juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 13. November 2011, 17:39

So langsam gewöhnt man sich an den kleinen Maßstab.
Aber ich glaube hier darf man sich nicht zu früh freuen. Die nächste Etappe sind die Kanonen. Und da gibt es sooo viele noch kleinere Teile.

Wir werden sehen.... Ich werde berichten ;)

Schöne Grüße,

Jürgen

juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

42

Samstag, 26. November 2011, 23:06

Die erste Kanone ist fertig.
Mit dem Ergebnis bin ich nicht ganz zufrieden (habe sie deshalb weit hinten versteckt). Ich hoffe die nächsten werden sauberer sein .

Werde demnächst versuchen zu zeigen wie ich sie gemacht habe. Vielleicht hat dann jemand gute Verbesserungsvorschläge.

Hier sind einige Bilder :
















Schöne Grüße,
Jürgen

renaulticus

Schüler

  • »renaulticus« ist männlich

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

Beruf: teacherpreacher

  • Nachricht senden

43

Samstag, 26. November 2011, 23:55

Hallo Jürgen,

Hast du die Hauptedeckplanken durchschnitten oder nur ein bisschen auf der Oberfläche geschnitzt? Glaube,letztere. Welche Farben brauchst du?

Tolletolle Arbeit :thumbsup:
renaulticus hungallicus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »renaulticus« (27. November 2011, 00:41)


juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 29. November 2011, 23:06

Hallo,renaulticus,
die Fugen zwischen den Deckplanken sind zuerst mitt dem Messer und dann mit der Nadel geritzt.


Heute wollte ich zeigen wie ich Kanonnen mache. Hier sind die Bilder:




















juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 29. November 2011, 23:16







































Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »juerg_s« (30. November 2011, 00:40)


juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 29. November 2011, 23:21













Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »juerg_s« (30. November 2011, 00:42)


juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 29. November 2011, 23:28

Mit der zweiten Kanonne ging es etwas schneller als mit der ersten . Trotzdem hat es mehrere Stunden gedauert bis sie fertig war. Auch wenn man später von ihnen nicht mehr viel sieht (sie werden teilweise unter Deck stehen ) hat sich der Aufwand , glaube ich , trotzdem gelohnt.

Bevor ich die Kanonen aufstelle wollte ich die äußere Beplankung anbringen-

Bis demnächst,

Jürgen

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

48

Mittwoch, 30. November 2011, 08:25

Hallo Jürgen
Ich kann nur sagen "Chapeau"!
Sowohl Dein Modell, als auch Dein sehr detailierter und reich bebilderter Baubericht beeindrucken mich sehr. Ich denke, da kann sich so manch einer, und vor allem ich als Greenhorn eine tolle Scheibe davon abschneiden!
Danke, ich werde begierig auf weitere Details warten und freue mich, wenn ich auch mal so weit bin und was grösseres bauen kann;)

Weiter so!
lg
Peter

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 473

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 30. November 2011, 08:44

Hi Jürgen,

habe mir gerade das erste Mal deinen Bericht ganz durchgelesen und bin schlichtweg begeitert von Deiner Präzision und Deiner Bautechnik, insbesondere bei den zuletzt vorgestellten Kanonen.
Auch Deine Methode die Textur der Beplankung plastisch darszustellen und den Farbton naturgetreu zu altern - sehr geil!
Besonders gespannt bin ich nachher dann auf die Takelage, der erste Versuch, den Du vorgstellt hast, sieht schon sehr vielversprechend aus!

Werde ab deinen Baubericht sehr aufmerksam und mit größtem Vergnügen mitlesen. :)

Weiter so! :thumbsup: :thumbsup:

Grüße
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
SK HARRO KOEBKE, Passat-Verlag, 1:250
SK THEODOR HEUSS , Kontrollbau Fritz Pohl, 1:250

juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 3. Juni 2012, 12:33

Es geht weiter:











juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 3. Juni 2012, 12:40

w. B.












  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 999

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 3. Juni 2012, 12:41

Schön dass es wieder weitergeht. i h hab deinen Bericht schon schmerzlich vermisst.
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 5. Juni 2012, 23:31

Als nächstes werden die Stückpfortendeckel angefertigt.
Sie werden aber erst zum Schluß (wenn das Schiff schon getackelt ist ) an ihren Stellen befestigt.














juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 5. Juni 2012, 23:40

Die Bordseiten werden vorbereitet. Anschließend kommt der Anstrich.
Unter der Wasserlinie werden später Kupferplatten angebracht.




















juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 5. Juni 2012, 23:57

An dieser Stelle wollte ich fragen ob jemand Erfahrung mit Alterung von Kupfer hat.

Die Plättchen die ich habe (gemacht aus 0,1 mm dicker und 4,5 mm breiter selbstklebender Kupferfolie ) sehen zu"neu" aus und glänzen zu sehr.

