Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

1

Monday, April 6th 2009, 1:43pm

HMV S.M.S. Emden 1910, 1:250

Hallo Bastelgemeinde.

B 98 ist fertig. Für mich heißt das: Ein neues Modell muss auf den Basteltisch. Wieder soll es ein Schiff der kaiserlichen Marine werden.
Weil meine leichten Streitkräfte der Kaiserlichen rar sind, steht diesmal ein Kleiner Kreuzer auf dem Programm.
Ursprünglich wollte ich die graue Dresden (HMV) bauen. Aber nach den vergangen sechs Wochen, in denen ich vorwiegend „Schwarz“ gesehen habe, ist mit ein helles Modell mehr als Willkommen.

Darum also die Emden (tropenfarben) vom HMV.

Nun hat jeder zweite, der Militärschiffe baut, die Emden bereits im Regal stehen, und geschätzte 75 % derer, die Modelle der Kaiserlichen Marine bauen, werden das Modell ebenfalls fertig gebaut bewundern können.
Ingo has attached the following image:
  • S.M.S. Emden 001.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

2

Monday, April 6th 2009, 1:44pm

HMV S.M.S. Emden 1910, 1:250

Nur ich halt noch nicht. Das soll sich ändern. Letztes Jahr im Herbst brachte HMV endlich den lang ersehnten Bogen der Emden von 1910 heraus. Ich war auf der Leipziger Messe und habe den Bogen gleich mitgenommen. Bei der Gelegenheit konnte ich auch dem Werner etwas über die Schulter schauen bei seinem Bau der Emden. Er hat ja auch einen Bericht über seinen Kontrollbau hier im Forum stehen.

Ich werde hier weder die Technischen Daten noch den Lebenslauf des Originals einstellen. Das dürfte für Interessierte alles nichts Neues sein. Ist auch genug drüber geschrieben worden.
Auch mache ich keine Gegenüberstellung der beiden Bögen (graue und tropenfarbene Emden). Darüber steht in Werners Baubericht alles.
Ingo has attached the following image:
  • S.M.S. Emden 002.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

3

Monday, April 6th 2009, 1:46pm

RE: HMV S.M.S. Emden 1910, 1:250

Aber die Daten des Bogens kommen jetzt:

Modell: Kleiner Kreuzer Emden
Verlag: Hamburger Modellbaubogen Verlag HMV
Konstruktion: Peter Brandt
Maßstab: 1:250
Länge: 477 mm
Teile: 949 - 1169
Schwierigkeitsgrad: Sehr schwierig (Verlagseinstufung)
Bogenzahl: Acht
Bauanleitung: 16! Seiten A4 und eine Teileliste

Das Bild zeigt einen Blick in die Bauanleitung, die einen sehr guten Eindruck macht.

Eine kleine Überraschung habe ich auch. Bei diesem Bau werde ich erstmals seit dem Bau meiner S.M.S. Victoria-Louise vor zwei Jahren wieder einen Ätzsatz verwenden. Das ist bei meinen Bauten ja nicht selbstverständlich. Der Ätzsatz gehört zwar zu dem Bogen Emden/Dresden, kann aber auch hier mit vielen Teilen verwendet werden.

Gruß
Ingo
Ingo has attached the following image:
  • S.M.S. Emden 003.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

4

Monday, April 6th 2009, 2:06pm

HMV S.M.S. Emden 1910, 1:250

Auch die ersten „Späne“ sind bereits gemacht Das Spantengerüst ist zusammengebaut.
Ich habe wieder nichts verdoppelt. Einzig die Klebelaschen des Mittelspants habe ich abgeschnitten und den Träger stumpf auf die Grundplatte geklebt.
Ingo has attached the following image:
  • S.M.S. Emden 004.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

5

Monday, April 6th 2009, 2:07pm

HMV S.M.S. Emden 1910, 1:250

Die bedruckte Seite der Spanten habe ich nach hinten zeigen lassen. Die Spanten, welche mit der bedruckten Seite nach vorn zeigen sollen, sind mit einem V versehen.

