Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 21:35

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

Hochseeschlepper WEGA, Maßstab ca. 1:200, gesupert

Als letztes Bauteil in diesem "Durchgang" kam noch die Beistopperrolle an Bord. Bild 1 zeigt das Original, Bild 2 die Rolle am Modell: Damit ist erst mal wieder Schluss! Als nächste Aktion kommen wohl die Schanzkleidstützen an die Reihe. Bis dahin viele Grüße Jürgen

Heute, 21:29

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

Hochseeschlepper WEGA, Maßstab ca. 1:200, gesupert

Für den "Schanzkleiddeckel" gab es einen 1,5mm breiten Karton-Streifen. Nach einigen missglückten Versuchen mit handgebogenen Streifen habe ich mir einfach das Teil 6 (das ist das Oberdeck mit dem die Rumpfwanne verschlossen wird) mit einer Druckereinstellung 95% noch mal ausgedruckt. Der ausgeschnittene Rand passte genau auf die Schanzkleidoberkante! Die Gräting achtern ist im Plan vorhanden, die Gräting vorn habe ich dem Original "nachempfunden". Der Kreuzpoller besteht aus gerolltem Zigarette...

Heute, 21:26

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

Hochseeschlepper WEGA, Maßstab ca. 1:200, gesupert

Die Schanzkleidteile sind angebaut. Vorn gab es noch ein paar Aussparungen, da werden später noch zwei Rollen für die Festmacherleinen angebaut.

Heute, 21:23

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

Hochseeschlepper WEGA, Maßstab ca. 1:200, gesupert

N' Abend Kartonfreunde, es geht ein Stückchen weiter. Das Schanzkleid kam an die Reihe. Auch da gab es wieder etwas zu verfeinern. Nachdem das Schanzkleid angeklebt war gab es: 1. einen "Deckel" für die Schanzkleidoberkante 2. eine Gräting vorn und 3. eine Gräting achtern mit der Umlenkrolle für den Beistopper. Erst mal ein Original-Bildchen vom Schanzkleid-Vorderteil:

Samstag, 17. Februar 2018, 21:15

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

Hochseeschlepper WEGA, Maßstab ca. 1:200, gesupert

Im letzten Bauabschnitt für heute ist das Oberdeck auf die Rumpfschale aufgeklebt worden. Die Aussparung im hinteren Decksbereich soll den Niedergang zum Mannschaftslogis aufnehmen. Das kommt aber erst später. Damit ist für heute erst mal wieder genug, bis demnächst viele Grüße Jürgen

Samstag, 17. Februar 2018, 21:12

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

Hochseeschlepper WEGA, Maßstab ca. 1:200, gesupert

Die Öffnung ist mit einem Stück eingefärbtem Karton verschlossen worden. Weil ich das Modell später vielleicht mit an Bord nehmen werde habe ich in der Mitte einen kleinen Magneten eingeklebt, der soll dafür sorgen das der Wind das Schiffchen nicht "entsorgen" kann. Auf dem rechten Bild sind die vorbereiteten Teile für das Oberdeck zu sehen. Wie das genau funktioniert ist im oben genannten Baubericht zu sehen. Das "Patent" hatten wir uns ja beim MDK abgekupfert.

Samstag, 17. Februar 2018, 21:10

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

Hochseeschlepper WEGA, Maßstab ca. 1:200, gesupert

Die am Modell nur aufgezeichnete Ankertasche wurde ausgestochen und mit einem Stück 1mm dicken vorgeformten Karton hinterklebt.

Samstag, 17. Februar 2018, 21:07

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

Hochseeschlepper WEGA, Maßstab ca. 1:200, gesupert

Nu' geht es los: Als Nr. 1 ging es an die Ankerklüse, genauer gesagt an die Ankertasche. Hier ein Bild vom Original: (Die runtergelaufenen Rostfahnen stammen von der Scheuerleiste, die ist stark beschädigt. Unsere Schiffbauer sind aber schon fleißig am Arbeiten)

Samstag, 17. Februar 2018, 21:04

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

Hochseeschlepper WEGA, Maßstab ca. 1:200, gesupert

N' Abend Kartonfreunde! Vor einiger Zeit hatte ich HIER schon mal einen ausführlichen Baubericht von unserem Vereinsschlepper WEGA eingestellt. Angeregt durch den Baubericht von Nils / Unterfeuer KLICK habe ich mich nun entschlossen das gute Stück noch mal zu bauen, will dabei aber möglichst viele Verfeinerungen einfügen. Ich habe ja schließlich viel Gelegenheit das Modell mit dem Original zu vergleichen. Ich werde hier also keinen kompletten Baubericht schreiben, sondern nur die Verfeinerungen ...

Montag, 5. Februar 2018, 19:53

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

6. Kartonmodellbauer Treffen in Rostock

Hallo Kartonfreunde! Es ist wieder so weit, am 24.03.2018 findet unser 6. Kartonmodellbauertreffen in Rostock statt. Bis jetzt haben sich 15 aktive Klebekameraden angemeldet. Wer Lust hat kann gerne mal bei uns vorbeischauen. Gruß Jürgen

Mittwoch, 31. Januar 2018, 21:25

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

Schlepper WEGA, skaliert auf 1:250 (Museums- und Hapag-Lloyd-Version)/Bilder vom Baufortschritt

Hallo Nils, nach ein paar Tagen "Forums-Pause" habe ich heute erst deine fertige WEGa entdeckt. Glückwunsch zur Fertigstellung!!! Sieht sehr gut aus das Schiffchen. Die vielen Verfeinerungen sind auch gut gelungen, obwohl das Modell eigentlich für einen anderen Maßstab gezeichnet wurde. Ich bin gespannt, was du dir für die WEGA II einfallen lässt. Gruß Jürgen

Mittwoch, 17. Januar 2018, 14:07

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

Schlepper WEGA, skaliert auf 1:250 (Museums- und Hapag-Lloyd-Version)/Bilder vom Baufortschritt

Hallo Nils, das geht ja flott mit deinen WEGA's!!! Mir gefallen besonders die Superungen an dem Schiffchen, ich bin gespannt, was da noch so kommt. Auf der CD sind ja einige Fotos mit entsprechenden Dateilansichten enthalten, wenn du noch weitere spezielle Bilder brauchst? einfach eine Nachricht an mich und ich mache meine Kamera startbereit. Zur Information für alle WEGA - Interessierten: Ab sofort gibt es die WEGA in 3 verschiedenen Anstrich-Varianten auf der CD. 1. Angepasst an die Vereinsfar...

Sonntag, 7. Januar 2018, 20:59

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

Hochseeschlepper WEGA, Maßstab ca. 1:200, Verein Technische Flotte Rostock

N' Abend Kartonfreunde! Vor knapp einem halben Jahr hat unsere Modell - WEGA das "Licht der Welt" erblickt, wie doch die Zeit vergeht!!! In der Zwischenzeit konnten wir schon einige Modell-CD an interessierte Modellbauer übergeben bzw. verschicken, mit so einem großen "Echo" haben wir gar nicht gerechnet. Dabei gab es auch immer wieder Fragen zur Geschichte des Schleppers. Natürlich gab es in seinem, nun schon 50-jährigen "Leben", viele besondere "Erlebnisse" über die wir mit unseren Besuchern g...

Samstag, 16. Dezember 2017, 16:44

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

Mein 1.Versuch mit einer Lok von Albrecht

Zitat von »Asdera« .....Versuch macht klug , dachte Ich mir und mein Enkel entschied sich für die T4 . ..... ...ja, ja, die lieben Enkel, für meinen waren vor einigen Jahren die Star Wars Modelle interessant. Das war damals eine schöne Zeit mit gemeinsamer Bastelarbeit. Jetzt hat er andere Interessen. Tach Andreas, die Lok ist dir sehr gut gelungen. Ich finde die Fahrzeuge von Albrecht lassen sich alle sehr gut bauen, auch in anderen (kleineren) Maßstäben. Gruß Jürgen

Samstag, 9. Dezember 2017, 22:25

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

Dampfmaschine von Micromodels London

Der Dampfzylinder ist fertig geworden. Bei dem oberen Teil, vielleicht soll das die "Stopfbuchse" zur Abdichtung der Kolbenstange sein, muss wohl noch ein Loch für Stangendurchführung gebohrt werden . Kommt aber auch erst später. Zum Schluss noch das Schiebergehäuse, damit kann diese Baugruppe auch erst mal zur seite gelegt werden. Als nächste Baugruppe kommt dann wohl der Balancier an die Reihe. Bis dahin viele Grüße Jürgen

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 20:33

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

Dampfmaschine von Micromodels London

Der Ständer ist, bis auf die Balancier-Lager, fertig. Die Lager kommen erst an die Reihe, wenn ich genau weiß wie ich den Balancier und seine Welle / Achse gestalten werde. An beiden Enden gab es noch eine "Bauchbinde" aus "Messingblech" Damit ist für heute schluss, als nächste Baugruppe werde ich mich dann um den Dampfzylinder kümmern. Viele Grüße Jürgen

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 20:30

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

Dampfmaschine von Micromodels London

Um die Stabilität der beiden (Fundament-) Kästen zu erhöhen wurden sie mit entsprechend dicken Kartonlagen aufgefüllt. (sicher ist sicher)

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 20:28

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

Dampfmaschine von Micromodels London

Als nächste Baugruppe kam der "Ständer" für den Balancier an die Reihe. Hier der Zuschnitt und die vormontierten Teile:

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 20:26

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

Dampfmaschine von Micromodels London

N' Abend Kartonfreunde! Nach meiner kleinen Denkpause (siehe HIER ) soll es nun auf dieser Baustelle wieder weiter gehen. Erst mal ein großes Dankeschön für die Ratschläge und technischen Erläuterungen, da lag ich mit meinen Gedanken ja gar nicht so falsch. Auf jeden Fall habe ich mich jetzt entgültig entschieden, das gute Stück beweglich zu gestalten. In welchem Umfang mir das gelingt wird sich zeigen. Bis ich zu den beweglichen Teilen komme dauert es aber noch etwas. (diese Arbeitsgänge schieb...

Montag, 4. Dezember 2017, 21:08

Forenbeitrag von: »Jürgen.W«

Kaffeemaschine, endlich habe ich eine eigene!

Übrigens, zu der Kaffeemaschine gehört auch noch eine kleine Kaffeekanne. Ist grade fertig geworden. Damit kann ich mich jetzt endgültig wieder meinem Dampfmaschinchen zuwenden. Gruß Jürgen