Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

flex2505

Fortgeschrittener

  • »flex2505« ist männlich

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2007

Beruf: Kindergärtner

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 1. Januar 2008, 19:24

Hallo Gerhard!

Zu not geht auch ein Schuhkarton, dann hat man eventuelle Grundsatzdiskussionen mit der Angetrauten/Freundin schon im Vorfeld verhindert! Ich habe mein eigenes Kleines Bastel und Arbeitszimmer, wo meine Freundin nichts drinne verloren hat ! Kann ich in beim Basteln alles stehen und liegen lassen.

Die Idee mit den Briefchen ist ne spontanidee! Ich mache ja ne Ausbildung in einem Kindergarten. Ich habe einmal von den Kindern selbstgebastelte Dosen geschenkt bekommen, und die eignen sich wunderbar zum zwischenlagern von Kleinteilen, ohne dass die Wegkommen können. Bei einem Husten oder Niesreiz. Ich habe Heuschnupfen, daher ist sowas nicht wegzudenken!

Gruß

Flex
Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 380

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 1. Januar 2008, 19:30

Hallo Gerhard,

manchmal gibt es im "Schlankmachersektor" recht geeignete Verpackungen aus Kunststoff mit Einteilungen. Manche sind sogar durchsichtig, also für unsere Zwecke besonders gut geeignet. Mit einem Gummi sind sie dann gut fest zu verschließen.

Man muss sich halt dann opfern und die Süßigkeiten so schnell wie möglich vernaschen, um an die Behältnisse zu kommen.

Es git natürlich auch die Möglichkeit, diese Behältnisse bei Naschkatzen abzustauben.

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

flex2505

Fortgeschrittener

  • »flex2505« ist männlich

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2007

Beruf: Kindergärtner

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 1. Januar 2008, 19:36

Hallo Hans Jürgen!

Naja "Wegschmeißen" wäre in dem Fall zu schade! Mir fällt immer auf, dass teilweises die einfachsten Sachen, die man sonnst nicht beachtet einem im Kartonmodellbau richtig unterstützen können. Bin immer wieder selbst erstaunt!

Gruß

Flex
Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

AR21 Gerhard

unregistriert

44

Dienstag, 1. Januar 2008, 19:46

Hallo an alle,

mir fällt da gerade das Thema Ankerkette ein. Nun ja, eigentlich ist es noch nicht so weit, aber ich bin ein Mensch, der gerne alles so früh wie möglich geregelt haben möchte.
Die Kette aus Karton und die aus dem Ätzteilsatz sind nicht unbedingt meine Favoriten für so ein Dickschiff.
Mir schwebt da schon eher eine echte Kette vor. Man kann solche Ketten z.B. bei Moduni beziehen. Ich habe allerdings keine Ahnung, welche Abmessung für dieses Schiff die richtige ist. Vielleicht könnt Ihr mir da helfen? ?(

flex2505

Fortgeschrittener

  • »flex2505« ist männlich

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2007

Beruf: Kindergärtner

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 1. Januar 2008, 19:49

Hallo Gerhard,

bei Moduni gibt es von der Firma: Weinert Ankerketten in verschieneden größen! Welche größe für 1:250 geeignet ist weis ich nicht! Ich weis nur die Ketten aus dem Ätzsatz sehen nicht gut aus auf dem Modell!

Gruß

Flex
Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

flex2505

Fortgeschrittener

  • »flex2505« ist männlich

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2007

Beruf: Kindergärtner

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 1. Januar 2008, 19:51

Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

AR21 Gerhard

unregistriert

47

Dienstag, 1. Januar 2008, 20:01

Danke Flex

flex2505

Fortgeschrittener

  • »flex2505« ist männlich

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2007

Beruf: Kindergärtner

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 1. Januar 2008, 20:12

bitte!

Wann gibt es denn die nächsten Bilder vom Bau?
Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

AR21 Gerhard

unregistriert

49

Mittwoch, 2. Januar 2008, 12:02

Hallo Flex,

Gestern war Baustopp, wegen zittriger Hände :prost:
Na ja, die Silvesternacht war wohl zu feuchtfröhlich...

Jetzt bin ich wieder im Büro, da wird die Bautätigkeit doch leicht eingeschränkt. Aber ich "kämpfe" weiter mit den Kleinteilen.

AR21 Gerhard

unregistriert

50

Mittwoch, 2. Januar 2008, 13:34

Servus OHI,

natürlich habe ich Interesse an einer Ankerkette für die Bismarck und später noch für die Derfflinger.

