Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Dienstag, 14. November 2017, 08:50

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

Zamma

Am 13. und 14. Januar 2018 findet die “ZAMMA” Statt. Ich habe mich eben schon mal angemeldet. Gruß Michael

Samstag, 28. Oktober 2017, 21:46

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

Neuheiten Oriel Verlag Juli-Oktober 2017

die Cairo ist wirklich interessant. Michael

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:37

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

Rieder Messe 2017

Zitat von »modellschiff« Hallo, auf dem ersten Foto dürften wohl die Liberty Schiffe des Möwe Verlags zu sehen sein? Wenn das so wäre, so zeigen die Bilder, was man aus diesen Modellen herausholen kann. Ulrich Nein das sind keine Möwe Modelle es handelt sich um Modelle in 1/350 von Trumpeter. Michael

Sonntag, 15. Oktober 2017, 11:23

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

11ooo t auf dem Rhein

Mein Favorit im Hafen "Dektjalk Vleermoes" Baujahr 1905

Sonntag, 15. Oktober 2017, 10:31

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

11ooo t auf dem Rhein

Zitat von »Frank Kelle« Da juckt es dem RC-Modellbauer in den Fingern... Wo hast Du die Schönheit erwischt??? So etwas gibt es nur noch in den Niederlanden z.b. hier. Viele Niederländer investieren viel Geld und Zeit in die Erhaltung von alten Binnenschiffen. Wer mal in die Nähe von Zutphen kommt sollte umbedingt den Houthaven besuchen. Nur 10 Minuten Fußweg von der Innenstadt /Bahnhof die sich sicherlich lohnen. Die Schiffe sind täglich ab 10:00 Uhr zu bestaunen. Michael

Sonntag, 15. Oktober 2017, 09:38

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

11ooo t auf dem Rhein

Leentje 1915 als Dampfschleppboot bei der Werft „Wilton Feijnnoord/ Sliedrecht“ für die „Holland-America Lijn gebaut. 1938 wurde sie zum Motorschlepper umgebaut . Zum Einsatz kam ein 4 Zyl. Bolnes Diesel. Der Schlepper ist 19,6m lang und 4,05 m breit.

Samstag, 9. September 2017, 17:36

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

11ooo t auf dem Rhein

Österreich auf dem Rhein , eigentlich ziemlich selten. Das letzte Schubboot aus Österreich habe ich im Zusammenhang mit Hubert von Goisern auf dem Rhein gesehen. Der brachte Kultur und die Andrea Material zur Uferbefestigung. Gruß Michael

Samstag, 26. August 2017, 19:27

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

AVANGARD / neuer Verlag aus der Ukraine?

Der Begriff S.M.S dürfte klar sein . Seiner Majestät Schiff eben. M 54 deutet auf ein M Boot der kaiserlichen Marine hin. So denke ich mir das . Michael

Donnerstag, 24. August 2017, 08:38

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

(FERTIG) TS Hanseatic von 1958, HMV, 1:250

Hallo, auch von mir Glückwünsche zur Fertigstellung . Was mir besonders auffällt ist die Tatsache das so ein Modell auch ohne das Ausschneiden jedes Fensters ein erstklassiges Bild macht. Gruß Michael

Montag, 21. August 2017, 08:47

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

CAP SAN DIEGO, roko-Kartonmodellbau, 1 : 250

Zitat von »Unterfeuer« Moin Helmut, ich kannte das Bild noch nicht. Es sieht aus, als würde das Schiff vor der Skyline Parade fahren, deshalb auch die aufgetoppten Bäume. Aber offen gefragt: Ist das Bild echt? Das sieht mir fast wie eine Fotomontage aus. Da man ja zurzeit viel über das identifizieren von Fake-News lernt fallen mir bps. die nach meinem Empfinden unterschiedlichen Schattenwürfe des Schiffs und der Wolkenkratzer auf. Insofern hat das Bild möglicherweise nur wenig Aussagekraft? Hal...

Sonntag, 23. Juli 2017, 19:01

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

11ooo t auf dem Rhein

Zitat von »Frank Kelle« Verblüffend, daß der das Ruderhaus unten gelassen hat.. frage mich wirklich, ob das ein Versehen war oder wohl doch eher ein Defekt? ... oder steht der da und wartet auf Einfahrt? Im Hintergrund ist eine Art Steg zu sehen am Verkehrszeichen? Tatsächlich liegt er fest. Wenn aber jemand glaubt das ein Schiffer ein Problem damit hat so über den Rhein zu fahren der irrt sich ganz gewaltig. Ein Mann mit Funk auf das Vorschiff und da dieser nicht ausgelastet ist kann er direkt...

Sonntag, 23. Juli 2017, 15:29

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

11ooo t auf dem Rhein

Zwei gänzlich verschiedene Wasserfahrzeuge. Einmal das Container Schiff NIRVANA liegend an der Maas Schleuse Grave Name: Nirvana Europa-Nr. 06004055 Länge: 110,00 m Breite: 11,45 m Tiefgang: 3,24 m Tonnage: 2665 T Maschinenleistung: 2028 PS Maschinenhersteller: Caterpillar Bugstrahler: 2 x Scania Veth-Jet, 2 x 375 PS Baujahr: 1998 erbaut in: Bauwerft: A. Baars BV, Sliedrecht Ausbauwerft: Veth Motoren BV, Papendrecht und die Klappschute Lisa leider ohne Techn. Daten.