Bis auf Spant sieben ist das auch in Ordnung. Hier allerdings fehlt das „V“. Prompt klebe ich den Spant verkehrt ein.
Der Schaden hält sich aber in Grenzen. Es handelt sich nur um die dunkel gefärbte Seite, die zu den Kasematten zeigt. Das kann notfalls schnell nachgefärbt werden.
Ingo has attached the following images:
  • S.M.S. Emden 005.jpg
  • S.M.S. Emden 006.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

This post has been edited 1 times, last edit by "Ingo" (Apr 6th 2009, 2:08pm)


  • "Jochen Haut" is male

Posts: 6,834

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Lehrer

  • Send private message

6

Monday, April 6th 2009, 2:09pm

Moin Ingo,
viel Spaß beim Bau. Ich habe im letzten Jahrtausend die erste - graue Version - gebaut und fand (bzw. finde immer noch) das Modell als absolute Spitzenklasse. Übrigens kam ich mit der häufig kritisierten Bauanleitung damals bestens klar. Aber so ist das mit den unterschiedlichen Ansichten.
Schöne Grüße aus Flensburg
Jochen

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

7

Monday, April 6th 2009, 2:17pm

Moin Jochen.

Nachdem Dein Rechner wieder läuft, herzlich Willkommen in der weiten Welt. Ich kenne das miserable Gefühl. Man kommt sich von der Welt abgeschnitten vor :rolleyes:

Zur Emden. Ich habe natürlich den "alten" Bogen auch hier liegen. Soll ja auch noch gebaut werden. Und auch mir scheint die Bauanleitung nicht das schlechteste zu sein. Aber wie Du schon schreibst: So verschieden sind die Ansichten.

Gruß
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

8

Monday, April 6th 2009, 2:19pm

Spant vierzehn zeigt und auch gleich die bedeutendste Neuerung dieses Bogens, nämlich den lederfarbenen Anstrich der Kaiserlichen Auslandskreuzer. Die Schotten sind verdoppelt, die Kanten eingefärbt. Hier macht das Kantenfärben wieder Spaß.
Ingo has attached the following image:
  • S.M.S. Emden 009.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

9

Monday, April 6th 2009, 2:23pm

Die Decks für die Kasematten sind auch schon angebracht. Wie schon angedeutet, sind die Räume, in denen die Kasemattgeschütze stehen, schon dunkel gefärbt. Da ich die Kasematten offen gestalten will, spare ich mir dadurch das nachpönen.

Gruß
Ingo
Ingo has attached the following images:
  • S.M.S. Emden 007.jpg
  • S.M.S. Emden 008.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

This post has been edited 1 times, last edit by "Ingo" (Apr 6th 2009, 2:25pm)


Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

10

Monday, April 6th 2009, 2:29pm

Moin Mainpirat.

Das zeugt halt vom gleichen guten Geschmack :D :D
Mich reizt Deine Planet auch außerordentlich.

Aus dem alten Bogen will ich beizeiten auch die Dresden bauen.

Gruß
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

deteringgase

Intermediate

  • "deteringgase" is male

Posts: 214

Date of registration: May 14th 2007

Occupation: Vertretung von Gasen, Mineralöl

  • Send private message

11

Monday, April 6th 2009, 2:59pm

Moin Ingo,
auf diesen Baubericht bin ich wieder sehr gespannt, da ich zu den 50 bzw. 25 % gehöre, die den Bogen noch nicht gebaut haben ( steht aber platt im Regal! ).
Viel Erfolg, deteringgase!
SMS König fertig

Markus Gruber

Unregistered

12

Monday, April 6th 2009, 3:55pm

ich habe die alte version der emden liegen, und auch irgendwann bauen..bin auc hdabei.

  • "Lars W." is male

Posts: 3,264

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

13

Monday, April 6th 2009, 4:59pm

Hi Ingo,

ich freue mich über den Bericht zur "Emden" =D> =D>
Tropenfarbene Kaiserliche sind mir sowieso sehr sympatisch :)

Ich bin auch gespannt, wie das Schiff mit Ätzsatz gelingt, ich drücke Dir die Daumen und wünsche viel Spaß beim Bau!