Also, wenn Du da tätig wirst, denk an mich.

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 380

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 2. Januar 2008, 15:34

Hallo Gerhard,

bei Krick gibt es Ankerketten mit und ohne Steg. Die müüsen zwar noch brüniert werden, aber das ist mit dem Brünierungsmittel kein Problem.

Bei den verschiedenen Größen und Arten sind sicher auch für Deine Bedürfnisse Ketten dabei.

Unter http://www.krick-modell.de/frameset.html findest Du einen Fachhändler in Deiner Nähe, der Dir sicherlich weiter hilft.

Zur Information habe ich Dir einen Ausschnitt aus der entsprechenden Katalogseite eingestellt.

Viele Grüße

Hans-Jürgen
»Hans-Jürgen« hat folgendes Bild angehängt:
  • Ankerketten 02_kartonbau.jpg
Viele Grüße
Hans-Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans-Jürgen« (2. Januar 2008, 15:39)


AR21 Gerhard

unregistriert

52

Mittwoch, 2. Januar 2008, 16:23

besten Dank Hans-Jürgen für die Info.
Ich werde mich dort mal umsehen.

flex2505

Fortgeschrittener

  • »flex2505« ist männlich

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2007

Beruf: Kindergärtner

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 2. Januar 2008, 20:16

Hallo Gerhard!

Das ist verständlich, wenns feucht fröhlich war, würde ich auch die Finger von meinen Modellen lassen!

Ich hab es ruhiger angehen lassen, diesman weniger feuchtfröhlich!

Oha, das wusste ich nichtmehr genau, ich habe eine Ankerkette von Weinert für die Bismarck verwendet! Leider nichtmehr lieferbar!
Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

AR21 Gerhard

unregistriert

54

Donnerstag, 3. Januar 2008, 20:37

Heute hab ich mir bei einem Baubericht von Hagen von Tronje (die Göben) mal angesehen, wie er Scheinwerfer herstellt. Absolut umwerfend. Am Abend probierte ich es mit einem Bismarck-Scheinwerfer aus. Ich find es genial, die Sache mit der Alufolie. Danke Hagen.

Morgen kommt der Scheinwerfer auf sein Podest mit Halterung.
»AR21 Gerhard« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bismarck 34 klein.jpg

55

Donnerstag, 3. Januar 2008, 20:41

N`Abend, Gerhard!

Man sieht ja kaum was.....


Tschüß
der Bär

flex2505

Fortgeschrittener

  • »flex2505« ist männlich

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2007

Beruf: Kindergärtner

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 3. Januar 2008, 20:41

Ich kann mich noch genau an die Scheinwerfer von der Bismarck erinnern, das war ne Strafarbeit!! Wenn man die fertig hat, dann weis man was man getan hat und wird durch ein schönes Ergebnis belohnt!
Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

AR21 Gerhard

unregistriert

57

Donnerstag, 3. Januar 2008, 21:09

Tja, das haben Kleinteile so an sich.....
Kleiner Scherz am Rande, aber ich glaube, für Nahaufnahmen ist meine Kamera nicht so ganz die Richtige.
Ich habs nochmal versucht, siehe Anhang.

Hagen hat es in seinem Baubericht vorzüglich erklärt. Hier nur ein Kurzbericht von meiner Seite:
In das Scheinwerfergehäuse setzte ich ein mit Alufolie beklebtes Teilchen - mit einem 4,5er Locheisen ausgestanzt und in eine konkave Form gebracht.
Zwischen den beiden Ätzteilen "Rahmen" und "Lamellenteil" klebte ich ein bischen Briefkuvertfenster, und das war's.
»AR21 Gerhard« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bismarck 35 klein.jpg
  • Bismarck 36 klein.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AR21 Gerhard« (3. Januar 2008, 21:09)


flex2505

Fortgeschrittener

  • »flex2505« ist männlich

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2007

Beruf: Kindergärtner

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 3. Januar 2008, 21:13

Die Kleinteile sind aber das was ein Kartonmodell so interesannt macht! Umso Detailierter umso besser! Ich habe mich vohin auch mit meiner Cam versucht! Das heißt ja so schön: Kleinvieh macht auch Mist!
Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

AR21 Gerhard

unregistriert

59

Freitag, 4. Januar 2008, 11:43

Hallo OHI,

da will ich mich nicht mit fremden Federn schmücken, die Idee hatte Hagen von Tronje (siehe Baubericht Goeben).

Aber wie gesagt, hier im Forum kann jeder noch 'ne Menge lernen.

