Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ben Read

Schüler

  • »Ben Read« ist männlich
  • »Ben Read« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2010

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. Oktober 2010, 17:51

John Beeler "The Birth of the Battleship"

Birth of the Battleship:
British Capital Ship Design 1870-1881
ISBN-10: 1840675349
Preis: 25 GBP (ueber Amazon.co.uk ist's tatsaechl. preiswerter)
28,8 x 25,2 x 2,8 cm
224 Seiten


Ein grosssartiges Werk ueber die Frage:

Was passierte mit den Schiffen in der Zeit zwischen den Schlachten von Trafalgar und Skagarak?

Wie kam man vom segelgetriebeneen Linienschiff zum dampfbetriebenen Schlachtschiff?

...welchen Einfluss hatte das auf die Linientaktik?

Welchen Einfluss hatten die Verwendung von Eisen und Stahl in die Naval Architecture?

Welche beherrschende Rolle spielte eigentlich The Times im Denken der Parlamentarier, Admirale und Ingenieure?

Warum kam die Royal Navy erst so spaet zu den grosskalibrigen Hinterladern in der SA?

War die Admiralitaet ruckschrittig, weil sie einerseits die HMS Thunderer und HMS Devastation als erstes mastloses Turmpanzerschiff in Dienststellte wehrend zugleich mit der HMS Alexandra eine Casemattpanzerschiff mit Vollschifftakelung als einder der letzten Zweidecker vom Stapel lief?

Wie verlief der Wettlauf zischen Geschuetz und Panzerung?

Wo liegt der Anfang der geschlossenen Geschuetztuerme?

Diese Fragen und viele mehr werde kenntnisreich beantwortet.

Viele abgebildete Originalzeichnungen und grossformatige Photos geben Detail fuer den Modellbauer und wer sich fuer die spaeten Schiffe dieser Era (mastless or drill-rigging)
interessiert erfahehrt eine Menge neues, kurioses und wissenwertes.

Eine hoechst umfangreiche Literatursammlung und Fussnotenwerk vervollstaendigen dieses wissenschaftliche Werk, das weit ueber den Israel (Kriegsschiffe nter Dampf und Segel) hinausgeht), allerdings die fruehen Segelschiffe mit Hilfsdampfmaschine auslaesst. Un sich im Schwerpunkt der Royal Navy nd der britischen Marinepolitik widmet.

BTW: Wer jemals glaubte, dass er Englisch kann, der wird angesichts der Originaltexte der Times der 1870er Jahre eines besseren belehrt... nichts destotrotz ein lesensbares und lesenswertes Buch.
»Ben Read« hat folgendes Bild angehängt:
  • BeelerBirthBattleship.jpg
Maßstäbliche Grüße,

Chrille
K. Arton, P. Aapp & Cie. Schiffbau gemn. AG a.G.
_______________
Denk an des Geschickes Walten.
Wie die Schiffer auf den Plänen
Jhrer Fahrten stets erwähnen:
"Wind und Wetter vorbehalten!"
Wilhelm Busch

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ben Read« (19. Oktober 2010, 17:52)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 809

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. Oktober 2010, 20:23

RE: John Beeler "The Birth of the Battleship"

Hallo Ben Read,



danke für den Tipp, klingt spannend !


Zaphod

Social Bookmarks