Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1

Samstag, 8. April 2006, 01:00

HMS Kite und HMS Staunch/ Paper Shipwright / 1:250

Hallo Modellbauer,

Heute habe ich mit der HMS Kite begonnen.

Es sieht diesmal so aus als ob dieses Kanonenboot noch nicht im Forum gebaut wurde.

Wer von euch aber damit Erfahrung hat darf mich ruhig vor möglichen Fehlern warnen !!!!!!!

Ich möchte das Boot auch etwas supern. Ein ähnlich schönes Ergebniss wie bei der Rhein ist auf alle Fälle mein Ziel.

Zum Beginn wird das Deck verdoppelt. Dann lasse ich diesen Teil einmal trocknen.

Als nächstes mache ich das Spanntengerüst.

Einige Winkeln verwende ich um den Mittelspannt nicht nur stumpf verkleben zu müssen.

Die restlichen Spannten verklebe ich mit UHU stumpf an den Mittelspannt und den Boden.

Trotz der geringen Größe habe ich die Spannten gedoppelt.

Grüße aus Wien, Herbert
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1544.jpg
  • IMG_1545.jpg
  • IMG_1546.jpg
  • IMG_1549.jpg
  • IMG_1550.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Micro« (1. August 2006, 04:23)


  • »Oliver Weiß« ist männlich

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 8. April 2005

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

2

Samstag, 8. April 2006, 02:54

Schick - das ist ja rund wie ein Osterei ;)

Bin gespannt wie's weitergeht.

Gruß,


Oliver
  • FERTIG & JETZT ZU HABEN: Schaufelradschlepper "Anglia", 1866
  • In Vorbereitung: Ein echter "Publikumsliebling"
  • Meine Modelle sind unter http://www.waldenmodels.com/ zu bekommen!

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

3

Samstag, 8. April 2006, 18:14

Lieber Oliver,

Wenn man schon Ostereier baut dann gibt es kaum einen besseren Zeitpunkt als jetzt. :engel: :engel: :engel:

Der Rumpfaufbau meine Ostereies ist etwas ungewöhnlich.

Die Bordwänd enden an der Unterkante der Deckplatte.

Die oberen Bordwände (Nautiker verzeiht mir bitte diese unnautischen Ausdrücke) werden an die Deckplatte geklebt.

Deshalb muß man eine Reihe von Schlitzen in die Deckplatte schneiden.

Na so was ähnliches gibt es ja auch bei Deckaufbauten von WHV-Modellen.
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1552.jpg
  • IMG_1548.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

4

Samstag, 8. April 2006, 18:35

Ich möcht eine 2mm Ankerkette verwenden. Die erforderlichen Löcher stanze ich schon jetzt.

Die löcher für die Takelage steche ich mit einer Stecknadel. (Methode "Cerberus")
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1553.jpg
  • IMG_1554.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

5

Samstag, 8. April 2006, 18:38

Eine Passprobe habe ich schon etwas vorher gemacht.
»Micro« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1547.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

6

Samstag, 8. April 2006, 18:47

Um die Löcher für die Ankerketten machen zu können habe ich die Teile im vorderen Bereich schon verklebt.

Die Bordwände habe ich angepasst und vorgeformt.

Damit ist gesichert, dass ich bein Stoß im Bug und Heckbereich passgenau bin.

Wann ich die Bordwände anbringe?

Ich werde erst die oberen "Schanzen" anbringen und dann die Laschen die durch die Deckplatte gesteckt werden als obere Klebelaschen verwenden.

Die Bauanleitung schweigt zun Thema "Hull". Macht nix. Ich kann kreativ sein-wenn ich muß.

Vorerst begnüge ich mich damit das alles zusammenpasst wenn es darauf ankommt
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1555.jpg
  • IMG_1556.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

7

Samstag, 8. April 2006, 23:50

Lieber Jörg,

Unterschätze den Rückstoß meiner Kanonen nicht. :D :D :D

Ohne verstärkten Rumpf --- Kartonfriedhof ?!?!?

Mit den Spezialisten für solche Boote hast du aber 100% recht.

Ich liebe es solche Nischen zu bearbeiten.

Die Modelle von David sind wirklich lohnend.

