Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

241

Montag, 28. November 2016, 14:36

Hallo Andi,

ein imposanter Anblick und der Spiegel erspart dem Betrachter manche Verrenkung !

Jetzt, wo die Kaga staubsicher steht, kannst Du die Flieger in aller Ruhe ergänzen.

Zaphod

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

242

Montag, 28. November 2016, 14:42

Danke, Jan!

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

hallifly

Meister

  • »hallifly« ist männlich

Beiträge: 898

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

243

Dienstag, 29. November 2016, 09:31

Hallo Andi!

Wenn Du eine Woche später in den Harz gefahren wärst, hätten wir uns vielleicht über den Weg laufen können ;) - aber Quedlinburg lag ja sowieso nicht auf deiner Route (ist aber absolut empfehlenswert - Advent in den Höfen! Wernigerode wäre auch noch eine Alternative gewesen + Luftfahrtmuseum mit u.a. einer Schweizer D.H.112 Venom FB.1R - aber die kennste ja!) Auf jeden Fall hätte ich dir persönlich sagen können, wie ich Dein Projekt bewundere. Eigentlich schade, wenn so was dann in irgendeinem Regal steht, wo es nur wenige sehen können!

Bei dem Flieger war mir gar nicht aufgefallen, dass das Glas fehlt. Bin da Deiner Meinung, in dem Maßstab bekommt man das nur schwer hin (die Streben sind schon toll) und sehen kann man's auch kaum! Zu Deiner längsten Sekunde des Lebens - passiert immer dann, wenn man zu viel Kleber aufträgt - nach dem Motto "viel, hilft viel!" Dann der Tipp mit dem Spiegel, eine gute Idee! Werde ich demnächst verwenden, wenn ich ein Großprojekt starte (natürlich Flugzeug) das dann aber nicht in meine Vitrinen passen wird. In einer separaten Vitrine hat man dann auch die Chance, das Teil von unten zu sehen!

Bin nun gespannt auf den kompletten Träger!

Gruß Harald

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hallifly« (29. November 2016, 09:48)


Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

244

Dienstag, 29. November 2016, 09:49

Hallo Harald

Wenn ich das gewusst hätte: wir waren ja in Quedlinburg (in der Schlossmühle), weil da zwei unserer Freunde wohnen (die andere in Thale, und zwei kommen aus Plauen). Die Stadt ist wirklich wunderschön! Und Dresden steht schon lange auf der Wunschliste.


Hundespaziergang am Samstag morgen

Ich melde mich, wenn wir wieder dahin fahren (geplant ist Anfangs Juni 2017).

Gruss
Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

hallifly (30.11.2016)

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

245

Dienstag, 29. November 2016, 20:14

...nicht mehr ganz so einsam...



Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (30.11.2016), hallifly (30.11.2016), Gustav (30.11.2016), Werner (17.12.2016)

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

246

Dienstag, 29. November 2016, 20:31

Hallo Andi,


schöne Arbeit ! Wirst Du auch einzelne Flieger mit geklappten Tragflächen darstellen?

Zaphod

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (29. November 2016, 20:36)


Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

247

Dienstag, 29. November 2016, 21:09

Danke, Zaphod! Und nein, das habe ich nicht vor. Mit meinen mageren 22 Fliegern wird das Deck so oder so eher kahl bleiben. Da bin ich um jeden Quadratzentimeter "Bedeckung" froh.

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

248

Montag, 5. Dezember 2016, 22:30

Nakajima B5N "Kate"

Die erste "Kate" ist fertig. Sie hat mich viel Schweiss gekostet und ich bin erstaunt, wie gut sie doch noch aussieht. Bevor ich Bilder vom Bau zeige und mich mehr im Detail über die Schwierigkeiten äussere, will ich eine Zweite bauen um besser zu erkennen, wo ich das Problem war und wo die Konstruktion.



Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (06.12.2016), mlsergey (06.12.2016), Martin Hofstetter (06.12.2016), OpaSy (08.12.2016)

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

249

Montag, 5. Dezember 2016, 23:00

Hallo Andi,

optisch macht die Kate doch einen ganz vernünftigen Eindruck.

Drei Überlegungen hätte ich:

Lassen sich die Rahmen der Kanzel färben? Bei der Zero fiel das nicht so auf, aber der Kontrast zum Grün der Maschine ist hier doch ausgeprägter.

Die dicke Abdeckung der Luftschraube gab es m.W. 1942 nicht, d.h. dieses ohnehin recht klobig wirkende Teil könnte zu Gunsten eines kurzen Polysterolrundstücks entfallen.

Die Räder des Hauptfahrwerks wirken etwas flach. Mit 1-2 Lagen Karton mehr könnte es anders aussehen.


Zaphod

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

250

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 11:38

Hallo Zaphod

Danke für deine Anregungen, die ich beim Betrachten von Bildern im Internet gut nachvollziehen kann. Dass ich trotzdem mit der Umsetzung gezögert habe, hat einen zweifältigen Grund (oder auch nur einen einfältigen, aber wer möchte das schon eingestehen, am wenigstens sich selbst ;(). Nach wie vor - und im Gegensatz zu vielen von euch - hat für mich Originaltreue eine niedrige Priorität. Mir macht einfach das Dreidimensionalisieren eines Bogens Spass und alles darüber hinaus riecht schon nach Arbeit. Und meine Motivation zum Bau dieser Flieger ist nicht mehr gross. So langsam möchte ich einfach fertig sein mit der Kaga und nur mein eiserner Grundsatz, nicht zwei Modelle auf der Matte zu haben, hält mich noch bei der Stange.

Aber wozu ist man denn im Forum, wenn nicht auch für die guten Ratschläge von den Kollegen. Also: die Räder erhalten auf jeder Seite einen Ring aus Tonkarton, womit sie dicker und plastischer werden. (Die bereits gebaute Kate erhält die dicken Räder auf der Aussenseite, den Rest rühre ich nicht mehr an, nachdem sie endlich einigermassen zusammen hält.) Die Propellernabe wird ein Styrolstäbchen sein, da dies bei der Val sowieso vorgesehen ist und ich damit jetzt schon üben kann. Bei der Kanzel lasse ich es noch offen. Für mich sieht sie in natura gar nicht schlecht aus, so wie sie ist. Wenn ich das zufällig vorhandene grüne Tonpapier noch etwas bemale, wird die Kanzel zwar grün, aber zu hell. Ich werde mich entscheiden, nachdem ich beide Lösungen verglichen habe.

Also wart's mal ab...

...und halte bitte nicht zurück mit weiteren Anregungen!

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andi Rüegg« (7. Dezember 2016, 11:52)


Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Zaphod (07.12.2016), hänschen (07.12.2016), Glue me! (07.12.2016), Gustav (07.12.2016), Riklef G. (07.12.2016)

Beiträge: 369

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

251

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 14:29

als stiller Leser kann ich nur meine Bewunderung für dieses Mammutprojekt zum Ausdruck bringen. Allein die Vorstellung, noch weitere 50 Flieger in dieser Präzision bauen zu "dürfen", würde mich über den Rand des Wahnsinns bringen. Deine perfekte Bauweise läßt mich ehrfurchtsvoll innehalten. Weiter so, Du schaffst das bis zum Ende und wirst mit einem supertollen Modell belohnt.
beste Grüße vom hänschen

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

252

Samstag, 10. Dezember 2016, 15:29

Die Cockpits

Danke, hänschen. Zum Glück sind es nicht mehr 50, sondern nur noch 15 Flieger. Sonst hätte die Klappsmühle vielleicht wirklich einen Insassen mehr :wacko:.

Die Cockpits der Kates sind schon mal fertig. Da die Teile zusammen mit den Spanten in einem separaten Kasten gedruckt waren, habe ich nicht mehr auf die Signaturen geschaut und alles verdoppelt. Es ging aber trotzdem ganz gut. Nur die Gurten waren dann doch sehr dick. Daher habe ich diese nochmals separat gezeichnet und ausgedruckt. Vorne rechts zuerst in der Originalbreite gemäss Bogen, was aber ziemlich übertrieben scheint. Daher für den Rest noch halb so breit.



Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (19.12.2016)

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

253

Freitag, 16. Dezember 2016, 10:27

Kate - verbesserte Version

Hier nun die verbesserte Version der Kate gemäss Input von Zaphod: dickere Räder, grüne Kanzel und dünnere Propellernabe.



Bei den Flügeln hatte ich erhebliche Probleme, sei es wegen meiner Bauweise oder wegen der Konstruktion. Zum einen hätte sich, so wie die Teile geformt waren, ein abstrus grosser Knick im Flügel ergeben (Bild 2, nicht verklebt). Durch Abschneiden von ca. der Hälfte des unteren konvexen Randes des Aussenflügels wurde das auf ein sinnvolles Mass reduziert, war aber eine händische und nicht sehr reproduzierbare Operation Bild 3 vorher, Bild 4 nachher).



Damit der Winkel trotzdem bei allen Flügeln einigermassen gleich gross wurde, habe ich die Spitze beim Verkleben immer gleich auf einer Unterlage platziert (Bild 5).



Zum anderen hatte ich ein ähnliches Problem beim Anbringen der Flügel am Rumpf. Nicht nur gibt es keinerlei Markierungen, sondern ich habe auch keine Position gefunden, in der der Anschluss gepasst hätte. Also habe ich die Flügel schlecht und recht da angebracht, wo sie gemäss einer Risszeichnung aus dem Internet sein sollten. Der obere Abschluss wird durch ein Übergangsstück verdeckt, und den unteren sieht man nie mehr, da ich die Flieger auf das Flugdeck kleben werde. So kann ich mit der Lösung leben.

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Es haben bereits 7 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

hallifly (16.12.2016), loetbons (16.12.2016), Ulli+Peter (17.12.2016), Gustav (17.12.2016), Werner (17.12.2016), mlsergey (19.12.2016), OpaSy (19.12.2016)

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

254

Freitag, 16. Dezember 2016, 14:05

Hallo Andi,

der Flügelknick ist en arger Fehler und fehlende Markierungen am Rumpf ebenfalls. ICh ziehe es auch vor, wenn es einen durch den Rumpf führenden MIttelspant gibt, das erhöht die Stabilität doch bedeutend.

Die fertige Maschine kann sich sehen lassen, die Propellernabe wirkt so viel schöner und auch das Färben der Kanzel macht sich optisch bezahlt.

Im Gegensatz zu den Amerikanern haben die Japaner ihre Flieger grundsätzlich immer im Hangerdeck aufmunitioniert. Wenn Du Deine Maschinen ohnen Torpedos bzw. Bomben baust, handelt es sich also um Flieger, die gerade vom Einsatz zurück sind. Du könntest also die Vals und die Kates bedenkenlos weiter vorne auf dem Flugdeck fixieren und musst sie auch nicht so dicht sortiert wie vor dem Start anordnen. Die Zahl der Maschinen kommt dann auch gut hin, da es ja zum einen auf vielen Einsätzen erhebliche Verluste gab und zum anderen die Maschinen kleckerweise eintrafen und dann so schnell wie möglich unter Deck gebracht wurden.

Zaphod.

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

255

Sonntag, 18. Dezember 2016, 22:44

Finale

Danke, Zaphod, auch für die Info zur Platzierung der Flieger. Ich komme nochmals darauf zurück.

Die letzten knapp 550 Teile - für 8 Flieger "Val"



Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (19.12.2016)

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

256

Sonntag, 18. Dezember 2016, 23:42

Hallo Andi,

uff, das sind ja nochmal so viele Teile wie meine Polikarpov in etwa hat.

Was mich bei der Konstruktion gewundert hat, sind die einzelnen Propellerblätter. Ich finde das erschwert eine saubere Ausrichtung nur unnötig (auch kann ich bei dem Massstab auf eine Inneneinrichtung verzichten).

Zaphod

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

257

Montag, 19. Dezember 2016, 08:48

Grosse Frage: Anordnung der Flugzeuge auf dem Flugdeck?

Ja, Zaphod, die Propellerblätter und v.a. deren Ausrichtung sind jeweils die letzte Hürde zur Fertigstellung eines Fliegers. Da das menschliche Auge (oder Hirn) sehr empfindlich auf Symmetrien ist, sieht es auch relativ kleine Abweichungen. Wenn mein Auge dann aber zufrieden ist, ist die Ausrichtung dafür auch ok.

Zurück zu deinem vorletzten Beitrag: da hast du mir erste Tipps zum Aufstellen der Flieger gegeben, wofür ich dir sehr dankbar bin. Ich hätte diese Frage sowieso noch gestellt und mache das jetzt noch offiziell:

Wer hat Tipps, wie ich meine 22 Flugzeuge (6x Zero, 8x Kate und 8x Val) so auf dem Flugdeck aufstellen kann, dass sie einerseits die grosse leere Fläche möglichst beleben und die Anordnung andererseits irgend einen Realitätsbezug hat?

Ich könnte sie ja getreu meiner üblichen Missachtung der Originaltreue einfach ästhetisch drapieren, kann und will mir das aber in diesem Forum nicht leisten ;).

Danke für möglichst exakte Angaben, ev. mit Fotos oder Skizzen etc.

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 063

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

258

Dienstag, 20. Dezember 2016, 17:51

Moin zusammen,

wie wäre es mit dem Angriffsbeginn? Alle Maschinen sind soweit, die Propeller drehen (Folienscheibe mit Locheisen ausgestanzt..kennst Du ja), die Stander wehen vom Mast, und die erste Maschine hebt grade am Ende des Flugdecks ab...

[url]https://www.youtube.com/watch?v=bFWrmlzbHU4[/url]

Schön dramatisch und alle Flieger stehen bereit!

Gruß
Hadu

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

259

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 20:20

Die erste Aichi D3A "Val"

Danke, Hadu, für diesen Input. Vor allem der gerade startende Flieger ist attraktiv. Entschieden ist aber noch nichts.

Die erste "Val" ist fertig. Ich habe ihr auch die Zaphodschen dickeren Räder und die farblich angepasste Kabine spendiert. Die dünne Propellernabe war hier sowieso vom Bogen her vorgesehen. Die Probleme beim Zusammenbau waren etwa die gleichen wie bei der Kate, nur war der Zusammenbau der Flügel noch schwieriger, da der Aussenflügel aus zwei statt einem Stück ist. Dafür war es etwas einfacher, eine gute Position für die Flügel am Rumpf zu finden. Zudem ist die Kabineninneneinrichtung sehr instabil, was aber nur den Einbau erschwert und nachher nicht mehr stört.



Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (21.12.2016), Gustav (21.12.2016), Glue me! (24.12.2016), mlsergey (27.12.2016), Pitje (04.01.2017)

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

260

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 00:02

Hallo Andi,

bei der Val die Flügel vorne aus zwei Teilen verkleben zu müssen, ist eine Höchststrafe. Das alte 1/32-GPM-Modell (eines der gruseligsten, die ich je gebaut habe) sah das auch so vor.

Zaphod

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

261

Samstag, 24. Dezember 2016, 08:45

Beinahe!

Wird schon werden, Zaphod.

Eigentlich wollte ich mir selber zu Weihnachten eine fertige Kaga schenken. Das hat leider nur beinahe geklappt. Jetzt ist Baustopp bis ins neue Jahr, aber bis zum Treffen im Januar wird sie fertig sein.



Euch allen, die ihr mich bei diesem Monsterprojekt begleitet und unterstützt, wünsche ich schöne und erholsame Feiertage, einen guten Rutsch ins neue Jahr und immer viel Zeit zum und Spass beim Basteln!

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Werner (24.12.2016), Martin Hofstetter (24.12.2016), Shipbuilder (24.12.2016), mlsergey (27.12.2016)

Ulli+Peter

Meister

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 25. Januar 2015

Beruf: Ingenieur und ehemals Lehrerin

  • Nachricht senden

262

Samstag, 24. Dezember 2016, 09:39

Gruß aus Ludwigsburg an die vereinigten schweizerischen Flugzeugwerke.

Tolles Modell - wir sind gespannt das Modell life zu sehen.

Dir und deiner Familie schöne Weihnachten und einen guten Start in 2017 wünschen

Ulli und Peter

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

263

Mittwoch, 4. Januar 2017, 13:04

Das Ende naht...

...aber keine Angst: nur das des Baus der Kaga. Als Letztes habe ich die Flieger alle noch mit einer Drahtantenne aus wonderwire versehen, denn die Stabantenne schien dann doch etwas zu kurz für die damaligen Funkfrequenzen. Unterdessen habe ich auch eine gute Vorstellung von der Platzierung auf dem Flugdeck, angelehnt an Haduwolffs Vorschlag, und dazu musste ein laufender Propeller her. War wieder einmal blood, sweat and tears (keine Erfahrung mit Folie, falsche Folie etc.), aber mit dem Resultat kann ich gut leben.



Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Es haben bereits 8 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Fiete (04.01.2017), Pitje (04.01.2017), mlsergey (04.01.2017), Zaphod (04.01.2017), Matthias Peters (04.01.2017), loetbons (05.01.2017), Robson (06.01.2017), hallifly (09.01.2017)

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 587

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

264

Mittwoch, 4. Januar 2017, 13:09

Moin Andi,

der Propeller wirkt richtig gut :thumbsup:
Und auch der Rest ist sehr gut gebaut - wenn ich mir als "Nichtmilitäriker" das Urteil erlauben darf. ^^

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

265

Mittwoch, 4. Januar 2017, 13:15

Moin Andi,
aber mit dem Resultat kann ich gut leben.
das kann ich mir sehr gut vorstellen - der Drehkreis kommt sehr gut raus! Sehr gut gelöst! :)
Überhaupt sind die Flugzeuge, so wie das gesamte Schiff ein echter Augenschmaus!

Viele Grüße und ein schönes Modellbaujahr!

Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 655

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

266

Mittwoch, 4. Januar 2017, 16:24

Es sieht sehr gut aus! Versuch es aber (Antennedraht) mal mit einem Faden aus der Strumpfhose – viel dünner und dadurch passt besser zur 1:200.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 354

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

267

Donnerstag, 5. Januar 2017, 17:17

Moin Andi,

keine Erfahrung

so wie der Flieger aussieht, hast Du beim Bau jetzt ausreichend Erfahrung gesammelt :thumbup: .
blood, sweat and tears
haben sich sehr augenscheinlich gelohnt. Und zum weiteren Trost: Durch Fehler kann man am schnellsten lernen.

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

268

Donnerstag, 5. Januar 2017, 20:53

Das belebte Flugdeck

Danke für den Tipp, Henryk. Für die Kaga habe ich alle Flieger bereits mit wonderwire ausgestattet und traue mir eine Korrektur nicht mehr zu. Aber meine Frau ist gewarnt...

Und danke auch dir, Gustav, für den Aufsteller.

Und nun einige Bilder, wie das Flugdeck aussehen wird. Ich habe aus einer Kombination der Inputs von Hadu und Zaphod (Dank an beide!) und den von mir bereits ungewollt geschaffenen Randbedingungen etwas gemacht, was mir gut gefällt. Ob es etwas mit der Realität zu tun hat und wenn ja was, kann jeder Betrachter selber entscheiden. Ich persönlich stelle mir vor, dass die einzelnen Staffeln gerade Notfallstart üben, d.h. so dicht hintereinander wie möglich starten, aber ohne Bewaffnung. Die Vals haben gerade begonnen. Die erste hat soeben abgehoben, die zweite hat den Schwanz schon angehoben und die anderen kommen hinterher.





Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Matthias Peters (05.01.2017), Robson (06.01.2017), Werner (06.01.2017), Martin Hofstetter (07.01.2017), mlsergey (09.01.2017)

  • »Niklaus Knöll« ist männlich

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

269

Freitag, 6. Januar 2017, 08:30

Hallo Andi
Ich finde die Anordnung deines Flugdecks so wie du das gelöst hast super. Begründungen über das Wiso und Warum finde ich überflüssig, da eh niemand von uns genau sagen kann wie es denn zu jedem Zeitpunkt an Bord der Kaga ausgesehen hat. Jedenfalls belebt die Szenerie an Deck dein ohnehin schon sehr beachtliches Modell noch zusätzlich. Ich freue mich schon auf die Livebetrachtung!!
LG Nik
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

270

Sonntag, 8. Januar 2017, 10:39

Bis zum letzten Tropfen...

...Leim hat es genau 1 Jahr, 11 Monate und 15 Tage gedauert.

Die Kaga ist fertig! :D

Bilder folgen.

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 587

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

271

Sonntag, 8. Januar 2017, 11:57

Moin Andi,

dann will ich dir mal Gratulieren zur Fertigstellung dieses schön gebauten Modells :thumbup:
Auch wenn nicht mein Gebiet, kann ich doch einige Tips auf andere Modelle übertragen.

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

272

Sonntag, 8. Januar 2017, 12:02

Moin Andi,

Glückwunsch zur fertigen "IJN Kaga".

Ist doch schon sehr beeindruckend so ein Trägerschiff.


Gruß aus Bremen
Stephan
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 655

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

273

Sonntag, 8. Januar 2017, 12:51

Ebenfalls Gratulationen! Ich will aber die Galeriebilder, dann wird es amtlich... :)
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

274

Sonntag, 8. Januar 2017, 15:20

Die Bilder

Aber ja, Henryk. Und danke euch, Riklef und Stephan.




"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Es haben bereits 11 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Matthias Peters (08.01.2017), Wolfgang Lemm (08.01.2017), Hans-Joachim Möllenberg (08.01.2017), Glue me! (09.01.2017), Fiete (09.01.2017), mlsergey (09.01.2017), Helmut B. (09.01.2017), Robson (09.01.2017), Suncat (09.01.2017), ju52-menden (09.01.2017), Werner (13.01.2017)

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

275

Sonntag, 8. Januar 2017, 15:24





Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Es haben bereits 8 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Matthias Peters (08.01.2017), Ulli+Peter (08.01.2017), Glue me! (09.01.2017), Fiete (09.01.2017), mlsergey (09.01.2017), Suncat (09.01.2017), ju52-menden (09.01.2017), Werner (13.01.2017)

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich
  • »Andi Rüegg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 640

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

276

Sonntag, 8. Januar 2017, 15:34

Fazit

Trotz gewissen Unkenrufen kann ein erfahrener Modellbauer aus diesem Bogen ein attraktives Modell bauen und dabei Spass haben. Alle Abweichungen vom perfekten Bogen (Vollständigkeit, Passgenauigkeit, richtige Nummern, Bauanleitung ohne offene Fragen etc.) halten sich m.E. im üblichen Rahmen für ein solches Modell. Die Details habe ich an den entsprechenden Stellen beschrieben.

Beim Kauf kann man sich fragen, ob es beide LC-Sätze und der Ätzsatz wert sind, gekauft zu werden, da es viele Überschneidungen gibt und trotzdem nicht alle sinnvollen Teile enthalten sind. Die Riffelbleckdecks würde ich persönlich nicht mehr kaufen, da sie am fertigen Modell nur noch dem sehr interessierten Betrachter auffallen.

Meine persönliche Erfahrung ist, dass meine Geduld für ein Modell dieses Umfangs nicht wirklich ausreicht. Hat man diese Geduld, gibt der Bogen eindeutig noch mehr her.

Dass ich trotzdem zum Schluss gekommen bin ist nicht zuletzt euch allen zu verdanken, die ihr mich mit Likes, Antworten und guten Ratschlägen immer unterstützt und von Neuem motiviert habt.

Habt vielen Dank!

Andi

PS: Nein, die Shinano von Model-Hobby wird nicht mein nächstes Modell sein ;).

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Gustav (08.01.2017), Hans-Joachim Möllenberg (08.01.2017), Werner (13.01.2017)

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

277

Sonntag, 8. Januar 2017, 15:40

Hallo Andi,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zur Vollendung dieses Mammutprojekts !

Das fertige Modell bietet einen imposanten Anblick und der Flugbetrieb verleiht dem Ganzen noch zusätzlichen Reiz. Zusammen mit der Hiei hast Du jetzt zwei der bekanntesten Schiffe der IJN im Bauzustand von 1942.

Ich bin gespannt auf Dein Folgeprojekt. Nach den großen Brocken setze ich persönlich gerne kleinere Modelle, um wieder in absehbarer Zeit zu einem Ergebnis zu gelangen.

Zaphod

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

278

Sonntag, 8. Januar 2017, 15:54

Hi Andi,

Herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung dieses Großprojekts. Da hast Du ein großartiges, sauber gebautes und sehr detailliertes Modell geschaffen, was man so nur sehr selten sieht! Klasse! :thumbup:


Liebe Grüße
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 655

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

279

Sonntag, 8. Januar 2017, 16:27

Mein Lob im Voraus hat sich ausgezahlt, ebenso wie Deine Geduld und Ausdauer beim Bau des Modells. Absolut sauber und perfekt gebaut – noch einmal Gratulationen! :thumbsup:
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

280

Sonntag, 8. Januar 2017, 16:40

Hallo Andi,

mit der "Kaga" ist dir zum wiederholten Mal ein Schiffsmodell der Extraklasse gelungen. Es ist zwar wohl war, dass es sich noch etwas mehr aus dem Bogen herausholen lässt, aber das hier Dokumentierte und das Bauendergebnis zeigen angesichts des Umfangs deines Unterfangens und der darin gesteckter Zeit und Energie ein wahrlich (nicht nur wegen der Größe oder des Maßstabs) beeindruckendes Modell. Für mich stellt das i-Tüpfelchen die dargestellte Startsituation der Bordflugzeuge. Du kannst auf dein Werk zurecht stolz sein.
Anschließend danke ich dir für die für die sehr umfassende und informative Berichterstattung in Wort und Schrift.

Grüße

Alfred

Social Bookmarks