Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. Dezember 2006, 02:37

Hobby Modell 86, Sukhoi SU-39 (1/2005), 1:33

Abend zusammen

Weil es zur Zeit bei meiner Polikarpov wegen den aufgetauchten Problemen eher schleppend voran geht, ich aber trotzdem bis in die Haarspitzen zum Basteln motiviert bin, habe ich gleich mein nächstes Flugzeug "angestochen" :D . Und zwar das Erdkampfflugzeug SU-39, eine Weiterentwicklung auf Basis der SU-25 "Frogfoot". Das Flugzeug hat eine recht interessante Form, die mir sehr gut gefällt - ein Grund weshalb ich dieses Modell unbedingt bauen will.
Den Bogen hat rutz bereits hier vorgestellt -> Hobby Model 86 - Suchoi Su-39, 1/2005, 1:33


Noch ein paar Daten zum Original

Maße:
Gesamtlänge -> 15.330 m
Höhe -> 5.200 m
Spannweite -> 14.520 m
Max. Startgewicht -> 21500.0 kg

Leistungsdaten:
Höchstgeschwindigkeit -> 950 km/h
Landegeschwindigkeit -> 235 km/h
Startrollstrecke -> 700 m
Landerollstrecke -> 700 m
Anfangssteigleistung -> 58.00 m/s
Gipfelhöhe -> 10000 m
Max. Reichweite -> 2500 km
Reichweite (max. Zuladung) -> 260 km

Antrieb:
Typ -> 2 Triebwerke vom Typ "Soyuz/Gavrilov R 195"
Ges. Leistung (max.) -> 8826 kp

Bewaffnung:
Eine doppelläufige 30mm Bordkanone vom Typ GSh-30
Diverse Luft-Boden, Luft-Luft und Anti-Panzer Raketen sowie Bomben

Und hier noch ein Photo sowie eine Dreiseitenansicht des Originals:
http://mysite.wanadoo-members.co.uk/visi…s/day_04_46.jpg
http://avia.russian.ee/pictures/russia/su-39_1.gif
LG
Michael

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. Dezember 2006, 02:46

Begonnen wird der Bau mir dem aufwendigen, aber dadurch warscheinlich auch sehr stabilen, Rumpfgerüst. Die Spanten sind allesamt auf 1mm - Karton aufgeklebt und nach dem Ausschneiden wusste ich auch, was einige von euch mit "den Zeigfinger nicht mehr spüren" meinen :D . Und weil ich ein neugieriger Mensch bin, habe ich die Spanten gleich mal lose zusammen gesteckt.
»zec« hat folgende Bilder angehängt:
  • SU39_Rumpfspanten.jpg
  • SU39_Rumpfgerüst_1.jpg
LG
Michael

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 19. Dezember 2006, 09:13

Hallo du,

viel Spaß mit der Su. Ich beobachte gespannt, hoffentlich paßt alles zusammen. Ich hab den Bogen auch und er könnte recht bald dem Skalpell zum Opfer fallen :D...

Is auch lustig zu sehen zu welcher Tageszeit hier manche einen Baubericht starten.

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

Josve

Profi

  • »Josve« ist männlich

Beiträge: 1 105

Registrierungsdatum: 18. November 2005

Beruf: Elektrotekniker

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. Dezember 2006, 18:16

Interesting aircraft!
Looking forward to see this one take shape!
"I'LL BE BACK"

Johnny Svensson
PAPIRMODELLER.COM

In the workshop
LeFh 1:16 DrafModel
T28 1:25 DrafModel


Finished builds.

5

Dienstag, 19. Dezember 2006, 20:14

RE: Hobby Modell 86, Sukhoi SU-39 (1/2005), 1:33

Griaß Di noch Keantn,

bin schon gespannt, wie Du Dich bei dem Bau schlägst! Und ich hoffe natürlich, daß Michal Grabowski keine unliebsame Überraschung hinterlassen hat (die Tu-160 läßt grüßen!).

