Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich
  • »Klaus-D.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

1

Montag, 30. März 2015, 16:42

Hochseeschlepper Oceanic, Jade-Verlag, 1:250, FERTIG

Hallo,

ich möchte heute einen neuen Baubericht starten, auf den ich mich schon sehr lange gefreut habe. Bei einem Gespräch beim Fischessen in Bremerhaven vor zwei Jahren wurde hierfür die Grundlage gelegt, danke!

Es ist der Hochseeschlepper OCEANIC vom Jade-Verlag, drei DIN A3 Bögen, ein kleiner Zusatz mit Pollern und einer Anleitung mit Bauskizzen. Dieser alte Bogen ist fast zu schade zum Anschneiden, deshalb werde ich ihn mit besonderem Respekt verarbeiten.

Zum Schiff als Vorgänger des Hochsee-Bergungsschleppers NORDIC gibt es genügend Infos im Netz, auch hier im Forum gibt es schon Bauberichte. Daher möchte ich mich bei diesem Bericht recht kurz fassen. Ich werde den Bogen möglichst im Original bauen und nur kleine Anpassungen (z.B. LC-Reling) vornehmen.

Wie üblich, geht es los mit dem Spantengerüst, das mit geballter Energie trocknen konnte. Das Arbeitsdeck mit dem ersten Aufbau ist auch schon angebracht. Die Grundplatte, Spanten und Deck sind wie bei mir üblich verdoppelt, die Oberkante der Spanten entsprechend minimal angepasst. Die Klüsen sind ausgeschnitten, ich hoffe, die Bordwände passen später entsprechend.

Soweit der Stand von heute.

Gruß
Klaus-Dieter
»Klaus-D.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Oceanic-01.jpg
  • Oceanic-02.jpg
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus-D.« (23. Mai 2015, 15:44)


Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 356

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

2

Montag, 30. März 2015, 17:59

Moin Klaus-Dieter,

ein schönes Schiff, das etwas mehr als
nur kleine Anpassungen

verdient hätte, bei allem Respekt vor Nostalgie. Tja :rolleyes: ,aber etwas schlichter kann auch schön sein. Du wirst es sicher irgendwie besonders hinbekommen.

Viel Freude beim Bau
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 600

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

3

Montag, 30. März 2015, 18:01

Moin,
ein für mich sehr Interessantes Modell! Mit deiner ruhigen Hand werden wir hier schöne Bilder sehen, worauf ich mich freue! Ist ja auch von Peter Brand, oder? Da hoffe ich, dass es mal unter HMV mal frischt rauskommt!
Wünsche dir frohes schaffen und uns schöne Bilder eines schönen Schiffes!
LG
Thomas
:thumbsup:

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 419

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Montag, 30. März 2015, 18:34

Hallo,
so schlicht ist nun die Oceanic auch nicht. Man muss bedenken, dass das Modell schon im Dez. 1982 auf den Markt kam. Mit den LC Relings und etwas Farbe zum Altern des Schleppers könnte man schon viel Atmosphäre erzeugen, denn ein Schlepper sah nur bei der Ablieferung aus der Werft sauber und ohne Rostflecken aus.
Viel Erfolg beim Bau wünscht
Ulrich

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 31. März 2015, 05:22

Ahoi Klaus-Dieter,

da hast Du Dir ein sehr schönes WHV-Modell ausgesucht.

Ich wünsche Dir viel Freude beim Bau und uns schöne Bilder vom Gelingen Deines Projektes.

Nächste Woche Dienstag werden bestimmt wir ein Zwischenergebnis in Bremen sehen können.


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Franz Holzeder

Fortgeschrittener

  • »Franz Holzeder« ist männlich

Beiträge: 227

Registrierungsdatum: 17. Februar 2006

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 31. März 2015, 09:35

Original und Modell ......
»Franz Holzeder« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 01.jpg
  • Bild 02.jpg
  • Bild 03.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 419

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 31. März 2015, 11:12

Hallo Franz,
tolle Idee, Modell und Original auf ein Foto abzulichten. Danke.
Ulrich

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich
  • »Klaus-D.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 31. März 2015, 19:21

Moin Gustav,
so schlicht ist das Modell gar nicht, aber wollen wir mal sehen, was sich ergänzen oder leicht abändern lässt. Jedenfalls reizt mich das Modell ungemein.

