Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

81

Donnerstag, 12. Juni 2008, 22:19

Takelung Fockmast

Und nun geht es an die Takelung des Fockmastes und des Gefechtsturmes, soweit in diesem Stadium möglich.

Zur Verfügung habe ich Kupferdraht mit Drm 0,25 und 0,15 mm, chemisch geschwärzt. Bin mal gespannt, wie sich die verarbeiten lassen.

Die Takelung wird weitestgehend nach Bildern von Gusti´s B-Schiff gemacht. Die scheint mir recht nahe am Original zu sein.

Sobald ich Bilder habe, melde ich mich wieder!

Bis dahin gut Kleb!

Klaus
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

82

Donnerstag, 12. Juni 2008, 22:26

N´Abend Mainpirat,

entweder schreibe ich zu langsam oder ich stehe unter ständiger Beobachtung! :D

Danke für Deine anerkennenden Worte :rotwerd:

Den Draht gewinne ich aus Kupferlitze, Steuerkabel, Telefonkabel flexibel, usw. Einfach häuten, entwirren, strecken, anpinseln. Achja, in Form bringen nicht vergessen! War schon ein kleines Stück Überredung dabei. Es kommt ja nur auf die Argumente (Zange) an, dann klappt das schon.

Werde Euch weiter mit meiner Detailwut in Atem halten!

Klaus
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

83

Donnerstag, 12. Juni 2008, 23:38

Hallo Klaus,

ich kann mich nur Mainpirat anschließen, ist eine tolle Arbeit, die Du uns immer wieder zeigst. =D> =D>

Zum Ätzsatz kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, da ich den Ätzsatz der ersten Auflage mit 6 gleichgroßen Platinen habe. Hier sind die Steigeisen nicht enthalten.

Auf Deine Takelage bin ich schon gespannt und hoffe, dass es mit den Kupferdrähten klappt. Mit Cu-Litzen möchte ich es auch testen. Vorher habe ich noch vor, die obere Kante der 4 Rahen am Gefechtsturm mit Stahldraht zu verstärken, sie sind nach meiner Meinung nach aus dem Ätzsatz nicht stabil genug. Auf Bildern der Bisi sind die Oberkanten auch dicker und rund zu erkennen.

Weiterhin frohes Kleben wünscht Dir
Klaus-Dieter
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

lriera

Fortgeschrittener

  • »lriera« ist männlich

Beiträge: 218

Registrierungsdatum: 3. November 2007

  • Nachricht senden

84

Freitag, 13. Juni 2008, 07:42

I like very much your love for detail. Each of your pieces is a model by itself. =D>

Greetings.

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

85

Freitag, 13. Juni 2008, 08:47

Hi Iriera,

thanks for your kind words. :rotwerd:
But my love for details needs a lot of time. What shells! :D

Moin Klaus-Dieter,
Mit den Rahen habe ich auch schon mit mir gerungen. Die Ätzteile sind schon ziemlich flach. Im Original waren das wirklich runde Stangen! Aber ich lass es jetzt so. Wenn man die Drähte nicht so sehr spannt, müsste das hinhauen. Und wenn nicht...dann muss Schwester Hildegard wieder zur Notoperation antreten!

Gruß

Klaus
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

86

Freitag, 13. Juni 2008, 15:14

Hallo OHI,

also, wenn Du so fragst, neee. Außer euer aller Anerkennung! ;)

Aber wenn man mal mit der Detailwut infiziert ist, gibt´s kein halten mehr. Angefangen hat das Ganze mit dem Hafendiorama. Und jetzt muss ich / müsst ihr halt damit leben! :D

Warte schon sehnsüchtig auf neue Bilder von Deinem Kahn!

Bis zum nächsten Anfall

Klaus
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KlauSti« (13. Juni 2008, 15:14)


KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

87

Samstag, 14. Juni 2008, 23:04

Takelung Fockmast, Part 1

Hallo Leute,

heute start der Takelung Fockmast. Also, ich muss euch sagen, soviel geflucht hab ich bei dem Modell noch nie!!!
Die Drähte wollten anfangs nicht so wie ich es vorgab. Aber zu guter letzt gaben sie nach und fügten sich in ihr Schicksal.

Die Abspannungen sind mit Draht 0,25 mm gemacht. Jetzt muss erstmal der Sekundenbapp richtig durchhärten.

