Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Juli 2009, 12:45

HMV Bismarck 1:250

Hallo Kartonfreunde,

ich habe mich jetzt doch entschlossen, einen Baubericht zu erstellen, da ich selbst viele Informationen aus den anderen Berichten für den Bau meiner Bisi erhalten habe. Ohne diese Informationen wäre manches Teil entweder nicht richtig gebaut oder nicht an der richtigen Stelle oder Ähnliches.

Ich war, als ich im Dezember anfing, im Kartonmodellbau absoluter Neuling und habe mich trotzdem an wohl eines der schwersten Modelle gewagt, da ich seit meiner Kindheit alle möglichen Modelle aus allen möglichen Materialien gebaut habe.

Niemals hätte ich gedacht, dass mich der Kartonmodellbau so begeistern kann (dieses Forum ist mit Schuld daran :]), dass mich mein Umfeld schon für "abhängig" hielt. Ich verbrachte tatsächlich jede freie Minute am Bau meiner Bisi. Mittlerweile hat sich das auf ein für meine Familie erträgliches Maß reduziert. Bisher war ich der Meinung, dass Kartonmodellbau was für Kinder ist, ich habe mich aber eines Besseren belehren lassen und auch zwischenzeitlich selbst die Erfahrung gemacht, dass Plastemodelle bei Weitem nicht so detailliert dargestellt werden. Was ich mittlerweile für Mikroteile bebaut habe, hätte ich mir nie träumen lassen.

Nun zum Thema.
Ich baue die Bisi, weil mich die Aufgabe reizt (7.500 Teile + Ätzsatz) und erhebe keinerlei Anspruch auf geschichtliche Authenzität oder Schiffbaukenntnisse. Ob das Original-Schlachschiff nun alle verbauten Teile überhaupt oder an dieser Stelle gehabt hat, ist für mich nicht wichtig.
Darum wird mein Baubericht vermutlich auch mehr Bilder als Text enthalten.
Da ich bereits im Dezember 08 begonnen habe, werde ich versuchen, auch im Nachhinein die Baufortschritte zu beschreiben. Ob ich die richtige Bezeichnung der Teile noch weiß oder herausfinde, kann ich noch nicht sagen. Ich bitte daher um Nachsicht. Tips oder Fehleraufklärung nehme ich gerne an.
Also, dann mal los.
Begonnen habe ich wie gesagt, irgendwann Anfang Dezember und das US gebaut. Oh Mann, so ganz ohne Erfahrung, das ging wohl etwas daneben. Wie konnte ich mir auch einbilden, sofort ein solches Teil bauen zu können.
Anfänglich lief alles gut, das Spantengerüst war o.k., aber die Außenhaut (Schiffhülle?) hat mir meine damaligen Grenzen aufgezeigt. Ich wollte ja nicht hören und (wie in diesem Forum öfters empfohlen) mit einem leichteren Modell anfangen.
Wie auf den Bildern zu sehen, ist die Hülle ziemlich wellig. Ich bin mir noch immer nicht sicher, ob ich die Bi als Wasserlinienmodell fertig baue oder das US noch mal in Angriff nehme. By the way: Moduni hat mir auf Anfrage die Bögen für das US kostenlos nachgeschickt. Sehr guter Kundendienst, großes Lob.

Jetzt lasse ich erstmal Bilder sprechen.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1256.jpg
  • CIMG1257.jpg
  • CIMG1258.jpg
  • CIMG1259.jpg
  • CIMG1260.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (2. Juli 2009, 12:46)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Juli 2009, 12:48

RE: HMV Bismarck 1:250

noch 2 Detailbilder mit den Fehlern.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1261.jpg
  • CIMG1262.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Juli 2009, 12:51

RE: HMV Bismarck 1:250

Weiter mit dem Überwasserschiff, Gerüst und Spanten.
Beschwerung mit allem, was klein ist und Gewicht bringt.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1286.jpg
  • CIMG1291.jpg
  • CIMG1290.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (2. Juli 2009, 12:51)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Juli 2009, 12:55