Trotz Heimaturlaub ab Freitag werde ich den Bau verfolgen und bin schon gespannt, wie weit Du über Weihnachten/ Silvester kommst. Toi toi toi!

Falls Du Fragen hast, nur zu! Bei HM sind doch alle Modelle sehr ähnlich aufgebaut.

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. Dezember 2006, 22:00

Ja, ich wünsche mir auch, dass alles zusammen passt - hoffentlich habt ihr da Recht :) . Bis jetzt habe ich auch noch keine Fragen, werde aber bei Bedarf das Angebot gerne annehmen.
Viel ist auch nicht weiter gegangen, deswegen auch keine Photos. Habe jetzt nur das Gerüst zusammen geklebt und ein paar Verstärkungsdreiecke angebracht. Und jetzt fummel ich mit dem ersten Beplankungsteil rum :D . Ziemlich tricky das, wenn der vordere Spant eine völlig andere Form hat als der hintere :zweifel: . Was auch ungewohnt ist für mich, dass man die Laschen auf die Spanten anklebt. Naja, ich hoffe dass ich morgen Photos von der gelungenen "Operation" präsentieren kann.
LG
Michael

7

Freitag, 22. Dezember 2006, 02:38

Servus, Michael,

das ist eben der erste Evolutionsschritt nach Geli! Obwohl - mit gefällt die Konstruktion von Fla wie bei meiner MiG-31 besser - da hast Du zwar auch das Innenteil ordentlich mit Spanten vollgepflastert, aber jeder Teil hat seine eigenen Spanten! Die HM-Methode war schon bei der Tu-160 anstrengend...

Paß auf alle Fälle drauf auf, daß du alle Teile im trockenen Zustand (also ohne Kleber) ordentlich anpaßt, auch bei den Rundungen. Das erleichtert die Arbeit ungemein!

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 4. Januar 2007, 11:54

RE: Hobby Modell 86, Sukhoi SU-39 (1/2005), 1:33

Grias euch

Über die Feiertage hatten wir zu Hause wieder mal full house und deswegen hatte ich da keine Zeit zum Bauen. Gestern hab ich dann weiter gemacht und ich denke ich weiß jetzt, weshalb ich von diesem Modell noch auf keinem Kartonbau-Forum Photos oder gar einen Baubericht gesehen habe - warscheinlich wurde das Modell bereits vor der Fertigstellung frustriert entsorgt :D . Denn bereits bei den ersten Papierteilen hat Michal Gravowski unliebsame Überraschungen in Form von "wunderbaren" Passungenauigkeiten hinterlassen. Was genau da nicht passt wird eh aus den Photos ersichtlich.

Nachdem also das Spantengerüst fertig verleimt war, habe ich noch ein paar Verstärkungsecken angebracht (bei den Teilen die nur auf Stoß verleimt waren). Dann wurde die Außenhaut angepasst, was mit massivem Schleifeinsatz verbunden war. GANZ WICHTIG! Wenn man das Modell mit Fahrwerk bauen möchte, muss man die Schächte bereits vor der Verkleidung anbringen. Ich sage das nur, weil es in der Anleitung nicht extra erwähnt wird. Die Fahrwerkschächte habe ich dann wieder mit ein wenig Karton verstärkt. Bei diesen Teilen zeigten sich auch schon die ersten Ungenauigkeiten - fällt aber nicht allzu auf.
Nachdem ich die Außenhaut Auge mal Py angepasst habe, klebte ich die Laschen auf die Spanten (by the way eine selten dämliche Methode, meiner Meinung nach) und darauf dann die Haut. Auf der Unterseite passte dann alles recht gut nur auf der Oberseite war sie dann schief, auf der einen Seite zu kurz und auf der anderen Seite zu lang (letztes Photo). Noja hab dann einiges weggeschnippelt und die weißen Flecken abgedeckt.

Noch was zu den Laschen: Beim nächsten Beplakungsteil habe ich die Laschen dann selbst hergestellt und sie dann auf die Außenhaut geklebt. Da hatte ich dann weit weniger Probleme beim Anpassen ans Gerüst. Kann also jedem nur raten das von Anfang an so zu machen.
»zec« hat folgende Bilder angehängt:
  • SU39_Versteifung.jpg
  • SU39_Schächte_1.jpg
  • SU39_Rumpf_01.jpg
  • SU39_Rumpf_03.jpg
  • SU39_Rumpf_02.jpg
LG
Michael

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 4. Januar 2007, 12:11

Nächster Schritt war dann die Verkleidung des Rumpfrückens. Da passte dann alles überraschenderweise noch recht gut zusammen :D . Ich musste nur den hinteren Spant um 1,5mm höher machen.
Ich habe dafür die Verbindung zwischen oberer und unterer Beplankung modifiziert. Vorgesehen sind da Laschen. Nur wenn man da nicht gscheit rankommt sind Beulen bereits vorprogrammiert. Also habe ich da wieder einen dicken Kartonstreifen samt kleineren Versteifungen eingebaut (Photo 2). So konnte ich die Außenhaut ohne Beulen anbringen und beim Kleben auch ordentlich Druck erzeugen.

Das wärs dann wieder bis auf weiteres. Bin schon gespannt wie das nächste Rumpfteil passen wird :rolleyes: . Sicher ist auf jeden Fall, dass ich da noch einiges improvisieren und schnipseln werde müssen. Auf dem letzten Bild sieht man auch eine interessante Verbindung an der Unterseite - kommt mir vor als müsse man ein Quadrat durch eine runde Öffnung stecken ;) .
»zec« hat folgende Bilder angehängt:
  • SU39_Rumpf_04.jpg
  • SU39_Rumpf_05.jpg
  • SU39_Rumpf_06.jpg
  • SU39_Seltsam.jpg
LG
Michael

10

Donnerstag, 4. Januar 2007, 19:04

Zitat

Original von zec
Sicher ist auf jeden Fall, dass ich da noch einiges improvisieren und schnipseln werde müssen. Auf dem letzten Bild sieht man auch eine interessante Verbindung an der Unterseite - kommt mir vor als müsse man ein Quadrat durch eine runde Öffnung stecken ;) .


No dann - toi toi toi!

Bei der oben zitierten Stelle sehe ich kein großes Broblem: Die Lücke ist 5,8cm braut, das spitze Dings ist 6cm - das kann man doch super gerade schneiden, um auf die 5,8cm zu kommen und dann in den "Kreis" einführen.

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 4. Januar 2007, 23:21

Hallo Zec, hallo Rutz...

Zitat

Bei der oben zitierten Stelle sehe ich kein großes Broblem: Die Lücke ist 5,8cm braut, das spitze Dings ist 6cm - das kann man doch super gerade schneiden, um auf die 5,8cm zu kommen und dann in den "Kreis" einführen.


jo genau ! Immer schön abschneiden und alles vorm ausschneiden nachmessen und vergleichen... Wenn der Michael kein Lineal beim zeichnen hat, wir haben es beim basteln. :D

Bitte weitermachen, einer muß schließlich leiden.

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Bietz« (4. Januar 2007, 23:23)


zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

12

Freitag, 5. Januar 2007, 23:37

Abend

Als großes Problem hab ich das eh nicht gesehen (ist bereits behoben). Fands nur lustig, dass das beim Konstruieren nicht aufgefallen ist ;) .

Zitat

Original von spookie
Bitte weitermachen, einer muß schließlich leiden.


So wie ich das zur Zeit sehe, wird bei diesem Modell jeder leiden :prost: .
Heute hab ich dann auch mit dem nächsten Rumpfteil weiter gemacht und prompt erfüllte sich meine Prophezeihung (vom viel Schnipseln und Schleifen), aber diesmal vom derbsten - eine 5mm breite Spalte ist mir selbst bei Geli-Modellen noch nicht unter gekommen (siehe Photo 2 auf der Oberseite). Aber ich gebe nicht auf: Der Russ zwingt mich nicht in die Knie :D ;) . So wie ich das sehe hab ich zwei Möglichkeiten.
1.) Ich schneide aus der Verkleidung einen Keil und klebe sie dann wieder zusammen.
2.) Ich schleife den hinteren Spant auf der Unterseite um einiges flacher.

Zur Zeit bin ich eher für Variante zwei, dürfte die sauberere Lösung sein und wie es scheint, ist der Spant für das letzte Rumpfteil eh zu groß.

Aja, wie man bei Photo 1 sieht, bin ich kein sehr großer Freund von beuligen Rümpfen. Und weil vor allem flache Beplankungen sehr anfällig darauf sind, hab ich den Rumpf wieder mit ein wenig Karton modifiziert.
Im übrigen hoffe ich sehr, dass sich die Probleme nur auf den Rumpfmittelteil beschränken. Obwohl zur Zeit hab ich eh noch meinen Spaß - da wird mein Problemlösungsvermögen auf die Probe gestellt :tongue: .
»zec« hat folgende Bilder angehängt:
  • SU39_Rumpf_07.jpg
  • SU39_Rumpf_08.jpg
LG
Michael

dett

Fortgeschrittener

  • »dett« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 18. Januar 2005

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 16. Januar 2007, 11:16

hallo micha,

ich kann mir momentan auch nicht vorstellen, dass die konstruktion dermaßen verzogen sein soll. kenne ich von hobby modell nicht, zumal es auch eine von hernn grabowski aus 2005 ist. vielleicht hat dein spantengerüst über weihnachten "etwas zug bekommen" und sich leicht verzogen ???

vielleicht solltest du mal die variante probieren, das du mehrere rupfabwicklungen (ein oder zwei) mit den laschen verbindest und sie dann auf das spantengerüst aufsetzt. ich selbst versuche immer erst den rumpf fertig zu machen und dann die lufteinlässe dran zu bauen. mit kleineren baugruppen lässt sich eher leichter etwas kaschieren und anpassen. jetzt an der rumpfoberseite wird es schwierig und fällt eher ins auge.

wie du schon richtig sagst, lass dich nicht unterkriegen vom russ.... ich wünsch dir toi toi toi

beste(nsee'r) grüße
dett
_______________

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 579

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 16. Januar 2007, 12:12

Servus Michael,

mir ist folgendes aufgefallen. Die Trennung müßte eigentlich auf einer Linie mit dem Spant liegen. Und der Keil den ich markiert habe, kommt vielleich etwas an die Wand hochgebogen, dann sollte das Teil rotieren und besser passen ?

Wenn Du jetzt hier etwas dazu oder weg nimmst, passen eventuell die Flügel nicht mehr.

Viele Grüße
René

P.S. Wie sagte schon Manfred Deix: "Atomstrom Österreich haben muss, sonst kommt der Russ und dann ist Schluss !"
»René Pinos« hat folgendes Bild angehängt:
  • SU39_Rumpf_05.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 17. Januar 2007, 21:48

@dett: Ich kann dir ehrlich nicht sagen, ob der Fehler bei mir liegt oder aber beim Konstrukteur (oder aber wir beide Schuld haben und das potenziert sich dann). Einen Verzug des Gerüstes kann ich eigentlich so ziemlich ausschließen. Habs ja zum Großteil mit UHU verklebt und sichtbar schief ist da auch nix. Deinen Lösungsvorschlag kann ich jetzt leider nicht mehr ausprobieren - es fehlt im Mittelstück nur mehr ein Teil. Und die Lufteinlässe sowie die untere Rumpfbeplankung sind ja ein Teil. Also kann ich sie nicht später anbauen.

@René: Ja stimmt - "müsste". Nur das hab ich versäumt. Habe darauf geschaut, dass die Vorderkante dieses Teiles bündig mit dem Spant abschließt. Und zwar an der Unterseite und an der Seite. Und oben ist dann das passiert. Hätte ich es umgekehrt gemacht, hätte ich halt unten tricksen müssen. Es ist ein Teufelskreis :( . Und höchstwarscheinlich kommen die Probleme mit den anderen Teilen deswegen, weil ich das erste nicht völlig passend bekommen habe.