Feststeht: Das Handling des Bauabschnitts wird nun komplizierter! Jetzt sind nicht nur der Kleinkram durch meine Wurstfinger gefährdet, sondern auch noch die Takelung! Aber ich bin froh, dass ich das nicht am Schiff machen muss! Naja, bis jetzt noch nicht.

Bild 1, 2: Abspannungen der hinteren Rahen.
Bild 3: Vordere Abstandhalter über Scheinwerfer.

Fortsetzung folgt!

Klaus
»KlauSti« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2107.jpg
  • IMG_2108.jpg
  • IMG_2115.jpg
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

88

Sonntag, 15. Juni 2008, 20:42

Hallo Klaus,

die Takelung ist ja toll geworden :yahoo:. Auch die Befestigung an den doch recht biegsamen Rahen ist Dir gut gelungen. Freue mich schon auf die Fortsetzung.
Wenn Du Cu-Draht für die Takelage genommen hast, wie hast Du ihn so schön dunkel gefärbt??

Weiterhin gutes Gelingen wünscht
Klaus-Dieter
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

OpaSy

Erleuchteter

  • »OpaSy« ist männlich

Beiträge: 4 807

Registrierungsdatum: 28. März 2007

Beruf: das war ein mal

  • Nachricht senden

89

Sonntag, 15. Juni 2008, 20:53

RE: Takelung Fockmast, Part 1

Hallo Klaus,

jetzt weiß ich, was mir noch bevorsteht. Mann oh Mann !

Da ich selbst weiß, was hinter der HMV-Bismarck steckt, sei mir erlaubt, Dir ein Lob für Deine Arbeit auszusprechen. Du arbeitest sowas von genau und sauber und superst selbst diese Filigranmodell noch weiter - chapot, kann ich da nur sagen. =D> =D> =D>

Weiter bestes Gelingen

wünscht

Günter
Auf der Werft: Z 51 / Hanauer Kartonmodell / 1:250
Fertiggestellte Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel;
Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; Schnellboot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden
Modelle 2017: Hamburger Hafendiorama

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

90

Sonntag, 15. Juni 2008, 22:56

Takelung Fockmast, Part 2

Hallo Leute,

Bevor der Wahnsinn weitergeht, werd ich erstmal rot im Gesicht...
:rotwerd: :rotwerd: :rotwerd:
Vielen Dank für eure lieben Worte!

Der Fockmast war nicht nur ein schnöder Funkmast, an dem allerlei Antennen angeknibbelt waren, sondern auch Reservestand für den Hauptsignalstand auf dem Haupthangar. Und was soll ich machen. Dieses relativ unbedeutende Detail musste, begleitet von hier nicht näher erläuterten Flüchen, her! Gefriemelt aus 0,14mm Draht!

Klaus-Dieter. Zu Deiner Frage wegen dem schwarzen Draht. Cu-Draht in heiße Chlorbleichlauge, bestehend aus NaOH - NaOCl - NaOClO2. Das war jetzt was für die kleinen Hobbychemiker unter uns. Die Lösung bekommt man in Bastelgeschäften als Messing-Schwarzbeize! Teuflisches Zeugs! Meine Ankerketten hab ich auch damit geschwärzt. Zu sehen, wenn ich soweit bin. Also in ca. hmm pfft Jahren! :D

Äh, wo waren wir stehen geblieben... Ahhja Takelung. Ich hoffe, auf den Bildern ist was zu erkenne.

Bild 1: Fockmast vom Gefechtsstand aus gesehen.
Bild 2: totale vom Schornstein aus gesehen.
Bild 3: Mastfuß. Wer genau hinsieht, erkennt die Knoten und die herunterhängenden Seil(Draht-)enden der Flaggenleinen!

Fortsetzung folgt!

Der verrückte

Klaus
»KlauSti« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2117.jpg
  • IMG_2119.jpg
  • IMG_2124.jpg
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

91

Montag, 16. Juni 2008, 05:53

RE: Takelung Fockmast, Part 2

Hi Klaus,

Thank you for showing great example!!!
Your picture shows to the detail what I am not sure how to make.
I've collected all your pictures for my reference. It was worth while to join this forum :D

lriera

Fortgeschrittener

  • »lriera« ist männlich

Beiträge: 218

Registrierungsdatum: 3. November 2007

  • Nachricht senden

92

Montag, 16. Juni 2008, 07:21

Hi Klaus,

There are so many small details in your work that I am fascinated @)

Thank you for showing.