RE: HMV Bismarck 1:250

Das Oberdeck ist drauf, Laschen gerillt und Kanten (hier mit grauem Filzstift) gepönt.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1294.jpg
  • CIMG1295.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Juli 2009, 13:05

RE: HMV Bismarck 1:250

Jetzt geht's an die Schiffswände. War eine Angstaufgabe nach dem welligen Unterwasserschiff, hat aber ganz gut geklappt.
Eigentlich sollte ich mit heutigen Kentnissen nochmal anfangen, um so kleine Nachlässigkeiten wie nicht gepönte Kanten oder nicht abgeschnittene Druckkanten oder transparente Bullaugen mit Uhu statt Micro Kristal klear oder jetzt durch Klebelaschen weiss hinterlegte Bullaugen oder ... oder ... .

Die Torpedopanzerung ging gut von der Hand.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1297.jpg
  • CIMG1298.jpg
  • CIMG1299.jpg
  • CIMG1335.jpg
  • CIMG1336.jpg
  • CIMG1337.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Juli 2009, 13:06

RE: HMV Bismarck 1:250

Noch 3 Bilder. Kleinstes Teil bisher ist die Luke in der Bordwand. Wie klein die Teile noch werden ist mir heute klar.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1339.jpg
  • CIMG1340.jpg
  • CIMG1342.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (2. Juli 2009, 13:08)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Juli 2009, 13:21

RE: HMV Bismarck 1:250

Das A-Deck (heisst hoffentlich so). Und auch hier die Bullaugen mit UHU, was unschöne Blasen gab. Die fallen allerdings am Gesamtmodell nachher nicht mehr so auf.

Zwischendurch mal die Ätzteile entfettet, grundiert und lackiert nach Angabe eines Modelfachhändlers. Später stellt sich heraus, dass die Lackierung nicht so gut hält wie gedacht. Es mussten viele Stellen nach dem Einbau nachgebessert werden.

Auch hier, was Gewicht bringt oder die richtige Form hat, wir als Beschwerung benutzt.

Oh Gott, was die Makroaufnahmen so alles zeigen. 8o

Die "Lüfterkästen" ?( wären heute auch schöner.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1341.jpg
  • CIMG1341-1.jpg
  • CIMG1341-2.jpg
  • CIMG1344.jpg
  • CIMG1346.jpg
  • CIMG1348.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (2. Juli 2009, 13:32)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 2. Juli 2009, 13:30

RE: HMV Bismarck 1:250

Das A-Deck bekommt sein Deck und die großen Geschütze ihre Drehkränze. ?(

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1349.jpg
  • CIMG1350.jpg
  • CIMG1351.jpg
  • CIMG1352.jpg
  • CIMG1354.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 2. Juli 2009, 13:38

RE: HMV Bismarck 1:250

Die ersten Ätzteile sind verbaut. Leider den Farbton nicht so ganz getroffen.
Egal, ich lackiere die Teile nicht nochmal.

Der Farbunterschied ist auch nur bei den Blitzaufnahmen so deutlich zu sehen.

Der erste Teil der Brück ist auch schon drauf.

Erster Größenvergleich mit einem Cent und ein Gesamtüberblick.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1356.jpg
  • CIMG1357.jpg
  • CIMG1358.jpg
  • CIMG1359.jpg
  • CIMG1360.jpg
  • CIMG1366.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. Juli 2009, 13:44

RE: HMV Bismarck 1:250

Noch ein Stück der Brücke fertig.

Zwischenzeitlich ist ein Monat vergangen. Es ist Ende Januar.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1367.jpg
  • CIMG1368.jpg
  • CIMG1370.jpg
  • CIMG1371.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 2. Juli 2009, 13:51

RE: HMV Bismarck 1:250

Kleinteile, ich glaube, das sind Periskope u.a. sehen mit den Makroaufnahmen echt sch... aus.
Auf dem Schiff sehen diese z.Tl. nur 1 mm großen "Geräte" allerdings wieder gut aus.
Immer dran denken, wie winzig diese Teile sind, das vertreibt den Frust.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1372.jpg
  • CIMG1375.jpg
  • CIMG1376.jpg
  • CIMG1377.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 2. Juli 2009, 14:02

RE: HMV Bismarck 1:250

Für den weiteren Brückenaubau fehlen mir offensichtlich ein paar Bilder.
Die Teile 103 und die ersten Schlauchboote sind gebaut.

Dann folgten die Brückennocks.
Die habe ich bis heute nicht angebaut, damit sie keine Schaden nehmen, wenn ich mit meinen "Pranken" andere Teile an diesen Stellen anbaue.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1378.jpg
  • CIMG1380.jpg
  • CIMG1383.jpg
  • CIMG1388.jpg
  • CIMG1389.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 2. Juli 2009, 14:13

RE: HMV Bismarck 1:250

Der Schornstein ist dran. Wie von anderen hier im Forum als Modell im Modell bezeichnet. Das stimm!.

Das Gerippe und der Kopf ist fertig. Ich habe mir größte Mühe gegeben, jedoch hat später der Kranz auf dem Kopf aus dem Ätzsatz nicht gepasst.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1391.jpg
  • CIMG1392.jpg
  • CIMG1394.jpg
  • CIMG1396.jpg
  • CIMG1397.jpg
  • CIMG1414.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (2. Juli 2009, 14:21)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 2. Juli 2009, 14:29

RE: HMV Bismarck 1:250

Noch 2 Bilder. Hier sieht man, wie ich das Ätzteil zerschnitten habe, damit es um den Kopf passt. Danach grob verspachtelt.
Ich musste das Ätzteil verwenden, da be den Versuchen, das Teil über den Schornsteinkopf zu schieben, das gedruckte Teil ziemlich kaputt ging. Außerdem gefiel mir der Kopf in weiss sowieso nicht. Ich hoffe, die Geschichtstreuen reissen mir dafür nicht den Kopf ab. :D

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1427.jpg
  • CIMG1428.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 2. Juli 2009, 14:37

RE: HMV Bismarck 1:250

Der Mantel ist geschnitten und einigermaßen in Form gebracht.

Ich hatte mächtigen Bammel vor der Anbringung. Ist doch wieder eine Fläche, die sich durchaus auch mal verziehen kann.

Hat abe wider Erwarten alles gut gepasst, danke an den Konstrukteur (übrigens für das Gesamtkunstwerk Bismarck).

Aus dem Ätzsatz die Lüfterlamellen, Leitern und "Steg" mit Reling angebracht.

Wieder mal ein Größenvergleich mit dem Cent. Das Teil kommt einem auf den Bildern ziemlich groß vor, ist es aber nicht.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1429.jpg
  • CIMG1430.jpg
  • CIMG1431.jpg
  • CIMG1432.jpg
  • CIMG1433.jpg
  • CIMG1434.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (2. Juli 2009, 14:38)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 2. Juli 2009, 14:46

RE: HMV Bismarck 1:250

Die beiden "Positionsleuchten" sind definitiv die bis dato kleinsten Formteile, die gebaut worden sind.
Das Horn ist mir etwas kurz geraten, sollte wohl zwischen den Rehlingsholmen herausschauen.
Der Kopf ist mittlerweile fertig gespachtelt und lackiert.
Die Plattformen für die Scheinwerfer habe ich beide offen gebaut. Man soll schon alles sehen können.

Das Material glänzt wegen des Blitzlichtes oftmals silbern, ist aber weiterhin mattgrau.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1436.jpg
  • CIMG1437.jpg
  • CIMG1438.jpg
  • CIMG1439.jpg
  • CIMG1440.jpg
  • CIMG1442.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 2. Juli 2009, 14:56

RE: HMV Bismarck 1:250

Jetzt sind die Kräne für die Flugzeuge dran. Mit Hilfe der Ätzteile waren diese schnell gebaut. Die Achse habe ich wärend des Baues lang gelassen. Damit kann man das Bauteil gut festhalten. Eingebaut habe ich die Kräne allerdings erst viel später.