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 3,674

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

14

Monday, April 6th 2009, 10:32pm

Moin Ingo,
die Kiellegung sieht ja bereits sehr vielversprechend aus =D> =D>! Ein ruhiges Händchen wünscht

HaJo

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

15

Tuesday, April 7th 2009, 11:16am

Hallo Freunde.

Gerd, auf jeden Fall wird hier das Kantenfärben einfacher wie an dem B98.

deteringgase, willkommen im Club der „Nicht-Emden-Besitzer“. Ich bin ziemlich sicher, dass der Bogen auch bei Dir noch auf die Schneidmatte wandert.

Volkmar, Markus, ich werde wieder mein Bestes geben….

Lars, Du hast natürlich Recht. Die Tropenfarbe nimmt den Militärschiffen das Düstere.
Mal sehen, wie ich mit dem Ätzsatz zurechtkomme. Alle Teile werde ich wohl nicht daraus verwenden, wie mir ein erster Überblick gezeigt hat.

Klueni, das „Alt“ lassen wir mal weg, das „Meister“ kann stehen bleiben…. :D :D
Doch im Ernst. An Deine Emden werde ich nicht herankommen. Schon die Takelage…mein lieber Schwan :rolleyes:

Ludwig, schön, dass Du mich begleiten willst. Ja, die Takelage. Die schreckt mich eigentlich auch. Aber bis dahin dauert es noch ein wenig.

Hajo, Danke, Kiellegung hat geklappt. Aber bald kommt mit der Bordwand die erste große Hürde.


Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

16

Tuesday, April 7th 2009, 11:20am

Das Hauptdeck ist ohne Probleme angebracht worden. Nun können die Aufbauwände achtern aufgebaut werden.
Es handelt sich um die Teile 24, 26 und 27.
Die letztgenannten bilden gleichzeitig die Außenwand für die achteren 10,5 cm Kasematten und müssen entsprechend vorgeformt werden.

Im Gegensatz zum letzten Torpedoboot darf ich hier wieder etwas Farbe an das Modell bringen. Das nutze ich gleich bei den Bullaugen aus und deute eine Messingeinfassung an. Dazu benutze ich EMAIL Color Farbe von Revell, die ich mit einem Zahnstocher auftrage. Dadurch entfällt auch das lästige, stinkende Pinselreinigen. Hinterklebt werden die Bullaugen wieder mit Brieffensterfolie. Eigentlich wollte ich endlich mal Statikfolie testen. Habe es aber bis heute nicht geschafft, mir welche zu besorgen. Immer war einer schneller wie ich. Scheint begehrt zu sein, das Material.
Ingo has attached the following images:
  • S.M.S. Emden 012.jpg
  • S.M.S. Emden 013.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

17

Tuesday, April 7th 2009, 11:21am

Das Backdeck ist mit Teil 25 und dem zu verdoppelten Teil 25a vorbereitet zur weiteren Fertigstellung.

Nun ist auch der Zeitpunkt gekommen, zu entscheiden, ob die Kasematten offen oder geschlossen gebaut werden sollen.
Ich werde alle acht Kasematten offen gestalten. Das bedingt wiederum den Bau von vier 10,5- und vier 5,2 cm- Kanonen. Also ist schon zum Beginn Fummelei angesagt und meine nun folgende Arbeit angedeutet.

Gruß
Ingo
Ingo has attached the following image:
  • S.M.S. Emden 014.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

  • "Piedade 73" is male

Posts: 2,463

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

18

Tuesday, April 7th 2009, 10:40pm

Hallo Ingo,

ich werde Deinen Baubericht aufmersam verfolgen. Die Emden ist ein interssantes Modell und die Tropenfarbe gibt etwas Abwechslung in das Einheitsgrau der Kriegsschiffe. Den Bauplan habe ich natürlich auch hier liegen. Es gibt halt Modelle, die bei allen Kartonmodellbauern hoch im Kurs stehen.