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

93

Donnerstag, 19. Juni 2008, 20:49

Pimp the FuMo Reloaded

Hallo Fans der Bismarck,

bevor ich weiter von der Takelung des Fockmastes berichte, zeige ich erstmal die Bilder der weiteren Superung des FuMo. Drangebaut wurden noch die Handläufe auf den Basen der E-Messer. Da diese Teile nicht im Ätzsatz enthalten sind, war wieder selfmade angesagt.
Und der Handlauf auf der Decke ist auch dran. Die Stützen des Handlaufes habe ich mir gespart. In diesem Maßstab würde man die sowieso nicht sehen. Habe auch in den Originalbildern noch keine Abbildung derselbige gefunden. Aber sehen gut aus und machen Sinn wegen der unteren Läufe.

Ich verspreche, dass war die letzte Verfeinerung am FuMo! Ehrlich! ;)
»KlauSti« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2138.jpg
  • IMG_2141.jpg
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

94

Donnerstag, 19. Juni 2008, 21:11

Takelung Fockmast, Part 3

ICH HABE FERTIG :yahoo: :yahoo:

Nein, nicht die Bisi sondern die Takelung des Fockmastes, soweit ich das in dem singularen Zustand des Gefechtsturmes machen konnte.

Ich will mal ein kleines Resumee geben, so als Abschreckung / Anregung für die anderen wackeren Bisibauer.

Die Verarbeitung der Drähte, besonders der feinen 0,14mm Drähte, gestaltete sich mitunter als äußerst problematisch. Die Drähte sind extrem weich und knickanfällig, wie man auf einigen Bildern sieht. Für den Hauptmast muss ich noch etwas üben und an meiner Fädeltechnik arbeiten.

Die Wahl von zwei verschiedenen Drahtstärken hat sich positiv bewehrt. Der optische Eindruck ist schon phenomenal. Auf der Bisi sind auch für die Halteseile dickere als für die Antennen verwendet worden. Ich habe mich beim Drahtverhau weitestgehend an Gusti´s Vorgabe gehalten. Habe aber nicht alle Seile dargestellt, da einige in unserem Maßstab nicht machbar waren. Es ging auch so schon eng zu. Vor allem waren mit der Zeit immer irgendwelche Drähte im Weg.

Die kleine Rah am Ende des Mastes ist auch etwas knifflig, da nur eine kleine Auflagefläche vorhanden ist. Habe den obersten Ring am Mast etwas flach angefeilt, damit der Kleber mehr Kontaktfläche hat. Die Ausrichtung ist auch ein Problem, da keine Mittenmarkierung vorhanden. Aber mit viel peilen und gut zureden hat auch das geklappt. Die UKW-Antenne auf der Mastspitze las ich noch weg, damit sie beim weiteren Bauen nicht verloren geht.

Alles in Allem bin ich froh, dass ich die Takelung jetzt schon gemacht habe. Wenn ich mir vorstelle, das am Schiff zu machen... :(. Ich beneide euch Bisibauer nicht!

Genug geschwafelt, jetzt kommen die Bilder!

Ach ja, der Zeitaufwand war beträchtlich: ca. 16h! Ganz schön happig! :D

Bild 1: Gesamtansicht
Bild 2: von rechts
Bild 3: von links
Bild 4: von vorne
Bild 5: von hinten
Ich hoffe, man erkennt was!
»KlauSti« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2127.jpg
  • IMG_2135.jpg
  • IMG_2133.jpg
  • IMG_2136.jpg
  • IMG_2137.jpg
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

95

Donnerstag, 19. Juni 2008, 21:13

Takelung Fockmast, Part 3

Und noch ein paar Detailaufnahmen!
»KlauSti« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2128.jpg
  • IMG_2129.jpg
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

96

Donnerstag, 19. Juni 2008, 21:18

2cm Heeresflack

So Leute.

Der Gefechtsturm wird jetzt sicher zwischengelagert, damit nix passiert.

