Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich
  • »BlackBOx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

41

Freitag, 5. Oktober 2012, 18:42

Moin Jo,

dann lass dich nicht aufhalten. :whistling:

Es ging mit einem Deck weiter:










Gruß Stephan
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich
  • »BlackBOx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 9. Oktober 2012, 15:46

Moin Leute,

Ein Deck weiter, ich nenne es mal „Schornsteindeck“ gab's wieder eine größere Passungenauigkeit.
Hier passten die weiße Deckverstärkung und das grüne Deck nicht übereinander, was ich aber erst nach dem Ausschneiden und festkleben bemerkt habe.




Bei manchen Bauteilen fehlte die Nummer in der Bauzeichnung, wie hier der Niedergang Nr.72 .


Und hier schon mal probehalber das „Brückendeck“ nur aufgelegt.
Ein Deck tiefer fehlte mir nämlich noch der Niedergang 75. den musste ich erst nochmal von einem anderen Niedergang kopieren.


Gruß aus Bremen
Stephan
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich
  • »BlackBOx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 9. Oktober 2012, 16:11

Mit Fertigung des fehlenden Niedergangs ging's nun mit der Brücke weiter.
Hier passte wieder alles.



Die Schanz um die Brückennock macht schon was her





Gruß aus Bremen
Stephan
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich
  • »BlackBOx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 14. Oktober 2012, 12:31

Der Schornstein

Moin Leute,

Heute nur ein kleines Update: der Schornstein.
Die kleinen Abgasrohre sind aus Draht, die großen aus Lötzinn.
Ich habe hier auch versucht die Lüftungsgitter etwas plastischer darzustellen und die einzelnen Gitterlinien geritzt,
wobei sich dann aber die Farbe leicht vom Karton gelöst hat.





Gruß aus Bremen
Stephan
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 14. Oktober 2012, 13:32

Hast Du die großen Abgasrohre aufgebohrt?
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich
  • »BlackBOx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 14. Oktober 2012, 13:51

Moin Helmut,

Ne, das ist Lötzinn mit Flussmittelseele.
Ich hoffe dem Modell wird es im laufe seiner Existenz nichts sichtbares anhaben.

Gruß
Stephan
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich
  • »BlackBOx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 14. Oktober 2012, 16:33

Nachschlag

Habe eben ein Musterstück der 19 kleinen Steg-Tragstützen aus Draht gefertigt.


Jetzt nur noch grün anpönen und ich bin damit zufrieden.

Gruß
Stephan
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich
  • »BlackBOx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

48

Freitag, 19. Oktober 2012, 18:44

Hilfe

Moin Leute

Wie schon im Bericht vom 3 Treffen der IG Kartonmodellbau Bremen angedeutet, habe ich eine Entscheidungsfrage zu klären.
Es geht um folgendes:
Auf der Rückseite des letzten Tankaufbaus ist die Fläche weiß gehalten. Die meiste Fläche wird zwar durch Deckaufbauten verdeckt, aber eben nicht alles. Es bleibt eine weiße Fläche zu sehen.
Auf dem Baubogen ist auch keine Reserve vorhanden die ich zu überkleben nehmen könnte. So wollte ich diese Fläche selbst pönen.
Jetzt die Frage: in welchem Farbton?
Passend zum Tankaufbau (alle sind grün) oder wie bei den Deckaufbauten in gelb?







Es gab übrigens keine Probleme beim Bau der Deckhäuser.


Gruß aus Bremen
Stephan
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 151

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

49

Samstag, 20. Oktober 2012, 07:08

Ahoi Stephan,

wenn es sich um diese Fläche handelt (siehe Foto), dann würde ich sie aus gelb-gedrucktem
80-g-Papier selber herstellen und ankleben. Ich glaube, dass ein Einfärben der weißen Wand
schwierig wird, da man nicht 100%ig in die Ecken kommt und die Fläche auch nicht sehr sauber
vollständig farblich ausmalen kann ohne benachbare Flächen in Mitleidenschaft zu ziehen.