Aber auf jeden Fall danke euch beiden für die Vorschläge.


Tja, so gerne ich dieses Modell jetzt bauen würde - bis auf weiteres heißts hier mal Baustop. Weil abgesehen von den Passproblemen der bereits verbauten Teile, weiß ich dass es in der Tour warscheinlich auch weiter gehen wird (habe die nächsten Rumpfteile schon probehalber dran gehalten). Zudem fängt jetzt auch die Tarnbemalung an verrückt zu spielen - dort wo sie komplett hellblau sein sollte ist ein Stück der Rückenbeplankung wunderbar dunkelblau (und das nächste Teil ist wieder hellblau).
Das sind zwar alles Sachen die man mit Geduld und Spucke hinbekommen kann, aber fürs erste werde ich mich einem Modell widmen (und zwar einem Vorfahren dieses fliegenden Panzers :D), bei dem diese Probleme hoffentlich nicht auftreten werden.
LG
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zec« (17. Januar 2007, 22:03)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 18. Januar 2007, 12:34

Hallo zec,

"Vorfahre dieses fliegenden Panzers", das klingt ein bisschen nach Sturmowik (Iljuschin Il-2) oder???

Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 18. Januar 2007, 13:11

Zitat

Original von Robson
"Vorfahre dieses fliegenden Panzers", das klingt ein bisschen nach Sturmowik (Iljuschin Il-2) oder???


Da könntest du durchaus recht haben :D .
LG
Michael

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 18. Januar 2007, 20:06

Wau!

Ein Klassiker. Freu mich schon auf deinen Baubericht:] :yahoo:

Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

19

Samstag, 20. Januar 2007, 01:38

Hier noch ein Photo des angesprochenen Farbproblems. Schaut nicht sehr geschmeidig aus :( .
»zec« hat folgendes Bild angehängt:
  • Su39_Farbproblem.jpg
LG
Michael

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

20

Samstag, 20. Januar 2007, 02:37

Sind vielleicht die Teilenummern vertauscht?

Ich würde mal probieren, ob das helle Teil vorn und das dunkle Teil hinten passt.

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

21

Samstag, 20. Januar 2007, 02:48

Interessanter Tip. Bin dem gleich mal nachgegangen. Aber leider ist es das richtige Teil.
LG
Michael

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

22

Samstag, 20. Januar 2007, 08:38

Vertauschte Bauteilnummer wäre auch mein Tip gewesen.
Irgendwie frage ich mich, ob bei Hobby Modell niemand probebaut.?(?(?(
das müsste doch jemandem auffallen....

Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (20. Januar 2007, 08:39)


23

Samstag, 20. Januar 2007, 11:17

Zitat

Original von Robson
Irgendwie frage ich mich, ob bei Hobby Modell niemand probebaut.?(?(?(


Hab ich mich auch schon gefragt - bei der Tu-160 hab ichs mir damit erklärt, daß die wohl nicht in 1:33 gebaut wurde, sondern irgendwie kleiner. Aber bei der Su-39 sind auf der Rückseite zwei Bilder vom gebauten Modell zu sehen, wenn auch in einer anderen Farbgebung. Daran liegts wohl auch, daß die Farben nicht passen (das Problem hab ich auch schon bei einer der Su's gefunden).

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

24

Samstag, 20. Januar 2007, 20:49

Habe mir auch mal den Bogen vor die Nase geholt. Ich glaube ja das die Farbe von diesem Teil eigentlich komplett hellblau statt komplett dunkelblau sein sollte. Soweit ich das durchgesehen habe wäre das der einzige , wenn auch sehr grobe Farbfehler. Daher meine Frage: ist es nicht möglich das Teil zu kopieren und die Farbe per Photoshop o. ä. zu ändern?
So long
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