Als nächstes werden die 2cm Heeresflack auf dem oberen Mastdeck gebaut. Diese sind auf den ersten Blick nicht so aufregend wie die Vierlinge. Wir werden sehen.

danach kommen die Feinheiten der Friedensbrücke dran. Und dann entscheide ich, ob ich den Gefechtsturm anschweiße oder nicht.

Bis die Tage!

Klaus
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

97

Freitag, 20. Juni 2008, 09:51

Hallo Klaus,

kann nur sagen, ich bin begeistert von Deiner Arbeit. =D> =D> =D> =D>

Wird mir eine super gute Vorlage für meinen Weiterbau sein und hoffe, auch nur annähernd Deine Qualität zu erreichen.

Weiterhin frohes Kleben wünscht Dir
Klaus-Dieter
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

OpaSy

Erleuchteter

  • »OpaSy« ist männlich

Beiträge: 4 807

Registrierungsdatum: 28. März 2007

Beruf: das war ein mal

  • Nachricht senden

98

Freitag, 20. Juni 2008, 10:33

Hallo Klaus,

ist ja beängstigend, was da auf mich noch zukommt. Weiß schon jetzt, daß ich das wohl etwas einfacher gestalten werde (muß) als Du.

Phantastische Arbeit.

Günter
Auf der Werft: Z 51 / Hanauer Kartonmodell / 1:250
Fertiggestellte Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel;
Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; Schnellboot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden
Modelle 2017: Hamburger Hafendiorama

99

Samstag, 21. Juni 2008, 20:06

Hallo Klaus,

woher hast Du so genaue Pläne von der Takelage? Die möchte ich auch für meine Halinski-Bismarck!

  • »gustibastler« ist männlich

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

100

Samstag, 21. Juni 2008, 22:44

HMV Bismarck, die nächste

Tach zusammen

@Henni

Möchte mich ja nicht brüsten aber die hat er anscheinent von mir

Zitat

Ich habe mich beim Drahtverhau weitestgehend an Gusti´s Vorgabe gehalten. Habe aber nicht alle Seile dargestellt, da einige in unserem Maßstab nicht machbar waren.

101

Sonntag, 22. Juni 2008, 09:40

Oh.
Dann muss ich nochmal Dein Meisterwerk studieren... :D

wolfpack

Schüler

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 24. September 2004

  • Nachricht senden

102

Sonntag, 22. Juni 2008, 13:22

Hi Klaus, kann mich gar nicht satt sehen. Ein wirklich beeindruckendes Meisterwerk

Freue mich schon auf jedes weitere Foto.

Viele Grüße Wolfgang

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

103

Montag, 23. Juni 2008, 08:32

Hallo Fans,

erstmal ein Danke für euren Zuspruch an alle! :rotwerd:

Henni: Ich nehme sehr oft Gusti´s Bisi als Referenz. Eine bessere Vorgabe gibt es, zumindest hier im Forum, nicht! Darum...

Gusti: ...Vielen Dank für die super "Vorarbeit"! =D>

OHI: Ich will mit meiner Art zu bauen niemanden vom Anschnitt des Bogens abschrecken. Das es auch mit weniger Detailwahn geht, zeigen Günter (Opasy) und Klaus-Dieter (Klaus-D.) auf beeindruckende Weise. Meine penible Bauweise bezahle ich mit einer geschätzten Bauzeit von ca. 4 Jahren, Fertigstellung also erst etwa 2011! :(
Also lass Dich nicht vom Bau abhalten. Anschnitt wäre dann nach der Rodney :yahoo:

Habe gestern noch die Teile für die erste 2cm Flak ausgestichelt. Heute Abend noch die Rohre geschwärzt, Kanten gefärbt und den Bapp gerichtet. Dann kann´s losgehen!

Bis die Tage!

Klaus
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

104

Mittwoch, 9. Juli 2008, 23:08

Mittlere Flak C/30 3,7cm

Hallo Leute,

mich gibt´s auch noch! Nach Überwindung diverser klimatisch bedingter Unlustphasen gibt es heute wieder was auf die Augen.

Aber zuerst muss ich in die Ecke stehen zum schämen! In meinem letzten Post habe ich den Bau der 2cm Heeresflak angekündigt. War totaler Quatsch! Was soll ich mit denen? Die kommen doch erst mit den Heckaufbauten!
Was ich meinte waren die Lafetten C/30 3,7 der mittleren Flak! Von denen gibt es 4 auf dem Vorschiff und 4 auf dem Achterschiff. Ich brauch jetzt die vorderen 4.

Zur Waffe selbst, wenn es interessiert. Die 3,7cm Flak war eigentlich eine Fehlbesetzung! Die Waffe war empfindlich gegen Seewasser und somit mehr defekt als Einsatzbereit. Zudem war die Kadenz (Schussfolge) mit 30 - 40 Schuss/Min anstatt der geplanten 80 recht mager.
Die Platzierung der Ballermänner war, zumindest auf dem Vorschiff, eine Katastrophe! Der Wirkungsbereich der beiden Schießprügel auf dem vorderen Oberdeck wurde durch Turm Bruno und die Aufbauten stark eingeschränkt. Die beiben Ballermänner auf dem Mastdeck waren praktisch nicht einsetzbar, da der 7m E-Messer, die ausladenden Brückennocks sowie die NSA (Nacht-Signal-Anlage) immer irgendwie in der Schusslinie waren. Auf dem Achterschiff sah die Sache etwas besser aus. Ferner waren die Bedienmannschaften (7 Mann pro Flak) voll dem gegnerischen Feuer ausgesetzt, da kein Splitterschutz vorhanden war. Diese Waffen waren aus heutiger Sicht ein totaler Fehlgriff der Marineführung.

Aber genug Geschichte. Der Bau gestaltete sich etwas fummelig. Und die Ergebnisse meiner Bemühungen zählen nicht zu den Sternstunden meines bisher gezeigten. Aber ich zeige sie trotzdem. Damit ihr seht, dass auch ich "Murcks" bauen kann!

Und jetzt hab ich erstmal die Nase voll von den Flaks!! Jawoll!!

Bild 1: Aus der 2D-Ansicht wird mit viel Muse (hatte ich leider nicht...) ...
Bild 2-4: ...etwas, dass wie eine Kugelspritze aussieht.
Bild 5: Und weil´s so schön war Gruppenbild der 4 Flaks für´s Vorderschiff.

Bis zum nächsten mal!

Klaus
»KlauSti« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2200.jpg
  • IMG_2171_1.jpg
  • IMG_2172_1.jpg
  • IMG_2174_1.jpg
  • IMG_2188_1.jpg
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

105

Donnerstag, 10. Juli 2008, 16:15

Hallo Klaus,

ich weiß, warum Du was von "Murcks" schreibst:

Die Fotos sind teilweise unscharf! :nono:

Sowas aber auch, echter "Murcks" nur damit man nicht die super gelungenen Flaks sehen kann, nene ;)
Aber wir haben Dich durchschaut!

Spaß beiseite, ich finde die Teile spitze. Vor allem an Bord dürften sie sich gut machen.

Weiter so :)

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

106

Sonntag, 13. Juli 2008, 16:28

Mittlere Flak C/30 3,7cm

Hallo Jungs,

Danke für euren Zuspruch.

@Mainpirat: Nix Tiefstapler!!! Wirklich Murks. Die Verschlüsse der Rohre in den Wiegen auf verschiedenen Höhen, die Zieleinrichtungen krumm und schepp, die seitlichen Sitze windschief, usw. Man kann es besser machen!

@Hagen: Manierlich ist ein schöner Ausdruck. Hört man heutzutage selten. Und Bilder kommen jetzt zuhauf!

OHI: :rotwerd:

@Lars: Ich fühle mich ertappt!

Und schon sind die Spritzen an ihrem Platz auf dem vorderen Mastdeck. Wenn erst die anderen Aufbauten dazu kommen sieht man von den Dingern wahrscheinlich nicht mehr viel.
Die anderen beiden Schießprügel kommen später, wie schon erwähnt, aufs vordere Oberdeck.
Zwei Quäkboxen sind auch gleich mitmontiert worden.
»KlauSti« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2211.jpg
  • IMG_2217.jpg
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

107

Sonntag, 13. Juli 2008, 16:35

Hochzeit

Leute,

gestern war ein großer Tag!!

Hochzeit :yahoo:

Nein, nicht meine! Die ist schon lange zurück.

Der Gefechtsturm hat dem Schiffchen das Jawort gegeben! Nun sind sie vereint bis an ihr Lebensende!!

