Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Elger Esterle

unregistriert

1

Donnerstag, 27. September 2007, 20:17

Junkers A-50 von Harro Reimers in 1:100 FERTIG

Tja, das Fieber hat uns erwischt. Es wird kräftig weiter geschrumpft. :D

Also:


Junkers A 50 "Junior"
Reimers Modellbaubogen

Bogen- Massstab: 1:24


Den ganzen Spaß verkleinert auf 1:100 und erschrocken... @)
»Elger Esterle« hat folgendes Bild angehängt:
  • EE-Scan0601.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elger Esterle« (30. September 2007, 05:29)


Elger Esterle

unregistriert

2

Donnerstag, 27. September 2007, 20:19

So, Baubeginn.


Auf dem Bild seht Ihr alle Rumpfteile.
Beim vordersten Teil sind die Löcher für die Zylinder des Sternmotors schon ausgestanzt, beim dritten und vierten Teil die Öffnungen der Sitzplätze.

Die Teile über dem Teil 3 und 4 bilden die Innenverkleidung des jeweiligen Teils.


Übrigens:

Wer den Bogen haben möchte, schreibe Harro Reimers ne nette E- Mail an reimers-esslingen@t-online.de.

Der Bogen kostet, glaube ich, 9,90 Euro. Was er an Porto und Verpackung aufschlägt, weiß ich nicht. Da fragt Ihr ihn halt selber.

Wie gesagt, der Bogen hat eigentlich 1:24. Bewegliche Ruder, eh klar (man möge mir verzeihen, dass ich das nicht einbaue!).
»Elger Esterle« hat folgendes Bild angehängt:
  • A01.jpg

Elger Esterle

unregistriert

3

Donnerstag, 27. September 2007, 20:21

Soweit konnte ich die Rumpfsegmente mal zusammen kleben.
Als nächstes kommen die Spanten und die Innenverkleidungen rein. Dann wird der Rumpf vollendet.
»Elger Esterle« hat folgendes Bild angehängt:
  • A02.jpg

Elger Esterle

unregistriert

4

Donnerstag, 27. September 2007, 20:22

Nachdem nun die Innenverkleidung und die Spanten drin waren, kamen die Sitze.

Die sind nicht so umfangreich wie bei Wanni's F-104, aber zu Junker's Zeiten gab's auch noch keine Schleudersitze und so Zeug. Ein Sitz halt. Man sollte drauf sitzen können. Sonst weiter nix. Und den Zweck erfüllen sie.

Auf dem Bild seht Ihr den Sitz des Piloten. Mit Steuerknüppel und Pedalen.
(Der Knüppel ist 0,3 mm- Draht)

Dann konnte die Endmontage des Rumpfes erfolgen.

Das letzte Bild zeigt den Rumpf auf meiner 109 gleichen Massstabes.
Einfach mal so zum Vergleich. Die Spannweite der A-50 ist zwar ein kleines Stückle größer, aber sie ist eben ein gutes Stückle kürzer, als die 109. -Und schlanker.
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • A03.jpg
  • A04.jpg
  • A05.jpg

Elger Esterle

unregistriert

5

Donnerstag, 27. September 2007, 20:23

Dann kommt der Flügelholm.

Der besteht im Grunde aus einem linken und rechten "Kasten", der durch ein kurzes Mittelstück verbunden wird...
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • A06.jpg
  • A07.jpg
  • A08.jpg

Elger Esterle

unregistriert

6

Donnerstag, 27. September 2007, 20:25

Wenden wir uns der Flügel und dem Leitwerk zu.

Die Flügel bestehen aus einem kleinen inneren Teil und dem Außenflügel.
Auf dem ersten Bild seht Ihr die linke Tragfläche schon soweit komplett, bei der rechten ist erst der kleine Innenflügel dran.

Die Randbögen mach ich dann später noch drauf.

(Der Origalbogen bietet die Möglichkeit, die Ruder beweglich zu bauen. Dazu liegen Zusatzteile bei. Diese Friemelei erspare ich mir bei 1:100 allerdings.)

Das Höhen- und Seitenruder wird ähnlich gemacht.
Ein stützender "Kasten" als Innengerüst und dann das Bauteil drum herum.

Das Dreieck auf der Münze in Bild 3 kommt in's Seitenleitwerk, das lange Teil in die Heckflosse.
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • A09.jpg
  • A10.jpg
  • A11.jpg
  • A12.jpg

Elger Esterle

unregistriert

7

Donnerstag, 27. September 2007, 20:26

Als nächstes kam das Fahrwerk dran.
Die senkrechten Fahrwerksbeine sind gerollt um ein Stück 0,3 mm- Draht.

Die Streben hingegen sind nur gedoppelt. Die haben keinen Drahtkern.

Schaut doch mit Rädern schon viel besser aus, die alte Dame.
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • A13.jpg
  • A14.jpg

Elger Esterle

unregistriert

8

Donnerstag, 27. September 2007, 20:27

So, und nun geht der Spaß los.
Seither war's ja eher einfach.

Wenden wir uns der Seele des Flugzeuges zu. Dem Motor.

In diesem Fall haben wir einen 5- Zylinder Sternmotor von Siemens.