Bin für jeden Vorschlag dankbar.

Schöne Grüße,

Jürgen

petcarli

Fortgeschrittener

  • »petcarli« ist männlich

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 19. April 2009

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 6. Juni 2012, 09:45

Hallo Jürgen,

habe Deinen Bericht gerade einmal ganz durchgesehen. Bezüglich der Kupferung stellt sich bei mir die gleiche Frage. In Deinem Bericht vermisse ich manchmal ein wenig mehr Text über die Art, wie Du die einzelnen Dinge machst.

Gruß
petcarli

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 6. Juni 2012, 11:40

Mann kann es mit Essigessens versuche.Jede Säure lässt Kupfer oxidieren da ich es grade selber probiere kann ich dir bald sagen ob es gut wird.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

  • »knizacek otto« ist männlich

Beiträge: 841

Registrierungsdatum: 17. März 2007

Beruf: In Pension.

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 6. Juni 2012, 12:50

Hallo!

Kupfer patinieren, entweder mit Schwefelleber oder mit einem weichgekochten Ei.
Schwefelleber bekommt man im Drogeriehandel. Im heißen Wasser auflösen.

Grüße,
Otto.
ottok

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 6. Juni 2012, 14:24

Also wenn du schönen Grünspan möchtest, dann kannst du mit Essigessens getränktes Küchentuch über das Kupfer legen und dann mit Frischhaltefolie abdecken, damit die Essigessens nicht so schnell verdunstet.Dann noch ein paar Stündchen warten und darauf achten, das immer Essigessens vorhanden ist und schon bildet sich eine schöne Patina.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 777

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 6. Juni 2012, 15:57

Der letzte Tipp ist wegen der Feuchtigkeit aber recht wagemutig!

Da würde ich das weichgekochte Ei vorziehen.
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

62

Mittwoch, 6. Juni 2012, 16:22

Mann sollte, egal ob Ei oder Essig, die Platten sowieso erst vorformen, dann oxidieren und erst nach alledem anbringen.(der Geruch von beidem ist an einem Modell nicht so ansprechend :D )
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

  • »AnobiumPunctatum« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 27. April 2012

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 6. Juni 2012, 20:04

:thumbsup: Wow, ich bin begeistert, da kann ich mir eine Menge Ideen holen. Danke für's Zeigen
Christian

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese
Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben
fertig stellen."

juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 7. Juni 2012, 23:58

Hallo, allerseits,

als Erstes vielen Dank für die Tipps bezüglich der Kupferbeplankung. Ich werde die vorgeschlagene Methoden ausprobieren und hier darüber berichten.



Hier sind einige Bilder vom Fortschritt:












juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

66

Freitag, 8. Juni 2012, 00:04

Tolle neue Bilder und was möchtest du eigentlich für eine Alterung?
Starken Grünspan oder eifach nur matt oxidiertes leicht verfärbtes Kupfer?
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

68

Freitag, 8. Juni 2012, 00:15

Hallo, PFMF,

ich möchte auf keinen Fall grüne sondern oxidierte, leicht bräunliche Kupferplatten haben. Und wenn es irgendwie geht ohne unangenehmen Geruch :)

Schöne Grüße,
Jürgen

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich

Beiträge: 2 680

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

69

Freitag, 8. Juni 2012, 06:51

Moin Jürgen...
Nun wird es aber Zeit, das ich mich auch mal wieder melde.
Der ganze Baubericht ist so verfasst, wie ich es von Dir kenne und auch ohne den Hinweis auf den Autor würde ich sofort, durch Deine herausragende Präzision
auf Dich schließen. Da bist Du Dir echt treu geblieben, im Kleinen wie im Großen. Einziges Manko ist eher Deine Schreibfaulheit. Denn auch da knüpfst Du an vergangene
Bauberichte an und machst fast ausschließlich einen Fotobericht daraus. Das soll mich allerdings nicht hindern, Dein Treiben mit gebührendem Ernst zu beliebäugeln
und hier und da eines Deiner Kunststücke auf Verwendung bei meinen Vorhabenzu prüfen und unter die Lupe zu nehmen. Gerne hätte ich allerdings gewußt,
was Du mit den gut zu erkennenden Mustern auf den schwarzen Bereichen vorhast. Wird das so eine Art "Geheimkode"?
Liebe Grüße, Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

70

Sonntag, 10. Juni 2012, 08:15

Hallo, Renee,
freut mich dass Du mich weiterhin hier besuchst.
Ich versuche möglichst viele Bilder in meinem Baubericht zu zeigen. Ich finde so ist es anschaulicher/verständlicher als mit dem Text die Schritte zu beschreiben. Außerdeem macht es mir auch Spaß Fotos vom Baufortschritt zu schießen (auch wenn's nur eine Handycamera ist)
Aber Du hast Recht: manchmal sollte man schon was dazu schreiben :)

Also, die schwarzen Dinge sind die Stützen für die Schanzkleidkanonen. Die werde ich ganz zum Schluß befestigen. Sonst stören sie nur.



