Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Manuel

Schüler

  • »Manuel« ist männlich
  • »Manuel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 3. Februar 2008

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 24. Februar 2008, 00:56

HMV / Kombifrachter "Schwan II" / 1:250

Hallo zusammen,
hier möchte ich einen Baubericht meines ersten 'richtigen' Schiffs starten. Es handelt sich dabei um den Kombifrachter Dampfer Schwan II von 1907 aus dem Hamburger Modellbaubogen Verlag. Nach mehreren kleinen Schiffen (Hamburger Hafenbarkassen u.a.) fühle ich mich nun fit genug etwas größeres anzugehen (hoffentlich werde ich das nicht bereuen :D ).

Hier ein paar Daten zum Schiff:
  • Stapellauf: Sept.1907, Neptunwerft in Rostock
  • Länge: 73,50m
  • Breite: 11m
  • Verdrängung: 1212 BRT
  • Antrieb: Kolbendampfmaschine
  • Leistung: 1000 PS
  • Geschwindigkeit: 12 Kn


Das Modell beinhaltet rund 600 Teile auf 4 Bögen und wird eine Länge von 29cm haben.
»Manuel« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG5468.jpg

Manuel

Schüler

  • »Manuel« ist männlich
  • »Manuel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 3. Februar 2008

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 24. Februar 2008, 01:04

Nach Lektüre der tollen Anleitung "Wie ein Schiffsrumpf entsteht" von Wilfried (vielen Dank dafür!) habe ich mich an das Spantengerüst gemacht. Um den Längsspant hundertprozentig gerade zu bekommen, habe ich mir aus zwei Liniealen eine Führung gebastelt. Dies hat super funktioniert, der Spant ist absolut gerade geworden.

Auf Querspant Nr.6 musste bereits mit Detailarbeit begonnen werden. Die Türen sind aufgeklebt und mit kleinen Fensterscheiben versehen worden. (Ich liebe es, mich mit diesen kleinen Details aufzuhalten :D )

Viele Grüße, Manuel
»Manuel« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG5484.jpg
  • CIMG5485.jpg
  • CIMG5491.jpg
  • CIMG5492.jpg

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 24. Februar 2008, 22:11

Moin Manuel,
das ist ein sehr schönes Modell, das du dir da ausgesucht hast (ich liebe alte Dampfer...). Das Spantengerüst hast du akuat hinbekommen! Viel Spaß und Erfolg beim Weiterbau wünscht

HaJo

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Februar 2008, 13:18

Hallo Manuel,

die Schwan ist schon ein schönes Schiffchen. Hab sie im Rahmen des Hafendioramas gebaut. Der Bausatz ist super konstruiert und gut zu bauen. Daher eine gute Wahl.

Ich wünsche Dir viel Spass beim Bau!

Klaus
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. Februar 2008, 17:16

Hi Manuel,

schön, Deinen ersten Baubericht hier zu lesen. Ich hätte "den Schwan" auch gern gebaut, aber nur in Zusammenhang mit dem HMV-Hafen-Diorama.

Leider gibt es das nicht mehr zu kaufen...

Viel Spaß mit dem Modell, das Spantengerüst ist ja schon sehr gut gelungen ;)

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

Shrike

Fortgeschrittener

  • »Shrike« ist männlich

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 16. November 2006

  • Nachricht senden

6

Montag, 25. Februar 2008, 19:23

Moin, Zusammen!

Zitat

Original von Lars W.
...HMV-Hafen-Diorama.
Leider gibt es das nicht mehr zu kaufen...


Schau dazu mal öfter in EBay 'rein... Da hab' ich meine Version auch her. Du mußt nur Bereit sein, so um die 30 - 335 Eurata dafür herzugeben - da hat sich der Preis mittlerweile eingependelt.

Ist zwar deutlich mehr als die 10 Euro Originalpreis, das Modell ist aber auch diesen Preis deutlich wert.