Schöne Grüße nach Izmir, Herbert

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 9. April 2006, 20:29

Als nächste montiere ich die obere Bordwand und verklebe die Laschen an der Unterseite:
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1557.jpg
  • IMG_1558.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 9. April 2006, 20:32

Die untere Bordwand wird an das Spanntengerüst angepasst aber nur an der mittleren Lasche verklebt.

Die Bordwände verklebe ich erst dachdem ich das Deck an das Spanntengerüst verklebt habe.

Vorher nur eine letzte Passprobe.
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1559.jpg
  • IMG_1560.jpg
  • IMG_1564.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 9. April 2006, 20:36

Jetzt wird der Bug hergestellt.

Ich forme einen Keil un den Bug etwas plastische zu gestalten.

Die Farbe ist auf diese Aufnahme noch nicht trocken.

Dach dem Verkleben sieht man sowieso nichts mehr davon.

Das wars vorerst, Grüße aus Wien, Herbert
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1567.jpg
  • IMG_1568.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

11

Montag, 10. April 2006, 14:28

Hallo Leute,

Zuerst verbind ich das Spanntengerüst mit dem Deck.

Danach werden die Bordwände verklebt.
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1570.jpg
  • IMG_1572.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Micro« (10. April 2006, 14:28)


Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

12

Montag, 10. April 2006, 14:32

Ich werde versuchen die Details etwas herauszuarbeiten.

Die aufgedruckten Verstrebungen dopple ich mit kartonstreifen auf.

Zusätzlich verwende ich noch Lasercut-"Steigeisen" von Pleiner.

Die Munition besteht aus Zahnstockerspitzen.

Grüße aus Wien, Herbert
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1578.jpg
  • IMG_1579.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

13

Montag, 10. April 2006, 17:58

Bei den Offiziertoiletten habe ich die Füllungen ausgeschnitten und hinterklebt.
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1581.jpg
  • IMG_1582.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

14

Montag, 10. April 2006, 18:00

Noch ein paar Deckaufbauten.

Beim Kantenfärben mit ich leider mit den Pinsel etwas ausgerutscht. ;( ;( ;(

Sieht in Natura nicht so grausam aus !!!!! =)

Jetzt ist einmal Baueinstellung bis zum Wochenende.

Alles Liebe aus Wien, Herbert
»Micro« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1583.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

15

Samstag, 15. April 2006, 01:43

Hallo Modellbaufreunde,

Heute habe ich ein wenig herumprobiert.

Zuerst habe ich mir den Sicherheitscan des Bogens ausgedruckt.

Exakt die Farbe zu treffen ist mir nicht gelungen.

Macht aber nicht so viel weil ich die Teile hauptsächlich zum supern brauche.

Ich habe die Fensterrahmen ausgeschnitte und mit den Ausdruck hinterklebt.

Sieht dadurch viel plastischer aus.

Grüße aus Wien, Herbert
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1586.jpg
  • IMG_1587.jpg

  • »Oliver Weiß« ist männlich

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 8. April 2005

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

16

Samstag, 15. April 2006, 02:53

Das ist mal ne Idee - sieht besser aus, als mit Klarsichtfolie hinterkleben. Ich denke man könnte auch den Ausdruck mit klarem Glanzlack behandeln um den "Glas" effekt zu erzielen. Muß ich auch mal probieren!

Gruss,

Oliver
  • FERTIG & JETZT ZU HABEN: Schaufelradschlepper "Anglia", 1866
  • In Vorbereitung: Ein echter "Publikumsliebling"
  • Meine Modelle sind unter http://www.waldenmodels.com/ zu bekommen!

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

17

Samstag, 15. April 2006, 19:07

Servus an Alle,

Die Poller sin nur Zweidimensional, daher kommen meine bewährten Sicherheitsnadelpoller zum Einsatz. (Bild leider unscharf).

Bemalt habe ich die Poller anschliessend mit Wasserfarben
»Micro« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1592.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Micro« (15. April 2006, 19:07)


Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

18

Samstag, 15. April 2006, 19:09

Die Deckaufbauten unter den Schlot verpasse ich ein "Innenleben" aus Graupappe.

Dann kann ich das Teil beim Rauchfangbau nicht eindrücken.
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1590.jpg
  • IMG_1591.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

19

Samstag, 15. April 2006, 19:12

Das ist der derzeitige Bauzustand:
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1596.jpg
  • IMG_1598.jpg
  • IMG_1599.jpg
  • IMG_1597.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

20

Samstag, 15. April 2006, 19:14

Diese Teile sind noch zu verbauen.

Einige Teile kommen noch von mir dazu.

Kaum zu glauben bei so einen kleinen Boot.

Grüße aus Wien, Herbert
»Micro« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1594.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 16. April 2006, 18:37

Jetzt kommt der Rauchfang dran.

Ich fertige eine Art Innenhülse an um den den Stoß besser verkleben zu können.

Ich steche Löcher mit einer nadel in den Rauchfang um später die Faden durchziehen zu können.

Die Verspannung des Rauchfangs stelle ich fertig wenn der Steuerstand montiert ist
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1600.jpg
  • IMG_1602.jpg
  • IMG_1603.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 16. April 2006, 18:39

Einige Teile werde ich aus Stecknadeln fertigen:

Ich werde auch die Davids aus Stecknadeln probieren.

Einige Nadel habe ich daher schon vorbereitet
»Micro« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1601.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 16. April 2006, 18:42

Der Steuerstand:

Die Originalteile ersetze ich durch Nadeln.

Ich habe die Köpfe auf den Nadel gelasse um eine Art Sockel zum Verkleben zu haben.

War ein Fehler!!! ;( ;( ;(

Ohne hätte es besser ausgesehen.

Na ja, man lernt nie aus. :( :( :(
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1606.jpg
  • IMG_1605.jpg
  • IMG_1608.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 16. April 2006, 18:44

Ein paar Bilder vom derzeitigen Stand der Dinge:

Grüße aus Wien, Herbert
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1615.jpg
  • IMG_1616.jpg
  • IMG_1617.jpg

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 16. April 2006, 18:58

Hallo Micro,


wieder eine phantastische Arbeit! Man bekommt richtig Lust, die Modelle selber zu bauen.
Und der Steuerstand gefällt mir besonders gut !

Zaphod

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

26

Montag, 17. April 2006, 01:15

Na ja, Zaphod du hast die Kanone noch nicht gesehen !!!!

Heute, (eigentlich gestern) habe ich mich noch über die Kanone "gestürzt".

Also zwei Anmerkungen dazu:

1) die Kanone ist voll drehbar, sowohl seitlich als auch in der Höhe.
2) mit der Bauanleitung werde ich nicht ganz glücklich.

Die gezeichnete Bauanleitung ist ja ganz OK. Wenn ich aber keine Bilder vom fertigen Boot hätte wär ich an der kanone gescheitert.

Textanleitungen gibt es kaum uns die gezeichnete Anleitung zur Kanone ist etwas irreführend.

Ich war so genervt, dass ich vergessen habe mehr Bilder zu machen.

Das ist das Ausgangsmaterial:
»Micro« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1618.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

27

Montag, 17. April 2006, 01:17

Die Kanten färbe ich immer gleich nach dem Ausschneiden.

Für mich gilt immer die Regel von innen nach aussen schneiden.

Wer es umgekehrt versucht weiß was ich meine!!!!
»Micro« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1619.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Micro« (17. April 2006, 01:17)


Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

28

Montag, 17. April 2006, 01:19

Mit einer Stecknadel habe ich die Kanone drehbar gelagert
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1620.jpg
  • IMG_1621.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

29

Montag, 17. April 2006, 01:21

Das "Kanonenrohr" ist ebenfalls mit einer Stecknadel drehbar gelagert:

So sieht es aus wenns fertig ist:
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1623.jpg
  • IMG_1624.jpg
  • IMG_1625.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

30

Montag, 17. April 2006, 01:25

Eines will ich euch nicht unterschlagen:

Ich habe die Aufgänge zum Steuerstand (Marke Eigenbau) und die Lüfter noch fertiggestellt.

Die Lüfter werden wenn sie ganz trocken sind noch etwas "nachgefärbelt".

Das wars vorerst.

Grüße aus Wien, Herbert
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1626.jpg
  • IMG_1627.jpg
  • IMG_1628.jpg

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

31

Montag, 17. April 2006, 08:06

Halo Micro,

mit dem Ausschneiden und Kantenfärben sehe ich das genauso. Ich bewundere die Kollegen wie Oliver, die die ruhige Hand haben um Teile am Modell einzufärben.

Eine tolle Leistung die Kanone beweglich hinzubekommen !

Zwischen Lüfterkopf und Lüfterschaft bildet sich auch bei mir immer dieser kleine Spalt, da hilft nur mit Farbe kaschieren.

Zaphod

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

32

Montag, 17. April 2006, 15:14

Jetzt kommen die Anker dran,

Die Kette führe ich in die Bohrung. und dann klebe ich sie mit Leim fest..

Über die Bohrung kommt eine Abdeckung.

Ankerseitig befestige ich die Kette mit einer Stecknadel.

Die Anker sehen nicht besonder gut aus. Für das nächste Mal werde ich mir etwas Besseres einfallen lassen.
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1629.jpg
  • IMG_1630.jpg
  • IMG_1631.jpg
  • IMG_1633.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

33

Montag, 17. April 2006, 15:17

Eine Reling fertige ich aus Stecknadeln und Faden.

Die Ankerwinden sind ebenfalls Stecknadeln.

Die Kettenglieder sind 2mm groß.

Grüße aus Wien, Herbert
»Micro« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1634.jpg
  • IMG_1635.jpg
  • IMG_1636.jpg
  • IMG_1637.jpg

MHBS

Profi

  • »MHBS« ist männlich

Beiträge: 1 391

Registrierungsdatum: 6. Mai 2004

  • Nachricht senden

34

Montag, 17. April 2006, 15:24

Hallo Micro,

wirklich ein sehr schoenes Modell! Macht Deinem Namen alle Ehre. Kaum zu glauben, wie viele Teile das kleine Schiffchen hat.

Matthias

  • »Hansrainer Peitz« ist männlich

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 2. November 2004

Beruf: Biologe

  • Nachricht senden

35

Montag, 17. April 2006, 15:37

Hi,

Wirklich genial. Was man so alles mit Stecknadeln machen kann... da hatte ich noch gar nicht drüber nachgedacht...

Mal ne Frage: Wie hast du das Steuerrad ausgeschnitten? Bei so kleinen Teilen wie den Zwischenräumen zwischen den Steuerradspeichen wäre ich komplett verloren. Für Tipps wäre ich sehr dankbar.

Hansrainer
Baut zur Zeit:

Griechische Bireme von Schreiber
HMVS Cerberus von Paper-Shipwright

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

36

Montag, 17. April 2006, 15:48

Danke für eure Aufmerksamkeit und Anerkennung.

Das Boot ist übrigens noch lange nicht fertig.

Etliche Kleinteile, die Beiboote samt Davids und der Mast bzw die Takelage fehlt noch

Hansrainer, bei Auschneiden dieses Steuerrades wäre ich wohl auch überfordert.

Das Steuerrad ist ein Lasercut-Teil von Pleiner. Die Reling für den Steuerstand und die Steigeisen übrigens auch.

Es gibt in diesen Forum ein paar Künstler die soche Dinge aus Papier selbst anfertigen.

Mir sind die normalen "Fizelarbeiten" schon genug.

Bei Steuerrädern, Reling und diversen Kleinteilen greife ich gerne zu fertigen Teilen.

Gruß, Herbert

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

37

Montag, 17. April 2006, 22:12

Hallo an Alle,

Speziell für Hansrainer zeige ich wie ich Originalteile durch Pleiner Lasecutteile ersetze.

Zuerst schaue ich ob ich etwas ähnliches finde:
»Micro« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1638.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

38

Montag, 17. April 2006, 22:13

Dann passe ich den Teil so gut es geht an.

In diesen Fall mit zwei 1mm Papierscheiben.
»Micro« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1639.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Micro« (17. April 2006, 22:54)


Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

39

Montag, 17. April 2006, 22:15

Dan Färbe ich die Teile und klebe sie so zusammen wie in der Bauanleitung gedacht.
»Micro« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1640.jpg

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich
  • »Micro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

40

Montag, 17. April 2006, 22:16

So sieht der Teil dann am Modell aus.

Die Unterschiedlichen Farben stören in Natura überhaupt nicht.

Im Gegenteil, dadurch wird das Modell erst lebendig.
»Micro« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1641.jpg

Social Bookmarks