Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Josve

Profi

  • »Josve« ist männlich

Beiträge: 1 105

Registrierungsdatum: 18. November 2005

Beruf: Elektrotekniker

  • Nachricht senden

41

Montag, 29. Januar 2007, 22:39

Interesting aircraft!
And you build it very nice Robert!!
"I'LL BE BACK"

Johnny Svensson
PAPIRMODELLER.COM

In the workshop
LeFh 1:16 DrafModel
T28 1:25 DrafModel


Finished builds.

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 30. Januar 2007, 07:39

Hallo Robson,

Ein super Flieger.

=D> =D> =D>

Grüße Friedulin

Marcus

Schüler

  • »Marcus« ist männlich

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 29. März 2006

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 30. Januar 2007, 12:18

Hallo Robson!

Freue mich sehr über Deinen erfolgreichen Neustart.
Das tolle Zwischenergebnis spricht ja für sich selbst :-)
Alles Gute und viel Spaß mit dem Rest!!!

Grüße nach Graz

Marcus

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 30. Januar 2007, 23:10

Die Schubdüse mit der zugehörigen Rumpfverkleidung. Ganz klar ist die Situation nach den Bauzeichnungen nicht, aber ich denke, es passt so. Es fehlt noch die hintere Rumpfverkleidung, sie kommt erst nach den Tragflächen.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Jak15 (028)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 30. Januar 2007, 23:12

Auch die Seitenflosse hat ihren Platz gefunden, passt. Knifflig wird hier die Blechverkleidung, auf diese komme ich noch zu sprechen.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Jak15 (029)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 691

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 30. Januar 2007, 23:41

Hallo Robert,

sie wird schön, mach weiter so.

Teil 10B nicht vergessen, der stützt dann die Unterteile des Rumpfes. Ganz knifflig sind die Übergänge vom Seiten- zum Höhenruder für mich gewesen. Bei meiner 17 ist da symmetrisch ein seltsamer Knick entstanden. Siehe Bild.

Du bekommst das sicher besser hin.

Servus
René
»René Pinos« hat folgendes Bild angehängt:
  • P-037--HLW-SLW.jpg
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 31. Januar 2007, 12:20

Hallo Rene,

diese Übergänge sind ein eigenes Kapitel. sie sind als eigener "Bogen" vorhanden, interessanterweise nur in weiss?(?(?(
Ich denke, diese Teile einzuscannen und auf einen roten "Rezerva"-Bereich aufzudrucken, dann haben sie die gleiche Farbe wie der restliche Rumpf.

Nachtrag: bei aufmerksamen Studium des "Bogens" steht irgendwas von "Rezerwe" drauf, könnte das eh das gleiche bedeuten, das ich oben erwähnt habe? Vielleicht kann das jemand bestätigen, der polnisch kann?
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Jak15-Bogen5.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Robson« (31. Januar 2007, 12:23)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 31. Januar 2007, 20:37

Habe das, wie im vorigen Beitrag erwähnt, auf die Reserwa gedruckt und habe somit 2 farblich passende Teile.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonJak15 (032).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 31. Januar 2007, 20:39

Hier ging es weiter mit dem Innenleben der Tragflächen und den Höhenflossen.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Jak15 (033)_Größenveränderung.jpg
  • Jak15 (034)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 31. Januar 2007, 21:48

Zitat

Original von Robson
Nachtrag: bei aufmerksamen Studium des "Bogens" steht irgendwas von "Rezerwe" drauf, könnte das eh das gleiche bedeuten, das ich oben erwähnt habe? Vielleicht kann das jemand bestätigen, der polnisch kann?


Ich verstehe das in etwa so, dass du die Teile zuerst mal trocken ("na sucho") anpasst und dann quasi als Schablone benutzt und den Umriss aufs rote ("czerwona") Reservefeld überträgst. Diese roten Teile dann auf die Teile 50 aufkleben. Habe aber keine Ahnung was das bringen soll ?( .
Aber ich denke so wie du das gelöst hast wird das sicher auch gehen.
LG
Michael

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 1. Februar 2007, 12:38

Hallo Michael,

Und wenn ich das Teil gar nicht passend kriege, lass ichs einfach weg. Schaut auch so net schlecht aus.:D:D
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (1. Februar 2007, 12:38)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

52

Freitag, 2. Februar 2007, 19:27

Die rechte Höhenflosse war eine leichte Übung:D
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Jak15 (037)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

53

Freitag, 2. Februar 2007, 19:35

Etwas schwieriger gestalten sich die Tragflächen. Besonders beim Zwickel an der Vorderkante ist sorgfältigstes Vorrunden angesagt, wobei der Teil auch etwas verdreht werden soll. Ist mir auch nicht besonders gut gelungen:(

Auf den Bildern aber meine Methode, eine gerade Hinterkante zu bekommen:
Ich streiche beide Seiten ca. 1 mm breit mit Leim ein (guter Tip von Jan), füge beide Kanten möglichst genau zusammen und halte sie wie gezeigt, mit einem Lineal nieder. Wichtig ist, dies möglichst knapp an der Hinterkante zu machen und das Lineal nicht flächig niederzudrücken, sondern nur mit der Kante. Dabei reichen ca. 30 Sekunden bis eine Minute.