Der Scheinwerfer sieht super aus, aber meine Kamera.... 12 Mio Pixel, aber je näher ran, desto unschärfer....
Ich muß die Gebrauchsanleitung nochmals studieren, möglicherweise habe ich die Seite mit den Makroaufnahmen überlesen...

AR21 Gerhard

unregistriert

60

Freitag, 4. Januar 2008, 13:23

Servus Jabietz,

Du hast recht! In meiner Betriebsanleitung steht was über Makro!!

und Hurraaaa - das sieht jetzt schon wesentlich besser aus.
Künftig gibt's g'scheite Fotos.
»AR21 Gerhard« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bismarck 37 klein.jpg

AR21 Gerhard

unregistriert

61

Freitag, 4. Januar 2008, 20:09

Und zum Schluß für heute, der fertige Scheinwerfer.

Außerdem überlege ich mir ernsthaft, eine Kamera für extreme Nahaufnahmen zu kaufen. Vielleicht könnt Ihr mir da einen Rat geben welche?
»AR21 Gerhard« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bismarck 38 klein.jpg
  • Bismarck 39 klein.jpg
  • Bismarck 40 klein.jpg
  • Bismarck 41 klein.jpg

nicksan

Fortgeschrittener

  • »nicksan« ist männlich

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 4. Mai 2006

  • Nachricht senden

62

Freitag, 4. Januar 2008, 20:33

Hallo Gerhard!
Für Nahaufnahmen genügt eine ganz normale Digidalkamera!
Es grüßt!
nick

63

Freitag, 4. Januar 2008, 21:25

Hallo, Gerhard,

keine neue Kamera kaufen, sondern üben, üben und nochmals üben (das beinhaltet auch das Studieren des Handbuchs).

Du könntest Dir auch mal bei Gelegenheit den Maßstabswürfel bauen (http://www.kartonbau.de/wbb2/filebase.php?fileid=289&lim=0) und die Kleinteile darauf anordnen, vielleicht unterstützt das Dein Makro beim Fokussieren? Mein Eindruck ist, daß sich Deine Kamera leichter tut, auf die Wiccoll-Flasche zu zoomen als auf den Scheinwerfer ;-)

Oder probier mal, den Unter- und Hintergrund zu ändern, z.B. den Scheinwerfer auf ein gefaltetes weißes Blatt Papier (somit Unter- und Hintergrund) zu stellen, vielleicht findet Deine Kamera dann den Kontrast attraktiv genug, um darauf scharf zu stellen?

Old Rutz, ein Minimalfotograf mit mittlerweile über 5000 Fotos von Kartonmodellen (wo weiterhin ein bisserl was schief geht ...)
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

AR21 Gerhard

unregistriert

64

Freitag, 4. Januar 2008, 22:17

Hallo Rutzes,

herzlichen Dank für deine fototechnischen Infos. Da bin ich wirklich ein Anfänger.

Ich komme halt doch aus der "Spannen und Klick"-Generation, die fotografieren mehr oder weniger nur als notwendiges Übel bei Familienfeiern angesehen hat. Aber Du hast Recht: Übung macht den Meister.

Den Würfel habe ich mir runtergeladen und werde ihn morgen bei Tageslicht gleich nutzen. Bis dahin, nochmals DANKE!

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

65

Freitag, 4. Januar 2008, 23:54

Moin Rutzes und Gerhard,
ist ja super, nun habe ich den Maßstabswürfel auch gleich mit runtergeladen...

Gruß
HaJo

AR21 Gerhard

unregistriert

66

Samstag, 5. Januar 2008, 10:22

So, nun bin ich wohl schon ein Stück weitergekommen mit den Makros.
Ich will Euch allerdings nicht mit Scheinwerferbildern langweilen.
Anbei die letzte Aufnahme, gewissermaßen als Sammelfoto.
Nochmals beste Dank an Rutzes.

Als nächstes werde ich die Ladeübungskanonen angehen.
»AR21 Gerhard« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bismarck 43 klein.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »AR21 Gerhard« (7. Januar 2008, 20:25)


OpaSy

Erleuchteter

  • »OpaSy« ist männlich

Beiträge: 4 807

Registrierungsdatum: 28. März 2007

Beruf: das war ein mal

  • Nachricht senden

67

Sonntag, 6. Januar 2008, 21:08

Hallo Gerhard,

die Teilchen kann man doch leicht per Post verschicken. Fallst Du nach der Fizzelei keine Lust mehr für die großen Teile hast, schickst Du sie mir einfach zu - bring die dann auf meiner Bismarck gerne an :D :D :D

Günter
Auf der Werft: Z 51 / Hanauer Kartonmodell / 1:250
Fertiggestellte Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel;
Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; Schnellboot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden
Modelle 2017: Hamburger Hafendiorama

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

68

Sonntag, 6. Januar 2008, 23:45

Moin zusammen,
eigentlich keine schlechte Idee, Subunternehmer zu beschäftigen - ist ja in der Wirtschaft auch überall zu finden. Nur die Qualität muss natürlich stimmen......... :D!

Gruß
HaJo

AR21 Gerhard

unregistriert

69

Montag, 7. Januar 2008, 07:46

Hallo Günter,

Wir könnten ja tauschen... Dein Unterwasserrumpf gegen meine Kleinteile... neee doch nicht!

@ eigentlich läuft das hier ja schon mit dem Subunternehmertum, allerdings auf 0 Euro Basis.
Die vielen Tipps und Anregungen, die man hier im Forum finden kann sind doch für jeden vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen Gold wert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AR21 Gerhard« (7. Januar 2008, 07:47)


AR21 Gerhard

unregistriert

70

Montag, 7. Januar 2008, 20:07

So, die Ladeübungskanonen... ich habe mir die Teile rausgesucht, en Block ausgeschnitten, die Ätzteileplatine dazugetan und - beiseite gelegt.

Nein, jetzt musste was Großes her. Was steht an? Die Beplankung des Hauptdecks! Vorsichtig ausgeschnitten, inklusive der Barbetten und sonstiger Durchbrüche, wie Niedergänge (vorerst nur einer, da muss ich mich noch entscheiden) etc.
Die Klebelaschen für die Bordwände inkl. der Ritzkanten wurden sorgfältig eingefärbt um später die mir sehr bekannten weißen Linien zwischen Deck und Bordwand zu vermeiden.
Dann wurden die Decksteile auf dem Rumpf eingepasst, ohne Klebung versteht sich. Da passt alles, wunderbar! :yahoo:
Und dabei wurde mir klar, dass ich das Hauptdeck nicht entsprechend der Anleitung (Nummernfolge) vom Heck zum Bug anklebe. Nein, ich werde morgen zuerst mit den vier mittleren Segmenten beginnen, denn die besitzen Stecklaschen zu den Längsspanten 3, 3a und 4, 4a.
Somit sind diese Teile fest positioniert, was man vom Heck nicht sagen kann. Nur ein Grad Abweichung bei Heck und Bugteilen und schon ist der schöne Eindruck des Schiffes dahin. Sind jedoch die Mittelsegmente eingepasst und befestigt, ist es dann ein Leichtes die Bug und Heckteile richtig zu positionieren. Doch das werrden wir morgen sehen.

Noch einen schönen Abend.
»AR21 Gerhard« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bismarck 45 klein.jpg
  • Bismarck 46 klein.jpg
  • Bismarck 47 klein.jpg
  • Bismarck 48 klein.jpg
  • Bismarck 49 klein.jpg

AR21 Gerhard

unregistriert

71

Mittwoch, 9. Januar 2008, 17:32

So, das Hauptdeck ist befestigt - ohne Dellen und Wellen.
Nur der Schlitz zwischen Hecktteil und Mittelsektion ist für meinen Geschmack etwas zu groß. Mal sehen, was sich da noch ändern läßt.

Ich denke, die Idee mit dem Kopierpapier als Zwischenlage war gar nicht so übel. Mal sehen, pb das bei den Bordwänden auch so funktioniert.
»AR21 Gerhard« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bismarck 50 klein.jpg
  • Bismarck 51 klein.jpg
  • Bismarck 52 klein.jpg

flex2505

Fortgeschrittener

  • »flex2505« ist männlich

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2007

Beruf: Kindergärtner

  • Nachricht senden

72

Mittwoch, 9. Januar 2008, 19:44

Hallo Gerhard!!!!!!

So langsam nimmt deine Bismarck Form an! Weiter so! Das wird sicherlich ein Super Modell!!
Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

AR21 Gerhard

unregistriert

73

Mittwoch, 9. Januar 2008, 20:04

Danke Flex,

aber meine Angstgegner kommen noch - die Bordwände.