Und der vordere E-Messer ist auch schon am Platz.
»KlauSti« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_2243.jpg
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

108

Sonntag, 13. Juli 2008, 17:05

Hochzeit

Die Hochzeitsfeier ging bis in den späten Abend (sieht man an der Abendstimmung der Bilder :D).

Dann noch schnell die vorbereiteten Teile angebracht, wie E-Messer. Dampfpfeifen, diverse Streben, Kabelkanäle und die Wackeltöpfe.

Bild 1: Dampfpfeifen und Leiter am Kamin
Bild 2: Kabelkanäle der Funkanlage. Noch die fehlende Abspannung vom Ausleger am Kranaufleger zum Gefechtsturm gespannt. Den Anschluss von der Antenne zum Isolator auf dem Kabelkanal habe ich nach 2 gescheiterten Versuchen weggelassen. Man muss ja nicht Alles machen!
Bild 3: Der Leitstand auf dem oberen Vormaarsdeck mit den Periskopen und dem, natürlich drehbaren, 10m-E-Messer.
Bild 4: Nochmal die 3,7cm Flak. Jetzt sieht man, warum die Aufstellung hier kein guter Griff war. direkt hinter dem 7m-E-Messer.
Bild 5: Nochmal eine Gesamtansicht!

Ab jetzt beginnt die Phase, wo es heißt: "Vorsicht! Zerbrechlich!". Jetzt muss ich meine Extremitäten ganz schön in Zaum halten. Sonst geht ein lustig reparieren los! :(

Was ich als nächsten mache... lasst euch überraschen!!

So, jetzt wünsche ich allen Bisifans und Kartonisten einen schönen Restsonntag!

Bis demnächst in diesem Theater

Klaus
»KlauSti« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2253.jpg
  • IMG_2254.jpg
  • IMG_2259.jpg
  • IMG_2261.jpg
  • IMG_2262.jpg
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

109

Sonntag, 13. Juli 2008, 17:11

Hi Klaus,

wow sieht das gut aus. Eine Flut an Details, die Du alle prima gemeistert hast. Auf diesem Schiff giibt's ne Menge zu entdecken (ich hab sogar schon den Kleiderschrank entdeckt :D )
Große Modellbaukunst, klasse =D> =D>

:respekt:

Ich drücke Dir die Daumen, dass Dir der Bauabschnitt mit "Vorsicht, zerbrechlich" auch so gekonnt von der Hand geht :)

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

110

Sonntag, 3. August 2008, 17:26

Schiff AHOI

HAllo Leute,

Ich habe eine kleine Pause eingelegt. Habe eine kleine Ausfahrt mit einem Boot gemacht. Man, war das eine coole Tour!
Nachdem ich im Hafen ankam, war ich etwas erschrocken wegen der Nussschale, mit der ich mich auf´s Meer trauen sollte. Aber mutig, wie ich eben so als Landratte bin, habe ich es gewagt. Und es kam wie es kommen musste.
Posaidon, das ist der mit dem Dreizack und den Muscheln im Haar, hatte gerade Langeweile. So bat er seinen älteren Bruder Zeus, jener mit Blitz und Donner, für ein bisschen Unterhaltung zu sorgen. Und Zeus machte ein bisschen Wind! Viel Wind!!! Ich wurde ganz schön durchgeschüttelt auf dem Boot. Nachdem ich meine Spende an die Bewohner des Meeres gegeben hatte verloren die beiden das Interesse an mir. Jetzt aber nix wie zurück in den schützenden Hafen.

Bild 1: Auf hoher See, der Himmel verfinstert sich
Bild 2, 3: Mitten im Sturm
Bild 4: Jetzt aber zurück in den Hafen
»KlauSti« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2309_2.jpg
  • IMG_2309_1.jpg
  • IMG_2311.jpg
  • IMG_2312_1.jpg
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

111

Sonntag, 3. August 2008, 17:28

Motorbarkassen

Wie ihr gesehen habt waren keine Ballermänner, sondern die großen Motorbarkassen auf der Werkbank. Der Bau der Schiffle ist eine besondere Herausforderung, da meiner Meinung nach die Konstruktion etwas unglücklich ist.
1. Der vordere Spant: Warum der zweigeteilt ist, bleibt das Geheimnis des Konstrukteurs. Besser wäre ein einteiliger Spant wie die anderen auch.
2. Die Spanten sollten verstärkt werden. Einfach sind sie nicht stabil genug.
3. Warum die Spanten gerundet sind hat sich mir nicht erschlossen. Die Abwicklung der Bordwände lässt keinen gerundeten Rumpf zu. Besser wären hier der Rumpfform entsprechend kantige Spanten.
4. Beim anbringen der Bordwände ist superexaktes bauen gefragt. Bei der zweiten Barkasse hab ich nicht aufgepasst. Und schon war der Rumpf verzogen. Also uffbasse beim baue!