25

Sonntag, 21. Januar 2007, 20:31

Ich nochmal.
Habe mal so aus reiner Neugierde heute die einzelnen Teile der Ummantelung ausgeschnitten nd aneinandergelegt.
Was ein Hammer: insgesamt 6 ( in Worten sechs) grobe Farbfehler in dem Sinne das auf einem Teil dunkelblau ist und das Tarnschema in Hellblau auf dem nächsten Teil erscheint. Ein Foto werde ich noch einstelle.
Ich glaube ja das die SU 39 nur mit einer Komplettneulackierung gebaut werden kann, bei mir eher ein Fall für die Rundablage.
Gruß Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

26

Sonntag, 21. Januar 2007, 21:16

sodele, Foto ist gemacht , hoffe ihr kommt klar.
gruß Robi
»Robert Hoffmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • su.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 21. Januar 2007, 21:23

Hallo,

Is ja krass 8o 8o, schade der Flieger wäre als nächste Projekt bei mir drangewesen wird wohl nix. :( :(
Diese vermurkse fange ich mir nicht an.
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 21. Januar 2007, 23:53

Hallo Robi

Danke, dass dir die Arbeit gemacht hast - das ist ja deprimierend ;( . Irgendetwas ist da gewaltig schief gegangen. Das Umfärben der einzelnen Teile hab ich selbst auch schon probiert. Ist ja nicht so das Problem - nur das Ausdrucken schafft dann Ernüchterung. Klarerweise druckt der Drucker komplett andere Farben als die am Monitor (eh schon wissen -> RGB hier und CMYK da). Eine Kalibrierung aller Komponenten würde da wohl Abhilfe schaffen. Nur erstens kann ich das nicht (Anleitung im Forum hab ich wohl schon gefunden) und zweitens hab ich das Problem, dass der Scanner an einem anderen PC steht.
LG
Michael

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 11. November 2007, 02:05

Seit nicht ganz einem Jahr hängt der angefangene Rumpf der Su-39 traurig bei mir rum. So richtig eine Ruhe hat mir dieses "Problemkind" nie gegeben.
Heute hab ich es dann wieder in meinen Händen gehalten und mir gedacht: "Warum nicht mal den Tipp vom dett ausprobieren?" Also habe ich flugs den Scan ausgedruckt (in ca. 1:80 um Tinte und Zeit zu sparen) und losgelegt. Ich muss dazu aber sagen, dass ich die Teile mehr oder weniger zusammen geworfen habe: Also nix Kanten färben oder arg sorgfältiges Vorrunden der Teile. Deswegen schaut das Resultat auch nicht gerade so schön aus :D . Mir gings aber eher darum zu schauen, ob es auf diese Weise (die mittleren drei Beplankungsteile zuerst zusammen kleben) klappt bzw. ob es noch andere Überraschungen gibt.
Spantengerüst habe ich diesmal keines gebaut, sondern nur die formgebenden Spanten verbaut. Und ich muss sagen, dass es auf diese Weise funktioniert. Die Teile passen, zwar nicht perfekt aber so ziemlich gut. Beim Rumpfrücken habe ich auch alle Teile zuerst zusammen geklebt. Um sie unten auf die richtige Breite zu bringen, habe ich passende Kartonstücke verwendet.
»zec« hat folgende Bilder angehängt:
  • Su39_001.jpg
  • Su39_002.jpg
  • Su39_003.jpg
  • Su39_004.jpg
  • Su39_005.jpg
LG
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zec« (11. November 2007, 02:12)


zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 11. November 2007, 02:10

Bei diesem, man könnte es durchaus Kontrollbau nennen, werde ich nur den Rumpf, die Lufteinlässe und die Düsen bauen. Mich interessiert nämlich ob ich all diese Teile mit der Spant-auf-Spant-Methode verkleben kann - so, dass es auch was gleich schaut.
Sollten all diese Versuche positiv enden, werde ich das Modell mit diesen Modifiaktionen in groß bauen. Aber freilich nur eine komplett umgefärbelte Variante *liebzumThomasschau* :) .
»zec« hat folgende Bilder angehängt:
  • Su39_006.jpg
  • Su39_007.jpg
  • Su39_008.jpg
LG
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zec« (11. November 2007, 02:11)


Social Bookmarks