Stephan
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
.
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

7

Montag, 25. Februar 2008, 21:32

Danke Stephan,
genau bei der E-Bucht habe ich schon seit ein mehreren Tagen immer wieder das Wort Hafen-Diorama eingegeben... In allen erdenklichen Schreibweisen... Leider bislang kein Erfolg. Aber vielleicht klappt es ja noch ;)
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

Schlossherr

Schüler

  • »Schlossherr« ist männlich

Beiträge: 166

Registrierungsdatum: 12. November 2007

  • Nachricht senden

8

Montag, 25. Februar 2008, 22:08

Hi Lars
habe Dir eine PM geschickt
Gruss
Michael
_______________________________________________
Liebe Grüsse


Michael

Manuel

Schüler

  • »Manuel« ist männlich
  • »Manuel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 3. Februar 2008

  • Nachricht senden

9

Montag, 25. Februar 2008, 23:29

Hallo zusammen,
vielen Dank für euer Interesse und die aufmunternden Worte! :)
Ein Hafen-Diorama klingt auch toll, aber erstmal bin ich froh, wenn ich mein Boot fertig bekomme. ;)

Das Spantengerüst hat erfreulich wenig Probleme bereitet. Es passt bisher alles gut. Hier ein kleines Update.
»Manuel« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN1045.jpg

mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 26. Februar 2008, 11:23

Hallo Manuel,

bin schon gespannt auf Deinen Baubericht, das Schiff steht auch schon lange auf meiner Wunschliste. Wirst Du auch Ätzteile verwenden?

Gruß
:)Erwin
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

Manuel

Schüler

  • »Manuel« ist männlich
  • »Manuel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 3. Februar 2008

  • Nachricht senden

11

Freitag, 7. März 2008, 22:44

Nabend,

in den letzten Tagen habe ich kontinuierlich gebastelt, aber immer nur kleine Fortschritte gemacht. Daher gibt's erst jetzt ein Update (will ja nicht jede angeklebte Lasche fotografieren :D ).

@mserwin: Im Moment plane ich nicht Ätzteile zu verwenden. Ich möchte auf jeden Fall ersteinmal probieren die Reling selbst zu bauen (mit der Fadeneinleim-Methode). Dieser Wunsch wurde auch durch den Preis der Ätzteile unterstützt. ;)

Bei den Wänden habe ich teilweise arge Probleme gehabt. Wenn z.B. die Bögen nicht absolut korrekte Radien haben, kommt alles nicht mehr richtig hin. Auf der anderen Seite bin ich überrascht, wie viel man im nachhinein beim anleimen noch 'hinbiegen' kann. Das Ergebnis ist nicht perfekt, aber eigentlich bin ich ganz zufrieden (und hab ne Menge Spaß beim basteln :D ). Je weiter ich komme, desto größer aber wird mein Respekt vor den ganzen, wirklich perfekt gebauten Schiffen, die in diesem Forum gezeigt werden.

Grüße, Manuel
»Manuel« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN1718.jpg
  • DSCN1714.jpg
  • DSCN1715.jpg
  • DSCN1716.jpg

joeletaxi

unregistriert

12

Samstag, 8. März 2008, 00:20

Hallo Manuel!

Da ich den Schwan im Rahmen des Hafendioramas auch noch bauen werde (zwar mit Ätzteilen), werde ich Dir beim Werden und Gedeihen Deines Modells zuschauen.

Joe le Taxi

mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 9. März 2008, 20:02

Hallo Manuel,
Deine Schwan sieht doch Super aus, kann keine groben Schnitzer erkennen, sauber gebaut. =D> =D> =D>. Eine Reling in Fadentechnik zu erstellen ist sicher nicht einfach, bin schon gespannt wie es weiter geht. Immer schön langsam und mit Ruhe. ;)


Gruß
:)Erwin
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 9. März 2008, 20:10

Moin Manuel,
gute und saubere Arbeit =D>!
Weiter gutes Gelingen wünscht

HaJo

Manuel

Schüler

  • »Manuel« ist männlich
  • »Manuel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 3. Februar 2008

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 28. Juli 2009, 01:01

Hallo zusammen,

lang hat sich nichts getan an meinem Schwan. Es gab im letzten Jahr einige tiefgreifende Veränderungen in meinem Leben und der Modellbau hatte an Priorität verloren. Jetzt hat es mich aber wieder gepackt und ich möchte diesen Thread weiterführen. Der Schwan hat die Zeit gut überstanden und ich habe einige Fortschritte gemacht.
Zunächst ging es an den Rumpf. Da dies mein erster richtiger Rumpf war, habe ich versucht alles ruhig und bedacht anzugehen. Das hat auch gut geklappt, bis ich zum Heck kam. Trotz intensiver Vorbereitung der Teile ist das Heck total schief gegangen. Ich weiß bis heute nicht, was ich hätte besser machen können. Das ist verdammt ärgerlich, aber ich muss wohl damit leben. :(
Dafür bin ich umso zufriedener mit dem Ergebnis meiner Faden-Reling (siehe Fotos). :] Dabei habe ich braunes Garn für den Handlauf verwendet und alles fleißig mit verdünntem Holzleim eingekleistert. Nähere Makro-Aufnahmen mache ich nochmal im eingebauten Zustand.

