Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

201

Montag, 2. Februar 2009, 19:11

Auf diesem Foto sind die Rollen, die das Gehäuse tragen, schön zu sehen.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  115.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

202

Montag, 2. Februar 2009, 19:12

Um das Ganze zu vervollständigen, kommen noch selbstgebaute Treppen und ebensolche Geländer dran. Die Gehäuse der beiden Kräne sind nun fertig


Gruß
Ingo
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  116.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ingo« (2. Februar 2009, 19:13)


Dietmar Taubert

Fortgeschrittener

  • »Dietmar Taubert« ist männlich

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 24. Juli 2008

Beruf: Feinmechaniker

  • Nachricht senden

203

Montag, 2. Februar 2009, 20:30

Hallo Ingo,

prima,prima Dein Dock =D>, da zeigst Du Modellbau vom Feinsten, gefällt mir ausgezeichnet :super:
Noch viel Spass beim Weiterbau.
Viele Grüße
Dietmar
Kleber,Schere,Lineal - das Modell wird ideal

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

204

Montag, 2. Februar 2009, 23:57

Moin Ingo,
..alles nur vom Feinsten... @) !

Gruß von der Ostsee
HaJo

205

Dienstag, 3. Februar 2009, 07:32

Moin Ingo,
kann mich meinen Vorrednern vorbehaltlos anschließen!
Weiterhin gutes Gelingen wünscht
Fiete

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 595

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

206

Dienstag, 3. Februar 2009, 09:30

Ja, wie die anderen schon geschrieben haben:

Feine Arbeit!
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 621

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

207

Dienstag, 3. Februar 2009, 15:58

Moin Ingo,
ich war lange nicht mehr richtig im Forum, der ich terminlich zugedeckt war. Was Du da gebaut hast, finde ich richtig klasse! Bin mal richtig gespannt auf das "Endprodukt"! Wie viele Teile sind denn noch ca. nach?
Gruß
Jochen

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 419

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

208

Dienstag, 3. Februar 2009, 16:21

Hi Ingo,
auch ich schließe mich den Vorrednern an. Baust Du die Kranausleger beweglich?


Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

209

Donnerstag, 5. Februar 2009, 13:39

Hallo Freunde

Dietmar,
Klueni,
OHI,
HaJo,
Fiete,
Andreas,
Helmut,
Schrat,
Jochen,
Modellschiff

Danke für Euer Lob. Es spornt einen halt immer wieder an :]


Jochen: Mit dem Bau der beiden Kräne wäre das eigentliche Schwimmdock fertig. Natürlich kommt die Fadenreling noch an Bord.
Ich werde aber einen Werkstattponton und die beiden Brücken noch in den Bericht einbeziehen, nicht aber das abgesenkte Dock mit seinem Werkstattponton.

Schätze, dass ich bis Dienstag alles fertig habe. Das Ende des Berichtes ist also abzusehen.


Modellschiff: Die Ausleger baue ich beweglich. Wenn aber die Brandenburg im Dock liegt, werde ich sie leicht fixieren.



Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

210

Donnerstag, 5. Februar 2009, 13:43

Nun kommen die Kranausleger unter das Messer.
Bild 117 zeigt die verdoppelten Teile, Bild 118 alle zum Ausleger gehörigen Teile der Baugruppe 74.
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schwimmdock  117.jpg
  • Schwimmdock  118.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

211

Donnerstag, 5. Februar 2009, 13:45

Hier ist der das Gerüst des Auslegers bereits zusammengeklebt und gepönt.
Beim Pönen habe ich aber noch Defizite. Muss wohl noch öfter in Klueni´s Bericht ´reinschauen.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  119.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

212

Donnerstag, 5. Februar 2009, 13:46

Die Bohrungen am Auge sind auf 1 mm ausgestanzt, aber noch immer etwas eng für die vorgesehenen Bolzen.
Für das Weiten bestreiche ich das Auge mit verdünntem Leim, nehme eine Nadelspitze mit demselben und nach sehr kurzer „Einweichzeit“ kann ich ohne Probleme die Bohrung auf den gewünschten Durchmesser bringen. Nachdem der Leim trocken ist, hat die Bohrung auch eine sehr stabile Wandung
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  120.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

213

Donnerstag, 5. Februar 2009, 13:47

Hier sehen wir die Bodengruppe, an dem das Gerüst des Auslegers befestigt wird.
Der Bolzen im Gelenk stammt von einem der überzähligen Poller, die ich vor Jahren für die WHV-Titanic gebaut habe. So kann man noch alte „Reste“ verwenden.
Die Buchse ist nur lose auf den Hebel aufgesteckt.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  121.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

214

Donnerstag, 5. Februar 2009, 13:48

Nun wird „geheiratet“. Bodenplatte und Gerüst des Auslegers werden zusammengefügt. Deutlich sieht man die „Poller“. Die Überstände kneife ich dann noch ab.
Der obere Teil des Gerüstes wird an der freigängigen Buchse befestigt. Eine Leiter kommt auch noch in das Gerüst. Das hätte ich natürlich schon vorher machen können.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  122.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

215

Donnerstag, 5. Februar 2009, 13:49

Die Bolzen sind gekürzt, der Haken ist dran und zur Probe wird der Kran auf ein Seitenteil gestellt.
Er ist erstaunlich standfest. Der Ausleger lässt sich Dank der Buchse gut bewegen und bleibt in jeder Stellung stehen. Eine gute Konstruktion.

Nun kann auch der zweite Kran zusammengeschraubt werden. Dann müssen wieder etwas nervende Relingsteile gebaut werden.

Gruß
Ingo
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  123.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 595

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

216

Donnerstag, 5. Februar 2009, 21:01

Hallo Ingo,

das wird ein Modell, auf dem man mit den Augen spazieren gehen wird.

Klasse.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

217

Donnerstag, 5. Februar 2009, 22:04

Moin Ingo,
...eine Augenweide =D> @) =D>..!!

Gruß
HaJo

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

218

Freitag, 6. Februar 2009, 08:56

Hallo Ingo,

Dein Kran ist hervorragend geworden. =D> =D>
Respekt habe ich ja immer vor dem Ausschneiden von Gitterkonstruktionen. Ist Dir sauber gelungen.
Auch Deine Technik zum Aufweiten und Stabilisieren der Gelenkaugen muss ich mir merken, da ich ja auch ein Fan von beweglichen Teilen an den Modellen bin. Wie oft man die Teile später wirklich bewegt, ist eine ganz andere Sache (sicherlich auch besser so), aber man weiß, es wäre möglich.

Weiterhin alles Gute wünscht
Klaus-Dieter
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

219

Samstag, 7. Februar 2009, 18:26

Hi Ingo,

toll gemacht, die Kräne =D> @)

Das Dock sieht klasse aus, eigentlich schade, dass es bald fertig ist ;)
An dieser Stelle nochmal vielen Dank für die feinen Tips zum Verfeinern des Bogens, davon kann man hervorragend profitieren =D>

Ich bin gespannt auf den Endspurt und natürlich auch auf die dann anstehenden Fotos mit Deiner "Brandenburg".

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

220

Montag, 9. Februar 2009, 08:14

Moin Ingo,
ich kann mich wieder mal nur meinen Vorrednern anschließen: Toller Kran!
Beste Grüße
Fiete

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fiete« (9. Februar 2009, 08:14)


Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

221

Montag, 9. Februar 2009, 12:58

Hallo Freunde des Schwimmdocks.

Klueni,
Mainpirat,
Hagen,
Helmut,
Volkmar,
HaJo,
OHI,
Lars und
Fiete.

Was wäre der Bau ohne Euren Ansporn und auch ohne das gern gelesene Lob :]


Die Kräne sind wirklich eine sehr gute Konstruktion. Ich hätte vorher nicht gedacht, dass die Dinger auch ausgeschwenkt stehen bleibe, ohne angeklebt werden zu müssen.
So kann man, wie Klueni anmerkt, in einem Diorama immer wieder neue Akzente setzen, so man denn will.

OHI, besser geht schon. Ich müsste mich bloß beim anpönen etwas mehr konzentrieren. Vielleicht lern ich das ja auch noch.

Lars, wir profitieren ja alle voneinander. Und das ist auch gut so.

Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

222

Montag, 9. Februar 2009, 13:00

Der zweite Kran ist auch fertig. Wie es so ist, geht es das zweite Mal immer besser. Hier gibt es noch zwei Bilder, auf denen die Kräne in verschiedenen Positionen zu sehen sind.
Es sind noch je zwei Leitern dazugekommen.
Was noch fehlt, ist die Reling an der oberen Plattform. Die kommt im Zuge des Relingbaus dran.
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schwimmdock  124.jpg
  • Schwimmdock  125.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

223

Montag, 9. Februar 2009, 13:01

Nun geht es an die Werkstattplattform. Und hier zunächst an die darauf stehende Hütte. Hier sind wieder zahlreiche Fenster auszustechen. Die Hauptspossen lasse ich jeweils stehen.
Die Sprossen zeichne ich wieder am Rechner und drucke sie auf Folie aus. Im Gegensatz zum Kontrollhäuschen (weiter oben beschrieben) zeichne ich die Sprossen etwas dicker, nämlich 0,3 mm. So kommen sie besser zur Geltung.
Die roten Rahmen zeigen meine Schnittlinie. So kommen sich die Folienteile nicht gegenseitig ins Gehege.
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schwimmdock  126.jpg
  • Schwimmdock  127.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

224

Montag, 9. Februar 2009, 13:02

Hier ist das Ergebnis. Drei Schornsteine oben auf, fertig ist der Schuppen.
Den Schuppen klebe ich noch nicht auf dem Ponton fest. Eventuell stelle ich noch die Türen im späteren Diorama geöffnet dar, dann ist so das Handling besser.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  128.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ingo« (9. Februar 2009, 13:04)


Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

225

Montag, 9. Februar 2009, 13:05

Die letzte Fleißarbeit an diesem Modell betrifft die Brücke vom Werkstattponton zur Pier.
Hier nehme ich mir zuerst den Holzsteg vor. Um eine bessere Darstellung zu bekommen, rille ich mit einer Nadel die Planken einzeln und färbe die Rillen etwas ein. Die plastische Wirkung ist nun wesentlich besser.
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schwimmdock  129.jpg
  • Schwimmdock  130.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

226

Montag, 9. Februar 2009, 13:07

Dieses Bild zeigt alle benötigten Teile der Brücke. Der Steg ist bereits vorgearbeitet und wird mit dem grauen Teil verdoppelt.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  131.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

227

Montag, 9. Februar 2009, 13:08

Die Brücke ist fertig. Die Kanten sind gefärbt. Das Ganze ist eine reine Fleißarbeit, der Zusammenbau ist problemlos.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  132.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

228

Montag, 9. Februar 2009, 13:08

Nun sind noch sechs der unvermeidbaren Poller zu bauen, die anschließend auf dem Ponton ihren Platz finden.
Auch das Brett zum Übergang zum Dock ist fertig und damit das letzte Kartonteil an diesem Modell

Ich wende mich jetzt der „spannenden“ Aufgabe der Relingsfertigung zu.
Dann klappt es vielleicht wirklich mit der Fertigstellung morgen oder Mittwoch.

Liebe Grüße
Ingo
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  133.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ingo« (9. Februar 2009, 13:09)


bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich

Beiträge: 2 865

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

229

Montag, 9. Februar 2009, 13:47

Sehr schön Ingo, sieht richtig "echt" aus!

Herzlichen Gruß

Michael
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

230

Montag, 9. Februar 2009, 14:08

Danke, Michael =)

Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

231

Donnerstag, 12. Februar 2009, 11:43

Hallo Freunde.

Nun ist es geschafft.
Nachdem ich etwa 12 Meter Faden für die Reling verbraten habe, ist das Modell fertig gestellt.

Es hat viel Spaß gemacht, aber auch einiges an Geduld erfordert.
Ich möchte mich bei alle bedanken, die mich beim Bau mit ihren Beiträgen und Tipps unterstützt haben.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  134.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

232

Donnerstag, 12. Februar 2009, 11:45

Noch ein paar Erläuterungen zu meiner Version: Ich habe die kleinste Ausführung gebaut, da diese für das vorgesehene Modell der S.M.S. Brandenburg (alternativ die noch zu bauende S.M.S. Undine) ausreicht.
Trotzdem ist es eine erstaunlich große Anlage geworden.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  135.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

233

Donnerstag, 12. Februar 2009, 11:46

Aus dem Bogen kann noch ein abgesenktes Dock gebaut werden. Das werde ich später auch noch bauen, wenn das vorgesehene Diorama Kontur annimmt.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  136.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

234

Donnerstag, 12. Februar 2009, 11:47

Die sechs Pontons bleiben weiterhin nur zusammengesteckt, sind also noch nicht verklebt. Man sieht es an den Spalten zwischen den Elementen. Erst im Zuge des geplanten Dioramas werde ich die Teile fest verbinden.
Ebenso sind die beiden Kräne sowie die beiden Teile der Verbindungsbrücke nicht festgeklebt.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  137.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

235

Donnerstag, 12. Februar 2009, 11:49

Zur Reling: Wie oben schon geschrieben, habe ich ca. 12 Meter Faden gebraucht. Zwar habe ich schon Erfahrungen mit Fadenreling gesammelt. Aber ein so großes Modell komplett damit auszustatten, das war Neuland.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  138.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

236

Donnerstag, 12. Februar 2009, 11:50

Ebenso Neuland für mich war das Altern des Modells. Nach dem Tipp von Helmut bezüglich der Fender habe ich mich etwas weiter vorgewagt und an einigen Stellen der Anlage einige Versuche gemacht.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  139.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 595

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

237

Donnerstag, 12. Februar 2009, 11:50

Hallo Ingo,

Dein Dock ist ein echter Hingucker geworden.
Glückwunsch zur Fertigstellung!

HMV und Piet ist sicherlich auch Anerkennung auszusprechen für dieses Modell, auch wegen der sehr attraktiven Farbgebung, die so richtig nach Arbeit aussieht!
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

238

Donnerstag, 12. Februar 2009, 11:52

Das Modell hat zahlreiche Zubehörteile. Es erfordert schon eine Menge Geduld, alles durchzuziehen.
Aber wie meist lohnt sich der Einsatz.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  140.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

239

Donnerstag, 12. Februar 2009, 11:53

Nun kommen die Bilder mit Füllung.
Da es sich noch nicht um das fertige Diorama handelt, ist das Modell der Brandenburg auch noch nicht entsprechend präpariert. Da sind noch einige Änderungen vorzunehmen
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  141.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

240

Donnerstag, 12. Februar 2009, 11:54

Das eigentliche Diorama werde ich frühestens im Herbst beginnen. Es sind ja noch etliche Teile zu besorgen, das dauert halt alles seine Zeit
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schwimmdock  142.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Social Bookmarks