Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Andre Verfuerth« ist männlich
  • »Andre Verfuerth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 8. Januar 2009

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 30. August 2015, 08:40

IJN Akagi von Dom Bumagi ???

Guten Morgen Kollegen und Freunde der gepflegten Schnibbelei,

bei einer kürzlich eingetrudelten Lieferung vom Verlag Model-Hobby aus Polen (ich konnte nicht widerstehen, und mußte mir die Details zur Nagato bestellen)lag die folgende Postkarte bei:



Auf der Rückseite stehen dann noch ein paar Informationen in Kyrillischer Schrift, die ich leider nicht lesen kann:



Jetzt habe ich mal versucht den Teil unter der Ukrainischen Flagge mit "Tante Google" zu übersetzen und heraus kam sowas wie:
"Veröffentlichung des Models in 2015".
Ich wollte nun fragen, ob jemand von euch den Text lesen kann, oder ob jemand zu diesem Thema etwas mehr sagen kann.
Eine "Akagi" von Dom Bumagi fänd ich schon sehr interessant.

Grüße

Andre
In der Werft: IJN Kaga

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 30. August 2015, 10:28

Hallo Andre,

vielen Dank für die Information !

Auf Dom Bumagis Homepage konnte ich keinen Hinweis auf die Akagi finden. Tatsache ist, dass sie eine Akagi konstruierten, als im letzten Jahr die Akagi von Answer rauskam. Soweit ich die Diskussion auf Konradus (auch über google-Übersetzer) verfolgen konnte, ging man davon aus, dass das Projekt nicht abgeschlossen wird.

Aber Deine Karte wirft ein neues Licht auf die Sache. Mich würde eine Akagi von DB sehr freuen (Answer kaufe ich nach einigen unschönen Erfahrungen und angesichts der Tatsache, dass die ständig den markt mit Vorankündigungen überfluten, m.E. um sich gewisse Modelle zu "reservieren" immer zuletzt), die würde ich sofort kaufen.

Eine andere Bitte: könntest Du die Extras zur Nagato einmal vorstellen?


Zaphod

  • »Andre Verfuerth« ist männlich
  • »Andre Verfuerth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 8. Januar 2009

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 30. August 2015, 10:49

Hallo Zaphod,

ja die Info, daß das Projekt zur "Agaki" bei Dom Bumagi aufgrund des Erscheines der "Akagi" von Answer eingestellt wurde hatte ich auch, ich fand das damals schon sehr schade. Aber was die polnischen Kollegen die den Bogen von Answer bauen, in ihren Berichten zeigen, ist schon recht beeindruckend. Was ich persönlich bei Answer etwas ärgerlich finde, das ist die Tatsache, das die Bögen der Flugzeugträgermodelle, recht wenige Flugzeuge enthalten, diese werden dann später zum separaten Kauf angeboten. Das ist bei der neuen "Zuiho" auch so (ansonsten ein toller Bogen). Die Details für die Nagato stelle ich gerne einmal vor. Vielleicht schaffe ich es sogar noch heute Nachmittag.

Grüße

Andre
In der Werft: IJN Kaga

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. August 2015, 13:51

Hallo Andre,

mit den Fliegern hast Du genau das Problem angesprochen. Bei der Akagi waren es nur drei und auch mit den nachgekauften ergibt das nur 6 verschiedene Flugzeugnummern. Bei der alten Shokaku von GPM waren es dagegen 32 Flieger mit verschiedenen Nummern.

Die Zuiho wäre mit 15 Fliegern in der Tat reizvoll, der Konstrukteur hat allerdings vor einigen Jahren eine wiederholt kritisierte Yubari auf den Markt gebracht.

Bei den Könnern z.B. auf Konradus bin ich mir nie sicher, wieviel die an Fehlern des Bogens stillschweigend beheben, eben gerade weil es solche Könner sind. Der eine malt ja auch die ganze Akagi an.

Was die Akagi angeht: von Dom Bumagi würde ich die sofort kaufen. Derzeit liebäugele ich mit der Shinano, aber der Preis ist nicht ganz ohne.

Zaphod

  • »Andre Verfuerth« ist männlich
  • »Andre Verfuerth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 8. Januar 2009

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 30. August 2015, 14:29

Hallo Zaphod,

wahrscheinlich hast du mit den Kollegen auf Konradus gar nicht mal so unrecht. So habe ich die Sache noch gar nicht gesehen. Die Shinano lohnt sich übrigens in jedem Fall, das ist ein wirklich tolles Model, da sind auch mehr als genug Flieger dabei. :D .
Der Preis für das komplette Set ist schon recht happig, daher werde ich mir die einzelnen Zusatzdetails im Laufe der Zeit nach und nach bei Model-Hobby bestellen, das wird dann nicht ganz so schmerzhaft. Und eine Akagi von DB steht sowieso auf der Wunschliste ganz oben. (Neben den vielen anderen die es noch so gibt. Die angekündigte HMS Rodney könnte ich mir auch ganz gut in meiner Sammlung vorstellen.)

Grüße

Andre
In der Werft: IJN Kaga

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 2. September 2015, 22:00

Hallo Andre,


doch, es tut sich was bei Dom Bumagi.

Am 30.8. hat Pustotnik, m.W. einer der Betreiber des Verlags, geschrieben:

В связи с непредвиденными обстоятельствами новинки какое-то время будут выходить редко, но будут обязательно.
в первую очередь доделываем Родней, потом Победа и Нахимов.
Акаги отложили на год, до лучших времен, но будет обязательно.

Der Übersetzer macht daraus:

"Aufgrund unvorhergesehener Umstände die Nachricht für einige Zeit nur selten gehen, aber erforderlich sein wird vor allem, um Rodney, dann Victory und Nakhimov beenden.
Akagi wurde um ein Jahr verschoben, bis bessere Zeiten, aber erforderlich sein wird."

Der letzte Satzteil "aber erforderlich sein wird", ist mit Sicherheit miserabel übersetzt, ich hoffe, es heißt: "Sie kommt aber bestimmt."

Ob mit "Nakhimov" das Passagierschiff aus den 1920er Jahren gemeint ist??? Wahrscheinlich eher eines der Kriegsschiffe dieses Namens.


Zaphod

  • »Andre Verfuerth« ist männlich
  • »Andre Verfuerth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 8. Januar 2009

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 3. September 2015, 17:24

Hallo Zaphod,

da bist du mir ein wenig zuvor gekommen, die neue Info habe ich gestern Abend auch entdeckt. Gut ist auf jeden Fall das es so aussieht, das die Akagi erscheinen wird. Ob dieses Jahr oder im Nächsten ist mir eigentlich erstmal egal, Hauptsache sie kommt.
Aber hier noch ein paar Infos zu den anderen angekündigten Modellen. Wenn ich die Google - Übersetzung der einzelnen Seiten in dem DB - Forum richtig deute, wird eines der Schiffe wohl die Admiral Nachimow sein. Am Ende der folgenden Seite sind ein paar gerenderte Bilder: http://board.homepaper.com.ua/viewtopic.…&t=601&start=10(ganz bis unten scrollen.)
Bei dem anderen russischen Schiff handelt es sich um die Pobeda ein Schwesterschiff der Peresvet, mehr dazu hier: https://en.wikipedia.org/wiki/Russian_battleship_Pobeda
Wahrscheinlich heist Pobeda auf russisch "Sieg" und so macht Google "Victory" daraus. Zur Rodney ist ja nicht viel zu sagen, ausser das sie vielleicht in der Tarnbemalung von 1944 herauskommt. Es werden auf jeden Fall wieder ein paar Leckerbissen für die Fans der "alten Panzerschiffe" dabeisein.

Schöne Grüße

Andre
In der Werft: IJN Kaga

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 3. September 2015, 18:02

Halllo Andre,

vielen Dank für die Infos ! Die "Pobeda" wäre für mich attraktiv, zwar habe ich der Peresvet liegen, aber in der Konstruktion von Herrn Hromyk, dessen Arbeiten leider schon häufiger in Bezug auf Passgenauigkeit und Klarheit der Anleitung kritisiert wurden.

Auf eine Akagi von DB warte ich ebenfalls sehr gerne. Hoffentlich gibt es eine anständige Fliegergruppe dazu. Die Admiral Nachimov ist dann der 1888 in Dienst gestellte Kreuzer, der bei Tsushima versenkt wurde. Auch ein ausgesprochen reizvolles Modell. Zusammen mit der Rodney macht das schon vier Modelle von DB auf die ich mich sehr freue.

Zaphod

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 656

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

9

Freitag, 4. September 2015, 11:56

Hallo zusammen,
noch einmal kurz zu der Google-Übersetzung; sie war gar nicht so schlecht; hier die Übersetzung einer Person, die Russisch als Muttersprache beherrscht;

Aufgrund unvorhergesehener Umstände werden Neuheiten nur noch selten erscheinen, sie kommen aber auf jeden Fall. In erster Linie werden die Projekte von Rodney, Pobieda und Nakhimov zum Abschluss gebracht. Der Termin der Akagi-Herausgabe musste um ein Jahr verschoben werden, bis bessere Zeiten kommen, dies kommt aber bestimmt
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

  • »Andre Verfuerth« ist männlich
  • »Andre Verfuerth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 8. Januar 2009

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

10

Freitag, 4. September 2015, 20:52

Hallo Henryk,

ein herzliches Dankeschön dir und deinem Bekannten für die richtige Übersetzung.

Grüße

Andre
In der Werft: IJN Kaga

Ähnliche Themen

Social Bookmarks