Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

361

Sonntag, 22. November 2009, 15:35

RE: HMV Bismarck 1:250

Bevor die Trommeln unterhalb des Turmes Cäsar aufgestellt werden konnten, habe ich gesehen, dass dort Steigeisen vorgesehen waren.

Die Dinger sind aus dem Ätzsatz und grenzwertig klein.
Das einigermaßen gleichmäßige Ankleben mit spitzer Pinzette war eine zittrige Angelegenheit.
Hier hat sich der Moduni-Kleber bewährt. Mit einem Drahtstück 0,5 mm einen zwei Punkte auf die Bordwand geben und das Eisen ansetzen.
Die Kleberpunkte trocknen matt transparent aus, schrumpfen natürlich auch noch und sind daher nahezu nicht mehr zu sehen.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3397.jpg
  • CIMG3398.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

362

Sonntag, 22. November 2009, 15:41

RE: HMV Bismarck 1:250

Und dort gehören die Trommeln nach Bauanleitung hin.

Je zwei unterhalb des Turmes Bruno backbord und steuerbord ...
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3400.jpg
  • CIMG3401.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

363

Sonntag, 22. November 2009, 15:42

RE: HMV Bismarck 1:250

... jeweils 2 Stück mittschiffs steuer- und backbord ...
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3402.jpg
  • CIMG3403.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (22. November 2009, 15:48)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

364

Sonntag, 22. November 2009, 15:50

RE: HMV Bismarck 1:250

... jeweils 2 Stück unterhalb des Turmes Cäsar steuer- und backbord ...
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3404.jpg
  • CIMG3405.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

365

Sonntag, 22. November 2009, 15:52

RE: HMV Bismarck 1:250

... und dann noch eine kleine Trommel auf dem C-Deck hinter dem Turm Cäsar.

Damit waren die Vorgesehenen aufgestellt.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG3405-2.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

366

Sonntag, 22. November 2009, 15:55

RE: HMV Bismarck 1:250

An diesen Stellen habe ich dann Kraft freier Entscheidung die übrigen Trommeln untergebracht.

Ich habe dabei versucht, Stellen zu finden, wo diese sinnvoll sein könnten.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3406.jpg
  • CIMG3407.jpg
  • CIMG3409.jpg
  • CIMG3410.jpg
  • CIMG3411.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

367

Sonntag, 22. November 2009, 16:02

RE: HMV Bismarck 1:250

Damit ihr sehen könnt, was noch an Teilen übrig ist, habe ich diese mal zusammengestellt und abgelichtet.

Sieht wenig aus, ist aber schon noch einige Arbeit.
Vor allem ist da ja noch nach den Masten die Takelage zu machen.
Die Masten und die Takelage sind meine derzeitigen Angstgegner. Mal sehen wie es wird.

Hoppla, was sehe ich da.
Die bei den Ankern vermissten Bügel (Klampen?) tauchen plötzlich doch noch auf (Bildmitte rechte Seite). Die Teile müssen auf irgendeinem Bogen vorher gewesen sein. Da ich sie damals nicht benötigt habe, wurden die Teile einfach mal zur Seite gelegt.
Jetzt sind sie wieder da und ich werde meine selbstgebauten Bügel austauschen.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG3412.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

368

Mittwoch, 25. November 2009, 15:26

RE: HMV Bismarck 1:250

Hurra, die Sonne scheint.

Da habe ich doch, weil schon lange nicht mehr, mein Meer auf den Balkon gepackt und drauflos fotografiert.

Zunächst 3 Bilder von backbord.

Im natürlichen Licht kommt das Teil echt gut und die Makrofehler sind vergessen.

Gruß
Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3413.jpg
  • CIMG3414.jpg
  • CIMG3415.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

369

Mittwoch, 25. November 2009, 15:26

RE: HMV Bismarck 1:250

Dann 3 Bilder aus der Luft
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3416.jpg
  • CIMG3417.jpg
  • CIMG3418.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

370

Mittwoch, 25. November 2009, 15:27

RE: HMV Bismarck 1:250

Dann noch 2 von steuerbord,

Gruß
Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3419.jpg
  • CIMG3420.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

371

Samstag, 28. November 2009, 20:31

RE: HMV Bismarck 1:250

Wie drei Posts vorher geschrieben, habe ich zufällig noch Teile vom Ankerbau gefunden, die ich zu der Zeit nicht gefunden hatte.