Bei den Lüfterrohren auf dem Schornstein habe ich es mir einfacher gemacht, da ich den Kopf sowieso lackert habe. Sie sind nicht aus Karton, sondern aus Messing und Kunststoff.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1444.jpg
  • CIMG1445.jpg
  • CIMG1447.jpg
  • CIMG1449.jpg
  • CIMG1450.jpg
  • CIMG1451.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 2. Juli 2009, 15:02

RE: HMV Bismarck 1:250

Jetzt mal drei Bilder des Baufortschrittes und zwei des angebauten und passenden Schornsteines. Die umlaufenden "Laufstege" ?( waren nicht einfach anzubauen.
Ich habe die Dinger teilweise ziemlich drangezittert. Mit möglichst wenig verdünntem Kleber, mit dem Zahnstocher aufgetragen, sehen die "Klettereisen" ganz gut aus.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1457.jpg
  • CIMG1458.jpg
  • CIMG1459.jpg
  • CIMG1460.jpg
  • CIMG1461.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (2. Juli 2009, 15:03)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 2. Juli 2009, 15:20

RE: HMV Bismarck 1:250

Jetzt ging es mit einem weiteren "Modell im Modell" weiter - die "Komandobrücke".

Die Fenster der Admiralsbrücke ?( habe ich wie seither die Bullaugen ausgeschnitten und mit Kristal Klear für Scheiben gesorgt. Die runden Scheibenwischer ?( sind nachträglich wieder positioniert.

Damit die mühsam auf der Unterseite angebrachten Stützen nicht beschädigt werden, habe ich eine Mutter "angepunktet.
Damit steht der Turm sicher und die Stützen sind frei.

Hier kommt wieder mal ein Rat aus diesem Forum zum Tragen.
Die Stützen Richtung Heck nicht bis zu dem aufgezeichneten Freifeld kleben, dann passt es nicht mehr auf den unteren Teil des Turmes.
Ich habe vorher auf das Deck auf den bestehenden Teil vormontiert und damit den Umfang abgezeichnet. einen Teil des Bleistifstriches sieht man auf dem Bild mit der Mutter.

Upps, da habe ich doch glatt vergessen, die Bullaugen des Turmes auszustechen. Das habe ich allerdings später nachgeholt.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1462.jpg
  • CIMG1463.jpg
  • CIMG1466.jpg
  • CIMG1467.jpg
  • CIMG1468.jpg
  • CIMG1469.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 2. Juli 2009, 15:26

RE: HMV Bismarck 1:250

Die kleinen Scheinwerfer sind dran. Die bestehen nur aus wenigen Teilen und sind schnell gebaut.

Ich glaube ich habe hier zum ersten Mal Sekundenkleber zur Versteifung des Kartons verwendet. Nach dem "in Form bringen" die Kanten mit Sekundenkleber von einer Nadelspitze einstreichen und sofort möglichst mit dem Finger drübertupfen. Dann glänzt der Kleber nicht mehr. Allerdings ist die Haut der Finger bei mehreren Teilen irgendwann ziemlich hart. Das geht erst nach mehrmaligem Waschen und Chremen wieder weg.

Mehr oder weniger durch Zufall, ich glaube ich hatte die Bauanleitung mal durchgeschaut, habe ich die Ätzteile für die Scheinwerferpodeste gefunden und natürlich gleich eingebaut.

Die Scheinwerfer selbst kommen erst später "dran".

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1472.jpg
  • CIMG1473.jpg
  • CIMG1475.jpg
  • CIMG1477.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (2. Juli 2009, 15:31)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 2. Juli 2009, 15:39

RE: HMV Bismarck 1:250

Noch ne Plattform !

Der Turm heißt nicht ohne Grund Turm.

Diese Plattform wird die 3 m Nacht-E-Messgeräte und einen Suchscheinwerfer aufnehmen.

Die Träger sind diesmal aus Karton und trotzdem gelungen.

Noch viele, viele Ätzteile dran und bis zu dieser Ebene fertig.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1478.jpg
  • CIMG1479.jpg
  • CIMG1480.jpg
  • CIMG1489.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 2. Juli 2009, 15:47

RE: HMV Bismarck 1:250

Und noch ne Brücke !

Es kommt Farbe ins Spiel. War diese Brücke ein Metall- oder Holzrost ?

Diesmal wieder Stützen aus dem Ätzsatz. Die abgekantete Reling war nicht so einfach anzubauen und war drucktechnisch nicht mehr einwandfrei. Deshalb habe ich diese komplett lackiert.

Die Freiflächen lassen viele Aufbauteile vermuten, die später eingebaut werden.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1490.jpg
  • CIMG1492.jpg
  • CIMG1493.jpg
  • CIMG1494.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (2. Juli 2009, 15:48)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 2. Juli 2009, 15:53

RE: HMV Bismarck 1:250

Noch einige Ätzteile und der Komandoturm ist soweit fertig ...

... und wieder nicht so groß, wie es die Bilder erscheinen lassen.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1495.jpg
  • CIMG1496.jpg
  • CIMG1497.jpg
  • CIMG1498.jpg
  • CIMG1499.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 2. Juli 2009, 16:00

RE: HMV Bismarck 1:250

Der Turm ist angebaut aber leider nicht ganz gerade geworden (kaum zu sehen).

Bevor ich allerdings wieder was zerstöre, lasse ich es so. Ich gehe davon aus, dass das nicht mehr auffällt, wenn alle Teile und die Takelage dran sind.

Meiner Familie ist auch so nichts aufgefallen. :D Offensichtlich bin ich zu genau.

Die Farben sind wieder durch den Blitz verfälscht.

Die Spanndrähte für die Kranhalter sind aus Stahldraht schwarz lackiert.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1500.jpg
  • CIMG1501.jpg
  • CIMG1502.jpg
  • CIMG1505.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 2. Juli 2009, 16:04

RE: HMV Bismarck 1:250

Und wieder Periskope und andere Kleinteile.

Diesmal sind sie mir besser gelungen.

Der Größenvergleich mit meinem "Wurschtfinger" zeigt, dass solche Teile eigentlich nur noch mit der Pinzette verarbeitet werden können.
Ich versuche trotzdem, mit meinen Fingerkuppen zu arbeiten, man hat einfach mehr Gefühl darin.

Übrigens war es damit mittlerweile Mitte Februar.

Sodele. Ich muss mal wieder was anderes tun. Ich führe meinen Bericht weiter, sobald ich Zeit dazu habe.
Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1509.jpg
  • CIMG1510.jpg
  • CIMG1511.jpg
  • CIMG1512.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (2. Juli 2009, 16:06)


Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 2. Juli 2009, 22:30

Hallo Jürgen,

da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen und sagen, sehr sauber gebaut, alle Achtung!

Deine Schutzhauben für die Scheinwerfer am Schornstein sind auch besonders gut gelungen. ich hatte mir dabei gewaltig die Finger verbogen. Die Segmente wollten einfach nicht so zusammenkleben wie ich es mir vorgestellt hatte. Hast Du einen besonderen Trick dabei?

Noch ein kleiner Hinweis: die roten Punkte am Schornstein sollen Isolatoren für den Anschluss der Antennenzuleitungen sein.

Weiterhin viel Erfolg wünscht
Klaus-Dieter
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 2. Juli 2009, 23:00

Kluen:, danke für das Lob. Deine SMS von der Tann ist klasse.

Mainpirat: ja und auch danke und viel Erfolg mit deiner Monitor.

Klaus-Dieter: nochmal danke.
Die Segmente der Haube nacheinander mit einer Pinzette so zwischen die Finger gelegt, dass sie zusammenpassen, auch wenns nur teilweise ist. Dann von hinten flüssigen Sekundenkleber mit einer Stahlnadel tröpfchenweise direkt in die Fuge laufen lassen wo es zusammenpasst. Vorsicht, nicht zu viel nehmen, sonst läuft es durch und glänzt. So ging das Stück für Stück, oft sogar Segment für Segment.

Danke für den Hinweis, auf Isolatoren wäre ich niemals gekommen.

Deinen Baubericht habe ich auch schon als gutes Beispiel zu Hilfe genommen, Danke auch dafür.

