Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lore

Schüler

  • »Lore« ist männlich
  • »Lore« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2007

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 21. März 2017, 09:19

Kübel Typ 82 Querlenkung funktional machen

Hallo Fahrzeugwissende,

ich versuche mich erstmalig an einem Fahrzeugmodell und habe mir scheinbar eins ausgesucht, das enorm anspruchsvoll ist. Den Kübelwagen Typ 82 der Wehrmacht von Modelik in 1:16. Leider in ausländisch und Übersetzungen gibt es nicht, so dass es ein 3D Puzzle ist, da die Zeichnungen nicht immer anschaulich sind. Natürlich ist das eine Herausforderung.



Es ist ein Standmodell, aber ich habe den Ehrgeiz, dass alles beweglich sein soll was nur geht. Die Hinterantriebe habe ich auch schon hinbekommen, aber an den Querlenkern verzweifle ich. Die Radbefestigungen sind nun mal aus Karton und das Anbringen der Querlenkerachsen und der beweglichen Räder an sich habe ich nun schon in vielen Varianten geübt. Natürlich hatte ich den Bogen eingescannt und kann alles wiederholen so oft ich will. Eine Fotosammlung zum bisherigen Bauablauf findet Ihr hier http://www.lreinhold.de/Typ%2082/Typ82.htm
Mir ist so, als ob Josef (Fuchsjos) mal so ein Modell gebaut hatte - finde das aber nirgends hier.

Meine Frage lautet - bekommt man das überhaupt hin? Wenn ja, mit welchen Materialien?

Ich bin kurz davor, die vordere Radaufhängung aus Metall zu fertigen, da alle bisherigen Versuche nur zu eirigem Radverhalten oder sofortigem Abbruch bei Aufsetzen führen. Die Klebefläche ist zu klein und zu schwach.. Außerdem habe ich ja mit viel Mühe die Achse mit einer Verschraubung versehen um das Rad drehbar zu bekommen, die durch das Anbringen des Gestänges blockiert wird.

Nun drehen sich ja schon die Hinterräder einwandfrei, nun sollen das die vorderen auch tun. Könnt Ihr helfen mit einem Tipp?

Lorei
Basteln ist für alte Knaben eine von den besten Gaben!

Zur Zeit in Arbeit:
Funkpanzerwagen


Vormodelle: Mirage
Dampflok S3
Victory,
Kettenkrad
Kübelwagen
Feuerwehr

Lore

Schüler

  • »Lore« ist männlich
  • »Lore« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2007

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. April 2017, 08:37

Festigkeit im Modellbau

Nun antworte ich mir mal selbst, da scheinbar keiner was mit der Frage anfangen konnte.
Nach Dialog mit Fuchsjos, den wohl bekanntesten Kartonmodeller hier, ergibt sich für mich eine klare Erkenntnis. Manche Dinge kann man im Kartonmodellbau einfach nicht mit Karton machen. Da muss man andere Materialien einsetzen und damit die stringente Vorgabe von nur Karton verlassen. Josef verriet mir, dass er solche Dinge mit einem 3D Drucker fertigt und si dann mit Karton umkleidet.

Nur so geht das.

mit Gruß
Lothar
Basteln ist für alte Knaben eine von den besten Gaben!

Zur Zeit in Arbeit:
Funkpanzerwagen


Vormodelle: Mirage
Dampflok S3
Victory,
Kettenkrad
Kübelwagen
Feuerwehr

Social Bookmarks