Moin Thomas,
Du hast Recht, es ist ein Modell von Peter Brandt aus dem Jahr 1982, wie Ulrich auch schon anmerkte und auf der HMV-Seite über Piet zu lesen ist.
Ich wartete eigentlich auch auf eine neue Veröffentlichung vom HMV, aber nun bin ich glücklich, diesen Bogen jetzt bauen zu können.

Moin Ulrich,
ähnlich so wie Du sehe ich es auch, nur viel altern liegt mir nicht so, die Jungs waren ja auch immer viel am Pönen.

Moin Jo,
versprochen, ist nächstes Mal dabei.

Moin Franz,
tolle Bilder und tolles Modell von Dir, danke. Solch eine Chance gibt es nun nie wieder.


Hallo,
wofür gibt es eine Bauanleitung? Damit man sich nicht daran hält!
Bei genauer Betrachtung der Anleitung hätte ich den hinteren Aufbau Teil 16 noch nicht bauen sollen, nun muss ich die Teile 17 – 20 zwischen Spant 10 und Aufbau 16 zwischenquetschen. Zum leichteren Bau hab ich nun die Rückwand von Teil 17 abgeschnitten und aus einer Kopie eine Klebelasche an die Vorderwand von Teil 16 gesetzt.

Nun kann das nächste Deck folgen.

Viele Grüße
Klaus-Dieter
»Klaus-D.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Oceanic-03.jpg
  • Oceanic-04.jpg
  • Oceanic-05.jpg
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich
  • »Klaus-D.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 1. April 2015, 10:20

Hallo,
die vorderen Decks und etwas Kleinkram unter der Back sind angebracht. Nun soll es trocknen, bevor die Bordwände angebracht werden.

Bis bald
Klaus-Dieter
»Klaus-D.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Oceanic-06.jpg
  • Oceanic-07.jpg
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 595

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 1. April 2015, 16:57

Mir fällt gerade auf, dass du ein sehr gutes Gefühl für Farben hast.
Der schwierige lindgrüne Ton zur Übermalung der Bauteilbegrenzungen ist fast perfekt getroffen. :thumbup:
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich
  • »Klaus-D.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

11

Freitag, 3. April 2015, 21:25

Hallo Helmut,
ich glaube, da ist auch etwas Glück mit im Spiel, aber die Faber Stifte machen schon Vieles möglich, danke.


Hallo,
die Bordwände waren an der Reihe. Hier musste ich bei meinem Modell einiges anpassen.
Die 5. und 6. Klüse von vorne stimmen nicht mit den Öffnungen der Innenseite der Schanz überein. Die Lage der Klüsen an der Innenseite passen aber zur Lage der Poller. Auch deshalb wollte ich am bereits verbauten Teil nicht viel ändern und änderte die Klüsen an der Außenwand. Eine bearbeitete Kopie der Bordwand sollte als Schablone dienen. Die 4. und 7. Klüse waren als Vergleichspunkte vorhanden. Dann verschob ich auf der Kopie am PC die Lage der 5. und 6. Klüse entsprechend dem Abstand der Innenseite. Der Ausdruck der Kopie auf 80g Papier war dann meine Schablone. Die neu ausgestichelten Ovale passten nun recht gut in die alten falschen Öffnungen. Die Korrektur fällt nun nur bei bestimmten Blickwinkel auf.
Die Ankertaschen Teil 49 wurden hinter die Öffnungen in den Bordwänden geklebt. Die Stoßkanten von Teil 49 zur Bordwand hab ich jedoch etwas abgerundet.
Damit die Taschen nicht mit dem vorderen Spant 14 in Konflikt kommt, sind noch Löcher in den Spant geschnitten worden.
»Klaus-D.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Oceanic-08.jpg
  • Oceanic-09.jpg
  • Oceanic-10.jpg
  • Oceanic-11.jpg
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich
  • »Klaus-D.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

12

Freitag, 3. April 2015, 21:27

Nach dem Anpassen der Bordwände ist das Spantengerüst noch etwas bearbeitet worden, am Bug der Längsspant unten etwa 1 mm verkürzt und nach oben abgeschrägt, am Heck die Bodenplatte, das Deck und der Längsspant auch etwa 1 mm gekürzt und angepasst. Nach letztem Feintuning der Bordwände passte nun alles.