Sonntag, 16. Juli 2017, 20:18

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

CAP SAN DIEGO, roko-Kartonmodellbau, 1 : 250

Moin, ausnahmsweise werde ich meine Begeisterung für dieses Schmuckstück einmal schriftlich zeigen .Wenn man überlegt, dass andere Modellbauer an dem Modell gescheitert sind...........vielleicht fehlte da auch die nötige Demut vor dem Bausatz. Wie auch immer es ist einfach toll diesen Bericht zu verfolgen. Gruß Michael

Sonntag, 2. Juli 2017, 12:22

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

11ooo t auf dem Rhein

Am Rhein gibt es natürlich auch Werften, wie die Shipyard DeHoop in Tolkamer/NL die sich hauptsächlich mit Neubauten von See und Binnenschiffen beschäftigt. Oder aber solche wie die Firma Makering BV ebenfalls in Tolkamer die sich mit Reparaturen von Motoren und Aggregaten usw. einen Namen gemacht hat. Im Werfthafen von DeHoop sieht man einige Neubauten die für Mexico bestimmt sind. Am Steiger von Makering liegen einige Binnenschiffe an denen verschiedene Umbauten und Reparaturen vorgenommen wer...

Samstag, 1. Juli 2017, 22:14

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

CAP SAN DIEGO, roko-Kartonmodellbau, 1 : 250

Nee gibts nicht mehr bei Schmidt dafür aber hier

Samstag, 1. Juli 2017, 22:11

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

CAP SAN DIEGO, roko-Kartonmodellbau, 1 : 250

Zitat von »Helmut B.« Moin Ulrich, Das Original ist mit 2 x 300 m Bugankerkette ausgerüstet. Jedes mit Steg versehene Kettenglied hat eine Breite von etwa 25 cm und eine Länge von rund 35 cm. Die Materialstärke beträgt nach Böer 63 mm (andere Quelle: 61 mm). Ich habe eine Modellkette von Weinert ( ArtNr 9319) verwendet. Sie passt maßstäblich gut und ist bereits geschwärzt. Allerdings gibt es sie nicht mit Steg. Schade, Ankerketten mit Steg in dieser Größe wären eine echte Bereicherung für uns S...

Donnerstag, 29. Juni 2017, 13:26

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

11ooo t auf dem Rhein

zu guter letzt noch die Ommekeer eine Klipperaak Baujahr1912 . Das Schiff ist ein Zwitter aus Klipper und Aal, d.h. der Bug ist der eines Rheinklippers und das Heck gehört eigentlich zu einer Aak. Somit ist diese Konstruktion ein Kompromiss aus Schnelligkeit und Ladevermögen. Das stark eingezogene Heck eines Klippers (siehe Heck der Luxe-Motor) hätte doch einiges an Laderaum gekostet. Wahrscheinlich erfolgte der Umbau vom Segelschiff zum Motorschiff um 1957. Name : “Ommekeer” Schiffstyp: Klipper...

Donnerstag, 29. Juni 2017, 09:51

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

11ooo t auf dem Rhein

Die Onderneming von achtern und ein Bild der Ruderanlenkung mit dem analogen Ruderstandsanzeiger

Donnerstag, 29. Juni 2017, 08:22

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

11ooo t auf dem Rhein

Das Bild zeigt ein Binnenschiff vom Typ Hagenaar. Der Name lautet Onderneming . Gebaut wurde es 1912 als Segelschiff auf der Werft Hendricks in Dodewaard. Die ursprünglichen Abmessungen betrugen 28,5X 5,85 m. mehrmals wurde der Rumpf verlängert das letzte mal 1972 auf 36 m. Das Schiff hatte dann ein Ladevermögen von 268 t. 1932 wurde als Antrieb eine Seitenschraube eingebaut. Eigentlich ist das ein Außenbordmotor der auf der auf der Steuerbordseite des Vorschiffes angebracht wurde. Jetzt besteht...

Mittwoch, 28. Juni 2017, 12:39

Forenbeitrag von: »Michael Diekman«

11ooo t auf dem Rhein

Hallo, hier mal ein Binnenschiff vom Typ Luxe-Motor namens "DRIE GEBROEDER". World of Paperships bietet einen Baubogen dieses Typs an. Sie waren zwischen 60und 250 Tonne groß. Vereinzelt gab es auch welche von 300 t. Der Typ Name Luxe -Motor erklärt sich fast von selber . Luxe weil es tatsächlich ein Luxus für die Schiffer war ein Schiff mit Roof und somit eine ordentliche Wohnung zu haben. Durch den Wegfall der Besegelung waren Steuerstuhl und Wohnung nicht mehr im Weg und man konnte höher baue...