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgendes Bild angehängt:
  • JSC 98 - Kaliope - 147_a.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

50

Samstag, 20. Oktober 2012, 07:52

Hey Stephan
...aus gelb-gedrucktem
80-g-Papier selber herstellen und ankleben...
...oder entsprechendes Tonpapier verwenden, ann brauchst Du auch keine Kanten zu färben. Ich schätze, die Farbdiferenz wird minimal sein, jedenfalls nicht grösser als wenn Du Dir Papier bedruckst oder pönst.

Gefällt mir bisher sehr Gut, Dein Frachter!
Freundliche Grüsse
Peter

BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich
  • »BlackBOx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

51

Samstag, 20. Oktober 2012, 17:48

Moin Jo,
Moin Peter,

Ja um diese Fläche geht es.
Selbst auf dem Foto des fertig gebauten Modells von JSC sieht man dort nur "weiß".



Gelb, war eigendlich auch meine erst Überlegung. Aber je mehr ich darüber nachgedacht habe bin ich immer mehr auf grün gekommen.
Es ist ja die Rückwand vom Tankraum, und sollte nicht mit der Farbe der Deckhäuser identisch sein.

Ich habe das nochmal mit PS durchgespielt.



Vielleicht lass ich die Fläche aber zuerst auch weiß und mach das Modell soweit erstmal weiter


Gruß aus der Freimarkt Stadt Bremen
Stephan
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlackBOx« (20. Oktober 2012, 18:11)


Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 151

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

52

Samstag, 20. Oktober 2012, 18:37

Ahoi Stephan,

ich finde gelb besser als grün, aber das ist Geschmackssache :)


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 353

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

53

Samstag, 20. Oktober 2012, 20:30

Moin Stephan,

Entscheidungen zu fällen ist schwere Arbeit, das Ergebnis wird leider nicht immer ausreichend gewürdigt.
Ich bin für gelb, das ergibt einen geschlosseneren, ruhigeren Eindruck.

Gruß Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • »Hi-Torque« ist männlich

Beiträge: 1 116

Registrierungsdatum: 6. April 2010

Beruf: Project Manager

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 21. Oktober 2012, 11:35

Hi Stephan,

Lovely work your are showing us. Gelb I think unless the Bosun's paint locker ran out and his deck crew had to use white :)

Kind regards,

Cris

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 6. November 2012, 15:55

Hier kommen ein paar weitere Impressionen von der Option als rote Penelope.
Wie sich herausgestellt hat, gibt es bei mir deutlich weniger Draht zu biegen, weil die Laufstege auf beiden Seiten nur von einem Lukendeckel zum Anderen verlaufen und daher keine Stützen benötigen.


Ich hab das fragliche Stück Lukensüll impulsiv einfach mal rot übergestrichen.


Ich mir dabei überlegt was das entsprechende Besatzungsmitglied machen würde, dass ohnehin gerade den roten Farbeimer in der Hand hat.
Ich stelle mir dabei vor, dass ein Chemietanker durchaus öfter mal übergestrichen werden muss.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leophy« (6. November 2012, 16:07)


  • »Christian Lorenz« ist männlich

Beiträge: 744

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 6. November 2012, 16:47

Hallo,

Gelb fänd ich auch besser. Aber warum drucken oder anmalen. Durch die vielen verschiedenen
Rumpfvarianten müsste doch ein kleines Stück aus einer unbenutzen Rumpfwand raus zu schneiden sein.

Ich sag das mal so einfach, da ich den Bogen gerade nicht vor mir liegen hab.

Aber es wird ein schickes Schiff.

Gruß Christian
Über Mich

Zu meinen Downloads:
Sport Fischerboot
Hafenkran 1

Aktuelle Projekte:
General Cargo Ship GDANSK 1:250

Abgeschlossene Projekte:
6. JSP "Boat on the Road, Tonnenleger "Bussard", Hafenfähre "Jan Molsen", Mahagoni Sportboot 1:250, Sportboot 1:250, Stückgutfrachter "MS Bleichen",
Burg "Siegmundseck", Römischer Gutshof, Kirche Pfersbach, Schloss "Hohenschwangau", Azay-Le-Rideau

Unterbrochene Projekte:
Kühlschiff "Pekari", Minensuchboot "Siegen, Heizöltanker "Norderney", Bomber "B-17 G - Flying Fortress", Schaufelradbagger, Tower Bridge London, Gundam "Unicorn"

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 7. November 2012, 22:13

Mittschiffs geht's mit einigen Drahtkonstruktionen weiter.
Ich denke, dass es sich um Anschlüsse handelt, kenne mich aber mit Tankern nicht aus.