:D

Übrigens, ich habe mit der Scharnhorst (Kaiserliche Marine) von JSC angefangen; auch in Tropenfarbe. Bei einigermaßen Baufortschritt werde ich die ins Netz stellen.

Für Dein neues Modell gutes Gelingen,

Gruß Wolfgang.

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

19

Tuesday, April 7th 2009, 10:52pm

Moin Gerd. Zum „Vergolden“ benutze ich die Zahnstocherspitze. Das bringt ein halbwegs gutes Ergebnis.
Das ausstechen der Bullaugen kann ich nur empfehlen, Ist zwar Mehrarbeit, aber es lohnt.

Servus OHI. Bist gern gesehen hier. Die Schiffe dieser Ära haben einen besonderen Reiz. Ob allerdings der Erbauer den auch hat…na ja :rolleyes: :rolleyes:

Hallo Wolfgang. Die Emden gehört ganz bestimmt zu den hoch im Kurs stehenden Modellen. Und die Tropenfarbe toppt das Ganze noch.
Auf Bilder der Scharnhorst freue ich mich schon. Das Teil möchte ich auch mal unter sie Schere nehmen.


Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

20

Tuesday, April 7th 2009, 10:55pm

Nun geht es also an die ersten Kanonen. Da die Kanonen nach Anbau der Bordwand nicht mehr in den Kasematten unterzubringen sind, müssen sie jetzt gebaut werden. Beginnen werde ich mit den vier 10,5 cm Kanonen. Diese Kanonen haben kein Schutzschild.
Ingo has attached the following images:
  • S.M.S. Emden 015.jpg
  • S.M.S. Emden 016.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

21

Tuesday, April 7th 2009, 10:56pm

Hier gibt es zwei Blicke in die Werkstatt. Man kann gut die Reihenfolge des Zusammenbaus erkennen.
Ingo has attached the following images:
  • S.M.S. Emden 017.jpg
  • S.M.S. Emden 018.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

22

Tuesday, April 7th 2009, 10:57pm

Und das fertige Produkt. Hier sind bereits einige Ätzteile verbaut.
Die Kanonen werden nun zur Seite gestellt, bis der nächste Arbeitsschritt, der Bau der 5,2 cm Kanonen, beendet ist.

Gruß
Ingo
Ingo has attached the following images:
  • S.M.S. Emden 019.jpg
  • S.M.S. Emden 020.jpg
  • S.M.S. Emden 021.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Markus Gruber

Unregistered

23

Wednesday, April 8th 2009, 12:06am

man Ingo, des schaut sehr gut aus. des gefällt so richtig...

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

24

Wednesday, April 8th 2009, 9:56am

Hallo Freunde

Markus,
Gerd,
Hagen

Danke :)

Hagen, alle Teile sind auch im Bogen vorhanden. Ich habe auch nicht alle Ätzteile verbaut, weil die mir zum Teil zu dünn sind. So habe ich z.B. die Wellen der Handräder durch 0,25 mm Draht ersetzt.

Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 6,834

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Lehrer

  • Send private message

25

Wednesday, April 8th 2009, 10:53am

Moin Ingo,
irre gut geworden!!!!
Gruß
Jochen

  • "Werner" is male

Posts: 2,087

Date of registration: Aug 22nd 2005

Occupation: IT ler im Unruhestand

  • Send private message

26

Wednesday, April 8th 2009, 1:47pm

Hallo Ingo,
es ist schön einen Baubericht der Emden in Tropenfarbe zu sehen,das hat wirklich gefehlt.Ich schreibe aber wegen dem Ätzsatz.Hier solltest du genau auf den Bogen(neu) schauen und dann mit Bleistift die Nummern auf der Bauanleitung Ätzsatz ändern.Die Nummernfolge vom Ätzsatz ist noch nach dem alten Bogen bezeichnet.Und wie du ja bemerkt hast haben wir die Nummern ein wenig geändert.Außerdem ist der alte Ätzsatz auch noch für die Dresden bestimmt,sodass viele Teile übrig sind...ALSO VORSICHT !und nichts verwechseln!! :D :D :D
Gruß Werner

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

27

Wednesday, April 8th 2009, 7:48pm

Hallo Ludwig.