Grüße, Manuel
»Manuel« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3082.jpg
  • DSCN3087.jpg
  • DSCN3090.jpg
  • DSCN3094.jpg
  • DSC_2712.jpg
  • DSC_2790.jpg

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 28. Juli 2009, 07:49

Hallo Manuel,

ja, das mit dem Heck ist ärgerlich, da haben irgendwie 1-2mm gefehlt. Aber das Heck ist ein heikler Bereich, der auch alte Hasen zum Schwitzen bringt, gerade solche Rundhecks gehören zu den kniffeligsten.

Ansonsten finde ich die Aufbauwände, die Decks und die Außenhaut fein geformt und verklebt, darauf lässt sich gut aufbauen.

Wenn es später an die Kleinteile wie Winden und Masten geht, macht ein Blick in verschiedene Threads mit Tipps hier vielleicht Sinn.

Vor allem aber eines: Meine Gratulation zu der Fadenreling !!!
So etwas Sauberes habe ich noch nicht gesehen, ich habe das erst für Ätzteile gehalten. Der braune Abschluss oben macht sich auch ausgezeichnet !


Zaphod

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (28. Juli 2009, 07:49)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 28. Juli 2009, 13:32

Hallo Manuel,

auch ich finde das mit dem Heck nicht so tragisch. Gibt es evtl. eine "Schokoladenseite", da stelle es doch einfach so herum hin.
Wenn Reservematerial vorhanden ist, kannst du versuchen, das Heck mit einem Streifen "abzudichten". Die Delle lässt sich evtl. mit einer Nadel durch den Boden des Schiffes herausdrücken.

Der erheblich größere restliche Teil ist dafür außergewöhnlich schön geworden. Die Reling ist perfekt.

Gruß
Jürgen

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 28. Juli 2009, 15:44

Moin Manuel!

Ich bin ob Deiner Fadenreling wirklich tief beeindruckt!
Auch ich dacht im ersten Moment. dass es sich um das originale Ätzteil handelt.

Bin sehr auf die weiteren Relinge und Niedergänge gespannt.

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

Manuel

Schüler

  • »Manuel« ist männlich
  • »Manuel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 3. Februar 2008

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 29. Juli 2009, 00:36

Hui, jetzt bin ich aber doch etwas überrascht. Hatte nicht mit so einem Feedback gerechnet :)
Vielen Dank für die lobenden Worte! Für die Fadenreling habe ich sehr dünnes Baumwollgarn (Bezeichnung Ne 50/3) verwendet. Dieses im Papprahmen fleißig mit verdünntem Holzleim (Ponal mit Wasser, bis es etwa die Konsistenz von Milch bekommt) eingepinselt und eine Stunde trocknen lassen. Der Leim wird beim trocknen dann fast farblos. Das ganze ist aber leider recht zeitaufwändig und ich habe noch keine Erfahrungen mit Niedergängen gemacht...

@Zaphod: Guter Tipp! Ich habe einiges gefunden, was mir bei den Winden und Kränen hilfreich sein wird.

@Mainpirat: Vielen Dank für Dein großes Interesse. Der Schwan wird sicherlich noch einiges an Zeit brauchen, aber ich gebe nicht auf!

@fadda59: Ich denke auch, wenn man das Modell aus einem normalen Winkel von oben anschaut, fällt das Heck wirklich kaum auf. Abdichten/Verbessern ist kaum noch möglich, da das Heck vom mehrmaligen aufweichen mit Leim mittlerweile steinhart durchgetrocknet ist.

