Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 202

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

41

Samstag, 18. Februar 2017, 18:08

Handteller linke Hand

Moin alllerseits,

der Handteller ist aus einem Teil zu formen:



Nach dem Zusammenkleben der offenen Längsseiten



wurde der Handteller auf der Vorderseite verklebt. Die Öffnungen für die Finger beiben offen.



Dann erfolgte de Anbau an das Handgelenk.



Hier noch einmal eine Frontansicht des Handtellers:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

42

Samstag, 18. Februar 2017, 18:31

Hallo Gustav,ich verfolge Deinen Bau mit immer mehr Staunen ob Deiner Geduld! Ist sehr interessant,jedoch nichts für mich.Ich bin davon überzeugt,dass Du es mit Deinem Langmut schaffst.Noch viel Erfolg!

Viele Grüße!

Steffen
Alles ist möglich!

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 202

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

43

Freitag, 24. Februar 2017, 13:37

Linke Hand

Moin Steffen,

vielen Dank!
Es freut mich, dass Du trotz des zähflüssigen Baufortschritts den Bericht weiter verfolgst. Ich kann mich deiner Aussage
nichts für mich.

in der Tendenz anschließen. Das Weiterbauen kostet mich schon etwas Überwindung, deshalb auch die geringe Baugeschwindigkeit. Andererseits bin ich neugierig, was der Bogen noch zu bieten hat. Also: Ich baue den Yoda fertig, egal wie.




Moin allerseits,

die linke Hand bietet vom Bau her nichts neues, deshalb zeige ich nur Bilder der fertigen und angebauten Hand.
Einige Knickkanten und Klebestellen waren mir zu auffällig. Ich habe mit Farbe ein wenig Linderung versucht, nun ja :whistling: , grobe und schmutzige Steinmetzarbeit. Ohne Makro finde ich´s aber erträglicher als den Urssprungszustand und habe die rechte Hand dann auch entsprechend versorgt.


Viele Grüße
Gustav
»Gustav« hat folgende Bilder angehängt:
  • Linke Hand 007.JPG
  • Linke Hand 008.JPG
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gustav« (24. Februar 2017, 13:43)


BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich

Beiträge: 1 247

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

44

Freitag, 24. Februar 2017, 13:46

Moin Gustav,

Also: Ich baue den Yoda fertig, egal wie.


Drück dir die Daumen


Gruß
Stephan
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

  • »Andi Rüegg« ist männlich

Beiträge: 1 553

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

45

Freitag, 24. Februar 2017, 15:39

Hallo Gustav

Nach allem, was ich bis jetzt von dir gesehen habe, sei es in diesem oder früheren Bauberichten, zweifle ich keinen Moment an der Fertigstellung. Also Zähne zusammenbeissen, das Resultat wird sich lohnen. (Andere zerschleissen ihre Zähne beim Knirschen in der Nacht und haben nichts davon als eine genervte Ehefrau).

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

hallifly (25.02.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 202

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

46

Samstag, 25. Februar 2017, 17:41

Ergänzung linke Hand

Moin Stephan,
vielen Dank, kann ich gebrauchen (s. u.).


Moin Andi,
vielen Dank für deinen Ermunterung.
Zähne zusammenbeissen

hab ich schon gemacht und hoffe, dass es hilft X( .



Moin allerseits,

zu den Fingern der linken Hand möchte ich noch die zugehörigen Teile zeigen:



Nachdem die Hand komplett angebaut war fiel mir auf, dass am Rumpf ein Teil fehlte. Zum Einbau dieses Teils musste der Rumpf über den Hüften waagerecht geteilet werden, damit ergibt sich folgender Zustand:



Der Einbau des fehlenden Teils folgt im nächsten Beitrag, noch bin ich beim Zähne zusammenbeißen.

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich

Beiträge: 788

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 26. Februar 2017, 15:15

Hallo Gustav,
Dir bleibt scheinbar auch nichts erspart, ich drücke Dir alle Daumen, dass Du es zu einem guten Ende bringen wirst.

Du schaffst das!!! :thumbup:

Viele Grüße
Klaus-Dieter
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 202

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 28. Februar 2017, 09:41

Ergänzung Taille

Moin Klaus-Dieter,

Malheur, musst döhr :) . Vielen Dank für deine Ermutigung.
Etwas gelernt habe ich auch bei dieser Reparatur: Ein medizinisches Skalpell mit kräftiger Klinge

schneidet wohl leicht verdoppelten 160er Karton, aber aber keine ausgehärtete Weißleimnaht. Dafür brauchte ich eine Schere.




Moin allerseits,

das nachstehende Teil



hatte ich nach den Bauskizzen als Gürtel aufgefasst, dafür erwies es sich aber als zu kurz. Als nächste Möglichkeit war ein Taillenstück anzunehmen, also habe ich Yoda in der Taille waagerecht geteilt.



Glatt ist die Trennung nicht verlaufen, ich habe deshalb das obere Taillenstück nochmals auf 80er Papier ausgedruckt



und über das vorhandene geklebt



Daran kam dann das "vergessene Teil"



Die untere Naht war mir nach dem zusammenfügen noch zu gut sichtbar,



deshalb ist diese mit einem schmale Streifen 80er Papier überklebt worden. Es ergibt sich damit folgendes Aussehen:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gustav« (28. Februar 2017, 11:15)


Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (28.02.2017), BlackBOx (28.02.2017), Klaus-D. (01.03.2017), Reinhard Fabisch (02.03.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 202

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 2. März 2017, 16:50

Mantelkragen und Brustteile Mantel

Moin allerseits,

der Kragen besteht aus drei Teilen, an die beiden unteren Schmalseiten ist je ein Brustteil zu kleben.



Die meiste Zeit brauchte ich für das Rillen der Knicklinien, hier als Beispiel zwei Kragenteile:



Der Zusammenbau erforderte ein gutes Vorformen der Teile und war dann problemlos.






Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Andi Rüegg (02.03.2017), Reinhard Fabisch (02.03.2017), Schildimann (03.03.2017), Black Hole (03.03.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 202

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

50

Samstag, 4. März 2017, 18:08

Kapuze

Moin allerseits,

für die Kapuze werden drei Teile benötigt,



die sich gut zusammenfügen lassen. Wichtig sind die korrekte Breite und Länge der Spalten an den Seiten,



in die anschließend die Verbindungsteile zur Schulter und Brust



eingefügt werden müssen. Auf einer Seite fehlte mir ca. 0,5 mm Länge, die ich mit einem farblich passenden Zusatzstück ausgeglichen habe.



Ein Blick auf die Rückseite lässt erahnen, wie vielfältig die Möglichkeiten für eine Passungenauigkeit sind.



Abschließend die aufgelegte Kapuze.



Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (06.03.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 202

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

51

Montag, 6. März 2017, 18:08

Mantelrücken

Moin allerseits,

der Mantelrücken besteht aus vier Teilen,



von denen zwei die Ansätze zur Schulter Schulter bilden.



Das Verbinden dieser beiden Teile, vor allem des rechten Teils, mit dem oberen Rückenteil und der Kapuze erforderte schon etwas Überlegung.



Das Ansetzen des unteren Rückenteils war dann einfach.





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (07.03.2017)

  • »Andi Rüegg« ist männlich

Beiträge: 1 553

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

52

Montag, 6. März 2017, 23:14

Hallo Gustav

Je länger ich deinem Bericht folge, desto weniger kann ich es fassen, was da alles auf so kleinem Raum an Knicken und Kleben vor sich geht. Wahrlich eine weltmeisterliche Leistung!

Ein schwer beeindruckter
Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 202

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

53

Freitag, 10. März 2017, 18:01

Ärmelansatz

Moin Andi,
vielen Dank für dein Lob :) .
desto weniger kann ich es fassen,

wenn ich es vorher gewusst hätte, hätte ich die Finger davon gelassen. Das Vorrillen ist zeitaufwendig und nicht meine Lieblingsbeschäftigung. Zudem lässt das Knicken trotz einiger Vorsicht die Farbschicht aufbrechen. Oft passen die Teile nicht auf Anhieb und ein mehrmaliges Biegen führt spätestens dann zum Aufbrechen. Aber ich bewege mich inzwischen mental im Bereich der Holzschnitzerei und kann damit die Stückelei aushalten.



Moin allerseits,

vor dem Anbau der Ärmelansätze habe ich das Manteloberteil über den Körper gezogen und dann die Vorder- und Rückseite des Mantels miteinander verbunden.



