Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 7. Januar 2007, 23:57

Hobby Model 59, F-4E Phantom II, 1:33

Ich wurde gefragt, ob ich die F-4 von HM habe - natürlich ;-)

Der Bausatz kommt auf A4, enthält insgesamt 3 Seiten mit Skizzen, 2 Seiten mit Spanten sowie 12 Seiten mit Teilen. Insgesamt sind es über 500 Teile, also ein gut detailliertes Modell!

Der Bogen ist aus 1999 und - klarerweise- noch handgezeichnet.

Hier das Titelbild:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 00.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

2

Sonntag, 7. Januar 2007, 23:59

RE: Hobby Model 59, F-4E Phantom II, 1:33

Die Skizzen sind relativ einfach gehalten, sollten für den erfahrenen Modellbauer aber ausreichen. HM-Modelle sind eh immer ähnlich gestrickt ;-)
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

3

Montag, 8. Januar 2007, 00:02

Moin,moin Old Rutz

wieviele Versionen der "E" gibt es den noch? Ich habe gedacht ich habe alle ?(

Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

4

Montag, 8. Januar 2007, 00:04

RE: Hobby Model 59, F-4E Phantom II, 1:33

Die Spanten nehmen zwei ganze Seiten ein, ein paar weitere sind auf den anderen Seiten verteilt. Die Spanten fürden Flächen gehören scheinbar nicht verstärkt.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 04.jpg
  • 05.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

5

Montag, 8. Januar 2007, 00:08

Rumpfteile - die Düsen folgen später. Hier ist bereits das interessante Farbschema ersichtlich - hat das was mit dem Vietnamkrieg zu tun?
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 06.jpg
  • 07.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

6

Montag, 8. Januar 2007, 00:10

Die Tragflächen. Ich habe keine Hinweise gefunden, daß man die Außenflächen anklappen kann.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 08.jpg
  • 09.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

7

Montag, 8. Januar 2007, 00:16

Die Steuerflächen, Cockpitteile sowie viele andere Sachen.

Frage an die Experten: Wofür sind die Teile 81? Das ist mir schon bei anderen Phantombausätzen aufgefallen, aber ich weiß nicht, wofür die da sind. Möglicherweile eine Verkleidung, daß das Fahrwerk in die Tragflächen paßt?
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 10.jpg
  • 11.jpg
  • 12.jpg
  • 13.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

8

Montag, 8. Januar 2007, 00:18

Die Bewaffnung ist üppig: 4x Sparrow, 4x Sidewinder, 2x Bombe, 3x Außentank

Hier sind auch die weiteren Spanten drauf.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 14.jpg
  • 15.jpg
  • 16.jpg
  • 17.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

9

Montag, 8. Januar 2007, 00:27

RE: Hobby Model 59, F-4E Phantom II, 1:33

Resumé:

Ein schöner und ausführlicher Bogen der F-4. Zwar gibt es schon "Phantoms zum Saufüttern", die Farbgebung ist aber sehr interessant und der Bausatz hält viele Außenlasten bereit, wodurch einige Konfigurationen möglich sind.

Interessant ist auch die Farbgebung im Bereich der Höhenruder - die sind innen in silber gehalten. Aufällig ist auch, daß man bei diesem Modell die Streifen für den Formationsflug noch extra aufkleben muß.

Das fertige Modell wird dann 58 x 51cm groß sein.

Wie bei vielen anderen Modellen von Grabowski ist es auch bei der Phantom Glücksssache, das Modell bei diversen Auktionshäusern zu bekommen.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

10

Montag, 8. Januar 2007, 00:31

Zitat

Original von Norbert
wieviele Versionen der "E" gibt es den noch? Ich habe gedacht ich habe alle ?(


Moin moin in den hohen Norden!

Ich hab, ehrlich gesagt, nie drauf geachtet, da mich die Rhino ja nicht so besonders interessiert. Bei den Draken könnt ich's Dir sagen: 1x FM, 1x HM, 1x Geli, 1x WHV, 1x MON, 1x Variant - da muß es bei der F-4 doch mehr geben ;-)

Ich hab noch zwei Phantoms bei PMS gefunden, bei der ersten weiß ich nicht, welche das ist, die zweite ist eine "B":

http://www.papermodelstore.com/product_i…roducts_id=1121
http://www.papermodelstore.com/product_i…products_id=841

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

dett

Fortgeschrittener

  • »dett« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 18. Januar 2005

  • Nachricht senden

11

Montag, 8. Januar 2007, 00:48

moin, moin, nach drechde

vielen dank für deine antwort ;-) und die vorstellung. wenn wir alles soviel haben wie glück ?........

beste(nsee'r) grüße
dett
_______________

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

12

Montag, 8. Januar 2007, 02:39

Moin Rutz,

wieder ein weiterer Schatz aus deiner HM-Sammlung.

Bei dem ersten Link würde ich sagen "E"
beim zweiten vom behang her ne "D" (B ist unwahrscheinlich, da Air Force Lackierung und diese nur 29 B´s kurzzeitig von der Navy geliehen hatte)

Von ner B hab ich noch kein Modell gesehen. Auch die F-4B Mig Killer von GPM ist eher ne C -> auch hier AF Lackierung und fiktiver Tailcode.

Bis auf die Navy "J" von Halinski (stell ich morgen mal vor) haben alle mir bekannten nur Air Force lackierungen, daher fallen die ganzen B´s schonmal weg.

Marco

Martin57

Schüler

  • »Martin57« ist männlich

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 7. April 2012

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

13

Montag, 3. Dezember 2012, 19:07

Phantom

Hallo Rutz,

ich habe Deinen Threat erst jetzt gesehen, aber ich glaube, dass ich Deine Fragen beantworten kann:

Die Bemalung ist die sogenannte "Europe I-Bemalung", die aus zwei Grün- und einem Grauton besteht (einer dieser Grüntöne ist offensichtlich nicht gerade gut getroffen), Die Bemalung hat in der Tat nichts mit Vietnam zu tun, sondern wurde in Mitteleuropa verwendet.

Die Teile 81 sind im Original Beplankungsbleche für die Tragflächen, die nötig wurden, als die Baureihen der Phantom nach der B-Version dickere Räder erhielten (ähnlich wie bei der Bf 109 G 10).

Wenn ich die Bauanleitung des Modells (Deine Fotos 1 -3) ansehe, ist es recht eindeutig eine E-Version (erkennbar an der 20mm M61 Kanone unter dem Kinn.

Herzliche Grüße

Martin

Social Bookmarks