@Mathias:

Zitat

Bin sehr auf die weiteren Relinge und Niedergänge gespannt.
Ich auch :D

Grüße, Manuel

Manuel

Schüler

  • »Manuel« ist männlich
  • »Manuel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 3. Februar 2008

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 30. Juli 2009, 20:02

Hallo Leute,
also die Fadenreling hinterlässt ein zwiespältiges Gefühl. Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden mit dem Ergebnis, aber perfekt ist es nicht. Solange es um lange und gerade Reling-Teile geht, sieht es wirklich gut aus. Knicken aber, zum Beispiel, ist ein echtes Problem (siehe erstes Foto, der Handlauf). Auf dem zweiten Foto bin ich dazu übergegangen, die Reling an der Knickstelle durch zuschneiden und im rechten Winkel zusammen zukleben. Das geht auf jeden Fall besser. Vielleicht fehlt mir aber auch einfach noch etwas Übung.
Zu den teilweise sichtbaren Fusseln kann ich sagen, dass diese nur auf den Fotos auffallen. In der Realität sind sie kaum sichtbar.

Grüße, Manuel
»Manuel« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_2823.jpg
  • DSC_2824.jpg

21

Freitag, 31. Juli 2009, 07:03

Moin Manuel,
nach meinem Geschmack hast Du die Fadenreling wirklich gut hinbekommen. Und auch bei den von mir bevorzugten Ätzteilen kann man beim Knicken Probleme bekommen/schaffen.
Weiter so, sieht gut aus.
Beste Grüße
Fiete

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fiete« (31. Juli 2009, 07:03)


Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

22

Freitag, 31. Juli 2009, 07:44

Hi Manuel!

Zitat

Original von Manuel

...
Auf dem zweiten Foto bin ich dazu übergegangen, die Reling an der Knickstelle durch zuschneiden und im rechten Winkel zusammen zukleben. Das geht auf jeden Fall besser. Vielleicht fehlt mir aber auch einfach noch etwas Übung.
...


Grüße, Manuel


Das sollte man sowieso tun - egal ob Laser-Relings aus Karton oder geätzte aus Metall.
Der Winkel wird immer besser aussehen...

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 593

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

23

Freitag, 31. Juli 2009, 10:08

Zitat

Original von Mathias Nöring
...
Das sollte man sowieso tun - egal ob Laser-Relings aus Karton oder geätzte aus Metall.
Der Winkel wird immer besser aussehen...

CU

Rocky


Ja,
und das gilt auch für andere, kompliziertere Bauteile.



--
Die Fadenreling ist richtig gut geworden!
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

bond25

Fortgeschrittener

  • »bond25« ist männlich

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 9. Juli 2004

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

24

Freitag, 31. Juli 2009, 10:27

Hallo Wiesel, hallo Matthias,

ich bin etwas anderer Meinung was Reling angeht. Häufig ist eine Reling beim Vorbild eben nicht wirklich scharfkantig geführt. Ich meine es ist sehr sorgfältig abzuwägen an welchen Stellen die Reling gebogen wird und wo sie wirklich zerteilt werden sollte.

Richtig ist jedoch, daß es im Zweifel sauberer aussieht wenn man die Reling teilt. Eine leicht schief gebogene Reling kann schon den Eindruck trüben (wie ich an meinen eigenen Werken sehen kann).

@ Manuel:
Fadenreling habe ich auch eine Weile lang verwendet, aber so sauber wie Du habe ich es nur selten hinbekommen. Mir gefällt besonders, daß die einzelnen Durchzüge wirklich aus Rundmaterial bestehen, das wirkt sich meiner Meinung nach schon deutlich aus.
Gruß und Glückauf,
Lutz


temporäre Bastel-Auszeit!

a famous philosopher once said: "I´ll be back"

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

25

Samstag, 1. August 2009, 00:27

Hi Manuel,

ich habe die "Schwan" im Rahmen des Hafen-Dioramas gebaut und dabei die Ätzteil-Relinge verwendet.
Deine Faden-Reling finde ich aber sehr gelungen, lediglich die "Knickstellen" könntest Du künftig durch "Trenn-und Neu-Zusammenkleb-Technik" noch verfeinern. Allerdings habe ich auf dem Gebiet der Fadenreling wenig (bis gar keine :D ) Erfahrung; so gut wie bei Deiner "Schwan" hätte ich es sicher nicht hin bekommen.
Ansonsten, mit dem hölzernen Handlauf und der sauberen Ausrichtung der Reling, kann nicht mehr viel schief gehen =)

Ich bin gespannt auf die weiteren Fortschritte und wage schonmal die Prognose: Es wird ein wunderschönes Modell =)

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

26

Samstag, 1. August 2009, 09:59

Hallo Manuel,

ich finde, dass die Reling gebogen besser aussieht.