Wie ist es Dir dabei ergangen?

flex2505

Fortgeschrittener

  • »flex2505« ist männlich

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2007

Beruf: Kindergärtner

  • Nachricht senden

74

Mittwoch, 9. Januar 2008, 20:19

Du die Bordwände sind so ne Sache für sich, ich baue seitdem ich fünf bin Kartonmodelle und das ist 20 Jahre her. Ich bin immer froh wenn ich damit durch bin, dass immer ne sache wo ich noch einen Heiden Respekt vor habe. Wenn man da was falsch macht, kann man das nicht wieder korrigieren! Man soll ja die Bordwände auch in einem Rutsch dran bauen ohne Pause, damit sich das Modell nicht verzieht. Ich beschwere meine Modelle immer 48Stunden, damit der Klebstoff vernünftig aushärten kann!
Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

OpaSy

Erleuchteter

  • »OpaSy« ist männlich

Beiträge: 4 807

Registrierungsdatum: 28. März 2007

Beruf: das war ein mal

  • Nachricht senden

75

Mittwoch, 9. Januar 2008, 20:30

Hallo Gerhard,

nur nicht bange sein. Die Konstruktion der Bordwände sind bei der Bismarck vergleichbar mit denen der Baden und der Von der Tann. Und die haben bei beiden so gut gepaßt. Da wird es bei Piets Bismarck auch so sein. Toi, toi, toi. Und gutes Weiterkommen.

@ flex: Welche Erfahrungen über die Paßgenauigkeit hattest Du mit Deiner B. bezüglich des UWS ?

Günter
Auf der Werft: Z 51 / Hanauer Kartonmodell / 1:250
Fertiggestellte Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel;
Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; Schnellboot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden
Modelle 2017: Hamburger Hafendiorama

flex2505

Fortgeschrittener

  • »flex2505« ist männlich

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2007

Beruf: Kindergärtner

  • Nachricht senden

76

Mittwoch, 9. Januar 2008, 20:36

Hallo Opasy!!

Ich habe die Bismarck als WL Modell gebaut, ich habe aber mal ein UW von der Bismarck gebaut! Hat alles sowei gepasst, kann mich nicht erinnern das da grobe Schnitzer drinne waren!
Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

OpaSy

Erleuchteter

  • »OpaSy« ist männlich

Beiträge: 4 807

Registrierungsdatum: 28. März 2007

Beruf: das war ein mal

  • Nachricht senden

77

Mittwoch, 9. Januar 2008, 20:57

Moin Flex,

danke für die schnelle Antwort. Ich bin mit dem UWS ja ziemlich weit fortgeschritten. War für mich sozusagen eine "Jungfernfahrt". Bin mit dem Ergebnis nicht 100%-ig zufrieden. Bis auf die in meinem Baubericht bezüglich des einen (je Stb und Bb) Einpaßteils niedergelegte Kleinigkeit konnte ich auch nichts feststellen. Waren dann einfach meine Fehler. Deshalb: Schwamm drüber.

Günter
Auf der Werft: Z 51 / Hanauer Kartonmodell / 1:250
Fertiggestellte Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel;
Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; Schnellboot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden
Modelle 2017: Hamburger Hafendiorama

AR21 Gerhard

unregistriert

78

Donnerstag, 10. Januar 2008, 12:08

Sorry OHI,

aber am 14. bin ich aller Wahrscheinlichkeit nach geschäftlich in England.

Da kann sich zwar noch was ändern, das ist aber sehr ungewiß.

Aber spätestens ab März möchte ich am Münchner Stammtisch teilnehmen.

AR21 Gerhard

unregistriert

79

Donnerstag, 10. Januar 2008, 12:56

Servus OHI,

das kann man aber auch ohne Stammtisch lösen. Bei den frühlingshaften Temperaturen derzeit hat doch sicher schon ein Biergarten geöffnet....

AR21 Gerhard

unregistriert

80

Donnerstag, 10. Januar 2008, 18:58

Weiter geht's in Richtung Stunde der Wahrheit (Bordwände).
Vorher müssen die Barbetten der Türme Anton und Dora, sowie der kompletten Mittelartillerie eingebaut werden. Dadurch erhält der Rumpf eine weitere Stabilisierung.

Basteltechnisch kein Problem.

Am Wochenende gibt es eine Nachtschicht auf der Werft und am Sonntag Abend den erhofften Stapellauf mit anschließendem Verholen an die Ausrüstungspier
»AR21 Gerhard« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bismarck 53 klein.jpg
  • Bismarck 54 klein.jpg
  • Bismarck 55 klein.jpg
  • Bismarck 56 klein.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AR21 Gerhard« (10. Januar 2008, 19:04)


Social Bookmarks