Die Teile 281 waren wohl auf einem Bogen, den ich schon lange gebaut hatte.

Also die selbstgebauten Bügel ablösen, was schadlos ging und die neuen Teile drankleben (links neu, rechts alt selbstgebaut).

Hat nicht viel geändert aber Hauptsache, die Originalteile sind verbaut. ;)

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3426.jpg
  • CIMG3427.jpg
  • CIMG3428.jpg
  • CIMG3429.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (28. November 2009, 20:32)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

372

Samstag, 28. November 2009, 20:46

RE: HMV Bismarck 1:250

Dann ging es an den Großmast Teile Nummern 310.

Es geht dabei um den oberen Teil des Mastes ab dem Krähennest.
Dieses Bauteil ist komplett in dunkelgrau gehalten. Daher mussten meine generell hellgrau lackierten Ätzteile erst mal neu lackiert werden.

Dieser Mantel ist meiner Meinung nach nicht wie beschrieben baubar.
Er war verdoppelt vorgesehen. Dazu wäre es vor dem Zusammenkleben nötig, die Öffnungen auszuschneiden, wobei diese bei den Innenteilen gar nicht gedruckt sind.. Also habe ich die Innenseite in vier Teile geschnitten und auf das Außenteil geklebt. Danach habe ich die Öffnungen ausgeschnitten und die Abkantungen vorsichtig vorgenommen.
Und dann passte der Mantel nicht. Die Ummantelung war quadratisch ausgelegt und der Boden dafür rechteckig.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3430.jpg
  • CIMG3433.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (28. November 2009, 20:46)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

373

Samstag, 28. November 2009, 20:57

RE: HMV Bismarck 1:250

Also, den Mastkorb nochmal bauen.

Der Ausdruck war leider trotz Bearbeitung nicht so schön wie der Originalbogen.
Die Ausschlaglinien waren kaum sichtbar.
Wir man beim ersten Bild in der Mitte sehen kann, habe ich diese gestrichelten Linien nachträglich mit der Skalpellspitze ausgekratzt.
Beim zweiten und dritten Bild ist oben das alte Teil und darunter das/die neue(n) Teil(e) zu sehen.
Die Rückseite habe ich nur bis zu den Öffnungen eingeklebt und auf die Aussparung für den Boden verzichtet.
Auf dem letzten Bild links der neue Korb und rechts der alte (jaja die Makros). Bis auf die Fusseln, die ich noch weggeschnitten habe ist das Teil eigentlich recht gut geworden. Die Farben sind wieder nur durch den Blitz so unterschiedlich.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3434.jpg
  • CIMG3435.jpg
  • CIMG3437.jpg
  • CIMG3438.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

374

Samstag, 28. November 2009, 21:07

RE: HMV Bismarck 1:250

Die Mastrohre habe ich wie bereits beim unteren Teil verstärkt.
Hier mit Kunststoff an der dicksten Stelle und mit zweierlei Messingröhrchen für die dünneren Stellen. Alles satt mit Sekundenkleber verbunden.
Mit dieser "Seele" ist der Mast sehr stabil geworden.

Bevor ich allerdings die Teile zusammenklebte, mussten unten in den Korb die Stützen angebracht werden. Da die Dinger in allen Fällen etwas zu lang waren, habe ich den obersten Teil des unteren Maststückes abgeschnitten und innerhalb des Korbes wieder angeklebt.
Danach konnte ich die Stützen ohne Bedenken, dass ich die nicht über den unteren Mast bekomme, einkleben. Leider war ich mit der Kamera zu nah dran. Die Bilder sind zum Teil verschwommen.

Dann waren noch die oberen Mastteile auf die Seele zu kleben.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3439.jpg
  • CIMG3440.jpg
  • CIMG3441.jpg
  • CIMG3442.jpg
  • CIMG3443.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

375

Samstag, 28. November 2009, 21:19

RE: HMV Bismarck 1:250

Das nächste Problem.

Das Ätzteil 310k passte nicht um den Mast.
Entweder mir war der Mast zu dick geraten oder das Loch ist zu klein geplant. Das Ätzteil aufbohren ging bei den schmalen Rändern nicht.
Somit habe ich das Kartonteil verwendet. Dabei habe ich zuerst das Loch ausgeschnitten und soweit geweitet, bis es um den Mast gepasst hat. Danach wurde das Loch mit Sekundenkleber gehärtet, dann das Teil ganz knapp neben dem Loch ausgeschnitten und wieder gehärtet.

Die Signalrah wurde auch mit einem Stahldraht verstärkt weil auch dort viele Leinen angebracht werden.
Auf dem letzten Bild ist endlich mal die Farbe der Lackierung echt.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3444.jpg
  • CIMG3445.jpg
  • CIMG3446.jpg
  • CIMG3447.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (28. November 2009, 21:19)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

376

Samstag, 28. November 2009, 21:32

RE: HMV Bismarck 1:250

Der weitere Zusammenbau erforderte etwas Erfindungsgabe, da freischwebende Teile anzubauen waren.

Auf dem ersten Bild seht ihr, wie ich die Signalrah in entsprechender Schrägstellung mit der Haltepinzette fixiert habe.

Alle Klebepunkte habe ich zur Sicherheit nachträglich mit Sekundenklebertropfen gefestigt.
Da dieser Kleber glänzt wurden alle Klebepunkte gepönt.

Auf dem zweiten Bild ist der Mast soweit fertig und auch schon verspannt. In der Mitte mit normalem Faden in Leim getränkt und außen mit Serafil.

Noch die Positionsleuchten, eine Richtung Bug und zwei Richtung Heck, eine kleine Rah ganz oben und das letzte Fahnenstück und der Großmast ist fertig und beim letzten Bild eingebaut.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3448.jpg
  • CIMG3451.jpg
  • CIMG3453.jpg
  • CIMG3456.jpg
  • CIMG3458.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

377

Montag, 30. November 2009, 21:01

RE: HMV Bismarck 1:250

Jetzt gehts an den Fockmast Teile Nummern 311.

Auch hierbei bleiben zu den Ätzteilen nur wenig Kartonteile.

Der Mast selbst erhält Messing und Stahlinnereien, damit die Takelage ordentlich gespannt werden kann.

Och Menno, da habe ich doch glatt den Mast verkehrt herum um den Kern geklebt. Die Markierungen für die Sicken sind jetzt am Fuß des Mastes anstatt oben. Ist aber nicht schlimm, das fällt nachher nicht mehr auf.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3462.jpg
  • CIMG3463.jpg
  • CIMG3464.jpg
  • CIMG3465.jpg
  • CIMG3469.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

378

Montag, 30. November 2009, 21:05

RE: HMV Bismarck 1:250

Da hätten wir das nächste kleinere Problem.

Der Fockmast ist für den Ausschitt der Plattform zu dick. Da es sich bei dem Podest um ein Ätzteil handelt, das ich nur schwer bearbeiten kann, habe ich den Karton des Mastes eingeschnitten. Der Messingkern hatte genau den richtigen Durchmesser.

Damit ist das nächste Bauteil fertig, naja nahezu fertig.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3470.jpg
  • CIMG3472.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

379

Montag, 30. November 2009, 21:09

RE: HMV Bismarck 1:250

Für heute nur noch ein Bilderrätsel.

Was wird das ?

Die Auflösung gibts morgen.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3473.jpg
  • CIMG3474.jpg
  • CIMG3475.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (30. November 2009, 21:10)


Bernhard

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 4. März 2004

  • Nachricht senden

380

Montag, 30. November 2009, 22:48

RE: HMV Bismarck 1:250

Das wird eine goldene Brezel. Angelehnt an das Wahrzeichen der Bäckerinnung, wurde an Donnerstagnachmittagen eine goldene Brezel an der Signalrahe gefahren um den sogenannten Seemannssonntag anzuzeigen. Zum Seemannssonntag gehört immer frisch gebackener Blechkuchen.

