Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Klaus H. Brodeck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 22. September 2004

Beruf: fast Rentner

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 6. März 2005, 07:25

HMVS Cerberus

Information fuer alle die ein wenig Interesse am oben genannten Schiff haben. Vor drei Tagen, am Donnerstag geschah hier ein Riesenwunder. Eine Schute mit Kran wurde an das Wrack herangefahren und die vier Kanonen abgehoben und gleich wieder im Wasser versenkt. Das soll den Druck vermindern der auf den noch stehen Teilen liegt. Was nun weiterhin in Hinsicht der Konservierung getan wir bleibt noch offen. Es wurde auch ein 150 Meter Sperrzone verhaengt um das Tauchen am Wrack zu verhindern.
KHB
»Klaus H. Brodeck« hat folgendes Bild angehängt:
  • Saturday, March 05, 2005.jpg
KHB

  • »Volkmar Adler« ist männlich

Beiträge: 977

Registrierungsdatum: 30. April 2004

Beruf: Konstrukteur/Maschinenbau

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 6. März 2005, 08:12

RE: HMVS Cerberus

Hallo Klaus,
eine sehr interessante Storie. Kannst du uns über den weiteren Verlauf
informieren. Aus den Berricht konnte ich auch die geschichtlichen Hintergründe nicht herauslesen.

Viele Grüße in mein geliebtes und und nie vergessenes Australien

Volkmar
U.S.S. Ticonderoga
Shipyard HMS Alert 1:72

  • »Klaus H. Brodeck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 22. September 2004

Beruf: fast Rentner

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 6. März 2005, 10:38

RE: HMVS Cerberus

Hallo Adler, das Schiffchen wurde 1926 als Wellenbrecher in Halfmoon Bay/Black Rock (Melbourner Vorort) versenkt. Urspruenglich gebaut um Victoria gegen die Russen zu schuetzen. (Krim-Krieg) Steht zwar unter Denkmalschutz, aber das ist ziemlich belanglos. Nach 80 Jahren im Wasser, was soll da noch preserviert werden ? Die beste Chance sind da noch die vier Kanonen. Ansonsten halte ich meinen Atem aber nicht an und warte auf die naechste Aktion. Die Regierung tut nichts oder kaum was. Es sei denn, ein paar Waehlerstimmen sind drin. Und Privatspender kommen auch nicht auf die Platte, da ja kein Profit damit zu machen ist.
Google mal unter HMVS Cerberus. Da wird es sicher mehr zur Geschichte des Schiffes geben. Ueber die Zukunft kann man nur spekulieren.
KHB
KHB

  • »Volkmar Adler« ist männlich

Beiträge: 977

Registrierungsdatum: 30. April 2004

Beruf: Konstrukteur/Maschinenbau

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. März 2005, 11:21

RE: HMVS Cerberus

Hallo Klaus,
die Bilder die man im Internet sehen kann, zeigen einen Zustand der nichts gutes zeigt. Die HMVS Cerberus wird wohl den Weg gehen den viele Schiffwracks die wir entlang der Küste von Perth nach Broome sahen. Noch ne Frage an dich. Ich weis es ist wohl etwas zuviel verlangt
einen Australier aus Victoria zu fragen was in Cairns ist, aber vielleicht hast Du die paar tausend Kilometer im Urlaub mal in kauf genommen. Bei Kuranda sahen wir ein weitgehends gut erhaltenes Jagdflugzug in
großen Baum hängen. Den Aussehen nach muß es wohl im WKII abgestürzt sein. Einheimische meinten, das Flugzug ist schon immer dagewesen und da der Baum inzwischen das Flugzeug umwachsen hat es sich auch nicht lohne da was zu ändern. Im übrigen es noch einige Flugzeuge Richtung Cape York geben.

Sind Dir darüber Informationen bekannt.

Viele Grüße

Volkmar
U.S.S. Ticonderoga
Shipyard HMS Alert 1:72

Social Bookmarks