Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. April 2007, 19:26

JFS 71147 "Graf Zeppelin" 1:200

ein vielleicht recht seltenes modell möchte ich hier vorstellen. den flugzeugträger "Graf Zeppelin" von schreiber. dieses modell erschien erstmals anfang der 60er jahre. konstruiert wurde es von Hubert Siegmund.

meine "ausgabe" ist der reprint von 1991.

der bausatz besteht aus 17 bögen, wovon 12 bögen auf dicken ca. 1mm starken karton bestehen. sie bilden den rumpf des schiffes. die restlichen 5 bögen sind die aufbauten und die flugzeuge.

die bauanleitung besteht nur aus mehreren recht einfachen skizzen.
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0337.jpg
  • IMG_0338.jpg
  • IMG_0339.jpg
  • IMG_0340.jpg
  • IMG_0341.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. April 2007, 19:28

....
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0342.jpg
  • IMG_0343.jpg
  • IMG_0344.jpg
  • IMG_0345.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 853

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 4. April 2007, 21:20

Ein schönes Modell,


wird gerade bei Ebay angeboten, ich weiß aber nicht, welche Ausgabe

zaphod

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 5. April 2007, 07:57

gestern is leider etwas ganz kurzfristig dazwischengekommen, so dass ich die vorstellung abbrechen musste.

wie bereits erwähnt sind die rumpfteile auf dickem karton gedruckt. an sich eine tolle sache, die dem ganzen modell eine schöne stabilität gibt, andererseits frage ich mich, wie die teilweise sehr grossen teile verarbeitet werden sollen. denn wenn man diese teile rundet, könnte der karton knicken. wie das dann aussieht, kann sich jeder selber ausmalen. die stösse sind sicherlich aus ein grosses problem.

eigentlich gibt es nur eine lösung. sinscannen und dann auf normalem karton ausdrucken. und da taucht das nächste problem auf. der ganze bausatz ist nicht A3 sondern ein überformat. da müsste man die seiten neu aufteilen damit man es ordentlich ausdrucken kann.

die teileanzahl bin ich euch auch noch schuldig. wie immer gibt es a,b,c... teile. ich denke aber, dass es so zwischen 350 und 400 teile sind. ohne die flugzeuge. da kommen nochmal ca. 400 teile dazu.

@zaphod: das modell, dass auf ibeee angeboten wird ist das gleiche das ich habe. komisch eigentlich. zuerst sieht man es jahrelang nicht und dann innerhalb kürzester zeit gleich 2 mal.

grüsse
waltair
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

Polidet

Schüler

  • »Polidet« ist männlich

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 2. Februar 2007

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 5. April 2007, 14:07

Ich habe diese Modell schon gebaut. Es gab keinerlei Paßungauigkeiten und Knicke im Karton. Es macht zwar eine heiden Arbeit, allein das Auschneiden des dicken Kartons, aber das Ergebnis ist schon toll. Nur nicht den Mut verlieren. Wenn du das Modell vor dem Bau besichtigen möchtest, es steht im Schreiber Museeum in Esslingen. Ich habe es dem Museum aus Platzgründen zu Verfügung gestellt.

Gruß Polidet

Social Bookmarks