Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 348.

Gestern, 22:55

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

NOK-Fähre STOLPMÜNDE/ Passat-Verlag/ 1:250

Moin, es kann sein dass die Reederei Sven Paulsen noch einen Generalplan von der Husumer Werft hat. Einen Versuch dort anzufragen wäre wert. Viele Grüße Arne

Gestern, 22:49

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

NOK-Fähre STOLPMÜNDE/ Passat-Verlag/ 1:250

Moin Jürgen, der gute alte Fahradständer. 1984 bei Kröger gebaut und hat die Zulassung als Binnenschiff. In den 80 ger und bis ca. Mitte der 90 ger Jahre musst ein Reserveschiff als Auflage von der Reederei Pause vorgehalten werde. Wenn ich mich richtig entsinne war es dien"ADLER III ". Wenn die Schwebefähre in Rendburg gewartet wurde, verkehrte eines der beiden in Kiel stationierten Schiffe als Reservefähre. Die Anlegestellen sind gut zu sehen. Die " ADLER I " war auch ein Übungsobjekt für mein...

Gestern, 21:57

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

NOK-Fähre STOLPMÜNDE/ Passat-Verlag/ 1:250

Moin, ich stelle Morgen Abend die restlichen Bilder ein. Viele Grüße Arne

Gestern, 21:42

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

Welches Schiff ist dort unter der Haube?

Moin liebe Kartonisten. Ich war nicht nur am Kanal, auch kurz mal in Schacht Audorf und dann weiter auf Nobiskrug. Dort ist mir diese Schiff über den Weg gelaufen. Vielleicht weiß jemand von Euch, was für ein Schiffstyp unter der Haube verbirgt? Viele Grüße Arne

Gestern, 21:19

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

NOK-Fähre STOLPMÜNDE/ Passat-Verlag/ 1:250

Moin liebe Kartonisten. der Fotoausflug zum Kanal hat sich gelohnt. Anbei habe ich ein paar Bilder. Als Modell mussten die „ KÜSTRIN „; „MEMEL“ und die „ PILLAU „ herhalten. Bitte nicht vom Datum der Kamera stören lassen. Sie ist in der Hinsicht noch nicht eingestellt. Copyright der Bilder ist bei mir. Viel Spaß beim schauen. Viele Grüße Arne

Gestern, 13:48

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

NOK-Fähre STOLPMÜNDE/ Passat-Verlag/ 1:250

Moin liebe Kartonbaufreunde , ich bin gerade in Rendburg. Auf der Rückfahrt geht es über den FähranlegerNobiskrug. Mal sehen vielleicht findet sich ein Hinweis. Hat jemand Bilderwünsche von den Fähren ? Zum anderen schau ich mal in die Schiff & Hafen aus den 60 ger Jahren. Dort gab es einen mehrseitigen Bericht über die Kiel Kanal Fähren mit Zeichnungen und Bildern. Viele Grüße Arne

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 21:15

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

NOK-Fähre STOLPMÜNDE/ Passat-Verlag/ 1:250

Moin Henning, es eine sehr schöne Konstruktion. Bekommt der Bogen auch die Namen der anderen Fähren, die zu diesen Typ grhören? Den Plan aus der Schiffsmodell habe ich in der großen Kiste liegen. Es sind ja auch neue Fähren geplant. Man wird sehen, wann die erste Fähre in Dienst gestellt wird. Viele Grüße Arne

Sonntag, 15. Oktober 2017, 20:11

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

Schiffsmodelle im Maßstab 1:1250

Moin Jo; ich freue mich auf die Erweiterung. Bin gespannt, was Du dort kreieren wirst. Viele Grüße Arne

Montag, 9. Oktober 2017, 21:15

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

Cap Arcona oder der 90. Geburtstag

Moin Ulli; ich habe mir gerade den Brix geholt. Von Seite 22 bis Seite 30 ist was über die Rettungsboote für Handelsschiffe und Yachten geschrieben worden. Dann müsste man die Boote für die „ CAP ARCONA „ einmal kommplett mit den maßen aus dem Buch aufreissen. Die andere Möglichkeit wäre die Seite www.ship-model-today.de. Am 16. Oktober muss ich 2 Bücher in der Marine Bibliothek abgeben. Bis 19 Uhr ist diese geöffnet und so werde ich mal schauen, was ich finde. Bei ca. 80.000 Bücher und Medien w...

Montag, 9. Oktober 2017, 18:40

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

3. Fähre der WDR wird am 30. Dezember 2017 getauft

Moin liebe Kartonisten; mit dem WDR ist nicht der Westdeutsche Rundfunk gemeint, sondern die Wyker Dampfschiffs- Reederei Föhr-Amrum GmbH. In Rostock auf der Neptun Werft wird zur Zeit an der 3. Fähre der neuen Generation gearbeitet. Im Dezember diesen Jahres soll es via Kiel Kanal zum Heimathafen Wyk auf Föhr gehen. Die Taufe ist dort am 30. Dezember 2017 geplant. Der Name ist nicht der Tradition entsprechend „ RUNGHOLT „ oder „ NORDFRIESLAND „. Der Neubau soll den Namen „ NORDERAUE „ bekommen....

Sonntag, 8. Oktober 2017, 21:21

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

Frachtschiff "Leipzig" DSR ,1:100 Eigenbau

Moin Tanja, da hast Du Dir was hübsches angelacht. Soll die Dame ein Unterwasserschiff bekommen? Wie detaliert willst Du das Schiff denn bauen ? Kimm- und Scheergang wurden noch aufgrund der Kräfte genietet. Der Rest des Schiffes wurde schon geschweißt. Viele Grüße Arne

Sonntag, 8. Oktober 2017, 21:13

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

Pedro Levanto 44

Moin, ich schließe mich Pianisto an. Viele Grüße Arne

Samstag, 7. Oktober 2017, 20:36

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

Bismarck GPM 1:200

Moin Jürgen, schau doch bitte mal auf die Seite : ship-model-today.de. Ob ich was über die Verkehrsboote habe, weiss ich nicht. Viele Grüße Arne

Samstag, 7. Oktober 2017, 20:22

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

Cap Arcona oder der 90. Geburtstag

Moin Ulli, die erste Ausgabe erschien 1928, im dem Jahr, im dem die 3 Werftbasse für die mein Großvater, Vater und auch ich gearbeitet haben, Ihre erste Werft gegründet haben. Im laufe der Jahre wurden es 5 Betriebe, von denen nur noch 2 existieren. Ein Betrieb in Husum, der Die Ausgabe, die ich habe, ist ein Nachdruck. Für mich ist sie, bis heute sehr informativ. Ich selber habe noch ein wenig Bootsbauluft geschnuppert. So viel ich weiss, wurden in Husum und in Rendsburg bis ca. Ende der 60ger ...

Dienstag, 3. Oktober 2017, 21:20

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

Landungsboot „ SCHLEI „ und Schlepper „ LANGEOOG „ werden abgewrackt

Moin liebe Kartonisten; in der letzten Woche ist der Schlepper „ LANGEOOG „ Klasse 722; A 1453 ; Y 1665 auf dem Weg zur Abwrackwerft nach Gravendeel NL gebracht worden. Zum anderen wurde auf der Kieler Werft Gebr. Friedrich festgestellt, dass eine Instandsetzung des Landungsbootes „ SCHLEI „ nicht mehr vertretbar ist. Für die Bundesmarine ist es ein einmaliger Vorgang das bei einer Instandsetzung ein Abwracken herauskommt. http://www.kn-online.de/News/Nachrichten…-Instandsetzung Viele Grüße Arne

Dienstag, 3. Oktober 2017, 20:54

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

Lokalzeitung über die MS Iserlohn

Moin liebe Kartonisten; heute ist mal so ein Tag der sehr informativ war. Ich schließe mich den Vorschreibern an. Die „ ISERLOHN „ und Ihre Schwester „ MARBURG „ wurden 1958 auf der Orenstein + Koppel Werft Lübeck gebaut. Sie waren als sogenannte Wechselschiffe konzipiert und konnten als Shelterdecker mit einer Tragfähigkeit von 3110 BRT zu 1711 NRT fahren. Die Ladegrenze lag bei 4955 tdw, der Tiefgang betrug 6,65 m. Als Volldecker war die Tragfähigkeit von 5154 BRT zu 2845 NRT fahren. Die Ladeg...

Sonntag, 1. Oktober 2017, 19:41

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

ALTE LIEBE im Maßstab 1:250, Jade-Verlag (WHV)

Moin Nils, ich möchte mich einmal zur Probefahrt anmelden. Sie soll ja den Spezifikationen der Reederei entsprechen und muss dafür einen Stempel auf dem Zeugnis bekommen. Sie sieht sehr gut aus, deine Lady. Viele Grüße Arne

Sonntag, 1. Oktober 2017, 19:11

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

Lokalzeitung über die MS Iserlohn

Moin; mal sehen, ob man ein wenig Licht in das Dunkle bringen kann. Ich habe durch einen Zufall die German Merchant Fleet von 1959 vor mir liegen. Mal sehen was zu finden ist. Die Ausgabe von 1959 ist ein wahrer Fundus. Die neue Gliederung nach dem Alphabet der SchiffE kam erst später. Hier nach dem Alphabet der Werften geordnet und es geht bis in das Jahr 1945 zurück, bzw. die Hansa Schiffe vom Typ I bis III sind auch dabei. "Bei Fragen und Wünschen darf sich gerne geäußert werden." Morgen weis...

Mittwoch, 27. September 2017, 20:58

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

Erfahrungen mit dem JSC-Schwimmdock Ostrow II

Moin Nils, ich habe den Bausatz des Schwimmdocks 2x liegen. Dieser ist nicht angeschnitten. An sich soll er eine Stütze für ein Schwimmdock sein, was vor gut 20 Jahren in Kiel lag, sein. Ich habe nur einen Link gefunden. http://www.maquettes-papier.net/forumenp…1059d2cc93e5bb3 Vielleicht kannst Du mit dem Baubericht was anfangen. Dieser ist in französisch geschrieben worden. Viele Grüße Arne

Mittwoch, 27. September 2017, 20:48

Forenbeitrag von: »Shipbuilder«

Kartonmodelle von Heckfängern der (westdeutschen) Hochseefischerei in 1:250

Moin Nils, das freut mich, dass Du fündig geworden bist. Auch ich habe mich einmal auf die Suche begeben und habe wie für die die „ ALTE LIEBE „ Beschreibungen und Zeichnungen gefunden. Jetzt kommt ein langes Wochenende und dann werde ich alles mal zusammenstellen und per PIN versenden. Bitte ein wenig Geduld haben. Viele Grüße Arne