Grüße
Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (2. Juli 2009, 23:07)


Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 620

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 2. Juli 2009, 23:11

Moin Jürgen,
hab` selten die Bismarck so schnell wachsen sehen :D :D :D !
Aber im Ernst, sie ist Dir sehr gut gelungen!
Gruß
Jochen

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

29

Freitag, 3. Juli 2009, 13:49

Zitat

Original von Jochen Haut
Moin Jürgen,
hab` selten die Bismarck so schnell wachsen sehen :D :D :D !
Aber im Ernst, sie ist Dir sehr gut gelungen!
Gruß
Jochen


Hallo Jochen,

danke auch dir. Lob von den "Profis" tut immer gut.

Leider hatte ich von Januar bis März viel Zeit zum kleben, da meine Firma in der Insolvenz stand. :( Seit April habe ich wegen der Insolvenz noch mehr Zeit. :( :(
Du verstehst, was ich meine. ;)

Daher keine Panik wegen der Geschwindigkeit. Da gingen schon etliche Stunden ins Land.

lg
Jürgen

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 620

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

30

Freitag, 3. Juli 2009, 14:06

Moin Jürgen,
ich wünsche Dir deutlich weniger Zeit für den Modellbau!!!
Gruß aus Flensburg
Jochen

Piet

Konstrukteur - Kommerziell

  • »Piet« ist männlich

Beiträge: 357

Registrierungsdatum: 22. August 2004

Beruf: Konstukteur

  • Nachricht senden

31

Freitag, 3. Juli 2009, 15:06

Hallo Jürgen!

Deine Bismarck wird ja ein richtiges Prachtstück!

Viel Spaß beiM Weiterbauen

wünscht

Piet

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

32

Freitag, 3. Juli 2009, 15:37

RE: HMV Bismarck 1:250

Hallo miteinander,

Jochen, danke, die Suche läuft.

Piet, auch danke, ein Lob eines Konstrukteurs geht runter wie Öl.



Ich habe gerade wieder etwas Zeit ;) und damit weiter mit dem Baubericht.
Es ist schon erstaunlich, was einem aufgrund der Bilder wieder alles einfällt.
Darum kann ich einige Kommentare zu den Bildern abgeben, obwohl der jetzt dargestellte Baufortschritt vom Februar stammt.

Dran waren die "Wackelköpfe". Den Begriff habe ich aus dem Forum, ich hoffe, der stimmt. Woher kommt der Begriff ?
Auch hier zeigen die Makros mehr als das normale Augenlicht. Die Farbkleckse kommen heute nicht mehr so vor. Erfahrung ist eben durch nichts zu ersetzen au0er durch Erfahrung.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1514.jpg
  • CIMG1518.jpg
  • CIMG1521.jpg
  • CIMG1522.jpg
  • CIMG1525.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

33

Freitag, 3. Juli 2009, 15:46

RE: HMV Bismarck 1:250

Weiter geht's mit den kleinen Hangars.

Es gibt nicht viel zu erklären. Schneiden, pönen, falten und ankleben ging schnell. Auch die wenigen Anbauteile waren ruckzuck fertig.
Länger dauerte da schon die Anbringung der Ätzteile für die Bootslager u.a.. Diese dünnen Teile nehmen fast keinen Klebstoff an und einmal beim Ansetzen gewackelt, hält der Kleber nicht mehr richtig, da der Karton das Wasser aus dem Kleber gierig aufsaugt.
Bei solchen Teilen gebe ich immer gerne einen (wirklich kleinen) Tropfen Sekundenkleber an die Verbindungsstellen, allerdings möglichst nur von unten wegen der Glanzstellen.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1526.jpg
  • CIMG1527.jpg
  • CIMG1549.jpg
  • CIMG1550.jpg
  • CIMG1551.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

34

Freitag, 3. Juli 2009, 16:08

RE: HMV Bismarck 1:250

E-Messhaube und FuMe-Gerät (die Bezeichungen habe ich aus dem Baubericht von Günter) habe ich gleich alle drei gebaut und die fürs Heck erstmal gelagert. Dabei habe ich, wie bisher auch, den Ätzsatz voll genutzt.