Die beiden Ärmelansätze



sind vorzuformen, die Enden aber noch nicht miteinander zu verkleben. Als Ring passen sie nicht mehr über Hände.



Das Verkleben mit dem Mantel erfolgte Abschnittsweise. Beim rechten Ansatz ist mir die genaue Faltung noch nicht klar, die lezten Verbindungen klebe ich dort erst mit dem Anbau des Ärmels.




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

sulu007 (10.03.2017), Schildimann (13.03.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 202

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 19. März 2017, 11:21

Rechter Ärmel

Moin allerseits,

der rechte Ärmel soll aus acht Teilen gebaut werden. Um den Aufwand für das Formen der Teile etwas deutlicher darzustellen, hier zwei Bilder mit den Knicklinien:



Den ersten Ärmelring konnte ich noch halbwegs passend ankleben, den zweiten Ring habe ich nicht passend anbringen können. Die Ursache habe ich bisher nicht gefunden. Hier der Istzustand:

3

Um den Fehler nicht auf den restlichen Ärmel zu übertragen, habe ich diesen separat fertiggestellt. Das Zusammenfügen der weitern Ringe und deren Zusammenbauwar war ohne Schwierigkeiten machbar.



Jetzt muss ich das untere Ärmelteil nur noch mit beiden oberen Teile verbinden :rolleyes: und den inneren Abschluss einsetzen.


Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (20.03.2017)

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich

Beiträge: 788

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 19. März 2017, 23:23

Moin Gustav,
irgendwie muss es spannend sein, wie aus den vielen schmalen Streifen mit den vielen Knicken dann ein Körper (oder Mantel) wird. Ich bewundere Deine Ausdauer!

Weiter viel Erfolg wünscht
Klaus-Dieter
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 202

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 23. März 2017, 17:35

Anbau rechter Ärmel

Moin Klaus-Dieter,

das Ergebnis des Knickens und Formens ist oft interessant und teilweise überraschend, weil mein Vorstellungsvermögen für diese vielen Linien nicht ausreicht oder nicht genügend geschult ist. Die Neugier auf diese Ergebnisse ist letzlich das, was mich noch weitermachen lässt. Schön finde ich es nicht.


Moin allerseits,

der Anbau des rechten Ärmels war überraschend einfach, allerdings sitzt er wegen der verrutschten Schulterpartie nicht wie vom Plan vorgegeben. Aber wenn man den Plan nicht kennt, ist es gut so.

Der innere Ärmelabschluss



lies sich an der Außenkante gut anbringen. Der Abschluss am Arm war etwas verschoben, konnte mit einem schmalen Zusatzstreifen aber angepasst werden.

Viele Grüße
Gustav
»Gustav« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rechter Ärmel 002.JPG
  • Rechter Ärmel 003.JPG
  • Rechter Ärmel 004.JPG
  • Rechter Ärmel 001.JPG
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (24.03.2017), Jürgen.W (24.03.2017)

  • »Andi Rüegg« ist männlich

Beiträge: 1 553

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

57

Freitag, 24. März 2017, 13:20

Hallo Gustav

Du wirst das schon durchhalten! Ich denke, so langsam ist ein Ende absehbar und die schwierigsten Teile hast du ja schon geschafft.

Könntest du mal bei einem Bild einen Grössenvergleich beilegen?

Danke und Gruss
Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 202

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

58

Freitag, 24. März 2017, 20:07

Linker Ärmel

Moin Andi,

vielen Dank!
Von sieben Bögen habe ich drei fast vollständig verarbeitet. Auf den restlichen Bögen sind aber überwiegend große Teile, sodass ein Ende in der Tat absehbar ist.
Ein Bild zum Größenvergleich füge ich gern bei. Die Figur ist ca. 12 cm hoch und 14 cm breit. In "Natur" soll Yoda 66 cm groß gewesen sein.





Moin allerseits,

nach meinen Problemen mit dem Schulterbereich des rechten Ärmels baue ich den linken Ärmel jetzt komplett solo und klebe ihn dann in seiner Gesamtheit an die Schulter.
Hier die einzelnen acht Bauteile:



Die beiden obersten Ringe einzeln:



Und die miteinander verklebten Ringe:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks