Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Elger Esterle

unregistriert

1

Sonntag, 21. Oktober 2007, 21:56

Iljushin IL 62 INTERFLUG (Kranich / cfm- Reprint) >> FERTIG

Servus zusamman,

nach dem ganzen "Nano- Gebastel" möchte ich mal wieder richtig was in der Hand haben.

Die Iljushin IL 62 in Interflug- Farben.

Das Original kam im Kranich- Verlag 1964 heraus. Konstuktion Helge Bergander.

Der Original- Bogen aus DDR- Zeiten zeigte die Maschine in Aeroflot- Farben.

Nach der digitalen Rekonstruktion, ist die Maschine inzwischen in Interflug- Farben am Markt (cfm- Reprint).

Man machte mich an anderer Stelle darauf aufmerksam, dass diese IL 62 einen Prototypen zeigt und eben nicht ein bei Interflug im Einsatz befindliches Muster.

Zugegeben, mit den Fliegern der DDR kannte ich micht bisher nicht so gut aus.

Aber der Gedanke gefiel mir nicht, eine Maschine so zu bauen, wie es sie wohl nie gegeben hat.

Also Umbau.

Eine Recherche im Internet zeigte die Veränderungen der Serie gegenüber des Prototypen.

Am auffälligsten, der lange nach vorne laufende Fortsatz des Seitenleitwerkes. Den hatte die Serie nicht. Ebenso die zwei Stabilisatoren über dem Cockpit. -Naja, und eben noch so ein paar Kleinigkeiten.

Also hab ich den Bogen entsprechend abgeändert und teilweise auch ein wenig umcoloriert.

So wird meine IL 62 nun eine IL 62, wie sie tatsächlich bei der Interflug flog.

Massstab 1:50, was eine Spannweite von etwa 84 cm ergeben müsste.



Die Rumpfringe 1 und 2 und ihre Spanten hab ich heute Abend noch geschafft...
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • I01.jpg
  • I02.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elger Esterle« (20. Dezember 2007, 22:44)


Elger Esterle

unregistriert

2

Dienstag, 23. Oktober 2007, 20:48

Weiter geht's.

Nachdem ich gestern meine Festplatte zerschossen habe, geht es nun mit neuer Festplatte weiter.

(Wie ich das hasse, alles neu installieren zu müssen... :evil:)


Den Ständer in der Form kennt Ihr ja schon von meiner Constellation.
Gleiche Bauart, gleiche Größe.

Holzplatte 40x40 cm, Alurohr Ø 6 mm (außen) und darin ein Alustab.

Das Rohr wurde schräg abgesägt, damit sich die Maschine auf dem Stab immer wieder in die selbe Position auspendelt.

Das kurze Stück hab ich, wie bei der Connie, an einen Spant geklebt. In dem Fall ist es am Spant von Teil 4.

So ist auch diese Sache wieder demontierbar. Die Maschine steckt auf dem Stab, der im Rohr läuft und oben ein Stück raus schaut.
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • Il02.jpg
  • Il03.jpg
  • Il04.jpg

Peter

Profi

  • »Peter« ist männlich

Beiträge: 474

Registrierungsdatum: 28. September 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. Oktober 2007, 13:53

IL-62 Interflug von cfm

Hallo Dieter
Die Ilyuschin IL-62 ist bei cfm-Verlag München erschienen und kostet 22,50 Euronen.

Grüße Peter
Ich kaufe keine BIO-Artikel ! In meinem Alter braucht man alle Konservierungsstoffe, die man kriegen kann.

Elger Esterle

unregistriert

4

Mittwoch, 24. Oktober 2007, 14:10

Moduni 21,50 Euro.

Da: LINK IL 62

Elger Esterle

unregistriert

5

Mittwoch, 24. Oktober 2007, 20:30

Stück für Stück wird das Heck der Maschine fertig.

Was nun noch felt, sind die Teile 9 nd 9c, die dann nach hinten rund abschießen...
»Elger Esterle« hat folgendes Bild angehängt:
  • Il05.jpg

Lupus

Schüler

  • »Lupus« ist männlich

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 22. August 2007

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 16:37

Wie genau hast du die Änderungen vorgenommen?
Ich habe den Vogel auch rumliegen und würde ihn gerne für meinen Vater bauen, er war damals Copilot auf dem Flieger.:)

Ansonsten, gute Arbeit bisher, mich hast du als Leser gewonnen.:D
Denn man Tau
Tino

Elger Esterle

unregistriert

7

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 19:52

@ Lupus

Ich hab mich an Fotos orientiert.
Daraus ergab sich zum einen die im Folgenden beschriebene Änderung des Leitwerkes. Dann da wo Flügel und Rumf zusammen kommen an der Hinterkante des Flügels. Da hab ich auch den langen Auslauf weg gemacht. Die "Flossen" über dem Cockpit: Weg, die Ausbuchtungen unter dem Cockpit: Weg.

Dazu war es dann auch nötig teilweise nach zu lackieren (am PC). Sprich: Die Markierungen auf den Rumpfteilen für obige Teile "verschwinden zu lassen".

Elger Esterle

unregistriert

8

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 19:53

Kommen wir zum Seitenleitwerk.

Dieses besteht aus dem Leitwerk und dem "Gebilde" im inneren. -Siehe erstes Bild.

Dieses Innengerüst wird dann in den Rumpf gesteckt und verklebt.

Dann kommt das Leitwerk drüber...
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • Il06.jpg
  • Il07.jpg
  • Il08.jpg

Elger Esterle

unregistriert

9

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 19:55

Die Vorderkante des Leitwerks, beziehungsweise der unten nach vorne auslaufende Teil, war dann mein erster Umbau...

Wie man auf dem Bild vom cfm- Verlag sieht, läuft dieser Teil bis sehr weit nach vorne.

Die Serie der Il 62 hatte das aber ähnlich wie bei Airbus oder Boeing. -Wie die Postkarte der Interflug zeigt.

Also hab ich das geändert und eben diesen Teil neu gemacht.
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN2260.jpg
  • IFL.jpg
  • Il09.jpg
  • Il10.jpg

Elger Esterle

unregistriert

10

Samstag, 27. Oktober 2007, 18:34

Und weil ich gerade so schön am Leitwerk gearbeitet habe und keine Lust auf Rumpfringe hatte, machte ich das Höhenleitwerk auch gleich fertig...

Zur "Zigarre" auf dem Leitwerk ist nichts weiter zu sagen. 7 Ringe. Die passen gut zusammen. Das Ausrichten des Teiles auf dem Leitwerk beadrf dann aber doch eines guten Auges. Anpeilen, zurecht rücken, anpeilen...

Am Ende sitzt es dann aber ganz gut drauf.

Das Innengerüst für die Höhenflossen folgt dem selben Prinzip, wie beim Seitenleitwerk.

Man baut sich dieses "Gerüst" (erstes Bild), schiebt es durch die Öffnungen in der "Zigarre". Dann beplankt man es unten, dann oben. Und letztlich schiebt man die Leitwerke drüber.
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • Il11.jpg
  • Il12.jpg
  • Il13.jpg
  • Il14.jpg
  • Il15.jpg

Elger Esterle

unregistriert

11

Samstag, 27. Oktober 2007, 18:37

By the way....

Ich hätte für den Ständer gern das Firmenlogo von Iljushin (so wie ich das von Lockheed bei der Connie auch angebracht habe).

Aber googeln bringt mich da nicht weiter.

Hat Iljushin kein Logo? -Kann ich mir fast nicht denken.

Also falls wer eines hat oder weiß, wie das aussieht, wäre ich sehr dankbar!


Gruß

Elger

Elger Esterle

unregistriert

12

Samstag, 27. Oktober 2007, 20:23

So, Schluss für heute.
Bis zum Cockpit hab ich mich inzwischen vor gearbeitet.

Da ich den Bogen ja eh etwas umgebaut hab, hab ich auch gleich den (wohl bei jedem Bogen vorhandenen) Druckfehler behoben:

Das letzte Stück vorne vom roten Strich hat nun die selbe Farbe, wie der Rest.

Im Bogen (ich hab zwei und da ist das bei beiden so) ist dieses Stück etwas heller, als der Rest. Und auch im Bild von cfm (siehe oben) ist das so.
»Elger Esterle« hat folgendes Bild angehängt:
  • Il16.jpg

Roland Thomas

unregistriert

13

Samstag, 27. Oktober 2007, 20:33

Mein Gott - hoffentlich macht jetzt keiner die Tür auf....

Elger Esterle

unregistriert

14

Sonntag, 28. Oktober 2007, 11:34

@ Roland

Keine Angst, die steht Felsen fest auf ihrem Alustab.
Die Konstruktion hat sich ja bei der Constellation schon bewährt. =)



Ganz interessant, die Homepage von Ilyushin.

-Die schreiben "Ilyushin" übrigens mit "y" und in westlichen Publikationen ließt man es meist mit "j".

LINK Ilyushin

Elger Esterle

unregistriert

15

Sonntag, 28. Oktober 2007, 11:56

Die Nase ist dran und so kommen wir nun bei stattlichen 960 mm Länge raus...
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • Il17.jpg
  • Il18.jpg

Lupus

Schüler

  • »Lupus« ist männlich

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 22. August 2007

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 28. Oktober 2007, 17:56

Zitat

Original von ME 109
@ Roland

Keine Angst, die steht Felsen fest auf ihrem Alustab.
Die Konstruktion hat sich ja bei der Constellation schon bewährt. =)



Ganz interessant, die Homepage von Ilyushin.

-Die schreiben "Ilyushin" übrigens mit "y" und in westlichen Publikationen ließt man es meist mit "j".

LINK Ilyushin


Tja, da warst du schneller.:) Ich habe es auch gerade gefunden.
Denn man Tau
Tino

Elger Esterle

unregistriert

17

Donnerstag, 1. November 2007, 19:03

Hallo Ihr Uhu- Süchtigen,

An der Ilyushin hat sich die letzten Tage optisch nicht wirklich viel getan. Aber eben doch etwas.

Die Tragflächen.

Man baut sich zuerst den Mittelkasten und verklebt den im Rumpf. Dann die Außenkästen. Diese kommen an den Mittelkasten. Werden in diesen ein Stück rein gesteckt und verklebt. -Saubere, stabile Sache.

Die Spanten sind eigentlich immer paarweise vorhanden. Nicht verstärkt. Das gefällt mir nicht so. Bei mir sind sie aus Verstärkungskarton.

Nachdem die Spanten dran sind, wird der Holm nochmals ummantelt.
Und so kommen wir zu ner sicheren und stabilen Flügelkonstruktion.

Flügel beplanken. Und dann sehen wir weiter...


Gruß

Elger
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • Il19.jpg
  • Il20.jpg
  • Il21.jpg
  • Il22.jpg
  • Il23.jpg

Elger Esterle

unregistriert

18

Sonntag, 4. November 2007, 19:14

Die Tragflächen sind nun soweit fertig.

Als nächstes werde ich mich dann an die Strömungskörper an den Trgflächenenden machen und zu guter letzt an die 4 Triebwerke.
»Elger Esterle« hat folgendes Bild angehängt:
  • Il24.jpg

Elger Esterle

unregistriert

19

Dienstag, 27. November 2007, 21:18

Hallo zusammen,

nach längerer Pause geht es an der Ilyushin weiter. Die Triebwerksaufhängungen wurden inzwischen "geliefert".

Eigentlich nix großartig spannendes. Ein Holm, verstärkte Profile am Rumpf und ne Verkleidung zum Rumpf hin.

Als nächstes werden die Triebwerke gefertigt und auf den Holm "aufgefädelt". Je zwei zu jeder Seite.

Gruß

Elger
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • Il25.jpg
  • Il26.jpg
  • Il27.jpg

Elger Esterle

unregistriert

20

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 22:49

Die Triebwerke sind recht leicht zu fertigen. Dann auffädeln auf den Holm, zwischen die Triebwerke ein Verkleidungsblech...
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • Il28.jpg
  • Il29.jpg
  • Il30.jpg
  • Il31.jpg

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 12:50

Servus Elger,

Gefällt mir sehr gut, der Bogen wird ein schönes, großes Modell. Sowas mag ich...
Macht mir Lust, meine Tu-104 vom gleichen Verlag mal anzuschneiden.

Bist du mit der Paßgenauigkeit zufrieden? Ich denke schon...

Herzliche Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Elger Esterle

unregistriert

22

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 13:29

hi robson,

passt bisher alles recht gut, ja.
bis auf die umbauten, die ich vorgenommen habe (um vom prototyp zur serienmaschine zu kommen) hab ich nix korrigieren müssen.

Elger Esterle

unregistriert

23

Montag, 17. Dezember 2007, 23:36

Schaut das nicht rattenscharf aus, mit den 4 Triebwerken am Heck?

Nun fehlen nur noch die Strömungskörper an den Flügelenden, dann wird sie noch mit Klarlack überzogen und kann den Liniendienst aufnehmen...
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • Il32.jpg
  • Il33.jpg

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 686

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 18. Dezember 2007, 01:28

Lieber Elger,

Deine Zivilmaschinen sind wirklich wunderschön. Meiner Meinung nach sind/waren die russischen Muster wesentlich eleganter als der westliche Einheitsbrei, ausgenommen der Briten.

Ich bin mal mit einer arabischen Il-62 mitgeflogen und hatte das Vergnügen ganz hinten zu sitzen, da wo keine Fenster sind, den Tinitus hab ich heute noch.

Aber wie gesagt ein eleganter Vogel.

Gratulation

Servus
René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Elger Esterle

unregistriert

25

Dienstag, 18. Dezember 2007, 09:06

Hallo René,

danke für das Lob. Freut mich, wenn's gefällt.

Ob nun die russischen oder die westlichen Muster schöner sind, weiß ich nicht. Ich denke, es gibt da und dort schöne Maschinen.

Seit ich damals die Constellation gebaut hab, haben es mir aber auf jeden Fall mal die zivilen Airliner angetan. Und da werde ich sicher noch den einen oder anderen in Dienst stellen.

Als nächstes kommt der Airbus in Virgin- Farben, den es bei Canon derzeit gratis gibt. Allerdings werde ich den vergrößern auf 1:50. Also ein absoluter Riesen- Brummer.

Dann will ich schon lang endlich mal die Schreiber- Concorde bauen, im selben Massstab und die DC-3 von Wilhemshaven.

Also in dieser "zivilen Richtung" wird es erst mal weiter gehen.

Gruß

Elger

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 492

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 18. Dezember 2007, 10:14

schaut wirklich toll aus. ich hab erst jetz gesehen, dass du auf der grundplatte des ständers das iljushin logo drauf hast. verschärft das ganze noch zusätzlich :)

grüsse
waltair
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

Elger Esterle

unregistriert

27

Donnerstag, 20. Dezember 2007, 22:43

Die Ilyushin ist fertig und hat heute den Liniendienst aufgenommen...
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • Ilyushin 004.jpg
  • Ilyushin 005.jpg
  • Ilyushin 006.jpg
  • Ilyushin 007.jpg
  • Ilyushin 008.jpg

Elger Esterle

unregistriert

28

Donnerstag, 20. Dezember 2007, 22:44

Hier noch im langsamen Überflug zusammen mit der Constellation...
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • Ilyushin 003.jpg
  • Ilyushin 002.jpg

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich

Beiträge: 2 085

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

29

Freitag, 21. Dezember 2007, 00:04

Hallo Elger,
sehen wirklich Spitze aus deine 1:50 Vögel...ich frage mich nur woher du den Platz nimmst :D :D ansonsten ...mach weiter so 8)
Gruß Werner

Pat

Schüler

  • »Pat« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 2. September 2007

Beruf: Flugzeugreparateur

  • Nachricht senden

30

Freitag, 21. Dezember 2007, 02:10

Servus,

ich hab´ mit Interesse deinen Baubericht verfolgt. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen :super:. Als unkomplizierter Bausatz wäre er evtl. auch was für mich, wenn ich jemals meine Connie fertig kriege :rotwerd:...
Kann die Iljushin eigentlich auch wahlweise mit ausgefahrenem Fahrwerk gebaut werden?

Zitat

Original von René Pinos
... Meiner Meinung nach sind/waren die russischen Muster wesentlich eleganter als der westliche Einheitsbrei, ausgenommen der Briten...


In Sachen eleganz wird meine persönliche Liste von der Boeing 727 angeführt. Vom Design her der Il-62 sehr ähnlich gefällt sie mir dann aber doch ein gutes Stück besser.

Ich hatte übrigens nur einmal das Vergnügen eine Il-62 live zu sehen. Sie kam direkt auf uns zugerollt, aber noch bevor man sie sah, hörte man sie schon deutlich aus dem westlichen Einheitsbrei heraus :D .


Gruß Pat.

Robert Kofler

unregistriert

31

Freitag, 21. Dezember 2007, 07:12

sauba, sog i!

hallo elger!

glückwunsch zur indienststellung, schönes modell.

die conny von schreiber hab ich vorgestern noch in der hand gehabt, mein absoluter lieblingsliner. aber ich hab mich dann doch für was kleineres entschieden.

viele grüsse aus köln, robert

Elger Esterle

unregistriert

32

Freitag, 21. Dezember 2007, 08:52

Hallo zusammen,

schön, wenn sie Euch gefällt.
Hat auch Spaß gemacht, sie zu bauen.

Was das Fahrwerk angeht, Pat:

Sie kann mit ausgefahrenem Fahrwerk gebaut werden. Wobei das Fahrwerk bei diesem Modell sogar recht gut konstruiert ist. -Von der Detailierung her.


Gruß

Elger

Social Bookmarks