Die Teile sehen für sich schon ziemlich detailreich aus, auf das Schiff montiert, machen die sich richtig gut. Dehalb ein paar Bilder mehr. Sind allerdings etwas durcheinandergeraten.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1553.jpg
  • CIMG1553-1.jpg
  • CIMG1554.jpg
  • CIMG1555.jpg
  • CIMG1556.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

35

Freitag, 3. Juli 2009, 16:13

Hallo Peter,

ich habe wie oben schon erklärt, vieeel Zeit, leider. So schnell wäre ich sonst nicht. Es stecken schon etliche Stunden Arbeit drin.

Im Moment arbeite ich nur die bereits seit Dezember gebauten Teile im Baubericht auf. Es kommen schon noch einige Bilder bis zum jetzigen aktuellen Bauzustand. Im Bericht sind wir Mitte Februar.


Jetzt noch die Messgeräte im eingebauten Zustand.


Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1557.jpg
  • CIMG1558.jpg
  • CIMG1559.jpg
  • CIMG1560.jpg
  • CIMG1562.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (3. Juli 2009, 16:18)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

36

Freitag, 3. Juli 2009, 16:21

RE: HMV Bismarck 1:250

Hilfe, was für Mikroteile, diese "Positionsleuchten". ?( Ich hoffe, diesmal sind es wirklich Leuchten.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1568.jpg
  • CIMG1569.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

37

Freitag, 3. Juli 2009, 16:35

RE: HMV Bismarck 1:250

Jetzt machte ich etwas, was ich eigentlich nicht wollte. Ich wich von der Reihenfolge der Bauanleitung ab und baute die Flugzeuge, um sie schon damals in die Hangars zu stellen. Wer weiss, ob ich später noch so gut rankomme. Wieder alle Ätzteile verwendet und mit Kristal Klear die Scheiben gebildet.

Da ich hier im Forum gehört hatte, dass diese Flieger zu groß für die Hangars sind, hatte ich erstmal nur einen nach Plan gebaut. Tja, was soll ich sagen, Ihr hattet recht. Keine Chance, den Flieger unterzubringen.

Beholfen habe ich mir, in dem ich den Flieger wieder teilzerlegt habe. Durch Kürzung der Schwimmerstützen, engeres Heranziehen der Tragflächen an den Rumpf und Kürzung des Leitwerkes passte er knapp in den Hangar.

Da man von dem Flugzeug ab der Motorhaube nicht mehr viel sieht, habe ich mich entschlossen zwei der Flieger nur im sichtbaren Bereich zu bauen.
Den 4. Flieger baute ich komplett für den Katapult. Der ist seither eingelagert.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1571.jpg
  • CIMG1572.jpg
  • CIMG1573.jpg
  • CIMG1574.jpg
  • CIMG1575.jpg
  • CIMG1578.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

38

Freitag, 3. Juli 2009, 16:41

RE: HMV Bismarck 1:250

So sehen die Flieger eingebaut aus.

Man sieht mit dieser Direktansicht und Blitz schon, das der steuerbordseitige Arado nicht vollständig ist. Wenn allerdings die Heckaufbauten davor stehen, ist nur noch eine seitliche Sicht möglich. Dann sieht man es nicht mehr, wie auf dem 2. Bild zu sehen. ;)

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1579.jpg
  • CIMG1582.jpg
  • CIMG1585.jpg
  • CIMG1586.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

39

Freitag, 3. Juli 2009, 16:46

RE: HMV Bismarck 1:250

Zum Abschluss der Fliegerei noch das vollständige Flugzeug mit ausgeklappten Flügeln, das ich später auf das Katapult stellen werde.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1588.jpg
  • CIMG1590.jpg
  • CIMG1592.jpg
  • CIMG1593.jpg
  • CIMG1594.jpg
  • CIMG1595.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

40

Freitag, 3. Juli 2009, 16:54

RE: HMV Bismarck 1:250

Jetzt ging es mit den Heckaufbauten los. Zunächst wieder ein großes leeres Teil, der Haupthangar. ich habe darauf verzichtet einen Flieger für den hinteren Teil zu bauen. Man würde von ihm nichts sehen. Ansonsten auch dieser Hangar schneiden, zusammenkleben, falten, pönen und ankleben. Ging recht schnell. Noch die Spanten für das "B- und C-Deck" ?( angebracht, das war am 1.März.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG1596.jpg
  • CIMG1597.jpg

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks