Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Eduard Utrankah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 14. November 2005

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. September 2007, 10:24

k.u.k. Torpedoboot 98 M 1:72

Hallo,

Möchte heute mit meinem Baubericht über das österreichische Torpedoboot 98 M beginnen.
Grundlage ist der 1:200 Bausatz den ich Euch als Anhang zeige!

Der Baubogen wird auf 1:72 skaliert, die vergrößerten Teile auf 1-2 mm starken Karton geklebt.

Hilfreich für den Bau ist das Buch von Freivogel
Österreichisch-ungarische Hochseetorpedoboote und ihre Schicksale
ISBN 3-7083-0044-0
»Eduard Utrankah« hat folgendes Bild angehängt:
  • 6313026.jpg

flimounet

Fortgeschrittener

  • »flimounet« ist männlich

Beiträge: 231

Registrierungsdatum: 8. Mai 2007

Beruf: Selbstândig Drucker

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. September 2007, 13:22

Servus Eduard
Das wird sicher ein Baubericht den ich folgen werde.
1/72,das Boot wird ja gewaltig.
Gruß Andreas

  • »Eduard Utrankah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 14. November 2005

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. September 2007, 22:20

Es werden alle Spanten auf einen stärkeren Karton aufgezogen, sauber verklebt, danach ausgeschnitten und so wie im 1:200 Modellplan angegeben zusammen gebaut. Ich habe mir die deutsche Übersetzung aus dem polnischen gleich mitbestellt.
»Eduard Utrankah« hat folgende Bilder angehängt:
  • 100_9811-1.jpg
  • 100_9813-1.jpg

  • »Eduard Utrankah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 14. November 2005

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. September 2007, 22:25

Die Deckaufbauten wurden genauso angefertigt und mit den Spantenteilen verbunden
»Eduard Utrankah« hat folgendes Bild angehängt:
  • 100_9855.jpg

  • »Eduard Utrankah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 14. November 2005

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 11. September 2007, 22:34

Die vorgegebenen Lucken werden mit einem 4mm Locheisen herraus gearbeitet
Auf den Bildern kann man die Arbeiten sehr gut sehen......
»Eduard Utrankah« hat folgende Bilder angehängt:
  • 100_9812.jpg
  • 100_9814-1.jpg
  • 100_9815-1.jpg

  • »Eduard Utrankah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 14. November 2005

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. September 2007, 08:36

Die hochskalierten Teile passen eigentlich sehr gut zusammen. Kleinere Abweichungen kann man mit etwas geschick ganz gut ausgleichen.
Spachtelmasse aus dem Modellbau ist da auch sehr hilfreich. Unebenheiten beim zusammenkleben des stärkeren Kartons kann man mit Schleifpapier gut hinbekommen.
Auf den Spanten habe ich nachdem die Seitenteile verklebt waren dünne Papierstreifen geklebt. Diese sind wichtig als Träger für das Unterwasserschiff,diese werden Stoß an Stoß aneinandergereit.
Der Schiffskörper wird langsam fertig.....
»Eduard Utrankah« hat folgende Bilder angehängt:
  • 100_9848-1.jpg
  • 100_9847-1.jpg
  • 100_9816.jpg
  • 100_9817.jpg
  • 100_9843.jpg

  • »Eduard Utrankah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 14. November 2005

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. September 2007, 08:42

Zur Farbgebung......

Unterschiff RAL 6028 dunkles Grün

Wasserlinie RAL 7011 mittleres - dunkleres Grau

Deck RAL 7021 dunkles Grau
»Eduard Utrankah« hat folgendes Bild angehängt:
  • 100_9896.jpg

  • »Eduard Utrankah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 14. November 2005

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. September 2007, 10:30

Unebenheiten am Modell werden jetzt mit Spachtel und Schleifpapier immmerwieder bearbeitet ....
Die Pullaugen werden wenn Sie nicht mehr so sichtbar sind, bedingt durch Spachtelmasse, mit einem Bleistifft durchstochen und mit Rundbewegungen ausgeführt.
Um eine bessere Kontrolle zu haben , mußte das Modell mit Acrylfarbe Delphinblau 75565 Hobbyline Matt gestrichen werden. Ich habe so für mich dabei gute Erfahrungen gemacht. Unebenheiten und leichte Schatten konnte ich daher besser erkennen und nacharbeiten.

Die Gesamtlänge des Modells 1:72


länge...ca. 64 cm, breite...ca. 5,5 cm
»Eduard Utrankah« hat folgende Bilder angehängt:
  • 100_2999-1.jpg
  • 100_3000-1.jpg
  • 100_3001-1.jpg
  • 100_3002-1.jpg

  • »Eduard Utrankah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 14. November 2005

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 16. September 2007, 14:47

Bin mit dem Rumpf noch nicht fertig, muß noch sehr viel Schleifen...

Habe aber dennoch mit den Aufbauten begonnen. Komandobrücke mit Einrichtung, beplankte Brücke sowie den ersten Schlot
»Eduard Utrankah« hat folgende Bilder angehängt:
  • 100_9911-1.jpg
  • 100_9909-1.jpg
  • 100_9912.jpg
  • 100_9914-1.jpg
  • 100_9915-1.jpg

  • »Eduard Utrankah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 14. November 2005

  • Nachricht senden

10

Montag, 24. September 2007, 20:33

Beiboot
»Eduard Utrankah« hat folgende Bilder angehängt:
  • 100_9890.jpg
  • 100_9891.jpg
  • 100_9892.jpg
  • 100_9893.jpg

Social Bookmarks