Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 26. Februar 2012, 18:00

Junkers D.1 Answer -Fertig-

Hallo Freunde!

Beim Durchstöbern meiner Bögen fiel mir die Junkers D.1 in die Hand. Vorgestellt wurde der Bogen bereits.

Wie es so ist,erstmal angeschnitten und dann richtig auf die Anleitung geschaut. Die ist mächtig dünn,einige Teile tauchen überhaupt nicht auf den Zeichnungen auf,wieder andere überfordern sicher wegen ihrer Winzigkeit meine alten Augen und die Feinmotorik.

Die Verstrebungen der Kabine habe ich dummerweise mit 1mm karton verstärkt,hätte ich nicht machen brauchen,normales Aufdoppeln hätte auch gereicht.

Der karton hat sich schlecht bei den filigranen Teilen geschnitten,kein optimaler Start!

Aber seht selbst:
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP3340.jpg
  • IMGP3338.JPG
Alles ist möglich!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Black Hole« (27. Mai 2012, 00:02)


2

Sonntag, 26. Februar 2012, 18:07

So,nun folgt das Cockpit,dank LC eigentlich ganz easy,ich verstehe nur nicht,daß einzelne Cockpitteile nicht durch den LC erfasst werden,sondern extra verstärkt werden müssen. Den Sitz konnte ich mittlerweile auch fertigstellen,der Zusammenbau folgt später.



Gruß!



Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP3339.JPG
  • IMGP3336.JPG
  • IMGP3337.JPG
Alles ist möglich!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Black Hole« (26. Februar 2012, 19:28)


3

Sonntag, 26. Februar 2012, 18:13

Hallo Steffen,

kannst du polnisch? Weil in meinem Bogen sind bis auf ein paar Spanten keine Markierungen betreffs Verstärkens. Ich werde deinen Baubericht verfolgen da sich der Flieger auch in meiner "Pipeline" befindet.


Achso, das nicht alle Teile auf dem LC-Satz sind, ist normal bei diesen Fliegern. Hatte ich schon ein paar Mal.


Gruss Andy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nasymon« (26. Februar 2012, 18:19)


J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 26. Februar 2012, 18:27

Moin Steffen,

schönes Teil hast Du da aus Deinem Stapel gefischt. Vom Motor wird ja auch noch etwas zu sehen sein, sieht bestimmt gut aus. Auch wenn Du momentan noch zweifelst, ob der Kleinstteile, wirst Du das Kind schon schaukeln.

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

5

Sonntag, 26. Februar 2012, 19:09

Hallo Freunde!

Nasymon:

Obwohl ichs nach Polen nicht weit habe,kann ich kein polnisch,aber mit paar Brocken Russisch aus der Schule kann ich dienen,Ich werde vielleicht Deine Hilfe als Spezialist für WW1 -Flieger brauchen können!

JR:

Schön,daß Du dabei bist,ich hätte mir vielleicht auch lieber die PZL vornehmen sollen!

Viele Grüße!

Steffen
Alles ist möglich!

6

Sonntag, 26. Februar 2012, 19:13

Hallo Steffen,

mir ist vorhin aufgefallen, dass bei einigen Teilen die Nummern vertauscht wurden. Wenn ich helfen kann, tue ich das gerne.

Gruss Andy

7

Montag, 27. Februar 2012, 19:36

Hallo Freunde!

Ich bins wieder,habe noch ein wenig am Cockpit gewerkelt und bin schon wegen der Mikroteile an meine Grenzen gestoßen,aber ich bin ja auch noch Schüler. Besser kann ich ichs noch nicht.

Ich habe auch gemerkt,daß auf mit Sekundenkleber getränkten Teilen keine Farbe,jedenfalls keine Wasserfarbe,mehr haftet,wieder was gelernt!

Nasymon:

Daß Teile verkehrt bezeichnet wurden,habe ich auch bemerkt,beim Steuerknüppel wars u.a.so! Danke Dir!
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP3344.JPG
  • IMGP3345.JPG
Alles ist möglich!

8

Montag, 27. Februar 2012, 19:44

Servus Black Hole,

nimm Revell Aqua Color. Das funktioniert einwandfrei. Habe gute Erfahrungen damit.

Gruss Andy

9

Montag, 27. Februar 2012, 19:46

Hier der nächste Schritt,die Cockpitbeplankung. Von unten sollen die Teile 11a-11c als Rumpfabschluß wahrscheinlich stumpf verklebt werden,wird bestimmt nix,ich überlege mir,selbst etwas mit laschen zu probieren.

Beim Anhalten der Innenverkleidung habe ich gemerkt,daß der Spant,am welchem der Sitz befestigt ist,zu hoch ist. Teufel,jetzt passt die Innenverkleidung hinten nicht mehr.Ich probiers mal mit in der Mitte trennen.

Man liest sich!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP3349.JPG
  • IMGP3348.JPG
  • IMGP3347.JPG
  • IMGP3346.JPG
Alles ist möglich!

10

Montag, 27. Februar 2012, 19:48

Nasymon,Du warst zu schnell,ich danke Dir für den Tip!

Gruß!

Steffen
Alles ist möglich!

11

Montag, 27. Februar 2012, 19:55

Stopp,

bevor du trennst probier es mit Schleifen. Nimm ein Sandpapier mit hoher Körnung, z.B. 240er oder 180er. Das ist besser als das Trennen. Nicht zuviel Druck ausüben, damit das Teil nicht verbiegt.

Gruss Andy

Du kannst mich bei Fragen auch gerne per PN anschreiben. Ich versuche dann so schnell wie möglich zu antworten

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

12

Montag, 27. Februar 2012, 19:57

Hey Steffen,

das läßt sich doch schon sehen. Ein schön filigranes Cockpit hast Du da zusammengezimmert und dieser Holzstuhl erst, da hätt ich mir ein Kissen mitgenommen für unterwegs.

Kannste nicht noch was vom Spant wegflexen? oder ist es zu viel? Mit zweiteilen ist das ja manchmal so ne Sache.

Ach, Du machst das schon.

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

13

Mittwoch, 29. Februar 2012, 20:34

Ich habe die Hinweise von Nasymon und J.R. versucht umzusetzen,vielen Dank!

Zwischenzeitlich muß ich erneut feststellen,daß die Bilder der Anleitung unterirdisch sind und das Modell nicht in meine,sonder in die eines Fachmanns gehört. Wenn die Farbgebung nicht so Klasse wäre,hätte ich es schon lange in den Orkus befördert.

Nun versuche ich im Blindflug das Beste(für meine Ansprüche) draus zu machen.

Das nächste Problem lauert schon,es ist ja auch kein Plan für die Spanten vorhanden,Höhenleitwerke sollen als tragende Konstruktion Röhrchen bekommen,ich habe mal probeweise eins eingesteckt,aber dann ist kein Platz für den Spant mehr,mysteriös!!

Es bleibt spannend!



Gruß!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP3356.jpg
  • IMGP3357.JPG
  • IMGP3358.JPG
  • IMGP3359.JPG
Alles ist möglich!

14

Mittwoch, 29. Februar 2012, 20:44

Hallo Black Hole,

das Röhrchen oder Drahtstück soll nicht allzu lang sein laut Zeichnung. Ich würde den Spant mittig in das Leitwerk setzen und dann ausmessen, wie lang das Rörchen sein soll. Du kannst auch vorher abmessen und das Röhrchen dann an den Spant ankleben. Wenn ich dir mit meinen Tips auf die Nerven gehe, dann sag' bitte Bescheid. :) Ich helfe dir gern um den Blindflug abzumildern.

Gruss Andy

15

Mittwoch, 29. Februar 2012, 20:49

Im Gegenteil,Andy,ich bin Dir sehr dankbar,denn Deine Erfahrung,welche sich in Deinen wunderbaren modellen widerspiegelt,hilft mir weiter!

Gruß!

Steffen
Alles ist möglich!

16

Sonntag, 4. März 2012, 20:25

Hallo Freunde!

Auch bei der Junkers ist es ein wenig weitergegangen,der Rumpf ist geschlossen und die Leitwerke begonnen. Sagte ich bereits,daß die Bauskizzen unterirdisch sind? Ich sagte es!

Selbstverständlich sind auch zum inneren Aufbau des Leitwerkes keinerlei Hinweise vorhanden,so habe ich eben improvisiert. Richtigen Bastelspaß macht das Ganze aber nicht.

Ich bemühe mich aber weiter!

Viele Grüße!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP3364.JPG
  • IMGP3365.JPG
  • IMGP3366.JPG
  • IMGP3367.JPG
Alles ist möglich!

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

17

Montag, 5. März 2012, 09:57

Moin, Steffen,

du hast es aber fein hinbekommen. Und wie Maxe schon mal sagte: wer braucht denn schon Bauskizzen....

Weiter so. Gefällt mir.

viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

18

Montag, 5. März 2012, 13:27

Hallo Steffen,

du schaffst das schon. Hat doch bis hier ganz gut geklappt. Und der Rest ist ein Pappenstiel.

Gruss Andy

19

Montag, 5. März 2012, 20:49

Hallo ,ich bins schon wieder!

Vielen Dank an Till und Andy für den Zuspruch,das tut gut!

Ich habe das Leitwerk angebracht,wollte nicht so wie ich,wahrscheinlich beißt sich hier die gewöhnungsbedürftige Konstuktion mit meinen beschränkten Fähigkeiten.

Wurde eben geschnitzt. Trotz Kantenfärbens Blitzer,Teufel!

Den Motor habe ich begonnen,ist tricky,leider sieht man davon wie immer nicht viel. Versuche ihn aber komplett zu erstellen,normalerweise wird nur gebaut,was zu sehen ist.

Bis bald!



Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP3370.JPG
  • IMGP3368.JPG
  • IMGP3369.JPG
  • IMGP3371.JPG
Alles ist möglich!

20

Montag, 5. März 2012, 20:57

Ich habe nochmal ne Frage.

Der Konsrukteur dieses Modells ist Krysztof Fiolek,hat schon jemand Erfahrungen mit ihm,bzw welche Modelle sind noch von ihm?

Steffen
Alles ist möglich!

21

Montag, 5. März 2012, 21:04

Hallo Steffen,

ich habe mal eben in meiner Doppeldeckersammlung geschaut. Da ist er nur mit diesem Flugzeug vertreten. Ich kann dir da leider nicht weiterhelfen.

Gruss Andy

P.S.: Sei vorsichtig bei der Abgasleitung, die scheint sehr kompliziert zu sein. Die Zuluftleitungen sind eigentlich einfach. Ich nehme da gerne 1,5 mm einadriges Kupferkabel. Lässt sich dafür am einfachsten mit Sekundenkleber verarbeiten. Am Ende noch silberne Farbe drauf und voila...fertig.

22

Montag, 5. März 2012, 21:11

Hallo Andy,davor graut mir schon,wie ich die hinkriegen soll,ist mir schleierhaft. Ich probiers erstmal mit einem Scan.

Danke!

Steffen
Alles ist möglich!

23

Montag, 5. März 2012, 21:20

Hallo Steffen,

trenne die beiden großen Stücke doch in viele kleine. Dann kannst du jedes einzeln erstmal bearbeiten. Und dann wieder alles zusammenkleben. Das scheint mir am einfachsten zu sein.

Gruss Andy

24

Mittwoch, 7. März 2012, 20:00

Nur mal kurz einenZwischenstand vom Bau des Motors. Ist ein ganz schönes Gefitzel und dauert.Na ja,besser kann ichs nicht,zum Schluß ist sowieso nicht viel zu sehen.

Bis zum nächsten Mal!



Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP3372.JPG
  • IMGP3373.JPG
Alles ist möglich!

25

Mittwoch, 7. März 2012, 20:20

Hallo Steffen,

lass dir Zeit. Hier hetzt dich niemand. Sieht doch ganz gut aus bis jetzt.

Gruss Andy

26

Freitag, 9. März 2012, 20:57

Hallo Freunde!

Wenn ich sehe,was hier teilweise für ein Tempo bei den Bauberichten vorgelegt wird,muss ich aber noch nachlegen! Bei mir gibts nicht soviel Neues,aber man möge mir es nachsehen,aber der Motor hat mich sehr viel Zeit gekostet,ganz zufrieden kann ich dennoch nicht sein(ist man ja nie!)

Nun der derzeitige Bauzustand.

Machts gut!



Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP3375.JPG
  • IMGP3376.JPG
  • IMGP3379.JPG
  • IMGP3377.JPG
Alles ist möglich!

27

Freitag, 9. März 2012, 21:10

Hallo Steffen,

das ist doch gut geworden. Auch die Auspuffsammelanlage sieht sehr gut aus. Wie ich sehe, hast du es so gemacht das du die Teile auseinander geschnitten, vorgeformt und dann wieder zusammengeklebt hast. Die Arbeit hat sich gelohnt.

Gruss Andy

28

Freitag, 9. März 2012, 21:20

Hallo Andy,ich habe Deinen Tip aufgegriffen und die Teile getrennt,machte sich zwar trotzdem noch fitzlig,aber es ging.Der karton neigte allerdings zum Spalten und Ausfransen.

Ob ich die anderen Leitungen überhaupt noch baue,ist noch nicht sicher.Erstens habe ich dazu kein Material und zweitens sieht mans sowieso nicht.

Gruß!
Steffen
Alles ist möglich!

29

Donnerstag, 15. März 2012, 21:52

Ein bißchen weitergebastelt habe ich auch. Die Motorhaube hat mich stark an meine Grenzen gebracht,da die formgebung unklar war. Dementsprechend bin ich nicht zufrieden.Habe die Haube innen mit reichlich Weißleim getränkt,um die notwendige Stabilität zu erreichen.

Die Makros zeigen,dass das kantenfärben nicht ausreicht,wird noch nachgeholt,obwohl die Farbe nicht einfach wird. Bei der Montage trafen sich wieder meine beschränkten Fähigkeiten mit der unklaren,bzw nicht vorhandenen Zeichnung.

War kurz vor dem Abbruch,aber dann war mir das Modell doch zu schade,also mache ich weiter,wohl wissend,dass mein Modell nie und nimmer mit den übrigen mithalten kann.

Gruß!



Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP3383.JPG
  • IMGP3384.JPG
  • IMGP3385.JPG
Alles ist möglich!

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

30

Freitag, 16. März 2012, 10:36

Schön... :)
Der Motor sieht fast identisch aus wie der bei meiner Junkers F-13. Ich glaube, das waren wirklich identische Modelle... :S
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

31

Freitag, 16. März 2012, 17:58

Hallo Steffen,

mach dich nicht verrückt wegen der Macroaufnahmen. Die sehen immer schlecht aus. Entscheidend ist der Gesamteindruck am Ende. Du schaffst das!

@ Henryk: In der Tat, die D1 und die F13 hatten teilweise die gleichen Motoren.

Gruss Andy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nasymon« (16. März 2012, 18:35)


32

Freitag, 16. März 2012, 19:30

Hallo Henryk und Andy!

Henryk,danke für Deine freundliche Einschätzung,die Motoren haben tatsächlich Ähnlichkeit,der Fabrikationszeitraum dürfte fast identisch sein.

Andy,es ist schön,daß Du den Bau weiter mitverfolgst,danke!

Viele Grüsse!

Steffen
Alles ist möglich!

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

33

Freitag, 16. März 2012, 19:48

Hey, Steffen,

ich glaub´ ich hör´ nicht recht.....! WO soll das nicht mithalten können?!
Das Ding ist voll cool und definitiv gut gebaut.
(Naja, J.R. hat´s ja auch so drauf mit fishing for compliments.... (Oh, Golf, ich hoffe, das liest er nicht hier....))

Ich bin dann mal wech....

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

34

Samstag, 17. März 2012, 19:55

Danke,Till,für Deine Einschätzung,komme leider in den nächsten Tagen wahrscheinlich nicht zum Basteln.

Gruß!

Steffen
Alles ist möglich!

35

Sonntag, 18. März 2012, 20:22

Hallo Freunde!

Nun hatte ich doch noch ein wenig Zeit zu Basteln. Die Bewaffnung war dran,es ist eine Qual,diese mikroskopischen Teile des MG-Laufes zu formen.Hier wäre sicher eine Mikroskopbrille angebracht und man sollte darauf achten,daß im Raum kein Durchzug herrscht.

Hier ist der gelernte Uhrmacher klar im Vorteil!

Viele Grüße!



Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP3386.JPG
  • IMGP3387.JPG
Alles ist möglich!

36

Sonntag, 18. März 2012, 20:31

Hallo Steffen,

das MG sieht gut aus. Wie hast du die Laufkühlung ausgestochen, bzw. mit was? Ich hatte das auch mal probiert und bin damit baden gegangen. Kannst du mir da einen Tipp geben?

Gruss Andy

37

Sonntag, 18. März 2012, 20:48

Hallo Andy!
In Deiner Vorstellung des Modells hast Du auf den LC hingewiesen,die MG-Läufe waren doch mit dabei !

Gruß!

Steffen
Alles ist möglich!

38

Sonntag, 18. März 2012, 20:55

Ach, entschuldige das hatte ich vergessen. Danke dir!

Gruss Andy

39

Sonntag, 1. April 2012, 19:59

Hallo Bastelfreunde!

Nach einiger Zeit bin ich wieder ein wenig bei meiner Junkers tätig geworden.

Die MG sind zum größten Teil fertig,ich habe sie aber noch nicht angebaut,damit sie nicht beschädigt werden,mache ich das erst zum Schluß.

Anschließend wurde die Motorabdeckung montiert und der Motor dadurch neugierigen Blicken entzogen. Eigentlich schade,aber die Konstruktion ist nunmal so. Nun erfolgte das problemlose Zusammenstecken der Spantenkonstruktion der Tragflächen und das Ausschneiden derselben. Die Ränder habe ich diesmal mit einfacher Schulwasserfarbe gefärbt. Geht auch. Der nächste Schritt ist nun das Beplanken,davor graut mir ein wenig.

Fortsetzung folgt in diesem Hause!



Viele Grüße!



Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP3397.JPG
  • IMGP3398.JPG
  • IMGP3395.JPG
  • IMGP3396.JPG
Alles ist möglich!

Horst_DH

Meister

  • »Horst_DH« ist männlich

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 2. Januar 2011

  • Nachricht senden

40

Montag, 2. April 2012, 06:41

Moin Steffen,

Das gute Stück liegt bei mir auch noch auf Halde. Schön, dass du den Flieger in Angriff genommen hast und die Stärken und Schwächen des Modells herausstellst. Mach weiter so. Sieht gut aus, was du bis jetzt zusammengebaut hast.
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

Social Bookmarks