Michael Urban

Erleuchteter

  • »Michael Urban« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 19. April 2007, 16:28

Info 04/07 - 19. Internationales Karton-Modellbau-Treffen

Info Nr. 04/07 vom 19.04.2007

19. Internationales Karton-Modellbau-Treffen
Vom 27. bis 29. April 2007 treffen sich Sammler und Modellbauer, Verleger und Händler aus Deutschland und dem Ausland im DSM
Für manche ist das Ereignis wichtiger als Weih-nachten: das Internationale Karton-Modellbau-Treffen im Deutschen Schiffahrtsmuseum (DSM) am letzten Aprilwochenende. Zum 19. Mal findet es in diesem Jahr statt und macht Bremerhaven zum Ziel von mehr als 200 Gästen aus Deutschland und zahlreichen anderen Ländern. So unterschiedlich sie auch sind, gemeinsam ist allen das Interesse an Schiffen, Flugzeugen, Architektur- oder Fantasiegebilden aus Papier und Karton. Mit zahlreichen Kurzvorträgen, mit der Ausstellung der mitgebrachten Modelle und Baubogen sowie mit Gesprächen und Sitzungen bietet das Treffen reichlich Gelegenheit zur Kommunikation.

Verleger und Händler, Sammler und Modellbauer vereint die Neugier auf neue Editionen und Planungen sowie die Rückschau auf die Geschichte. Technische Tricks und Anregungen werden ausgetauscht. Zum Erfolg der Veranstaltung hat beigetragen, dass sie offen für alle Interessenten ist. Und so werden zwischen Sonnabendmorgen und Sonntagmittag auch wieder zahlreiche Gäste „einfach mal so ’reinsehen“.

Für früh Eingetroffene beginnt am Freitag, 27. April, bereits der Aufbau der Modelle. Ab 18.00 Uhr ist Gelegenheit für Gespräche im Museumscafé.

Am Sonnabend, dem 28. April, ist das DSM ab 9.00 Uhr für Tagungsteilnehmer offen, um 11.00 Uhr beginnt der erste von vier Vortragsblöcken. Insgesamt werden rund 25 Kurzreferate gehalten. Ab 18.00 Uhr ist wieder Zeit für Gespräche im Museumscafé. Erstmalig wird in diesem Jahr der Joachim-Schulze-Preis verliehen, mit dem Schiffsmodelle im Maßstab 1:250 ausgezeichnet werden. Zusätzlich werden gestiftete Preisgelder an die DGzRS übergeben.

Der letzte Vortragsblock beginnt am Sonntag, 29. April, um 11.00 Uhr und endet gegen 13.00 Uhr. Das Treffen in Bremerhaven wird auch vom Arbeitskreis „Geschichte des Kartonmodellbaus“ für Besprechungen zur Vorbereitung neuer Publikationen genutzt.


Achtung, Redaktionen!

Zum 19. Internationalen Karton-Modellbau-Treffen vom 27. bis 29. April 2007 im Deutschen Schiffahrtsmuseum sind die Medien sehr herzlich mit der Bitte um Ankündigung und um Text- und Bildberichterstattung im redaktionellen Teil eingeladen.


19. Internationales Karton-Modellbau-Treffen vom 27. bis 29. April 2007 im Deutschen Schiffahrtsmuseum – Vorläufiges Programm:


Freitag, 27. April:

Anreise, Aufbau der Modelle

17.00-18.00 Uhr

Vorstandssitzung des Arbeitskreises „Geschichte des Kartonmodellbaus“

Ab 18.00 Uhr

Informelles Treffen im Museumscafé





Sonnabend, 28. April:



9.00 Uhr

Hörsaalöffnung, Aufbau der Modelle

11.00-13.00 Uhr

Erster Vortragsblock:



Dr. Ursula Warnke u. Dr. Siegfried Stölting, DSM: Begrüßung



Werner Winkler, Mannheim: Die Gruppe der Kartonmodellbauer im Landesmuseum in Mannheim. Ein zeitlicher Abriss



Gunnar Sillén, Enskede (S): Leuchtende Monumente in Karton. 50 Leuchtturm-Baubögen im Vergleich.



Kurt Georg Hesse, Bremerhaven: Kartonmodellbau, Seezeichen, Leuchttürme, Feuerschiffe und maritimer Denkmalschutz



Michael Urlaub, Bremerhaven: 50 Jahre SEELOTSE



Jörg Schulze, Istanbul (TR): Joachim „Aki“ Schulze. Anschließend: Übergabe des Joachim-Schulze-Preises und der Spende an die DGzRS

13.00-14.00 Uhr

Mittagspause

14.00-16.15 Uhr

Zweiter Vortragsblock:



Werner Lühmann, Jork: Siebel-Fähre – Eine „Familiengeschichte“



Volkmar Grobe, Meerbusch: Meta-Models, Flugzeuge aus den USA



Helmar Detzner, Norderstedt: Dorniers fliegendes Schiff – die Do X



Jürgen Stöckmann, Bad Schwartau: Baubericht Passagier- und Kreuzfahrtschiff EUROPA (4)



Hans-Jürgen Krüger, Berlin: 50 Jahre ist es her, da fuhr sie erstmals über’s Meer …



Ned Reif, Möhrendorf: CVE-1, USS LONG ISLAND

16.15-16.30 Uhr

Pause

16.30-18.00 Uhr

Dritter Vortragsblock:



Alvar Hansen, Warschau (PL): Die amerikanische Motoryacht OHEKA



Walfried Fehse, Magdeburg: MaKaMo Eisenbahnarchitekturmodelle



Karl-Harro Reimers, Esslingen: Sag niemals nie. Die Modellauswahl bei Reimers Modellbaubogen



Verlage berichten: Mitteldeutscher Kartonmodell Verlag, HMV, cfm, Passat-Verlag

Ab 18.00 Uhr

Informelles Treffen im Museumscafé





Sonntag, 29. April:



9.00 Uhr

Hörsaalöffnung

11.00-13.00 Uhr

Vierter Vortragsblock:



Walter Ruffler, Bremen: Sandmotoren in der Papiermechanik



Wolfgang Half, Varel: Ein Eskimo-Kajak als Kartonmodell



Fritz Müller, Neubiberg: Die relative Geschwindigkeit von Schiffen



Axel Volkmann, Vegesack: Die weiße Flotte der Unterweser. Die Geschichte der Schreiber-Reederei



Alexander Lange, Hamburg: Wiederaufnahme des Fahrgastverkehrs ab Hamburg/Cuxhaven



Uwe Meischen, Wiesmoor: Die PREUSSEN, gebaut bei Tecklenborg

14.30 Uhr

Besprechung des Arbeitskreises „Geschichte des Karonmodellbaus“

Social Bookmarks