Aber ich will nicht nur meckern, sondern auch ein paar Bilder zeigen. Der Bau der beiden Boote hat ca. 20 Std. benötigt. Allerdings muss ich sagen, dass ich zum ersten mal die Fenster ausgestechbeitelt habe. Anschließend wurden sie einzeln, jedes Fenster für sich, verglast! Natürlich erhielten die Boote auch richtige Schraubenwellen! Das kostet halt Zeit.

Bild 1: Motorbarkasse in 2D ohne Ätzteile
Bild 2: Spantengerüst. Der Mittelspant ist im Bereich der Kabine in der Höhe gekürzt und eingefärbt wegen des Durchblicks!
Bild 3: Die Kabinenwände und die Einrichtung auf der Back. Schon hier ist genaues Bauen angesagt.
Bild 4: Die Bordwände sind dran. Anders als in der Bauanleitung angegeben habe ich das Deck noch nicht montiert. So kommt man besser an die Klebelaschen der Bordwände. Dies ist der Moment, der über krumm oder nicht krumm entscheidet.
Bild 5: Und von der Seite
»KlauSti« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2277.jpg
  • IMG_2279.jpg
  • IMG_2285.jpg
  • IMG_2288.jpg
  • IMG_2289.jpg
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

112

Sonntag, 3. August 2008, 17:29

Motorbarkassen

Weiter geht’s:

Bild 1: Hier sieht man die etwas unglückliche Spantenkonstruktion. Die Bordwände liegen nur unten und oben an. Vielleicht hab ich ja auch was falsch gemacht. Wer weiß!
Bild 2: Das Deck ist drauf. Musste vorne etwas nach schneiden, da es etwas überstand. War aber mein Fehler! Die Klebelaschen hatten nicht ganz zu den Spanten gepasst. Bei der zweiten Barkassen habe ich die Laschen etwas gekürzt. Dadurch rutschen die Bordwände etwas nach vorne und ich konnte den Radius der Bordwand an das Deck anpassen.
Bild 3: Nochmal von hinten. Der Boppes ist auch schon zu. Auch hier war etwas korrigierendes Eingreifen von Nöten.
Bild 4: Und die Feinheiten sind dran. Leider fehlen im Ätzsatz die in der Anleitung bezeichneten Flaggenstöcke. Die muss ich noch kreieren und anbauen.
Bild 5: Und noch eines. Wie schon erwähnt sind die Scheiben der Fenster und der Frontscheibe einzeln Verglast! Das war eine Heidenarbeit. Sieht aber meines Erachtens genial aus. Die Schraubenwelle besteht aus einem Stück Draht 0,5mm, eisenfarben angepinselt. Die Schrauben sind natürlich aus geschnitzt und verklebt. Nein, sie drehen sich nicht!!
»KlauSti« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_2291.jpg
  • IMG_2297.jpg
  • IMG_2299.jpg
  • IMG_2316_1.jpg
  • IMG_2314_2.jpg
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

113

Sonntag, 3. August 2008, 17:30

Motorbarkassen

Um eine Vorstellung der späteren Ansicht auf der Bismarck zu geben, habe ich mal beibe Barkassen auf den Hangar Stb gesetzt. Die Boote bilden einen richtigen Farbtupfer im ansonsten vorherrschenden grau. Später wird ein Boot nach Bb umgesetzt.

So, jetzt gehe ich zurück in die Werft um baue die kleine Barkasse für Stb. Hier werden die Bordwände ohne Klebelaschen verbaut. Mal sehen, ob das funktioniert. Wenn ja, werde ich die Laschen bei den vier Verkehrsbooten auf dem Haupthangar die Laschen abschneiden. Aber das ist eine andere Geschichte, die später erzählt werden soll.