Scherz beiseite; ich tippe auf einen Dipol für's Passivradar "Sumatra".
Stimmt's?

Klasse, deine Bismarck - weiter so! (...und das vom mir, einem Bismarck-Antifan.)

Bernhard
Ewig währt am längsten.

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

381

Dienstag, 1. Dezember 2009, 20:39

RE: HMV Bismarck 1:250

Hallo Bernhard,

viel einfacher, ein Seilspanner. :D

Ich wollte nicht einfach nur die Seile spannen sondern die Seile spannen. :D :D :D

Auf dem vierten Bild ist eine Variante der Ösenbildung für einen Halter zu sehen.

Gruß
Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3476.jpg
  • CIMG3477.jpg
  • CIMG3478.jpg
  • CIMG3479.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (1. Dezember 2009, 20:42)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

382

Dienstag, 1. Dezember 2009, 20:52

RE: HMV Bismarck 1:250

Und so wird der Großmast verspannt.

Jetzt weiß ich auch, was die kleinen Kreise am Schornstein und am Brückenturm bedeuten. Da kommen die Seile dran. Diese habe ich mit Ösen aus Silberdraht 0,3 mm gebogen, den Karton an den Kreisen durchstochen und die Ösen mit viel Kleber eingeklebt.

Die Kombination verstärkter Mast und stabile Haltepunkte lassen ziemlich gespannte Seile zu.

Jürgen

P.S. Die Verspannung und die noch folgende Takelage habe ich mir aus den Bauberichten von Klaus-Dieter, Klaus, Günter, dem 1:100 Bericht von Gusti und Plänen von Ewald abgekupfert.
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3480.jpg
  • CIMG3482.jpg
  • CIMG3483.jpg
  • CIMG3484.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (2. Dezember 2009, 13:42)


Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

383

Dienstag, 1. Dezember 2009, 21:49

Hallo Jürgen,

erstklassiger Modellbau (mir gehts übrigens wie Bernhard; eigentlich bin ich auch kein BS-Fan).

Woraus hast Du die Antennenisolatoren gemacht?
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

384

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 13:51

RE: HMV Bismarck 1:250

Hallo Helmut,

danke sehr. Die "Isolatoren" sollten an der Stelle eigentlich Seilverbindungen darstellen weil diese Seile zur Abspannnung dienen.
Ich werde versuchen, dies mit Farbe besser darzustellen.
Ich arbeite allerdings gerade an den Antennen und dort sind einige Isolatoren zu machen.

Die Dinger sind nur lackierte Leimtropfen. Ich habe dafür den Modunikleber genommen. Um so "große" Tropfen zu erhalten ist allerdings - jeweils wenn die letzte Leimschicht eine Haut gezogen hat - mehrfaches auftupfen von allen Seiten erforderlich.

Gruß
Jürgen

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

385

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 20:13

Alles klar.

Ich habe das bei der HAMMONIA genauso gemacht. Sieht tatsächlich absolut überzeugend aus!
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

386

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 23:42

RE: HMV Bismarck 1:250

Die ersten beiden Bilder zeigen den Versuch, mit schwarzer Farbe aus den Isolatoren Seilverbindungen zu machen in dem ich die Seile draufgemalt habe. Sieht so lala aus.

Auf den Bildern 3+4 habe ich einen Tip aufgegriffen und aus der flachen Flagstenge eine runde Flagstenge gemacht.
Das ging mit mehrmaligem Leimauftrag recht gut. Ist nicht ganz rund geworden, aber besser als vorher. Die weiße Stelle ist frischer Leim, da war ich wieder mal zu schnell mit dem Foto.

Grüße
Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3497.jpg
  • CIMG3498.jpg
  • CIMG3499.jpg
  • CIMG3500.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (2. Dezember 2009, 23:43)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

387

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 23:55

RE: HMV Bismarck 1:250

Na, dann wollen wir mal. Mein Angstgegner Takelage ist zu machen.

Den Anfang machte ich mit dem Blitzableiter und schon wars passiert. Meine unachtsame Hand hat das Brückennok abgerissen. Ergo, viel besser aufpassen, wo sich die Extremitäten befinden.
Das dritte Bild zeigt meine vor kurzem reaktivierte Löthilfe. In die Krokodilklemme habe ich meine selbsthaltende Pinzette gekniffen und da dran kommen jetzt die Teile und Seile, die für mehrere Sekunden bis Minuten absolut ruhig gestellt sein müssen bis der Kleber hält.

Dann ging es tatsächlich los und mit meiner Löthilfe auch ganz gut.
Stück für Stück die Seile in die richtige Richtung mit der richtigen Spannung gehalten, einen Mikrotropfen Sekundenkleber drauf und kurz warten.
Schon waren die ersten Seile dran und die Angst davor weg.

Das Dreieck an der Kranstütze habe ich zusätzlich angebaut, da dort eine Antenne Richtung Turm abgelenkt wird.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3501.jpg
  • CIMG3502.jpg
  • CIMG3503.jpg
  • CIMG3504.jpg
  • CIMG3505.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

388

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 00:07

RE: HMV Bismarck 1:250

Hallo Wilfried,

danke. Ich hab noch keine Ahnung, was ich als nächstes machen werde.
Da ich allerdings noch einiges supern will, kann die Fertigstellung schon noch dauern.


Ein kleines Stück bin ich noch weiter gekommen.

Die Verspannungen der Ausleger habe ich wieder mit Seilverbindern hergestellt. Die sind auf dem Bild leider nicht richtig zu erkennen.
Beim nächsten Mal gibt es bessere Bilder.

Auch am Turm sind, wie schon am Schornstein entdeckt, kleine Kreise aufgezeichnet, wo Antennen oder Blitzableiter oder beides ankommen und wahrscheinlich mit Isolatoren angehängt wurden.

Auf dem zweiten Bild sind Isolatorenkugeln mit Kleber hergestellt zu sehen. Unlackiert sehen die aus wie Perlen auf der Schnur.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3506.jpg
  • CIMG3507.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (3. Dezember 2009, 00:09)


kartonschneider

Fortgeschrittener

  • »kartonschneider« ist männlich

Beiträge: 292

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Beruf: rentner

  • Nachricht senden

389

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 13:39

Hallo Jürgen

Einen schönen guten Tag Aus Bielefeld.

Da ich mir im November einen neuen grösseren Computer nach-
träglich zum Geburtstag geschenkt habe, habe ich mich
einwenig mehr damit befasst. Ich habe aber Deine Arbeit
nicht aus den Augen verloren. Du bist ja schon ein sehr grosses
Stück weiter gekommen und das Alles mit grosser Gedult und
Wagemut. Ich freue mich für Dein Können und Geduld, weiter so. :] :] :]

Um Dein Wortschatz zu bereichern, der Seilspanner nennt sich
auch Wantenspanner.
Die Isolatoren habe ich auch so gemacht, man sollte sie weiss
oder dunkelbraun bemalen, sie waren oder sind aus Industrie-
Porzellan.
Ich habe z.Zt. den PE in Arbeit, Momentan viel Kleinkram.
Bericht wird fortgesetzt.

Es grüsst aus BI

Ewald, Kartonschneider

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

390

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 19:33

Hallo Ewald,

danke dir, auch für die Informationen.
Ich wollte dir schon eine PN schreiben, weil man so gar nichts mehr von dir gehört hat.
Um so erfreuter bin ich, dass du wieder online bist.

Ich habe die Isolatoren zwischenzeitlich hellgrau lackiert. Sind sie halt etwas schmutzig.
Bei Wanten hatte ich gedacht, dass das die netzartigen Teile sind, wo die Mannschaft dran hochklettern kann.

Bin heute in Eile und die nächsten 2 Tage komme ich nicht zum Weiterbauen oder Beiträge schreiben.

Ich versuche mich gerade an den Positionsleuchten, die als Dreierpack von der Signalrah und in Zweierpack jeweils steuer- und backbord von den Auslegern des Kommandoturmes hängen. Hättest du mir da ein Bild, wie die aussehen und wie die aufgehängt waren?

Also bis die Tage und Grüße nach Bielefeld
Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (3. Dezember 2009, 19:36)


Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

391

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 19:42

Zitat

Original von fadda59
...
Bei Wanten hatte ich gedacht, dass das die netzartigen Teile sind, wo die Mannschaft dran hochklettern kann.

...


Moin Jürgen,

was Du meinst sind die Webleinen, die zwischen den Wanten gespannt sind.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

kartonschneider

Fortgeschrittener

  • »kartonschneider« ist männlich

Beiträge: 292

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Beruf: rentner

  • Nachricht senden

392

Sonntag, 6. Dezember 2009, 12:59

Hallo Jürgen und Alle die hier reinschauen,

Guten Tag aus Bielefeld

Ja, ja es ist Vorweihnachtszeit und man ist im Stress mit all den
Verflichtungen die man da so hat . Weihnachtsfeier, -essen,wie
ich z. B. zwischen zwei grossen Weihnachtskonzerten mit unserem
Shanty Chor hier in Bielefeld, dawerden die Tage schon etwas
länger. Aber da müssen wir wohl alle durch, ich hoffe auch mit
Freude!
Zu Deiner Frage, schau bitte abgeschl. Baubericht v. Klaus D.,
Seite 19, dort warst Du auch unterwegs.
Zu den Wantenspannern, die nennen sich allgemein auch ganz
einfach " Spannschrauben". fiel mir auch erst hinterher erst ein
als ich schon alles übertragen hatte.

Einen schönen Nikolaus Tag wünsche ich Dir und auch allen
Kartonbauern aus BI

Ewald, Kartonschneider

PS. Gleich geht es wieder zum Singen und hinterher zum Ab-
trinken mit den Kameraden.

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

393

Sonntag, 6. Dezember 2009, 16:57

Hallo Ewald,

danke dir, genau das war es, was ich gesucht hatte. Jetzt, da ich weiß, wie die Lampen aufgebaut waren, kann ich auch mit dem anhängenden Bild etwas anfangen.

Ich wünsche auch dir trotz Verpflichtungen eine stressfreie Vorweihnachtszeit.

Gruß
Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • Lampe3.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

394

Sonntag, 6. Dezember 2009, 17:06

RE: HMV Bismarck 1:250

Die Fertigstellung der Takelage des Fockmastes hat doch einige Zeit gedauert.

Ich hatte bereits erwähnt, dass ich mir aus diversen Bauberichten und Bildern die möglichst komplette Takelage zusammengesucht habe.

Allerdings gehe ich davon aus, dass da schon noch einige, auf den alten Bildern nicht sichtbare Seile fehlen.

Die hellen Stellen auf den Seilen sind Glanzblitzer des Serafils. Bei Tageslicht ist davon nichts mehr zu sehen.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3508.jpg
  • CIMG3509.jpg
  • CIMG3510.jpg
  • CIMG3511.jpg
  • CIMG3512.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

395

Sonntag, 6. Dezember 2009, 17:22

RE: HMV Bismarck 1:250

Die Signallampen hatte ich wieder mal fertig, bevor ich mich richtig informiert habe.

Die hier erklärte Ausführung habe ich schon wieder vom Modell abgebaut, weil ich neue machen werde.

Ich zeige hier trotzdem, wie ich die Lampen gebaut habe. Vielleicht hilft es ja einem, der solche Lampen bauen will.

Anhand der Kartonteile habe ich die Lampen grau-weiß-grau gebaut. Zunächst habe ich dazu die Isolierung eines Klingeldrahtes in hellgrau in Scheiben geschnitten und diese auf das Seil (Faden) gezogen, der zum Ablassen der Lampen vorgesehen war. Die jeweils beiden Ringe wurden mit Leim fixiert und danach mit Kristall Klear die Lücke ausgefüllt.
Dann folgten die Führungsseile, die ich oben mit dem ersten Seil verknotet und dann rechts und links an den Lampen angeklebt hatte.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3513.jpg
  • CIMG3514.jpg
  • CIMG3515.jpg
  • CIMG3516.jpg
  • CIMG3517.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

396

Sonntag, 6. Dezember 2009, 17:28

RE: HMV Bismarck 1:250

Die fertigen Lampen wurden dann oben an die Antennenspreizen gebaut und unten an die Brückenwand geklebt. Damit die Seile nicht einfach so aufhören, habe ich ein Stückchen Rundmaterial draufgeklebt.

Kurz danach habe ich die Lampen wie zuvor erwähnt wieder abgebaut.

Was dann noch fehlte, war ein Seil für eine Fahne von der Rah bis zum Übergang vom Brückenturm zum Schornstein.

Zum Schluss nochmal zwei Bilder vom Gesamtwerk.

Jetzt gehe ich nochmal an die Lampen, mal sehen, wie es wird.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3518.jpg
  • CIMG3519.jpg
  • CIMG3520.jpg
  • CIMG3521.jpg

  • »Michael Mash« ist männlich

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2009

  • Nachricht senden

397

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 22:56

Hallo:
Ihre Arbeit ist sehr fein.
Dieses Modell ist sehr kompliziert.
So schaut es sehr realistisch.
Grüße
Mike

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

398

Freitag, 11. Dezember 2009, 19:14

RE: HMV Bismarck 1:250

Hallo Michael,

danke sehr.

Für dieses Modell gibt es sehr viele Ätzteile.
Das macht doch einiges der Feinheiten aus.

Gruß
Jürgen

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

399

Freitag, 11. Dezember 2009, 22:28

RE: HMV Bismarck 1:250

Wie zuvor erwähnt, habe ich die Lampen wieder demontiert, weil sie so wie im Bogen einfach nicht aussehen. Diese bestanden aus einem Fassungsring in der Mitte, an der die Lampen auch aufgehängt waren und einer weißen Lampe oben und einer roten Lampe unten.

Auf dem ersten Bild sind oben die fertigen, wieder abgebauten Teile und unten eine Auswahl an Versuchen zu sehen.

Die Lampen links unten hatten die richtige Größe, die rechts die richtige Form.

Gefertigt habe ich die zweite Serie auf den Bildern 2+3 wie folgt:

1. Fäden zur besseren Verarbeitung mit Moduni-Kleber fixiert. Der Kleber hat den Vorteil, dass er sich nicht so richtig mit dem Faden verbindet und man diesen dann mit etwas Kraft wieder herausziehen kann.
2. Mit roter Farbe die Glühlampen der roten Lampen als Farbpunkte auf den Faden gesetzt.
3. Die obere Lampe mit Tropfen aus Kristall-Klear auf die roten Punkte getupft.
4. Die Isolierung von einen grauen Klingeldraht in kleinen Stücken unter die fertigen Kleberpunkte geklebt.
5. Die untere Lampe mit Kristall-Klear getupft.

Auf Bild drei oben das Ergebnis. Mist viel zu groß und die rote Farbe ist nicht gut sichtbar. Unten der nächste Versuch.

Nach einer weiteren, wieder zu groß geratenen Lampenproduktion auf Bild 4 unten die richtige Größe und die rote Lampe mit rotem Transparentlack lackiert.

So wird es jetzt gemacht.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3531.jpg
  • CIMG3535.jpg
  • CIMG3534.jpg
  • CIMG3540.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (11. Dezember 2009, 22:29)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

400

Freitag, 11. Dezember 2009, 22:36

RE: HMV Bismarck 1:250

Nochmal eine Serienproduktion. Mit dem Schrott sind das schon einige Teile.

Ich baue immer mehr als ich benötige, dann kann ich die besten Stücke auswählen.

Bilder 1-3 stellen die Fortschritte dar, auf Bild 4 ein Größenvergleich mit einer der vorgesehen Lampen. Ich habe hier schon die Führungsleinen angeklebt, weil ich die Lampen gleich drankleben wollte. Diesen Plan habe ich aber wieder verworfen, weil ich eine Idee hatte.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG3541.jpg
  • CIMG3542.jpg
  • CIMG3543.jpg
  • CIMG3577.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (11. Dezember 2009, 22:36)


Social Bookmarks