Auch die Stege sitzen auf Metallstützen.
Als nächstes wird es Lüfter geben.

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 15. November 2012, 16:08

Ich hoffe mal Stephan sieht es mir nach, dass ich die Kontinuität des Threads etwas durcheinander bringe, indem ich vorgreife.

Die Penelope unterscheidet sich vom Schwesterschiff darin, dass alle Lüfter deutlich kürzer sind.

Einige davon haben die weiße Markierung nicht vollständig abgedeckt. Wäre daher vielleicht ganz gut, die Ränder vorher vorsichtshalber einzufärben.
Bei den Beiden auf dem vordersten Tank hat die Schräge aus dem Bogen heraus nicht ausgereicht, da sie sich nicht von dem Winkel für die Hinteren Tanks unterscheidet

Mehrere kleine Kästen, die ich für Mannlöcher halte, sind erst anschließend zur Montage vorgesehen. Das ist ungünstig, da sie bei der Penelope unter den Laufstegen landen.




Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

59

Montag, 26. November 2012, 16:15

Und weiter geht es mit dem Kleinkram.
Alles was Ihr seht ist Karton.
16 kleine Rohranschlüsse aus Draht fehlen noch

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 11. Dezember 2012, 19:28

Und geschafft:


Frustigerweise sind sie eigentlich nur unter Vergrößerung zu sehen und tragen für den erheblichen Bauaufwand recht wenig zum Gesamteindruck bei.

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

61

Freitag, 21. Dezember 2012, 19:27

Inzwischen kann ich auch einige wirklich sichtbare Fortschritte vorweisen.
Die Umlenkrollen auf der Back sind original. Ich finde sie zu dünn. Auf der Poop hab ich sie daher durch dickere Zylinder ersetzt.
Werde dass vorn noch nachholen.


Auch mittschiffs hat sich noch Einiges getan.


Mir fehlen die Grundplatten/-verstärkungen für die weiteren Poller sowie die Endscheiben der Rettungsinseln.
Könnte mal jemand schauen, ob ich diese nur verloren habe, oder sie wirklich im Bogen fehlen?

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

62

Freitag, 21. Dezember 2012, 19:32

Ich vermisse auch eine Zeichnung der Kompasssäule auf dem Peildeck.

Ein paar schöne Bilder des Schiffes habe ich gerade >hier< entdeckt.

  • »Christian Lorenz« ist männlich

Beiträge: 744

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

63

Freitag, 21. Dezember 2012, 19:41

Hi,

die Teile die du suchst, sind im Bogen.
Sie sind bei den Teilen für die Fig. 2 mit auf dem Bogen gedruckt. So zumindest in der 1:250 Version.
Glaube nicht, das sie extra hierfür gezeichnet wurden.
Daher kann es schon gut möglich sein, das du sie in die Rundablage getan hast.

Die Zeichnung zur Kompasssäule findest du auf der Seite, wo die ganzen Drahtteile dargestellt sind.
Bei mir ist die Abbildung unter dem Antennen- bzw. Radarmast in weiß.

Hoffe konnte dir Helfen

Gruß Christian
Über Mich

Zu meinen Downloads:
Sport Fischerboot
Hafenkran 1

Aktuelle Projekte:
General Cargo Ship GDANSK 1:250

Abgeschlossene Projekte:
6. JSP "Boat on the Road, Tonnenleger "Bussard", Hafenfähre "Jan Molsen", Mahagoni Sportboot 1:250, Sportboot 1:250, Stückgutfrachter "MS Bleichen",
Burg "Siegmundseck", Römischer Gutshof, Kirche Pfersbach, Schloss "Hohenschwangau", Azay-Le-Rideau

Unterbrochene Projekte:
Kühlschiff "Pekari", Minensuchboot "Siegen, Heizöltanker "Norderney", Bomber "B-17 G - Flying Fortress", Schaufelradbagger, Tower Bridge London, Gundam "Unicorn"

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

64

Freitag, 21. Dezember 2012, 19:48

Vielen Dank schon mal!

Ich werd' meine Schnipsel, die vom Bogen übrig sind, noch mal gründlich durchsehen.
Vermutlich seh' ich grad' den Wald vor lauter Bäumen nicht - oder umgekehrt ;) .

Was die Kompasssäule angeht komme ich mir gerade ganz schön blind vor.
Die Anordnung ist in 1:400 anders.

eskatee

Erleuchteter

  • »eskatee« ist männlich
  • »eskatee« wurde gesperrt

Beiträge: 2 888

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

65

Samstag, 22. Dezember 2012, 12:06

Bildbearbeitung

Hoi Leophy,

Eine sehr beeindruckender Bau!

Im Bildbearbeitungsprogramm "Microsoft Picture Manager" läßt sich sehr leicht eine Farbkorrektur anbringen, z.B.

groetjes,
Gert

1. Ursprüngliches Bild
2. Nach Bearbeitung
»eskatee« hat folgende Bilder angehängt:
  • 4 kali 250.jpg
  • 4 kali 250 bew.jpg
Kartonbau.de dein Forum!
Kartonbau.de It's Yours!
Kartonbau.de Jouw Forum!

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 3. Januar 2013, 23:41

Hallo zusammen und ein frohes neues Jahr!

Leider hab ich die fehlenden Teile wirklich nicht mehr finden können.
Hab sie also frei Hand ersetzt.




LG ... Lennart

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leophy« (4. Januar 2013, 00:02)


BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich
  • »BlackBOx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

67

Freitag, 4. Januar 2013, 13:56

Moin Lennart,

auch von mir erstmal ein glückliches neues Jahr.

Nicht das du denkst ich bau meine Kaliope nicht mehr weiter. Nee, Nee.
Im Moment hab ich nur andere Projekte auf der Schneidematte liegen.

Nach einen "kleinen Unfall am Modell" hatte ich erstmal das Schiff zur Seite gelegt und vom Modellbau abstand genommen.
Aber so langsam juckts mich wieder in den Fingern am Schwefeltransporter weiterzubauen.

Ach ja, Deine Penelope sieht schon gut aus.


Gruß aus dem verregneten Bremen
Stephan
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

68

Montag, 7. Januar 2013, 20:00

@Stephan: Ich hoffe mal, der Schaden ist nicht zu groß, denn ich freue mich schon sehr auf einen Doppel-Galeriebeitrag :)

Die von Schornstein herkommenden Heizungsleitungen habe ich leider nicht so schön hinbekommen.
Als Material hab' ich Lötzinn verwendet. Beim Anpassen und Montieren sind leider so einige bereits fertige Details beschädigt worden, die ich noch reparieren muss.
Es stören auch starke Klebstoffrückstände die Optik, die vom Versuch beide Rohre vor dem Anbringen zu verbinden herrühren.
Es fehlt wie man sieht auch noch die eine oder andere Farbschicht und Korrektur.

Die beiden Radargeräte hab ich etwas verfeinert.



Es fehlen noch die restlichen Poller und die Davits der Gangways.
Denke mal der Countdown bis Cap San Diego kan gestartet werden ;)

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

69

Mittwoch, 9. Januar 2013, 21:48

So... ich hab's geschafft und meine Penelope ist hiermit offiziell fertiggestellt.
Trotz ihres Namens war der Bau zum Glück keine Odyssee, auch wenn die vielen Rohrleitungen mitunter die Geduld etwas strapaziert haben.



Hat wirklich Spaß gemacht, zur Abwechslung mal etwas Moderneres zu bauen.
Das gilt insbesondere, weil der Tanker einen echten Farbtupfer in meiner kleinen Flotte darstellt.


Jetzt kann ich es kaum erwarten die gelbe Kaliope wachsen zu sehen!


Leider ist die Etage meiner Vitrine erstmal voll und es geht daher vorerst versuchsweise mal in 1:200 auf einem Einzelplatz weiter.


LG... Lennart

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 151

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 10. Januar 2013, 06:32

Ahoi Lennart,

herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung der PENELOPE. Dein Modell ist sehr schön und sauber
gebaut. Der "Antennenwald" auf dem Peildeck gefällt mir gut. Das Freifallrettungsboot in seiner
Führung ist ein wahrer Hingucker.

Jetzt hat jeder von uns seine PENELOPE, Du als Tanker und ich als Leichter Kreuzer ;)



Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

71

Donnerstag, 10. Januar 2013, 07:51

Hey Lennart

Also offen gestanden musste ich mich erst mal noch versichern, ob das tatsächlich 1:400 ist!
Grossartig! Einfach klasse! Sowohl das Modell, als auch Deine Ausfürhung gefallen mir äusserst gut.
Herzliche Gratulation zur Fertigstellung!

Schön wäre, die beiden Modelle (Kaliope und Penelope) im gleichen Massstab mal nebeneinander zu sehen.

Darf man fragen, was Du als nächstes geplant hast?

Freundliche Grüsse
Peter

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

72

Donnerstag, 10. Januar 2013, 10:30

Erstmal vielen Dank fürs Lob.

@Peter_H:
Ich plane heute Abend tatsächlich die neue Cap San Diego von Dom Bumagi anzufangen.
Werde erstmal jede Menge Spanten kleben müssen. Sobald es ans Zusammensetzen geht folgt auch ein Baubericht.

Es würde mich übrigens auch sehr freuen, wenn Stephan für eine Gegenüberstellung zu haben wäre.
Vielleicht mal beim Nordlichtertreffen oder zunächst einfach mit Bildern aus ähnlicher Perspektive.

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 353

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 10. Januar 2013, 11:51

Moin Lennart,

meinen Glückwunsch zur Fertigstellung der Penelope. Das Schiff gefällt mit gut.
Es ist beeindruckend, was Du dem Maßstab umgesetzt hast. Nach den Bildern lässt sich erst einmal etwas größeres vermuten.

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

74

Donnerstag, 10. Januar 2013, 19:10

Toller Bau, und das in dem Maßstab!

Auch von mir einen dicken Glückwunsch!
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich
  • »BlackBOx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

75

Samstag, 28. September 2013, 16:43

Es geht weiter...

Moin Leute,

die Galeriebilder von Lennart's fertiger Penelope haben mich doch tatsächlich daran erinnert das ich ja noch die unvollständige Kaliope in der Kiste habe.
Ein kleines Missgeschick am Schiff hat mich ja damals davon abgehalten es weiterzubauen, und nun denke ich, ich bin soweit weiterzubauen, auch wenn ich noch andere Modelle in der Mache habe.

Hier sind erstmal die Bilder vom damaligem Bauzustand.
Die Einhausung der Förderleitungen.
»BlackBOx« hat folgende Bilder angehängt:
  • JSC 98 - Kaliope - 152_a.jpg
  • JSC 98 - Kaliope - 153_a.jpg
  • JSC 98 - Kaliope - 154_a.jpg
  • JSC 98 - Kaliope - 155_a.jpg
  • JSC 98 - Kaliope - 156_a.jpg
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 29. September 2013, 16:20

Super, dass es weiter geht!
Wird interessant, weil Kaliope und Penelope im Detail ja doch recht unterschiedlich sind.

LG ... Lennart

BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich
  • »BlackBOx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

77

Samstag, 5. Oktober 2013, 16:45

Moin Leute,

es geht in kleinen Schritten weiter.

Hier nochmal ein Bild mit der "Gelben Wand" so wie ich es jetzt gebaut habe.


Statt Karton knicken gab's erstmal Draht zu biegen.




Gruß
Stephan
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich
  • »BlackBOx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

78

Dienstag, 8. Oktober 2013, 14:11

Moin Leute,

die Laufgitter wurden aufgeklebt.
Hierbei habe ich versäummt die Drahtbügel anzupönen. (Naja, vieleicht hatte ich auch einfach keien Lust).





Ich habe mich zum Teil auch nicht mehr an die Baureihenfolge gehalten.
So sind schon einige Teile verbaut die viel später kommen sollten und einige Teile habe ich noch weggelassen.



Gruß
Stephan
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich
  • »BlackBOx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

79

Dienstag, 8. Oktober 2013, 14:20

Moin Leute,

Hier sind noch die "Mannlöcher" dazugekommen.
Leider war nirgends zu finden wie rum die Deckel aufgeklebt werden sollten.
So hab ich's wie Lennart gemacht. :D




So, und jetzt gehts weiter mit den Lüftern. ;(




Gruß
Stephan
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

Social Bookmarks