Bei deinen letzten Bildern erkennt man, dass deine Fäden fusseln. Versuche doch mal eine Reling mit Nylonfäden aus dem Schmuckbereich (die zum Perlen u.a. auffädeln). Die fusseln überhaupt nicht und sind außerdem auch noch ziemlich dünn (0,25 - 0,3 mm). Es gibt dort auch Fäden aus Seide, damit habe ich allerdings keine Erfahrung.

lg
Jürgen

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 593

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

27

Samstag, 1. August 2009, 10:08

Zitat

Original von fadda59
...
Bei deinen letzten Bildern erkennt man, dass deine Fäden fusseln. Versuche doch mal eine Reling mit Nylonfäden aus dem Schmuckbereich (die zum Perlen u.a. auffädeln). Die fusseln überhaupt nicht und sind außerdem auch noch ziemlich dünn (0,25 - 0,3 mm). Es gibt dort auch Fäden aus Seide, damit habe ich allerdings keine Erfahrung.

...


Hmm,
Seidenfäden fusseln auch etwas, jedenfalls die, die ich bisher gesehen habe.

Sind die Nylonfäden nicht etwas dick, Fadda Jürgen? Ich hatte die auch in der Hand, als es um die Takelung der PREUSSEN ging (ich habe unterschiedlich dicke Fäden gesucht für die verschiedenen Durchmesser des stehenden Gutes).

Ich würde Serafil-Garn nehmen. Das Garn ist in verschiedenen Stärken und in praktisch allen passenden Farben erhältlich.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

28

Samstag, 1. August 2009, 13:06

Hallo Jungs,

ihr habt da ja wohl mehr Erfahrung als ich.

Der Nylonfaden, den ich meine, ist zwar ziemlich teuer ( 3,-- für 2 m) und den gibt es auch nur in schwarz oder weiss, aber dünn genug sollte er sein. Ich habe ihn bei meiner Bi bei den Kränen verbaut.
Kurt: Saugfähig, glaube ich nicht, aber der Faden ist gedrillt, sieht damit aus wie Seil und mit Sekundenkleber wird er auch fest. Er ist sicherlich nicht für jede Anwendung das Optimale.

lg
Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG2542.jpg

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 593

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

29

Samstag, 1. August 2009, 13:26

Na, der sieht doch schon mal dem Serafil-Faden sehr ähnlich.

Serafil nimmt übrigens auch dünnflüssigen Kleber auf, etwas konsistenteren aber nicht. Dazu ist er wohl zu dicht geflochten.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Manuel

Schüler

  • »Manuel« ist männlich
  • »Manuel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 3. Februar 2008

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 9. August 2009, 17:35

Hallo zusammen,
also erst einmal danke ich euch für die motivierenden Worte!!

@Jürgen: Wo bekommt man denn am einfachsten Nylonfaden? (Bisher hatte ich beim letzten Besuch einfach mal den Nähkasten meiner Mutter geplündert :D Aber bist du dir sicher bei dem Preis? Habe bestimmt schon 20-30 Meter Garn verbraucht (wobei der größte Teil davon Verschnitt ist).
Aber eigentlich geht das mit dem Fusseln noch. Wie gesagt, es fällt eigentlich nur auf Makro-Aufnahmen auf.

@Volkmar: Das zusammenkleben einzelner Stücke klappt ganz gut, da der Faden durch den eingezogenen und getrockneten Leim ziemlich steif ist (aber trotzdem flexibel, wodurch er sich nach dem Biegen immer wieder zurück bewegt).

Ein paar Fotos vom (langsamen) Baufortschritt gibt es auch noch. Ich habe weitere Reling-Teile gehäkelt und außerdem mit dem Kantenfärben per Tuschkasten angefangen. Das letzte Bild zeigt den ersten Niedergang mit Handläufen - sozusagen ein Prototyp. Ich bin mir aber noch nicht ganz sicher, ob ich den so verbaue, da ich dann alle Niedergänge (insgesamt 12) so detailliert bauen müsste (also z.B. mit den Treppenstufen und Kantenfärben). Nur für den einen habe ich aber schon 2-3 Stunden gebraucht. 8o Das ist echt ein wahnsinniger Aufwand... Aber Spaß bringt es ja :D
»Manuel« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_2869.jpg
  • DSC_2872.jpg
  • DSC_2873.jpg
  • DSC_2877.jpg

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks