Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Freitag, 11. November 2016, 00:41

Forenbeitrag von: »zec«

Polikarpov I-16 "Rata" in 1/33 von Halinski

Ach nein - Blödsinn. Freilich wird man diesen Bereich später sehen, der liegt nämlich genau zwischen dem Tragflächenteil 18 und dem Teil 8b. Hmm, hast du einen Link zum Baubericht auf kartonwork.pl?

Freitag, 11. November 2016, 00:37

Forenbeitrag von: »zec«

Polikarpov I-16 "Rata" in 1/33 von Halinski

Servus, fein, dass du die "Ratte" angehst - mir gefällt deren markantes Profil . Zu deinem Problem mit der Lücke bei Rumpfteil 7: Das ist evtl. eine Lücke, die man später eh nicht sieht, da ja darüber noch die Tragfläche kommt. Zumindest schaut es hier danach aus -> I-16 auf Konradus Zitat von »'Zaphod« Bild 8: Der Pilotensitz wird zur Montage vorbereitet. Sein Inneres musste gefärbt werden, keine ausgereifte Konstruktion. Naja, eigentlich müsste man den Pilotensitz mit der bedruckten Seite nach...

Sonntag, 6. November 2016, 21:47

Forenbeitrag von: »zec«

Diorama NVA - Flugplatz, 60-er Jahre, 1:33

Toller Baubericht - bin schon sehr gespannt wie es weiter geht . Deine Idee für den Maschendrahtzaun werde ich mir merken. Was mich aber irritiert: Ich bezweifle, dass damals bei gewissen Leuten in der Chefetage alle Schrauben fest angezogen waren .

Sonntag, 6. November 2016, 21:29

Forenbeitrag von: »zec«

Mirage F1CT, Angraf Model, 1:33

Hallo, weiter im Text: Das Vorrunden der Außenhaut war ein schönes Stück Arbeit, vor allem durch die bereits ausgeschnittenen Öffnungen für Bugfahrwerk und MG-Schächte. Das Papier des Bogens ist eher auf der härteren Seite angesiedelt, braucht also beim Vorrunden ein wenig mehr Nachdruck hält dafür aber sehr gut die Form. Beim Falten sollte man aber das Papier an den Faltlinien stets mit ein bisschen Feuchtigkeit von der Rückseite her gefügiger machen - ansonsten gibt's recht schnell unschöne Br...

Freitag, 28. Oktober 2016, 17:21

Forenbeitrag von: »zec«

Mirage F1CT, Angraf Model, 1:33

Hallo, beim Anbringen der Cockpitinnenhaut hat dann plötzlich auf der anderen Seite ein Stück gefehlt . Also habe ich das Teil in der Mitte zerschnitten und siehe da - hätte eh gepasst, wenn ich nur ein bissl fester gezogen hätte . Die Außenhaut habe ich auch schon einmal ausgeschnitten, die wartet nun aufs genaue Vorrunden. Außerdem habe ich die Einbuchtungen der MGs vorbereitet. Dazu habe ich die Teile Stück für Stück mit Wasser befeuchtet und anschließend mit Hilfe eines Papierstückes über ei...

Freitag, 28. Oktober 2016, 17:12

Forenbeitrag von: »zec«

GELI Rekonstruktionen

Cooles Video, wobei sich bei mir alles zusammengezogen hat als ich gesehen habe, dass er die Verbindungslaschen schon vor dem Verkleben des Zylinders eingeklebt hat .

Freitag, 28. Oktober 2016, 17:01

Forenbeitrag von: »zec«

Welcher Lötkolben?

Hallo, alles klar, dann wird's der verlinkte Lötkolben werden. Die dünne Spitze ist bereits dabei, darum werde ich die breite dazu bestellen. Dann habe ich beides und kann in Ruhe probieren wo die Stärken und Schwächen der beiden Breiten liegen. Noch einmal danke an alle Wortmeldungen und Erfahrungen !

Dienstag, 25. Oktober 2016, 23:33

Forenbeitrag von: »zec«

Welcher Lötkolben?

Hallo, @Jan: Für mehr Leistung hätte ich eine 100W-Lötpistole zu Hause, aber ich fürchte das wäre dann zu viel des Guten . Welches Gerät verwendest du für solche Aufgaben? Beim verlinkten Gerät könnte man ansonsten die Spitze gegen eine breitere auswechseln. @Roland: Ja, diese Möglichkeit finde ich hier auch sehr interessant.

Dienstag, 25. Oktober 2016, 23:25

Forenbeitrag von: »zec«

H-13C Sioux von WEKTOR #11

Servus, das fängt schon mal sehr vielversprechend an. Den Bogen kannte ich gar nicht - muss wohl noch eine Bestellung aufgeben . Musstest du eigentlich an den einzelnen Stäben Gehrungen anbringen? Nachdem ich auch einige PE-Röhrchen zu Hause habe würde es mich auch interessieren, welcher Kleber dafür besser geeignet ist? Auf einem deiner Fotos sehe ich den Revell-Plastekleber und einen Superkleber.

Dienstag, 25. Oktober 2016, 23:17

Forenbeitrag von: »zec«

Mirage F1CT, Angraf Model, 1:33

Hallo, kleines Update: Die ersten Teile der Cockpitwanne sind verklebt und auch ein paar Kleinteile haben ihren Platz gefunden - Pedale und der Schubhebel. Zudem habe ich beschlossen die Streben 10 vor der inneren Beplankung 9 anzubringen, da mir das Ankleben dieser Teile erst später zu kitzlig wäre. Beim Betrachten des zweiten Fotos fiel mir übrigens auf, dass die Grafik wirklich sehr gelungen ist: Die kleinen Lichter/Knöpfe wirken geradezu plastisch.

Dienstag, 25. Oktober 2016, 22:40

Forenbeitrag von: »zec«

Welcher Lötkolben?

Hallo, danke euch beiden . Es handelt sich um diesen Feinlötkolben -> http://www.ersa-shop.com/ersa-lötkolben-…30v-p-2787.html Die erwähnte Dauerlötspitze bleistiftspitz hätte er also schon mal und eine Ablage ist auch dabei. Das Lötzinn, welches bereits vorhanden ist, hat die Legierung S-Sn60Pb39Cu1 - sollte also bleihaltig sein, falls ich das "PB" darin richtig deute. Zur Temperatur habe ich nur die Info gefunden, dass die Lötspitzentemperatur 450°C beträgt.

Dienstag, 25. Oktober 2016, 17:22

Forenbeitrag von: »zec«

GELI Rekonstruktionen

Zitat von »'Walter Schweiger« Beim nächsten Treffen - da MUSS ich dabei sein (weil zufällig ein runder Geburtstag ansteht) - bring ich sie mit. Transporttechnisch zwar das absolute Supergau, aber die paar Meter bis zum Wirtshaus gehts schon :-) Und das wird ein ziemliches Buch werden - 11 Teilebögen und 2 Spatenbögen. Uhuu - runder Geburtstag hört sich gefährlich an . Falls einen Transporter brauchst ruf mich an. Mein Civic hat zwar nicht soviel Hubraum wie der verlinkte Pickup, aber hinten ist...

Dienstag, 25. Oktober 2016, 17:18

Forenbeitrag von: »zec«

Welcher Lötkolben?

Hallo, schon öfters hat es mich genervt, dass ich bei Drahtgestellen mit Superkleber arbeiten muss. Bei unbelasteten Teilen ist es ja mehr oder weniger egal, aber bei Teile wie z.B. dem Fahrwerk eines Flugzeuges, würde ich mir mehr Festigkeit wünschen. Also würde ich diese Sachen gerne in Zukunft löten. Da stellt sich mir nun die Frage, welcher Lötkolben der richtige wäre? Hätte zur Zeit die Möglichkeit günstig an einen Feinlötkolben mit 25 Watt zu kommen - wäre das für mein Vorhaben evtl. eh pa...

Sonntag, 23. Oktober 2016, 23:19

Forenbeitrag von: »zec«

Sd. Kfz. 251 von cfm (Marinefährpram)

Servus, als ich letztens bei einem 1:33 Flugzeugmodell als Superung einen 1cm breiten Luftfilter aus 20 Papierschichten zusammengesetzt habe, fragte ich mich anschließend ob sich das überhaupt auszahlt? Schließlich sieht man diesen Luftfilter nur durch eine recht kleine Öffnung. Nachdem ich diesen Baubericht von dir gesehen habe weiß ich: Es zahlt sich aus . Danke für diese echt inspirierenden Fotos und auch Tipps ! PS: Der Luftfilter bekommt jetzt auch noch Halteklammern .

Sonntag, 23. Oktober 2016, 22:52

Forenbeitrag von: »zec«

GELI Rekonstruktionen

Zitat von »'Walter Schweiger« Ja und jetzt? Warten wir auf die GoMo im März 2017 Ich hoffe mal, dass ich sie bereits früher zu Gesicht bekomme . Bin schon sehr gespannt auf den Baubogen. Dürfte ja von der Dicke her an die der GELI-Passagiermaschinen heranreichen.

Sonntag, 23. Oktober 2016, 22:46

Forenbeitrag von: »zec«

Mirage F1CT, Angraf Model, 1:33

Servus, was macht man, wenn: - einen die noch zu bauenden 10 Zylinder der Fiat G50 am A**** gehen? - man genervt ist, dass man permanent die Hausaufgaben des Konstrukteurs der PZL-130 Orlik übernehmen muss? - man zur Zeit keine Lust auf die extreme Detaillierung der Mig-29 hat? - man trotzdem geil aufs Basteln ist? S´rischtisch - man durchstöbert auf keinen Fall die Sammlung der ungebauten Modellbögen zu Hause, sondern lässt sich vom Slawomir ein paar neue Modelle liefern . Eigentlich wollte ich...

Sonntag, 23. Oktober 2016, 22:23

Forenbeitrag von: »zec«

Mirage F1CT von Angraf Model, 1:33

Die Detaillierung des Modells ist zwar nicht extrem, aber auch anspruchsvolle Modellbauer sollten auf ihre Kosten kommen. Zumindest ich persönlich habe jetzt keinen unstillbaren Drang, im Cockpit oder im Fahrwerksbereich noch selber großartig Hand anzulegen. Zumal man bei diesem Modell von den Fahrwerksschächten eh nicht viel sieht. Dafür gibt es die Möglichkeit viele Außenlasten zu bauen und anzubringen - der reinste "Christbaum" ist das . Fazit: Zunächst mal ist es sehr fein, dass es von der M...

Sonntag, 23. Oktober 2016, 22:14

Forenbeitrag von: »zec«

Mirage F1CT von Angraf Model, 1:33

Servus, relativ neu ist dieses Modell von Angraf - soweit ich das in Erinnerung habe das dritte Flugzeugmodell dieses Verlages. Bei der Farbgebung handelt es sich um das typische Tarnschema der französischen Luftwaffe. Ist meiner Meinung nach eine recht attraktive Wahl. Am Deckblatt lacht einen bereits eine sehr feine Zeichnung des Jets entgegen. Die bebilderte Bauanleitung lässt, zumindest soweit ich das bisher abschätzen kann, keine Fragen offen. Die "Spantenorgie" hält sich soweit in Grenzen,...

Freitag, 19. Februar 2016, 17:39

Forenbeitrag von: »zec«

F-16 C Halinski 1:33

Servus Josef, sehr geiles Material, was du hier ablieferst . Bin schon sehr gespannt, wie sich das Modell in dieser interessanten Technik weiter entwickelt. Das Radom schaut auf jeden Fall schon mal zum Anbeißen aus .

Freitag, 19. Februar 2016, 17:31

Forenbeitrag von: »zec«

PZL-130 TC-II Orlik / Orlik Nr.79 / 1:33

Servus Wolfgang, nein, genau andersrum - die winzigen Spiralen sind keine Hexerei . Ist einfach eine einzelne Litze eines Stromkabels, welche ich um einen passenden dünnen Draht gewickelt habe. Das Teil kann man nach dem Entfernen des Drahtes dann beliebig in Form biegen und bemalen -fertig!