Röllchen machen für die Zylinder, anbringen und dann Deckelchen drauf.

-Soweit, so gut.


Die Friemelei kommt als nächstes. Auf dem letzten Bild seht Ihr die Teile für die Gestänge der Motorsteuerung.

10 Stück. Pro Zylinder zwei. Jedes Teil in der Mitte gefaltet.
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • A15.jpg
  • A16.jpg
  • A17.jpg

Elger Esterle

unregistriert

9

Donnerstag, 27. September 2007, 20:29

Haben wir wieder was gelernt:

Ne Pinzette bringt nicht wirklich was, wenn die Hand zittert.

Nun gut. Mit Pinzette und Sekundenkleber ist es mir in der Tat gelungen, pro Zylinder zwei Steuergestänge an zu kleben.

Jetzt kann, glaube ich, nix wirklich schlimmes mehr kommen.
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • A19.jpg
  • A20.jpg
  • A21.jpg
  • A22.jpg

Pat

Schüler

  • »Pat« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 2. September 2007

Beruf: Flugzeugreparateur

  • Nachricht senden

10

Freitag, 28. September 2007, 00:02

Ich spreche dir hiermit meinen tiefsten Respekt für deine Fingerfeinfertigkeit aus 8o !

Was du da bastelst würd´ ich mir in Jahren noch nicht zutrauen. Und dabei sieht das ganze noch so gut aus :super: !


Gruß Pat.

Elger Esterle

unregistriert

11

Freitag, 28. September 2007, 08:45

Danke, Pat!

Aber wenn man sich Zeit lässt, geht das eigentlich selbst in der Größe noch recht gut.

Um die eigenen Fertigkeiten zu "testen" ist das mal ne lustige Sache, in 1:100 zu bauen.

Probier's doch einfach mal. Kostet ja nix (außer ein bissle Farbe). Das Modell baue ich übrigens auf ganz normalem 80g- Papier. Da geht das recht ordentlich.


Gruß

Elger

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 754

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

12

Freitag, 28. September 2007, 09:45

...Du bist doch bekloppt mit Deiner Schrumpferei... :D

Aber doch schön, wirklich sehr schön... 8o

Bekloppt ist das... :gaga:

Nene, ich bleibe lieber bei 1:43.... :rotwerd:
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 598

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

13

Freitag, 28. September 2007, 09:50

Zitat

Um die eigenen Fertigkeiten zu "testen" ist das mal ne lustige Sache, in 1:100 zu bauen.


Na ja, das kann ja wohl nur eine Zwischenstation auf dem Weg zum wahren Maßstab 1:250 sein, oder ?!

:D
Michi


P.S.:
Sehr süß die A50, ich sehe schon wieder die nächste sinnlose Bestellung am Horizont heraufziehen...
ROMANES EVNT DOMVS !

Elger Esterle

unregistriert

14

Freitag, 28. September 2007, 10:30

1:250?
Ist doch kein Problem.....

...wenn es sich dabei um die "Hindenburg" handelt. :D

Ne, ne, lass mal gut sein. 1:100 reicht erst mal. Und auch das werden sicher nur immer mal wieder irgendwelche "Zwischenspielchen" sein. Sicher nicht mein Standardmassstab.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elger Esterle« (28. September 2007, 10:41)


Elger Esterle

unregistriert

15

Samstag, 29. September 2007, 11:24

Was dieses Überbelichten durch den Blitz angeht, da hab ich auch ne Lösung gefunden:

Einfach ein Stückle von nem Tempotaschentuch vor den Blitz kleben (mit Tesafilm) und schon wird's besser. Folgende Bilder sind so entstanden.


Nach der Ventilsteuerung kam nun die Abgasanlage dran.
Im Grunde ein "Ringauspuff" in den von jedem Zylinder ein kleiner Krümmer rein geht. Und unten ist am Ring das Auspuffrohr dran.

That's it...
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • A23.jpg
  • A24.jpg
  • A25.jpg
  • A26.jpg

Krzychu74

Schüler

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 20. September 2005

  • Nachricht senden

16

Samstag, 29. September 2007, 15:06

Hallo!
Ich beobachte Daine Arbeit bei diesem Modell. Ich muss sagen, dass es geht Dir serh gut! =D>

Vielke Grusse.
Krzychu74

Elger Esterle

unregistriert

17

Samstag, 29. September 2007, 15:31

Hallo nach Polen,

vielen Dank! Freut mich.

Habe eben Deine Homepage angesehen. Da sind ja noch mehr Flugzeuge in 1:100 zum download! -Sehr schön! ;)

Viel Spaß weiterhin!

Gruß

Elger

Elger Esterle

unregistriert

18

Sonntag, 30. September 2007, 05:28

Fertig!

Was noch zu tun war, waren 4 Lüftungsdeckel hinter dem Motor, die Scheiben und sonst noch ein bissle "Kleinkram".

Damit ist die Kiste fertig und kann eingeflogen werden...
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • A27.jpg
  • A28.jpg
  • A29.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 754

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 30. September 2007, 13:58

Heute mal keine Messerschmitt, dafür aber ne Junkers... :D

Jaja, unser Elger hat`s echt drauf... =D>
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Social Bookmarks