Das Ergebnis lässt sich doch sehen oder? Der Randbogen wird auch noch einer Behandlung mit einem glattem Werkzeug unterzogen um gleichmässige Rundungen zu erhalten.

Ich bin übrigens auch dem Rat von René gefolgt und habe die Fahrwerksöffnungen erst nach dem Runden und Verkleben des vorderen Einsatzens ausgeschnitten
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Jak15 (035)_Größenveränderung.jpg
  • Jak15 (036)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Robson« (2. Februar 2007, 19:45)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

54

Freitag, 2. Februar 2007, 19:41

Das Anbringen der Tragfläche ans Grundgerüst hat nicht ganz so problemlos funktioniert, sie ist oben etwas wellig geworden. Ich werde bei der zweiten weniger Klebstoff verwenden.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Jak15 (039)_Größenveränderung.jpg
  • Jak15 (040)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

55

Freitag, 2. Februar 2007, 19:47

Auf diesem alten Foto sieht man, dass sie früher auch nicht besser gebaut haben....:D :D :D
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Jak15 (039)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

56

Samstag, 3. Februar 2007, 02:30

Zitat

Original von Wilfried
... aber die halbfertigen Geschütze und die umgekippten Boote haben sie nach dem "Gefecht" weggeräumt ... :D


Ich wollte eh gerade fragen was für eine krasse Bordbewaffnung da an die Jak ran kommt :D .
LG
Michael

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 4. Februar 2007, 16:39

Vielleicht sollte ich doch mal meinen Basteltisch aufräumen....:D:D:D


Weiter mit der zweiten Tragfläche. Ich möchte nochmal meine Arbeitsweise erläutern. Wer das schon kennt (Hallo Jan:D ), soll bitte den Beitrag überlesen8)8)

1.) Ich mache entsprechend dem Verlauf der Rundung eine leichte Markierung mit Bleistift.
2.) Ich bestreiche den markierten Bereich und den Randbogen mit Wasser.
3. ) Mit meinem "Spezialwerkzeug" und meinen Fingern drücke ich die Rundung des Randbogens, der Aussenkante entlang.
4.) Die Rundung an der Vorderkante lässt sich nun durch einfaches Zusammenklappen des Flügels herstellen. Meistens reicht das schon, andernfalls ist mein Zauberstab wiederum eine große Hilfe, um die Rundung zu vergleichmäßigen.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Jak15 (041)_Größenveränderung.jpg
  • Jak15 (042)_Größenveränderung.jpg
  • Jak15 (043)_Größenveränderung.jpg
  • Jak15 (044)_Größenveränderung.jpg
  • Jak15 (048)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Robson« (4. Februar 2007, 16:50)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 4. Februar 2007, 16:45

5.) Meine Methode des Vorrundens von Ober- und Unterseite. Manche bevorzugen ein Mousepad als Unterlage, ich mach das immer auf meinem Oberschenkel. Leider sind die Fotos dazu nicht ganz scharf geworden, unglaublich was man in einer Viertelsekunde für Bewegungen machen kann:D
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Jak15 (045)_Größenveränderung.jpg
  • Jak15 (046)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 4. Februar 2007, 16:58

6.) Weiter mit dem Zwickel an der Vorderkante. Diesen wieder an der Rückseite befeuchten und mit immer kleineren Durchmessern des Arbeitsgeräts runden. Achtung hier auf die leichte Verdrehung des Bauteils, das heißt Oberkante und Unterkante verlaufen nicht parallel. Das ist notwendig.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Jak15 (049)_Größenveränderung.jpg
  • Jak15 (051)_Größenveränderung.jpg
  • Jak15 (052)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 4. Februar 2007, 17:00

Und schließlich noch einmal die fertig vorgerundeten Teile inkl. Lasche.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Jak15 (053)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 4. Februar 2007, 17:10

7.) Dann die Teile verklebt. Vorher Kanten färben nicht vergessen.
8.) Jetzt erst den Fahrwerksschacht ausschneiden, natürlich mit entsprechender Unterlage. Die Idee ist von René Pinos, danke sehr.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Jak15 (054)_Größenveränderung.jpg
  • Jak15 (055)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (4. Februar 2007, 17:18)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