Die Wummen müssten eigentlich noch vor der Bordwand eingebaut werden. Daher habe ich sie schon gebaut. Ebenso die vier 5,2 cm Kanonen. Aber….siehe unten… :evil:

Jochen, Danke. Gleich man Anfang so eine Fingerakrobatik, da weiß man, was noch auf einen zukommt :D

Werner, Danke für den Hinweis. Ich werde ihn befolgen und mich ausgiebig mit dem Ätzsatz befassen :)

Moin Klüeni.

Da hast Du einen wunden Punkt getroffen. Tatsächlich wollte ich die Kanonen bereits einbauen. Aber schon bei der „Trockenübung“ kamen mir Bedenken (siehe Fotos, die Teile sind noch nicht festgeklebt). Das würde nie gut gehen :rolleyes:
Ich werde auch Deinen Ratschlag beherzigen und vorerst nur die Sockel einbauen. Also ist Skalpellarbeit angesagt, und das Ganze wird wieder säuberlich getrennt.


Liebe Grüße
Ingo
Ingo has attached the following images:
  • S.M.S. Emden 022.jpg
  • S.M.S. Emden 023.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Liekedeeler

Intermediate

  • "Liekedeeler" is male

Posts: 413

Date of registration: Oct 29th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

28

Wednesday, April 8th 2009, 9:29pm

S.M.S.Emden

Hallo Ingo,

zunächst mal vielen Dank, dass Du wieder ein so interessantes Modell unter die Schere genommen hast.
Ich weiß jetzt nicht, wie die Modelle von JSC und HMV sich bezüglich der Kasemattenausschnitte in der Höhe der Öffnung gleichen, aber ich hatte seinerzeit die Geschütze beweglich eingebaut, während der weiteren Bauphase heraus genommen und bei Fertigstellung wieder in die Kasematte hinein gedreht.

Liebe Grüße - Liekedeeler
Was kümmert es die See, welcher Teil gerade Welle ist.

  • "Friedulin" is male

Posts: 3,637

Date of registration: Oct 14th 2004

Occupation: Simulant

  • Send private message

29

Thursday, April 9th 2009, 7:43am

Hallo Ingo,

Super gebaut!
Und dabei geht alles ruck zuck bei dir.

=D> =D> =D>

Grüße Friedulin

  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 3,674

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

30

Thursday, April 9th 2009, 9:29pm

Moin Ingo,
...vortreffliche Wummen... :D...sind sehr sauber gebaut!

Gruß
HaJo

  • "Lars W." is male

Posts: 3,264

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

31

Thursday, April 9th 2009, 9:35pm

Hi Ingo,

ich bin auch schwer begeistert von Deinen bisherigen Baufortschritten 8o

(Irgendwie kann ich nur noch 14 Smilies auswählen, da ist der "Applaus-Smilie" nicht bei... den hast Du aber in jedem Fall verdient :D ).

Die tropenfarbene Emden wird offenbar ein echter Hingucker :]

Viel Spaß beim Weiterbau!

Viele Grüße und frohe Feiertage,

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

32

Friday, April 10th 2009, 12:48pm

Hallo Freunde.

Liekedeeler,
Mainpirat,
Friedulin,
HaJo,
Lars.

Danke für Eure positiven Kommentare. Das liest man immer gern.

Tja, der Einbau der gro0en Wummen…da ist die letzte Entscheidung noch nicht gefallen. Thomas, Rolf und Kurt haben mit ihren Argumenten zum Einbau sicher jeder Recht. Ideal wäre es, die Kasematten erst zu verschließen, nachdem alles fertig ist. Aber soweit will ich in die Konstruktion nicht eingreifen, zumal schon einiges angeklebt ist.
Ich muss mich also bald entscheiden.

Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

33

Friday, April 10th 2009, 12:51pm

Gestern stand ein Ausflug nach Bremerhaven (natürlich mit Museum) auf dem Programm, über Ostern geht es in den Harz. Dadurch sind die modellbauerischen Aktivitäten natürlich eingeschränkt.
Zuvor habe ich noch die vier 5,2 cm Kanonen fertig gestellt, die ebenfalls in Kasematten kommen.
Durch die schmale Bauart stellt sich allerdings das Problem des frühen Einbaus nicht, die können auch nachträglich eingeschoben werden.

Der Bogen bietet auch die Möglichkeit, die Kanone zweidimensional zu bauen. Das Alternativteil zeigt Bild 25.
Ingo has attached the following images:
  • S.M.S. Emden 024.jpg
  • S.M.S. Emden 025.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

34

Friday, April 10th 2009, 12:52pm

Hier nun die Bilder der Einzelteile und die fertigen Kanonen.
Jetzt wird noch ein wenig am Modell gebaut. Darüber gibt es dann in der nächsten Woche einen Bericht.

Gruß
Ingo
Ingo has attached the following images:
  • S.M.S. Emden 026.jpg
  • S.M.S. Emden 027.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 6,834

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Lehrer

  • Send private message

35

Friday, April 10th 2009, 2:13pm

Moin Ingo,
wieder allerbeste Qualität!!!
Gruß
Jochen

Dietmar Taubert

Intermediate

  • "Dietmar Taubert" is male

Posts: 263

Date of registration: Jul 24th 2008

Occupation: Feinmechaniker

  • Send private message

36

Saturday, April 11th 2009, 10:16am

Grüß Dich Ingo,

das geht ja bei Dir wie beim Brezelbacken, kaum ist das T-Boot fertig, schon hast Du den nächsten Hammer auf Lager. Super gebaut, gefällt mir großartig.

Liebe Grüße
Dietmar
Kleber,Schere,Lineal - das Modell wird ideal

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

37

Tuesday, April 14th 2009, 6:03pm

Moin Jochen: Danke.

Hallo Klueni. Habe mich jetzt entschlossen, die 10,5 zu trennen. Das ist mir doch sicherer.

Hallo Dietmar. Wenn Zeit ist, wird gebaut. Habe ja noch einiges vor.

Moin Gerd. Sicher hätte ich auch ein Hölzchen oder Draht nehmen können. Aber solange es noch aus Karton geht, nehme ich den.

Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

38

Tuesday, April 14th 2009, 6:08pm

Ostern ist vorbei, jetzt kommt wieder der „Ernst“ des Lebens.
Erste Entscheidung: Die 10,5 cm Geschütze werden von ihren Sockeln getrennt. Die Sockel werden an ihren Platz eingeklebt.
Anschließend sind die Teile 28 (Backdeck) und 29 (Achterdeck) anzubringen. Das geht ziemlich problemlos.
Ingo has attached the following images:
  • S.M.S. Emden 028.jpg
  • S.M.S. Emden 029.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

39

Tuesday, April 14th 2009, 6:09pm

Etwas schwerer tue ich mich beim formen und kleben der Kasematten. Aber nach ein wenig Fummelei geht auch dieser Schritt in Ordnung.
Ingo has attached the following image:
  • S.M.S. Emden 030.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Master

  • "Ingo" is male
  • "Ingo" started this thread

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

40

Tuesday, April 14th 2009, 6:11pm

Nun bleibt noch der Wellenbrecher. Er besteht aus den Teilen 30 und 30a. Nach dem Vorrunden klebe ich beide Teile zusammen und anschließend auf das Backdeck.
Hierzu musste ich ein Teil der klebelaschen wegschneiden. Siehe dazu Bild 32. Hier waren Spanten im Weg. Das ist nicht wirklich ein Problem, soll aber kurz erwähnt werden.
Außerdem habe ich noch keine Verwendung für die Teile 30d und 30e gefunden. Möglicherweise ergibt sich aber noch etwas.
Ingo has attached the following images:
  • S.M.S. Emden 031.jpg
  • S.M.S. Emden 032.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks