbricht.

Es geht auch mit der Flexscheibe vom Dremelchen.

Gruß
Hadu
"A lame duck is roaring"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

67

Samstag, 14. November 2009, 11:08

RE: Draht...

Zitat

Original von haduwolff
...
Aber halt...eine Sache...eine feine Lackschicht sorgt dafür, daß der Draht nicht rostet - das kann durchaus vorkommen, ...


Ja,

und das kann auch passieren, wenn Stahldrähte etwa in Stengen und Rahen eingearbeitet sind. Der Rost würde dann unter Umständen durch den Karton "durchschlagen":

Deshalb klebe ich die Drähte mit UHU fF ein und drehe sie vorher mehrfach beim Einstecken, damit sich der Draht rundum mit Kleber überzieht.
Das schützt zuverlässig vor Korrosion.
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

erasmus

Fortgeschrittener

  • »erasmus« ist männlich
  • »erasmus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Beruf: System Architekt

  • Nachricht senden

68

Sonntag, 27. Dezember 2009, 17:00

Winden

Nach langer Zeit melde ich mich wieder bei diesem Baubericht. Nach der Fertigstellung des Lüfterwaldes brauchte ich einfach eine Pause. Bei der Baureihenfolge die ich vorhabe hätte sich die nächste Serienanfertigung, die der Rettungsboote, unmittelbar angemeldet. Da fehlte mich einfach die Lust dazu.
In der Zwischenzeit habe ich mich einem anderen Modell gewidmet denn so ganz ohne Kartonbau kann man ja nicht leben. ;)

Da jetzt der Kaiser wieder verlockt zum weiterbauen geht’s weiter auf der Werft.

Bevor ich mit den Rettungsbooten anfange sind noch einige Kleinteile am Bootsdeck zu verbauen: 3 Winden und einen Kompass. Die ersten zwei Winden sind fertig.
»erasmus« hat folgende Bilder angehängt:
  • KWdG_winde_bootsdeck_1_271209.jpg
  • KWdG_winde_bootsdeck_2_271209.jpg
Infinite Diversity in Infinite Combinations

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 482

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

69

Sonntag, 27. Dezember 2009, 17:04

Moin Bruno!

Schön, dass es hier wieder weitergeht...
Wie schon von Dir gewohnt - sauberer Bau der Winden!
Die gehören bei mir immer zu den "Angst-Teilen"... :rolleyes:

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

erasmus

Fortgeschrittener

  • »erasmus« ist männlich
  • »erasmus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Beruf: System Architekt

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 16:44

Winde Bootsdeck hinten

Die Winde hinten auf das Bootsdeck gibt es insgesamt sechs mal im Modell.

Die linke Winde habe ich vor etwa 1.5 Jahren gebaut, als ich mit dem Modell angefangen habe. Nachdem ich die winzige Teile bestaunt habe wollte ich das direkt mal versuchen. Sowas will gelernt sein, damals habe ich z.B. die Kanten noch erst nach dem zusammenbauen gefärbt und die Rohrnähte noch nicht nach unten bzw. innen zeigen lassen.

Die mittlere Winde ist diese Woche gebaut worden, das Kabeltrommelteil ist etwas zu kurz und deckt damit die weisse Fläche auf die Flansche nicht komplett zu.

Weil ich die erstgebaute Winde für untauglich erklärt habe, brauche ich jetzt meine 6 Winden aus einer Kopie zu bauen. Das bietet auch die Gelegenheit den Kabeltrommeldurchmesser etwas zu vergrössern (rechts).

Damit die alle sechs möglichst gleich aussehen werde ich die zusätzliche fünf auf einmal bauen.
»erasmus« hat folgendes Bild angehängt:
  • KWdG_winde_bootsdeck_3_311209.jpg
Infinite Diversity in Infinite Combinations

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 501

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

71

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 20:54

RE: Winde Bootsdeck hinten

Hallo Erasmus,


ständige Unzufriedenheit mit den eigenen Ergebnissen von gestern zeichnet den guten Bastler aus.
Ich bin sicher, Deine Serien werden jetzt prima !

Zaphod

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (17. Januar 2010, 22:22)


erasmus

Fortgeschrittener

  • »erasmus« ist männlich
  • »erasmus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Beruf: System Architekt

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 17. Januar 2010, 20:05

Winden (2)

Die 6 Winden sind fertig, eine befindet sich inzwischen an ihrer Stelle auf das Bootsdeck. Die fünf weitere werden am Platz geklebt sobald die Baustelle sich dorthin verlegt. Viel Zeit und wenig Karton aber mit dem Resultat bin ich zufrieden.

Jetzt geht’s weiter mit den Rettungbooten, 18 Stück.....

Gruß,

Bruno
»erasmus« hat folgende Bilder angehängt:
  • KWdG_6winden_170110.jpg
  • KWdG_winde_bootsdeck_4_170110.jpg
Infinite Diversity in Infinite Combinations

erasmus

Fortgeschrittener

  • »erasmus« ist männlich
  • »erasmus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Beruf: System Architekt

  • Nachricht senden

73

Montag, 15. Februar 2010, 16:11

Rettungsboote(1)

Für die Montage der Rettungsboote habe ich einige Werkzeuge aus Karton gefertigt.
Nach dem Verkleben des Rumpfes wird die Bodenplatte mittels eines Stempels flach in den Rumpf gedrückt bis der "Öffnungswinkel" des Rumpfunterseites und die des Trägers gleich gross sind.
Eine Form formt den Rand des Rumpfes beim Verkleben vom Deck.
»erasmus« hat folgende Bilder angehängt:
  • KWdG_rboot_1_150110.jpg
  • KWdG_rboot_2_150110.jpg
  • KWdG_rboot_3_150110.jpg
  • KWdG_rboot_4_150110.jpg
  • KWdG_rboot_5_150110.jpg
  • KWdG_rboot_6_150110.jpg
Infinite Diversity in Infinite Combinations

erasmus

Fortgeschrittener

  • »erasmus« ist männlich
  • »erasmus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Beruf: System Architekt

  • Nachricht senden

74

Montag, 15. Februar 2010, 16:14

Rettungsboote(2)

Die Rettungsbootträger wurden mit Zweikomponentenkleber auf Deck geklebt.
Bevor die Boote am Platz montiert werden, werden zuerst die Schornsteinseilen am Deck geklebt.

Gruss,

Bruno
»erasmus« hat folgende Bilder angehängt:
  • KWdG_rboot_7_150110.jpg
  • KWdG_rboot_8_150110.jpg
Infinite Diversity in Infinite Combinations

75

Montag, 15. Februar 2010, 16:19

Hallo Bruno,

Deine Umsetzung mit den Schablonen beim Bau der Rettungsboote ist einfach genial. Dieser Trick wird ab sofort bei mir auch ausprobiert, denn die Rettungsboote sind schon ein Kapitel für sich.

Gruß
Robi
Splendid Isolation ?????

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

76

Montag, 15. Februar 2010, 16:59

Stimmt, eine herausragende Idee!

Wieder was gelernt hier.
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 501

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

77

Montag, 15. Februar 2010, 20:27

RE: Rettungsboote(2)

Hallo Bruno,

die Idee mit dem Stempel gefällt mir besonders. Ich hatte immer Promlene, diese Böden sauber ausgerichtet einzukleben.

Zaphod

Beiträge: 636

Registrierungsdatum: 7. August 2004

  • Nachricht senden

78

Dienstag, 16. Februar 2010, 10:02

Rettungsboote

Absolut sensationelle Idee!!!!
Wird bei Gelegenheit ausprobiert

Gruß
Nävchen
In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), Schaarhörn (HMV)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 10 545

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

79

Dienstag, 16. Februar 2010, 10:25

RE: Rettungsboote

Gut, dass es das Forum gibt,
da lernt man doch immer wieder neue Tricks und Kniffe. Die Idee mit den Booten ist super prima.

Mit freundlichen Grüßen

modelschiff

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 252

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

80

Dienstag, 16. Februar 2010, 17:38

Hallo,

den Vorrednern auf dieser Seite kann ich nur zustimmen.

Ich habe mir den entsprechenden Beitrag gleich in meinen Tipp-Ordner kopiert.

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

Social Bookmarks