So long und klebet wohl!

Klaus
»KlauSti« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_2319_1.jpg
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

114

Sonntag, 3. August 2008, 17:36

Hi Klaus,

sagenhaft gut @) =D> =D>

20 Stunden für die Boote... ohje... hat sich aber definitiv gelohnt!

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

OpaSy

Erleuchteter

  • »OpaSy« ist männlich

Beiträge: 4 807

Registrierungsdatum: 28. März 2007

Beruf: das war ein mal

  • Nachricht senden

115

Sonntag, 3. August 2008, 19:48

Hallo Klaus,

what a wonderful built =D> :yahoo: :super: der Extraklasse. Und wenn ich mir die Boote so ansehe reizen mich die auch wahnsinnig. Ob ich sie allerdings so gut hinbekommen werde bezweifle ich noch. Aber einen Versuch ist es allemal wert.

Weiter bestes Gelingen wünscht

Günter
Auf der Werft: Z 51 / Hanauer Kartonmodell / 1:250
Fertiggestellte Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel;
Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; Schnellboot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden
Modelle 2017: Hamburger Hafendiorama

Piedade 73

Erleuchteter

  • »Piedade 73« ist männlich

Beiträge: 2 361

Registrierungsdatum: 29. März 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

116

Montag, 4. August 2008, 10:30

Hallo Klaus,

Kompliment! Da passt einfach alles zusammen. Ich bin stets gerne auf Deiner Seite.

Weiterhin gutes Gelingen,

Gruß Wolfgang.

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

117

Montag, 4. August 2008, 10:50

Motorbarkassen

Hallo Leute,

erstmal danke Eure Worte.

@Lars: Ja, der Zeitaufwand. Die meiste Zeit ging für die Verglasung und die Anprobe der Bordwände drauf. Aber wenn man den Trick mal raus hat, geht´s, wie immer, etwas schneller.

@Günter: Ich bin ehrlich: Die Kutter hab ich bloß gebaut, damit ich auch mal ein Schiff fertig kriege! :D Denn bis die Bisi fertig ist, fließt noch einiges Wasser in die Nordsee.

@Mainpirat: Geschwitzt hab ich allerdings. Bei den Temperaturen während dem Bau!

@OHI: Ich denke wir alle gönnen dem Piet auch mal einen schlechten Tag beim konstrieren, vorzugsweise einen Montag! :genau: Was ich da an Hiobsbotschaften von manch anderen Konstruktionen hier im Forum lese... Was der Piet bei diesem Mammutbogen geleistet hat ist schon phänomenal! Da drücken wir doch beide Augen zu!

@Wolfgang: Danke für das Kompliment. Freue mich immer, wenn Meister der Kartonveredlung bei mir reinschauen.

Wünsche noch frohes geklebe!

Klaus
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

Glue me!

Meister

  • »Glue me!« ist männlich

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Beruf: Heilpädagoge, Jazzpianist, Cartoonist

  • Nachricht senden

118

Montag, 4. August 2008, 16:45

RE: Motorbarkassen

Das mit den "Farbtupfern" stimmt halt schon! Gerade genug, um das Grau aufzulockern! Dank der Arado gibt's dann sogar noch ein wenig blau und grün...
Was für ein sauberer, beeindruckender Bau bis jetzt! Ick bin bejeistert!

Gloomy
Dauerbaustelle: Prinz Eugen
Etwas Fertiges: Mikro-Neuschwanstein
Mit guter Chance auf Fertigstellung: Die Prager Burg

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich
  • »KlauSti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

119

Montag, 4. August 2008, 17:23

Motorbarkassen

Hallo Gloomy,

schön, mal wieder was von Dir zu hören!
Wie sage ich immer: Hab Mut zur Farbe! :yahoo:

Und wegen dem Bau... ich gebs ja schon zu, ich gucke bei Dir ab! :rotwerd:

Frohes Kleben

Klaus
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

120

Mittwoch, 6. August 2008, 13:44

Hallo Klaus,
da hast Du ja wieder ein paar Sahnestückchen abgeliefert. =D> =D>

Macht Spaß, bei Dir zuzusehen.

Weiterhin alles Gute
Klaus-Dieter
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Social Bookmarks