Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. August 2006, 16:21

JSC 727, StuG. III/B

Hallo Gemeinde,

nach längerem hin und her, hab ich mich nun entschieden, endlich mal einen von meinen eingelagerten Bögen anzufangen. Nach dem nicht allzu berrauschenden Puma von NOBI versuch ich es jetzt mal mit einem Bogen von JSC.

Das Original ist in 1:72, wird natürlich zwecks vergrößerung erst mal auf den Scanner gelegt. Bauen werde ich - wie gewohnt - in 1:48.

Die Detailierung scheint recht gut, vor allem das Laufwerk hat es in sich. 10 Teile pro Laufrolle in 1:72 sind schon recht ordentlich!

Die Bauanleitung besteht aus einigen Skizzen, sollte aber ausreichen.

Hier erst mal ein paar Bilder vom Bogen:
»ramatoto« hat folgende Bilder angehängt:
  • StuG IIIcover_kartonbau.jpg
  • StuG IIIa_kartonbau.jpg
  • StuG IIIb_kartonbau.jpg
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ramatoto« (22. November 2006, 09:56)


  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. August 2006, 16:26

Der erste Versuch mit dem Sturmgeschütz ging schon mal etwas daneben. Lag aber nicht am Bogen, sondern am Papier. 160g ist einfach zu labberig für 1:48. Also noch mal ausdrucken auf 200g, und auf ein neues.

Fortsetzung folgt!!
»ramatoto« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCS0001_kartonbau.jpg
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. August 2006, 16:35

Hallo Uwe,

ja, das Laufwerk hat es, bei dem Maßstab in sich. Wobei bei mir die Teile ja etwas größer sind durch 1:48 :D

Ich werde es mir auch etwas einfacher machen, denn bei den ganzen Distanzscheiben (Teile 23 + 27) braucht man ja eigentlich nur die Hälfte, wenn man sie vorher verdoppelt :D
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 31. August 2006, 08:13

Hallo miteinander,

und weiter geht´s. So mehr oder weniger. Eigentlich habe ich nur die notwendigen Kleinteile verdoppelt.

Dabei ist mir negativ aufgefallen, daß die Teile recht lieblos auf dem Bogen verteilt worden sind. Viele Teile, die Rücken an Rücken geklebt werden müssen (Kettenschutz, Antriebsräder usw.) sind so plaziert, daß man sie einzeln Ausschneiden muß. Ich finde eine bessere Lösung wäre, die teile so anzuordnen, daß man sie einfach falten und kleben könnte. Es geht hierbei nur um einige Milimeter, die die Teile versetzt liegen!

Desweiteren stimmen die Nummerierung und Skizzen nicht mit dem Baufortschritt überein. So sollten auf jeden Fall die Teile 9+10 vor den Teile 3-5 eingebaut werden!

Hier habe ich mal ein paar - meiner Meinung nach - sinnvolle Falzlinien eingezeichnet.
»ramatoto« hat folgendes Bild angehängt:
  • Grafik1.jpg
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ramatoto« (31. August 2006, 08:48)


  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 31. August 2006, 18:52

Hier sieht man sehr schön einen der Gründe, warum ich das Modell noch einmal, dann mit stärkerem Karton, anfangen werde.

Die Gründe für die Verwerfung sind recht simpel:
-durch die Vergrößerung auf 1:48 mußte das Bauteil geteilt werden. Trotz Hinterfütterung hat es sich - wie zu sehen - verworfen, da keine Möglichkeit besteht die Klebestelle zusammenzupressen. Zumindest nicht bei 160g Karton, da alles recht instabil ist.

Fortsetzung folgt.
»ramatoto« hat folgendes Bild angehängt:
  • Grafik2.jpg
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 7. November 2006, 13:59

Sorry für die lange Unterbrechung, leider hatte ich familiär einiges um die Ohren, so daß so manches liegengeblieben ist, aber es geht weiter!!

Einige Paßungenauigkeiten sind aufgetretten, ich vermute allerdings, daß es in den meisten Fällen am hochskallieren auf 1:48 liegt. Man vergrößert natürlich auch die Fehler!!!

Statt vieler Worte, einfach ein paar Bilder....

Fortsetzung folgt!!
»ramatoto« hat folgende Bilder angehängt:
  • 00000098_kartonbau.jpg
  • 00000099_kartonbau.jpg
  • 00000102_kartonbau.jpg
  • 00000103_kartonbau.jpg
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

7

Montag, 13. November 2006, 20:09

Hallo Miteinander,

es ist endlich soweit, das StuG ist fast fertig!!! Man, das Fahrwerk war ja die reinste Sysiphus-Arbeit!! In der originalgröße 1:72 möchte ich das nicht unbedingt zusammenpfriemeln. Uwe hat in seinem Baubericht ja schon das wesentlichste geschrieben, hier noch ein paar Anmerkungen meinerseits:

Das Fahrwerk ist eindeutig super von den Details, doch dann hatte entweder der Konstrukteur keinen Bock mehr, oder der Verlag hat eine Seite weggelassen, denn die Oberseite des Panzers ist weniger als dürftig detailiert. Einerseits besteht ein Laufrad aus 8 (bei 1:72!) Teilen, andererseits sind die Luken nur aufgedruckt. Hier gibt es jede Menge Möglichkeiten zum supern.

Es scheint sich dabei bei JSC nicht um einen Einzelfall zu handeln, was den fast Lieblosen Umgang mit Fahrzeugen betrifft. Demnächst werde ich noch auf den Bogen mit der Krupp-Protze eingehen. Der ist echt der Oberhammer, da gibt es bei weitem bessere Modelle als Freeware im www!!!
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

  • »ramatoto« ist männlich
  • »ramatoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 22. November 2006, 10:00

Hier noch ein Bild vom fertigen Modell.....
»ramatoto« hat folgendes Bild angehängt:
  • 00000120.jpg
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

Social Bookmarks