62

Sonntag, 4. Februar 2007, 17:17

9.) Das Verkleben der Hinterkante habe ich schon früher erläutert, werde mir das hier sparen.
10.) Als letzten Schritt beschneide ich die Hinterkante, um etwaige einseitige Überstände zu begradigen. Wäre vielleicht gar nicht schlecht, beim Ausschneiden einen Millimeter stehnzulassen und den nachher erst wegzuschneiden. Muss ich das nächstemal probieren.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Jak15 (057)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

63

Sonntag, 4. Februar 2007, 17:19

Und schliesslich ein Foto vom derzeitigen Zustand.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Jak15 (059)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 4. Februar 2007, 17:24

Hallo Robert,

das mit den Fahrwerksausschneiden nach den Runden und zusammenkleben finde ich eine gute Sache vom René.

Erst Kopfkratz hHirnschmalz zum Kkochen gebracht dann ist mir die Erkenntnis gekommen so zu machen ist viel besser.

Dein "Hax´n "Oberschenkel zum Runden herzunehmen finde ich auch gut, das geht bei mir etwas schlechter :] da ist doch mein Bauch im Weg :]

Bilder wie gesagt bei dir auch wie eine Sacher-Torte zum Reinbeisen.
Dein Baubericht mit den Tps einfach Klasse =D> =D> =D>

Viele Grüße an den Sohn von Rob
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

65

Montag, 5. Februar 2007, 02:44

Also deine Photos der Tragfläche haben mich überzeugt, dass ich bei der nächsten Tragflächen auch die Rundung vorher anfeuchten werde. Schaut ja spitze aus :super: .
LG
Michael

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

66

Montag, 5. Februar 2007, 20:07

So, jetzt überleg ich mal, was ich in meinem 1000sten Beitrag schreibe. Schwere Worte, bedeutungsvolle... öhem. *zweimal räusper*


Ok, weiter im Tagesgeschäft:D :D :D

@zec

Das funktioniert gut bei gekauften Bögen, nur bei eigenen Ausdrucken muss man sehr aufpassen, daß man kein Wasser auf die bedruckte Seite bekommt, da hab ich schon manches verhaut. Meine Druckertinte ist alles andere als wasserfest, nicht mal mit Fixierspray;(

Ich habe mit den Abdeckungen der Fahrwerkschächte weitergemacht, nicht ganz ohne Pannen, wie man am Bild an den Versteifungsrippen erkennt. Ist aber nix, was man nicht reparieren kann.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Jak15 (062)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (5. Februar 2007, 20:08)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

67

Montag, 5. Februar 2007, 20:13

Als nächstes kommen die Übergänge zwischen Rumpf und Tragfläche. Naturgemäß Angstteile;(

Wie üblich, an der Rückseite befeuchten und sorgfältig in allen Richtungen runden.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Jak15 (064)_Größenveränderung.jpg
  • Jak15 (065)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

68

Montag, 5. Februar 2007, 20:18

Diesmal war die Angst unbegründet, der Teil passt nicht schlecht. Ich habe dabei von vorne angefangen zu verkleben und mich Stück für Stück nach hinten gearbeitet,wobei ich mit dem Kleber möglichst sparsam umgehe.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Jak15 (066)_Größenveränderung.jpg
  • Jak15 (067)_Größenveränderung.jpg
  • Jak15 (068)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

69

Montag, 5. Februar 2007, 20:24

Hallo Robert,

Hast Du prima hingekriegt, die Übergänge, Bravo! =D>
Auch die Kantenfarbe hast du hervorragend getroffen!

Pass aber auf, dass Du der Feather nicht die Geschütztürme der Viribus verpasst!
(im Hintergrund zu sehen)

Schöne Grüße

Bernhard

  • »Frank Unger« ist männlich

Beiträge: 1 537

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

70

Montag, 5. Februar 2007, 20:44

Super Robson.........

Hi Robson,

weiter so, gefällt mir sehr gut Dein Vogel !!

Frank
Im Bau / under construction:

StuG III, 1/25, GPM

zurückgestellt bis zum Renteneintritt
--- KRAZ 255 B 6x6, 1:25 ---


und vergesst nicht, es ist nur ein Papiermodell........

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 691

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

71

Montag, 5. Februar 2007, 20:44

Hallo Robert,

die Jak-15 sieht ja schon sehr, sehr schön aus. =D> =D> =D>
Da trau ich mir ja meine Jak-17 nicht daneben zu stellen. :rotwerd: Die Übergänge sind in Flugrichtung kürzer als bei mir, die gehen fast bis zur "2". Die Fahrwerksklappen sind bei meiner auch nur einteilig.

Bin schon auf die Kanzel gespannt und wirst Du das Modell noch imprägnieren ?

Die nächste Sammelbestellung ist ja bald, dann kauf ich mir vielleicht die komplette Serie, wenn es nicht am Budget scheitert ;(.

Servus, mach weiter so,

René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

  • »josef mayer« ist männlich

Beiträge: 1 094

Registrierungsdatum: 26. Juli 2004

Beruf: molkereimeister

  • Nachricht senden

72

Montag, 5. Februar 2007, 21:52

Hallo Robert,


Die Herstellung der Flügel hat mir eine interessante Technik gezeigt. Vielen Dank. Da muß ich mal überlegen wie ich das bei meinem Maßstab verwenden kann.

Bin auf den weiteren Bauverlauf gespannt.

schöne Grüsse

Sepp
:D :thumbup: :P

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

73

Dienstag, 6. Februar 2007, 12:15

Zitat

Original von René Pinos

Da trau ich mir ja meine Jak-17 nicht daneben zu stellen. :rotwerd:
René


Hallo René,

du bist net zufällig a alter Schmeichler?:D:D
Deine Jak ist sicher gleich gut, und von deiner Bim red ma erst gar net, da bin i Meilen weg....

Zu deiner Frage: Mir schwebt eigentlich ein hochglänzender Überzug vor, ich denk, das Modell sieht dadurch besser aus.
Bei der Kabine bin ich noch etwas unschlüssig, ich glaub ich bin zu faul, um eine Tiefziehschablone herzustellen. Werde wahrscheinlich die Haube nach der Papiervorlage bauen.

Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (6. Februar 2007, 12:21)


René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 691

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

74

Dienstag, 6. Februar 2007, 12:54

Hallo Robert,

naja, 1x pro Tag muss man halt heucheln :D

Nein, ich mein es wirklich ehrlich. =D>

Ich werde Dir gerne eine Haube von meinem Rohling tiefziehen, gib mir doch Deine Adresse per P/N, dann hast Du sie vielleicht noch vor dem Wochenende.

Servus
René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

75

Dienstag, 6. Februar 2007, 22:00

@René,

Danke, aber vielleicht mach ich mich doch noch selbst drüber.

Habe jetzt auch die untere Rumpfverkleidung angebracht, die den Hitzeschutz des Rumpfes darstellt.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Jak15 (071)_Größenveränderung.jpg
  • Jak15 (072)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

76

Dienstag, 6. Februar 2007, 22:11

Die Verkleidungen am Leitwerk stellen doch eine gewisse Herausforderung dar. Die beiden Teile bedeuten doch fast eineinhalb Stunden Bauzeit mit vorrunden, anpassen, Kanten färben und schließlich anbringen. In der Zeit hab ich früher einen halben Geli gebaut:D :D :D

Unschwer zu erkennen, welche Farbe ich zum Kantenfärben verwendet habe:yahoo:
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Jak15 (076)_Größenveränderung.jpg
  • Jak15 (078)_Größenveränderung.jpg
  • Jak15 (074)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

77

Dienstag, 6. Februar 2007, 22:13

Schließlich sitzen die Teile dort, wo sie hingehören.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Jak15 (079)_Größenveränderung.jpg
  • Jak15 (080)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

78

Mittwoch, 7. Februar 2007, 00:21

Hi Robert,

genau das ist es doch, was so frustriert: du baust mehrere Stunden an einem Teil, dieses ist auch nicht unerheblich für den Gesamteindruck: und kein Laie weiss es zu würdigen!
Gott sei Dank bist du hier im Forum und ich kann nur sagen: saubere Arbeit, der Vogel wird wirklich gut!!!

Grüsse

Hans Gerd
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

79

Mittwoch, 7. Februar 2007, 21:35

Hans Gerd und Wilfried,

Danke, Lob aus berufenem Mund hört man immer gern.:]

Habe mit dem Spornrad begonnen. Das Rad selbst ist eine interessante Konstruktion, immer abwechselnd ein größeres und kleineres Scheibchen aus Papier, insgesamt 13 Stück. Dadurch ergibt sich das Reifenprofil.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonJak15 (082).jpg
  • Kopie vonJak15 (083).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

80

Mittwoch, 7. Februar 2007, 21:48

Nach dem Färben.

Man merkt deutlich, dass ich die Teile mit der Schere ausgeschnitten habe. Ist aber in Natura halb so wild.:D
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonJak15 (084).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Social Bookmarks