Bis demnächst
Klaus-Dieter
»Klaus-D.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Oceanic-12.jpg
  • Oceanic-13.jpg
  • Oceanic-14.jpg
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Beiträge: 369

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

13

Freitag, 3. April 2015, 21:53

Super! :thumbsup: Mir ist noch nie so eine glatte Bordwand gelungen :(
beste Grüße vom hänschen

Pappi

Profi

  • »Pappi« ist männlich

Beiträge: 373

Registrierungsdatum: 12. Mai 2014

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

14

Samstag, 4. April 2015, 15:15

Ich gratuliere zu den gelungenen Bordwänden! 8o
Für mich sind Deine vorgenommenen Korrekturen ein sehr guter Hinweis, da ich auch eine Oceanic im Fundus habe und aus einem alten Baubericht weiß, daß das die Bordwände im Heckbereich nicht so richtig passig zu bekommen seien. Nun, wie ich sehe, mit Geduld und Spucke (...und freien Korrekturen); es geht doch!
Es ist zwar schon alles gebaut und beschrieben, aber nicht von mir!


Kürzlich fertiggestellt:
Baggerschiff MV Maria 1:250 Paper Shipwright
Kümo Christina 1:250 GK-Verlag
Centaur II 1:100 JSC
Schubschiffe Straßbourg, Franz Haniel

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

15

Samstag, 4. April 2015, 19:33

Zwei Worte: Sauguter Rumpf!

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich
  • »Klaus-D.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

16

Montag, 6. April 2015, 20:45

Moin Hänschen,
moin Pappi,
moin Kurt,
danke für Euer Lob. Die Bordwände haben für mich einiges an Schrecken verloren, nachdem ich in vielen Fällen dabei ging, das Spantengerüst der Länge der Bordwand anzupassen. Auch wenn dabei mal am Heck die Randleiste der Decksbeplankung dran glauben muss, das fällt weniger auf als ein Spalt in der Bordwand.


Moin,

über Osterfeiertage ist ein wenig Kleinkram erledigt worden, Scheuerleisten und Schanzkleidstützen am Arbeitsdeck angebracht, zwei dicke Lüfterrohre gebaut, Schleppgeschirr aufgesetzt und zum Schluss noch weiße Blitzer an der Back überpönt. Hatte zum Schluss an jeder Seite noch 3 Schanzkleidstützen übrig, an einigen Markierungen an der Schanz kommen die Abweiserbügel ran. Falls später noch etwas fehlt, kann nachgesetzt werden.
Die frei liegenden Kanten von Deck 21 werden nach Anleitung teilweise von Relingsteilen mit braunen Unterkanten eingefasst. Da ich die Reling abgeschnitten hatte und das Deck auch verdoppelt hatte, langte es mir nun, die Seiten mit Farbe anzupönen.

Nun freue ich mich schon auf die nächsten großen Aufbauten.

Viele Grüße
Klaus-Dieter
»Klaus-D.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Oceanic-15.jpg
  • Oceanic-16.jpg
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

OpaSy

Erleuchteter

  • »OpaSy« ist männlich

Beiträge: 4 807

Registrierungsdatum: 28. März 2007

Beruf: das war ein mal

  • Nachricht senden

17

Montag, 6. April 2015, 20:48

Moin Klaus-Dieter,

einer aus der guten alten Zeit der Wilhelmshavener. Schön - da bin ich natürlich dabei. Absolute Klasse, wie Du den nicht einfachen Rumpf bautechnisch hinbekommen hast. Besser geht's für mich nicht. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Günter
Auf der Werft: Z 51 / Hanauer Kartonmodell / 1:250
Fertiggestellte Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel;
Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; Schnellboot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden
Modelle 2017: Hamburger Hafendiorama

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 621

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 7. April 2015, 17:29

Moin Klaus-Dieter,
saubere Arbeit!
Die Oceanic gefällt mir gefällt mir übrigens deutlich besser als ihre Nachfolgerin Nordic! Aber das ist Geschmackssache!!!
Gruß aus Flensburg
Jochen

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

19

Dienstag, 7. April 2015, 18:37

Moin Klaus-Dieter,
einfach nur saugut bisher! - Freue mich auf das, was noch kommt. Vielleicht krieg' ich so ja noch Tipps, wie ich meine eigene (fertige) OCEANIC noch verbessern kann!
Gruß
Kurt

  • »Evilbender« ist männlich

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 23. August 2007

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 7. April 2015, 21:22

Jochen, geht mir genauso mit der Oceanic im Vergleich zur Nachfolgerin! Baue aber darauf, dass der HMV, wie mal in einer Club Ausgabe angekündigt, die Oceanic überarbeitet hoffentlich ganz bald veröffentlicht, damit ich sie auch bauen kann!

Klaus-Dieter: sieht top aus, was Du hier zeigst! Weiter so!!

Grüße Torsten

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich
  • »Klaus-D.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 9. April 2015, 11:55

Hallo Günter,
herzlich willkommen. Ja, die gute alte Zeit, aber ich denke, wir haben damals auch hier und da unsere Problemchen gehabt und irgendwie gelöst, nur inzwischen vergessen. So ganz ohne ist dies Modell ja auch nicht. Später mehr dazu.

Moin Jochen,
deshalb stand dieses Modell auch schon lange auf meiner Wunschliste. Aber vielleicht möchte ich irgendwann die Nordic auch einmal daneben stellen.

Moin Kurt,
durch die Bauberichte lernen wir doch alle voneinander. Würde mich freuen, wenn etwas für Dich zum Verbessern dabei herauskommt. Wenn Du spezielle Wünsche hast, vielleicht habe ich dazu einen Vorschlag und schreibe ich Dir gerne als PN.

Moin Thorsten,
habe auch schon lange gewartet, aber nun sollte es sein.

Eure Kommentare ermuntern mich weiter, das Beste aus dem Modell herauszuholen. ;)


Hallo liebe Pappenknicker,
nun muss ich endlich wieder etwas schreiben, sonst wird es zu viel auf einmal.
Die Aufbauten sind an Bord gekommen. Von den Wänden Teil 27 und 28 sind die Fenster mit Overheadfolie verglast, mit schmalen Streifen Doppelklebeband befestigt. Dahinter ist dunkelgrauer Tonkarton.
Nun folgte ein nächster Fehler von mir, ich setzte das Deck 29 in die Baugruppe und hatte damit keine Möglichkeit mehr, den hinteren Aufbau Teil 26 vernünftig fest zu kleben. Das Deck wurde getrennt, der hintere Teil vom Deck in den Aufbau Teil 26 gesetzt und die Teile angepasst. Hierbei fiel mir auf, dass das Deck 29 einen knappen mm zu lang ist. Dies hab ich nun durch Verkürzen des vorderen Decks an der Stoßstelle ausgeglichen, eine Klebelasche von unten fällt hier nicht auf. Dies ist nicht unbedingt erforderlich, erschwerte mir auch den weiteren Bau, aber mir war es so lieber. Die restlichen Anbauteile konnten angesetzt werden.

Die Teile 30 bis 34 als Verbindung zwischen vorderen und hinteren Aufbau wurden nach kleinen Anpassungen aufgesetzt.
Vom Deck 35 sind alle Klebelaschen und Relingsteile abgeschnitten. Als zusätzliche Unterstützung für das Deck hab ich kleine Verbindungsspanten eingeklebt. Wegen der Kürzung von Deck 29 musste natürlich auch dieses Deck verkürzt werden, der Schnitt bot sich an einem Absatz in Höhe vom Schornstein an. Das Deck wurde dann bündig an die Innenseite der Wände eingeklebt. Das Brückendeck 35a wurde zum Schluss zusammen mit der Schanz 35b aufgesetzt, die beiden seitlichen Fenster auf der Schanz hab ich jedoch noch weggelassen, hier scheint die nächste Baustelle mit den Brückenfenstern zu folgen.

Bis bald
Klaus-Dieter
»Klaus-D.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Oceanic-17.jpg
  • Oceanic-18.jpg
  • Oceanic-19.jpg
  • Oceanic-20.jpg
  • Oceanic-21.jpg
  • Oceanic-22.jpg
  • Oceanic-23.jpg
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Konpass

Erleuchteter

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 9. April 2015, 17:56

Hallo Klaus Dieter !

Demnächst kommt ja die Kommandobrücke dran. Die Fenster sind Piet deutlich zu groß geraten. Vergleiche es einmal mit Fotos vom Original. Du solltest die Fensterfront neu zeichnen.

Gruß

Henning

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich
  • »Klaus-D.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 9. April 2015, 23:53

Moin Henning,
ich muss Dir recht geben, werde die Brückenfront neu zeichnen, allein schon, um die Schlitzlinien zwischen den Fenstern zu vermeiden. Heute habe ich aus SW-Kopien die Brücke zur Probe gebaut. Die beiden Seitenteile der Schanz mit den Fenstern sind spiegelverkehrt an die Wände angesetzt, nur damit die Proportionen deutlich werden.
Bei der neuen Fensterfront (2. und 3. Bild) sind die Maße der Fenster proportional zur Breite der echten Brücke ermittelt. So gefallen sie mir jedoch noch nicht, werde sie noch etwas verkleinern und den vorgegebenen Maßen der Aufbauten noch weiter anpassen. Fürs erste bin ich zufrieden, habe aber noch Bedenken, wie ich kleine Reststücke vom Originalkarton (eventuell Rückseite vom Schriftfeld oder Verdoppelungsflächen) in den Drucker bekomme, da mein Drucker den Karton beim Einzug um 180° dreht.

Bis bald
Klaus-Dieter
»Klaus-D.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Oceanic-24.jpg
  • Oceanic-25.jpg
  • Oceanic-26.jpg
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 595

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

24

Freitag, 10. April 2015, 07:39

Sehr gut, dass Du die Brückenfester überarbeitest, Klaus-Dieter.

Ich erlaube mir mal, hierzu ein Foto des Originals einzustellen:

(schiffsbilderarchiv.de)


Man sieht sehr deutlich die Proportionen der Fensterreihe.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Pianisto

Meister

  • »Pianisto« ist männlich

Beiträge: 735

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

Beruf: Pianist

  • Nachricht senden

25

Freitag, 10. April 2015, 09:59

Hallo Klaus,

ich schaue dir gespannt beim Bau zu.
Hat jemand zufällig den Spanten- und/oder Linienriss von der Oceanic oder Arctic? So zwecks Unterwasserschiff konstruieren.

Gruß pianisto

  • »Shipbuilder« ist männlich

Beiträge: 519

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

26

Freitag, 10. April 2015, 13:57

Moin Klaus,

das Modell gefällt mir und schaue wie Pianisto gespannt zu.

Beim Spanten, bzw. Linienriss muss ich passen.
Die beiden Superschlepper wurden nachträglich mit Kortdüsen ausgerüstet.

Einfch mal bei der Bugsier in Hamburg versuchen.
Die Bauwerft gibt es nicht mehr.

Viele Grüße aus dem sonnigen Flensburg
Arne
Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich
  • »Klaus-D.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 12. April 2015, 19:36

Hallo Helmut,
danke fürs Bild, habe versucht, die Proportionen in etwa zu erreichen.

Hallo Pianisto,
hallo Arne,
danke fürs Lob, und bei der Bugsier hab ich es schon probiert, ohne Reaktion auf meine Anfrage. Vielleicht fragen zu viele Modeĺlbauer.

Moin aus dem wieder sonnigen Norden,
die neu gezeichneten Fenster sind etwas verkleinert worden und zusätzlich etwas gedreht, damit sie der Oberkante des Bauteiles besser angepasst sind. Noch weiter drehen mochte ich nicht, würde dann an den Seitenkanten komisch aussehen.
Zuerst sind dann die Aufbauwände gesetzt worden. Im Bereich der Brücke ist der Längsspant abgeschnitten worden, eine Querwand und Fußbodenbelag eingezogen und die Rückseiten braun angepönt worden. Dann kam die neue Fensterfront davor und das Peildeck wurde zwischen die Aufbauwände eingezogen. Als Fensterfront sitzt jetzt die zweite Version am Modell, daher die etwas unsaubere Verklebung in der Mitte. Zum Schluss wurden die beiden neuen Teile der Außenseite der oberen Schanz angeklebt und ein paar Kästen aufgesetzt.
So weit für heute.

Bis bald
Klaus-Dieter
»Klaus-D.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Oceanic-27.jpg
  • Oceanic-28.jpg
  • Oceanic-29.jpg
  • Oceanic-30.jpg
  • Oceanic-31.jpg
  • Oceanic-32.jpg
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich
  • »Klaus-D.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

28

Montag, 13. April 2015, 13:32

Moin,
heute ist der Schornstein an Deck gekommen. Die Abwicklung vom Mantel passte perfekt. Beim Bau hab ich nur an einer Stelle eine andere Reihenfolge genommen, zuserst den Rand 38k aufgeklebt und anschließend den runden Aufsatz 38g-j. So ließ sich der Leim rundherum von innen auftragen. Zusätzlich wurde die Klebenaht von innen mit Aquacolor schwarz übermalt, da vorher helle Streifen durchschienen. Die hintere Stoßkante vom Mantel 38e wurde zum Schluss noch mit Acrylfarbe Titanweiß übertupft.

Bis bald
Klaus-Dieter
»Klaus-D.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Oceanic-33.jpg
  • Oceanic-34.jpg
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Pappi

Profi

  • »Pappi« ist männlich

Beiträge: 373

Registrierungsdatum: 12. Mai 2014

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 15. April 2015, 15:38

Frage eines "Schmarotzers" :rolleyes: :
Sag mal Klaus, würdest Du vielleicht Deine korrigerte Fensterfront als Download zur Verfügung stellen??? :whistling:

Es könnte ja sein, daß der eine oder andere auch noch vorhat, die Oceanic zu bauen. Wenn Du schon mit Deinem Bau solche Maßstäbe für excellente Qualität setzt, wird die Ocenanic ein super Hingucker.

Ich werde jedenfalls ganz kribbelig (muß / will aber vorher noch mein anderes aktuelles Projekt fertigstellen). :evil:


Leute,

nur mit Genehmigung des Inhabers der Urheberrechte am Originalbogen bitte.

Helmut
Es ist zwar schon alles gebaut und beschrieben, aber nicht von mir!


Kürzlich fertiggestellt:
Baggerschiff MV Maria 1:250 Paper Shipwright
Kümo Christina 1:250 GK-Verlag
Centaur II 1:100 JSC
Schubschiffe Straßbourg, Franz Haniel

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 419

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 16. April 2015, 08:54

Hallo Klaus,
bisher hast Du beim Supern die Brückenfenster verändert. Ansonsten die Bullaugen etc. ausgeschnitten und Kanten gepönt. Allein das schon ergibt ein ganz neues Bild dieses Oldtimers. Mir gefällt, dass in der letzten Zeit sich der eine oder anderen Modellbauer an die Superung von WHVern macht. Das zeigt, dass in ihnen mehr drinsteckt als es manchmal so kolportiert wird. Es kommt halt darauf an, was der einzelne Modellbauer aus dem Bogen macht.
Ulrich

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich
  • »Klaus-D.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 16. April 2015, 22:43

Hallo Pappi,
Deine Frage werde ich hoffentlich nächste Woche beantworten können. Bis dahin muss Du das Kribbeln noch aushalten :whistling: ;)

Helmut, danke auch für den Hinweis!

Hallo Ulrich,
ich denke, aus etlichen alten Bögen lässt sich mit mehr oder weniger Aufwand etwas machen, aber ich habe auch schon einen Bogen „verarbeitet“, bei dem ich nur das Spantengerüst aus dem Originalbogen übernommen hatte. Ist eben immer eine Frage des Aufwands und der Qualität des Druckes.
Und dieser Bogen macht mir immer noch Spaß.


Hallo,

heute ging es wieder ein Stück weiter. Der riesige hintere Mast/Abgasturm war eigentlich dran.
Aber vorher musste ich noch Reling am vorderen Aufbau anbringen, noch kam ich bestens überall heran. Das letzte Relingstück neben dem Schornstein ist zumindest auf einer Seite auch schon gesetzt, die andere Seite soll erst nach dem Aufbau der hinteren Brücke nachgesetzt werden.
Auf dem Peildeck über der vorderen Brücke sind zwei lange parallele Markierungen, nach Vergleich mit Bildern hab ich hier auch Reling angebracht. Hier ist auch wie bei meinem Versuchsrettungskreuzer die Fußleiste unterbrochen und im Farbton des Decks angepönt.

Die beiden Türme sind aufgeklebt und werden durch eine Kopie der obersten Plattform auf den richtigen Abstand gehalten. Zwischen den Türmen ist ein Fußboden für die hintere Brücke eingeklebt. Wenn von vorn und hinten die Fenster der Brücke ausgeschnitten werden, möchte ich hier keine weißen Flächen haben. So kann alles in Ruhe durchtrocknen.

Bis demnächst
Klaus-Dieter
»Klaus-D.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Oceanic-36.jpg
  • Oceanic-36.jpg
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich
  • »Klaus-D.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

32

Freitag, 17. April 2015, 20:32

Hallo,
die hintere Brücke ist fertig. Innen drin hab ich noch einen Fahrstand eingesetzt (ist hinterher aber nicht mehr zu erkennen). Die Fenster sind wieder mit Doppelklebeband und Overheadfolie verglast, die Folie wurde vorher in den Rundungen über dünne Stifte kräftig in Form gebracht. Vorsichtshalber sind an den Rändern der Folie noch kleine Klebepunkte mit UHU Strong & Save gesetzt worden.
Das verdoppelte Deck 39d ist gegen die Innenseite der hinteren Wand 39b geklebt worden, dann sind beide Teile zwischen die Türme geschoben und verklebt worden. Danach hab ich die vordere Wand 39c davorgesetzt. Die Laschen von 39c hab ich nicht geknickt, sondern gerade an die Innenseite der Türme geklebt, die Wand ist dadurch minimal schmaler geworden.

Zum Schluss noch Reling aufgesetzt und fertig für heute.

Inzwischen hab ich es auch geschafft, LC-Reling zu knicken. Die Reling kann zwar nicht gerillt werden, aber wenn man die Durchzüge an der gedachten Knicklinie mit einem Lineal festhält, lassen sich die Züge mit der Rillnadel entlang der Stahlkante einzeln eindrücken und erhält den gleichen Effekt wie gewohnt beim Rillen von Flächen. Danach lässt sich die Reling problemlos knicken.

Bis demnächst
Klaus-Dieter
»Klaus-D.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Oceanic-37.jpg
  • Oceanic-38.jpg
  • Oceanic-39.jpg
  • Oceanic-40.jpg
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 595

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

33

Freitag, 17. April 2015, 20:46

... die Folie wurde vorher in den Rundungen über dünne Stifte kräftig in Form gebracht. Vorsichtshalber sind an den Rändern der Folie noch kleine Klebepunkte mit UHU Strong & Save gesetzt worden.
...


Top gelungen, Klaus-Dieter. :thumbup:

Gerade bei Folie in Aussen-Rundungen verzichte ich mittlerweile fast immer auf das Vorformen. Meist ist die Folie eh zu störrisch.

An den Endpunkten mit dem entsprechenden Kleber fixiert hält das schon durch die Eigenspannung.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 596

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

34

Samstag, 18. April 2015, 09:12

Moin Klaus-Dieter,

das sieht wie gewohnt sehr gut aus :thumbup:

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich
  • »Klaus-D.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 19. April 2015, 20:08

Hallo Helmut,
ich hatte vorher noch nie ein Fenster mit 90° Bogen verglast. Hatte dann Bedenken, dass dünne Folie in der Rundung zu empfindlich ist. Mit genügendem Vorrunden von Wand und OH-Folie war ich dann nach meiner Meinung auf der sicheren Seite. Wäre anders sicher einfacher gewesen.

Moin Ricklef,
der Bogen hat es verdient, danke.

Moin,
am Wochenende sind nun die restlichen Plattformen an den Mast / Turm gekommen. Sie sind wieder komplett verdoppelt worden, so hatte ich eine gute Klebekante für die umlaufenden Streifen. Und da ich bei der Reling schon am Pönen war, sind alle Unterseiten der Ebenen auch gelb angemalt worden. Zum Schluss haben die Rauchröhren am Auslass der Türme zusätzlich noch einen schmalen Ring spendiert bekommen.

Bis bald,
Klaus-Dieter
»Klaus-D.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Oceanic-41.jpg
  • Oceanic-42.jpg
  • Oceanic-43.jpg
  • Oceanic-44.jpg
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 595

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 19. April 2015, 20:15

Bildschön!

Und wenn dann bei einer eventuellen Neuauflage noch die Knickkanten nach aussen verlegt werden... :rolleyes:
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich
  • »Klaus-D.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

37

Montag, 20. April 2015, 22:57

Hallo Helmut,
da hast Du mich an etwas erinnert, wollte ich doch hier auch die Knickmarkierungen abkratzen, wie schon bei meiner Bremen V. Ist bei den weißen Teilen nun erfolgt. Bei den gelben Bauteilen werde ich noch versuchen, die Linien deckend mit AquaColor etwas überzutupfen, der Farbton passt recht gut.

Moin,
zwischenzeitlich sind Kleinigkeiten hinzu gekommen. Neue Niedergänge sind angebracht. Den Farbton der Stufen konnte ich auf normalem Karton anpassen, für die weißen Wangen hab ich ein passendes Reststück Originalkarton in einen A4 Bogen eingesetzt und die Wangen darauf ausgedruckt. Die Handläufe sind aus LC-Relingteilen entstanden.
Außerdem sind die Rettungsinseln angebaut. Weiter geht’s dann mit den beiden Arbeitsbooten.

Bis bald
Klaus-Dieter
»Klaus-D.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Oceanic-45.jpg
  • Oceanic-46.jpg
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus-D.« (24. April 2015, 11:39)


Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich
  • »Klaus-D.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 23. April 2015, 15:47

Moin,
die Arbeitsboote der Oceanic dienten zum Transport von Schleppgeschirr, Arbeitsmaterial und Bergungsmannschaft zu Havaristen in seichtem Wasser sowie zum Loten der Wassertiefe zum Freischleppen, wie in den Büchern von Norbert Clasen schön nachzulesen ist.

Im Modell sind zuerst die beiden Davits angebracht worden, die schrägen Schienen 42 und 42a wurden oben etwas gekürzt. Die Aufhänger 41a-c sind auch schon angebracht, hätten aber besser erst an den Booten und dann an der Wand angeklebt werden sollen. Als Nächstes konnten die weiteren Relingsteile bis zum (noch fehlenden) Niedergang zum Hauptdeck angebracht werden.

Die Boote selber wollte ich mit ausgeschnittenen Buchten und einem eingezogenem Boden bauen. Dazu mussten die Bordwände von den Decks getrennt werden. Die Klebelaschen an der Unterkante der Bordwände hab ich ebenfalls abgeschnitten und einen Streifen an der Unterkante als Kiel ausgebildet. Nach dem Ausformen und Zusammenkleben der beiden Hälften konnte der Boden eingesetzt und das Deck aufgesetzt werden. Von den Arbeitsbooten ohne Abdeckung gibt es nur wenige Bilder, alle zeigen jedoch umlaufende Scheuerleisten und einen dicken Bugfender vermutlich aus Gummi o.ä. Dies hab ich versucht, nachzubilden.
Zum Schluss sind die Boote an den Davits aufgehängt worden.

Bis demnächst
Klaus-Dieter
»Klaus-D.« hat folgende Bilder angehängt:
  • Oceanic-47.jpg
  • Oceanic-48.jpg
  • Oceanic-49.jpg
  • Oceanic-50.jpg
  • Oceanic-51.jpg
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 595

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 23. April 2015, 22:06

Hallo Klaus-Dieter,

die Boote sehen so schon wesentlich besser aus! :thumbup:

Kleine Anregung:

Die Boote müssen doch Motorkästen gehabt haben,denke ich. Vielleicht könntest Du die noch nachbilden?
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich
  • »Klaus-D.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

40

Freitag, 24. April 2015, 11:48

Moin Helmut,
da hast Du recht. Aber wo war der Motor? Noch einmal auf Suche habe ich bei tugboats.de noch Bilder der Oceanic gefunden, darunter auch ein Bild vom Arbeitsboot, also vorne. Danach hab ich versucht, mit möglichst wenig Änderungen meine Boote anzupassen. Eigentlich hätte die Bucht vorne bis zur Aufhängung und hinten bis über die Aufhängung hinaus vergrößert werden müssen. Zusätzlich waren noch schräge Streben zum Stabilisieren der Boote an der Aufhängung.
So sehen die Proportionen jetzt nicht optimal aus, doch es sollte nun reichen.

Bis demnächst
Klaus-Dieter
»Klaus-D.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Oceanic-52.jpg
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Social Bookmarks