Hier sind einige Bilder:


















juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 10. Juni 2012, 08:39

Als Kommentar wollte ich noch hinzufügen dass ich solche Darstellung der Bordwände und auch Decks (zuerst mit dem Messer dann mit der Nadel die Rillen vorbereiten,Grundfarbe auftragen, nocheinmal mit der Nadel Rillen "nachzeichnen" und anschließend die Trockenfarbe auftragen (sie sollte dunkler sein als die Grundfarbe)9 sehr gut finde.
Meiner Meinung nach wird das Modell dadurch etwas lebendiger.

juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 10. Juni 2012, 08:39

Und hier sind die erste Versuche mit der Kupferbeplankung:









Die Platten der oberen 4 Reihen wurden mit Feuer (Feuerzeug ) erhitzt,
die Platten der unteren Reihe sind unbehandelt (außer mit der geriffelter Zange ein Paarmal gedruckt damit sie nicht zu glatt sind)

Die obere Reie hat sich in der Zeit nicht verändert (ca. 3 Monate). Die Farbe gefällt mir nicht ganz.
Die untere Reihe wird mit der Zeit von alleine matter und dunkler (Farbe, die ich haben möchte).

Aus diesem Grund überlege ich ob ich die Platten garnicht behandle sondern einfach warte bis sie farblich von alleine so werden wie ich sie gerne haben möchte.

  • »AnobiumPunctatum« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 27. April 2012

  • Nachricht senden

73

Sonntag, 10. Juni 2012, 09:10

Hallo juerg_s,

ich finde es absolut fszinierend, was Du hier zeigst. Ich bin erstaunt, welche Details Du in diesem Maßstab noch darstellst. Da habe ich noch viel zu lernen.
Christian

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese
Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben
fertig stellen."

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 3 717

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

74

Sonntag, 10. Juni 2012, 09:53

Kupfer life!

Moin zusammen,

...grau ist alle Theorie - hier mal ein link zu einem Eichenholzkutter mit Kupfer. Genau hinsehen, denn das Boot ist IM Wasser und sehr gepflegt. In der Galerie ist einiges Material:

http://www.gaffelkutter.de/2.html

Das dürfte das alles klären.



Gruß
Hadu
"A lame duck is roaring"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

75

Montag, 11. Juni 2012, 10:38

Hallo, Hadu,

danke für den Link. Solche Farbe möchte ich bei meinem Mercury auch haben.
Habe jetzt angefangen die Kupferplättchen zu fixieren. Werde dann die hier vorgeschlagene Methoden zur Alterung ausprobieren (natürlich nicht am Modell) und die passende anwenden.


Hier sind einige Bilder:














Schöne Grüße,

Jürgen

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

76

Montag, 11. Juni 2012, 17:28

Ohne Alterung sieht`s auch klasse aus.Und bis das Kupfer schon matt und dunkel oxidiert ist dauert es normalerweise auch nur ein paar Monate.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

  • »AnobiumPunctatum« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 27. April 2012

  • Nachricht senden

77

Montag, 11. Juni 2012, 18:47

Hallo Jürgen,

hast Du vlt irgendwo beschrieben, wie Du den genialen Holzton gemalt hast?
Christian

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese
Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben
fertig stellen."

  • »Royaloakmin« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

  • Nachricht senden

78

Dienstag, 12. Juni 2012, 20:12

Moin Juergen, it has been a while since I looked in on your Mercury, and he is looking very well indeed. Much applause!
best regards
mit herzlichen grussen

Fred

In Build:
Panzerkreuzer Infanta Maria Teresa

juerg_s

Fortgeschrittener

  • »juerg_s« ist männlich
  • »juerg_s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Januar 2008

  • Nachricht senden

79

Samstag, 16. Juni 2012, 23:19

Hello Fred, I'm very glad You visit my buildingreport again. Best regards !!

PFMF: Jetzt, wo eine Seite fertig ist, denke ich auch so. Ich denke mit der Zeit (Monate ?) wird die Farbe schon passend werden.


AnobiumPunktatum: Ich habe es oben gezeigt. Zuerst die Fugen mit Messer und Nadel markieren. Dann Grundfarbe auftragen, anschließend mit der Nadel die Fugen nocheinmal "nachzeichnen" und schließlich Trockenfarbe (soll dunkler als Grundfarbe sein) auftragen.

Die Steuerbordseite ist soweit fertig . Hier sind einige Bilder :



























  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 999

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

80

Samstag, 16. Juni 2012, 23:26

Hallo Jürgen,
Es schaut einfach toll aus. Fantastisch du scheinst ja mit dem Maßstab gut klarzukommen.


Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

Social Bookmarks