Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. Dezember 2011, 18:15

HMS Exeter 1:400 JSC 403 1/2010

Da ich mit der Helena jede Menge Spaß hatte,
hab ich gleich nach ihrer Fertigstellung die Exeter auf den nicht vorhandenen Kiel gelegt.



Auch wenn sie durch ihr Scharmützel mit der Admiral Graf Spee bekannt geworden ist, passt sie ausgezeichnet in meine geplante Sammlung,
denn sie ist in ihrer Laufbahn überwiegend mit den Japanern aneinandergeraden.
Unabhängig davon, in welchem Einsatzgebiet erwies sie sich als ein Schiff mit echten Nehmerqualitäten.

Der Bogen wurde >hier < schon einmal von eskatee vorgestellt.


Baubericht

Wie bei JSC üblich, beginnt man mit einem Weißbau des Rumpfes.
Bemerkenswert ist, dass der Knickspant durch eine Schichtbauweise realisiert wird.


Zwischen den Decks sind rechtzeitig die Torpedosätze unterzubringen.


Hier seht Ihr den fertigen Rumpf.
Die Unterkonstruktion des oberen Deck war nicht so einfach auszuschneiden.
Um ein Ausfransen zu vermeiden, hab ich zuerst die Ecken mit einer Nadel eingestochen.
Darüber hinaus hab ich anschließend die Oberkante mit Draht verstärkt.


Zum Schluss gibt's einen Größenvergleich.


Ich finde es bemerkenswert, dass der schwere Kreuzer deutlich kleiner ist, als der leichte Kreuzer.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leophy« (16. Januar 2012, 21:36)


  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. Dezember 2011, 21:21

Moin Lennart,
das sieht klasse aus - ich muss zugeben, dass ich noch nie ein Modell in 1:400 gebaut habe, aber das muss ja nicht so bleiben und es spart viel an Platz. Jo Frerichs 1:500er Flotte passt gänzlichst in eine Kommode. Irgendwie schon praktisch.... :)

Gruß von der Ostsee
HaJo

PS: bei mir fliegt noch die DE RUYTER von JSC in 1:400 herum, die bringe ich dir am 27.12. mit. Vielleicht kannst du etwas daraus machen und du hast einen kleinen Ersatz für die große BLÜCHER.

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Dezember 2011, 09:45

Ahoi Lennart,

Dein neues Modell sieht toll aus.

Ich beistze einige Bögen von JSC, habe aber leider noch kein Modell gebaut, da ich sie auf 1:500 verkleinern muss.

Desweiteren stört mich, dass nicht alle Teile aus Karton - wie z.B. Masten - im Baubogen vorhanden sind, sondern aus Draht oder ähnliches hergestellt werden müssen. Obwohl ich mittlerweile auch bei anderen Modellen mir diese Teile eben schnell auf den PC konstruiert und dann selber aus Karton gebaut habe.

Ich weiss jedenfalls, dass ich irgendwann einmal Modelle von JSC in 1:500 bauen werde !



Weiterhin viel Freude beim Bau Deiner Flotte.



Gruß

Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Dezember 2011, 21:49

Erstmal danke für's Lob.
Von der Auswahl bei JSC bin ich tatsächlich sehr angetan, denn Schiffe wie diese Kreuzer habe ich schon lange sehr gemocht,
aber im Original WHV-Maßstab nie wirklich unterbringen können.

Die Qualität ist für meine Ansprüche sehr ansprechend.
Ich würde sagen die Helena, die ja eine Neuaufauflage eines älteren Bogens ist, erreicht zumindest das Niveau älterer Wilhelmshavener.
Nur ist halt alles etwas kleiner.
Die Exeter übersteigt sogar schon alles, was ich bisher an Schiffen hatte.

PS: bei mir fliegt noch die DE RUYTER von JSC in 1:400 herum, die bringe ich dir am 27.12. mit. Vielleicht kannst du etwas daraus machen und du hast einen kleinen Ersatz für die große BLÜCHER.
Vielen, vielen Dank HaJo.
Über diesen Bogen würde ich mich wirklich sehr freuen.
Schließlich wurde die originale De Ruyter laut Wikipedia von der kaiserlich japanischen Marine direkt neben der Exeter nun ja ... dem Meeresgrund etwas näher gebracht.

Schade nur das es im Moment keine passenden japanischen Kreuzer im Angebot gibt.
Dafür könnten sie ein äh .... historisch etwas unzureichend belegtes Aufeinandertreffen mit der Yamato oder Zuiho haben.


Baufortschritt
Heut' habe ich zumindest die Brücke fertig bekommen.
Ich hoffe die Innenseiten der Wände sind in Weiß korrekt gefärbt.
Ich habe diese Färbung zumindest mal bei neueren britischen Schiffen gesehen.


LG ... Lennart

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Dezember 2011, 15:12

Der Brückenaufbau hat seine Anbauten / Details erhalten.
Von Diesen bin ich recht beeindruckt, z.B. hat die Signalplatform echte Unterzüge bekommen


So sieht jetzt alles montiert aus. Das Ausschneiden der kleinen Entfernungsmessgeräte hatte für mich eine ganz neue Dimension.
Funktioniert aber!

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

6

Freitag, 16. Dezember 2011, 17:08

Weiter gehts mit Schornsteinen und Aufbauten.
Es gibt aufgesetzte Dampfrohre aus Karton.
Bei den Gittern hab ich vorsorglich alle Register gezogen:
Erst mit Sekundenkleber laminiert, dann die Ecken durchstochen und nach dem Ausschneiden und erneut mit Kleber behandelt.


Türen können am ganzen Modell aufgedoppelt werden.
Obwohl ich mich eigentlich als Puristen betrachte, denke ich darüber nach, die Katapulte später durch Lasercut-Teile zu ersetzten.
Mal schauen, wie sehr sie noch ins Auge fallen, wenn Boote und Flugzeuge an ihrem Platz sind.


Hier ein Blick auf die Silhuette.

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. Dezember 2011, 17:47

Hinterer Aufbau

Am Wochende hat's diesmal nur für etwas Kleinkram aber damit immerhin die Fertigstellung des achteren Aufbaus gereicht.
Die hintere Scheinwerferplattform hat z.B. wieder hübsche Knotenbleche erhalten.


So sieht dann alles montiert aus.

Übrigens gibt es auch Lasercuts zu Exeter.
Moin Günter

Ich hatte mir den Laser-Cut schon vor dem Bau mal angesehen.
Die meisten Teile, die darin sind, hab ich schon gebaut bzw. sind meiner Meinung nach ohne Weiteres selbst zu machen.
Ich hätte nur den Kran und die Katapulte gewollt.

Bei so gestalteten LCs hab ich immer das Gefühl mich entscheiden zu müsssen,
mir entweder ziemlich viel vom Selberbauen wegnehmen zu lassen oder den Großteil des Geldes zu verschenken.

Deswegen baue ich das Modell erst einmal ohne LC fertig.
Trotzdem vielen Dank für den lieb gemeinten Hinweis. :)

Bei meinen anderen geplanten Modellen sieht es hingegen so aus, dass die LCs mehr meinen Vorstellungen entsprechen
und damit gemessen am tatsächlichen Mehrwert auch deutlich günstiger sind.
Ich werde daher mal dort welche ausprobieren.


Liebe Grüße ... Lennart

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leophy« (19. Dezember 2011, 18:41)


Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. Dezember 2011, 18:55

Die schwere Artillerie ist bereit zur Montage.
Die Rohre hab ich aus Post-Its gemacht.
So verrutscht das Papier beim Formen um den Drahtkern nicht.
Ich konnte damit hohle Rohre realisieren.

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 20. Dezember 2011, 19:21

Hallo Leophy,

Dein Modell gefällt mit sehr gut , was man nicht alles aus dem Masstab 1:400 herausholen kann . Sauber gebaut entsteht hier ein kleines Schmuckstück.


Gruß
Michael

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 16:58

was man nicht alles aus dem Masstab 1:400 herausholen kann

Moin Michael!
Vielen Dank für die Resonanz. So macht das Basteln richtig Freude.
Was das Herausholen angeht, kann ich nur sagen, dass der Bogen schon von sich aus eine ausgezeichnete Detailfülle bietet.


Und weiter geht's...

Hier wurde das Deck für die Artillerie fit gemacht


Hier hier seht Ihr die nächstkleinere 103mm Artillerie noch vor dem Retuschieren


... und montiert


So sieht's derzeit insgesamt aus

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 18:50

Hi Lennart,

sehr schön Deine Exeter bis dato. Mir gefällt sie noch besser als die Helena, was zum einen mit der Farbgebung und zum anderen mit diesem interessanten Zwischendeck für die Torpedos zu tun hat. Das sieht schon klasse aus.

Aaaaaber, ich will ehrlich sein: Die Katapulte würden mich jeden Tag aufs neue Ärgern. Wenn man weiß, wie filigran und Detailreich diese in Natura sind, könnte ich mit diesen rechteckigen Kästen nicht so gut leben. Alles andere gefällt mir ausgesprochen gut und ich überlege wieder mal es demnächst mit einem Schiff zu versuchen.

Weiter so, ich bin dabei!

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 19:56

Guten Abend Ihr beiden
Die Katapulte würden mich jeden Tag aufs neue Ärgern
So schlimm, wie's hier auf meinen hochaufgelösten Bildern aussieht, ist der Eindruck in der Realität bei Weitem nicht.
Um dass deutlich zu machen, müsste ich diese in 640x480 einstellen.
Die Katapulte sind insgesamt ca. 4mm hoch und die Färbung zwischen den Streben entspricht ziemlich gut dem Hintergrund.
Mir war's allerdings wichtig die ausgezeichnete Passgenauigkeit vorzuführen.

Für diesen Fall gibt es ja die Möglichkeit die Gitter auszuschneiden
Das bedeutet allerdings auch, dass es leider kein mir bekanntes Werkzeug gibt, das dies ermöglichen würde.
Auch die Reißfestigkeit von Papier lässt das Ausschneiden der aufgezeichneten Strukturen nicht zu.
Selbst der Lasercut geht da erhebliche Kompromisse ein.

Ich hab mir übrigens fest vorgenommen, die Exeter noch dieses Jahr fertig zu bekommen
und wenn das Paket mit den PAK FAs nicht morgen früh bei Slawomir auf der Matte steht, sieht's bei mir mit einer Bestellung bis Sylvester nicht gut aus.

Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben und man kann ja später verfeinern.
Schließlich soll die Yamato ja auch LCs bekommen.


LG ... Lennart

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 20:28

Hallo nochmal,

ja Günter, besten Dank für die Infos. In diesem Falle würde ich mich definitiv für die LC Teile entscheiden. Bei 4mm Bauhöhe bleibt wahrlich nicht viel " stehen ".

Lennart, ich habe mir auch gerade mal die Bilder und Modelllänge beim Kartonmodellshop angesehen...wow, die Exeter wird klasse aussehen und die Bordflugzeuge wirst Du ihr ja sicherlich auch spendieren, dann sind die Katapulte auch nicht mehr so im Focus.

Wäre schön, wenn Du sie noch in diesem Jahr fertig bekommen würdest.

Übrigens, bis ebend waren die PAK FAs noch nicht eingepflegt.....so kann die Vorfreude weiter wachsen :D .

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 19:03

Zitat von »Günter ,«

Ausschneiden kann man eine ganze Menge. Man muß nur für die richtige Unterlage sorgen

Moin Günter

Genau das hab ich mir vorhin auch gedacht.
Während man bei den Katapulten aufgrund von Zehntelmillimeterstärken zumindest mit Papier auf verlorenem Posten ist,
sieht's beim Kran schon etwas anders aus:


Kran

Ich hab hier immer schön abwechselnd geschnitten und mit Kleber gehärtet


So sah er vorm Kantenfärben aus


Und hier ist er auch schon montiert.
Nebenbei sieht man die bis gestern Abend noch fehlende Bewaffnung



Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

15

Samstag, 24. Dezember 2011, 12:42

Moin und frohe Weihnachten!

Wenn die LCs gut gemacht sind und das Modell dadurch gewinnt, würde ich auf sie nicht verzichten wollen
Ganz mein Standpunkt. Diesen LC würde ich auch auf jeden Fall kaufen, denn bei 1:400 sehe ich dann doch generell durchaus den Sinn.
So einen LC hätte ich für die Helena auch zu gerne gehabt.

Ich fand nur, dass es bei der Exeter ein ausgeprägtes Missverhältnis zwischen Preis und Anzahl der Teile gab, die ich wirklich genutzt hätte .
Ich meine einfach, dass man das Auffüllen mit großen Teilen nicht unterstützen sollte.

Danke übrigens für die Bilder, denn dieses Schlachtschiff gefällt mir auch sehr.


Liebe Weihnachtsgrüße ... Lennart

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

16

Samstag, 24. Dezember 2011, 13:09

Moin, moin und frohe Weihnachten Lennart,
HMS EXETER sieht gut aus - ich finde die Laserteile für 1:400 auch sehr interessant. Selbst noch nichts in 1:400 gebaut, aber die Flotte z.B. von Richard Petersen ist in diesem Maßstab wunderbar anzusehen.....grübel...grübel :huh: !

Wetter sieht gut aus, insofern verläuft alles planmäßig und wir sehen uns am 27.12. - ich rufe vorher aber noch durch.

Gruß von der Ostsee und einen fleißigen Weihnachtsmann wünscht dir
HaJo

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

17

Freitag, 30. Dezember 2011, 12:54

die North Carolina ist wirklich ein schönes Modell.

Moin Günter.
Die North Carolina würde sich tatsächlich sehr gut neben meiner Helena machen.
Schon dein aufgewerteter Originalbogen macht einen tollen Eindruck.
Werde mir den Bogen früher oder später sicher auch zulegen.

Nach zwei Alliierten kommen bei mir dann aber erstmal die Anderen zum Zug.
Das bedeutet Yamato, Zuiho (sieht von '04 noch eine ganze Ecke hübscher aus) und Shimakaze, evtl. noch HSK Atlantis als Kasii Maru.
Auch die neue Hipper sieht toll aus, ist aber wegen unpassendem Einsatzgebiet erstmal zurückgestellt.



Baubericht

Über die Feiertage hab ich leider kaum was geschafft
,aber immerhin konnte ich fast alle weißen Flecken mit Schränken, Lüftern, Boxen, etc. abdecken.


Hier gibts noch 'ne Draufsicht


Ich meld' mich wieder, sobald ich ne ganze Menge Boote auf WHV-Niveau gebaut habe.
Ich vermute mal Ankerspill und Mastdetails sind für Euch wohl auch weniger interessant.


Liebe Grüße ... Lennart

  • »knizacek otto« ist männlich

Beiträge: 865

Registrierungsdatum: 17. März 2007

Beruf: In Pension.

  • Nachricht senden

18

Freitag, 30. Dezember 2011, 13:10

Hallo Lennart!

Ein schönes Modell und super gebaut. Würde mir das Modell in 1:250 wünschen.

Grüße,
Otto.
ottok

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

19

Freitag, 30. Dezember 2011, 17:19

Würde mir das Modell in 1:250 wünschen.
Moin Otto und vielen Dank


Wenn Du Scanner und Drucker hast, könntest Du ja übrigens selbst für 1:250 sorgen.
Der Bogen kommt in A4 daher.
Einfach z.B. mit Gimp (kostenlos, da open source) aufs 1,6-fache vergrößern und ausdrucken.

Das Detailniveau sollte reichen. Du müsstest nur z.B. Relinge verdoppeln und ggf. Deck / Bordwände sinnvoll teilen.
Da dass Modell 6€ kostet, sollte auch entsprechendes Druckerpapier die Angelegenheit nicht zu teuer machen.
Gerade wenn man die aktuellen Preise bei WHV kennt (z.B. 36€ CA USS San Francisco).

LG ... Lennart

  • »knizacek otto« ist männlich

Beiträge: 865

Registrierungsdatum: 17. März 2007

Beruf: In Pension.

  • Nachricht senden

20

Freitag, 30. Dezember 2011, 17:28

Hallo Lennart!

Drucker habe ich, Scanner nicht, werde aber diese Möglichkeit im Auge behalten.

Gutes neues Jahr,
Otto.
ottok

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

21

Freitag, 30. Dezember 2011, 17:52

...

Das Detailniveau sollte reichen.
...



Da habe ich aber ganz erhebliche Zweifel! :)

Die notwendigen Ergänzungen, um das Modell in 1 : 250 auf das Niveau von Otto zu bringen, wären extrem umfangreich, schätze ich. Das käme m.E. fast einer Neukonstruktion gleich.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

22

Freitag, 30. Dezember 2011, 18:04

Da habe ich aber ganz erhebliche Zweifel! :)

Moin Wiesel
Ich denke Neukonstruktion ist schon ganz schön übertrieben.
Ich hab gerade mal >>hier<< geschaut und denke, was besonders heraussteht, ist auch nicht gerade original 1:1 vom Bogen her genommen.

Gruß ... Lennart

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

23

Samstag, 31. Dezember 2011, 13:37

Die notwendigen Ergänzungen, um das Modell in 1 : 250 auf das Niveau von Otto zu bringen, wären extrem umfangreich

Hallo noch mal.
Um meinen Standpunkt zu dem Thema zu untermauern, mochte ich mal eines der V-Boote ins Feld führen.
Ich denke dieses entspricht schon ganz gut moderneren WHV-Standarts, wenn auch sicherlich nicht dem was man bei Passat geboten bekommt.




  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

24

Samstag, 31. Dezember 2011, 14:50

Moin Lennart,
die V-Boote sehen ja richtig nüdelich aus, klasse - die alte Frau BLÜCHER ist gut nach Rövershagen gekommen und ersteinmal ins Regal gestellt worden. Sohnemann hat sich sehr gefreut und war ganz überrascht, weil er die Aktion inzwischen wieder vergessen hatte und ich hatte dann auch nichts mehr gesagt... :D also, noch ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk für ihn.

So, komm` gut ins neue Jahr! Ich habe gerade die Raketenabschussrampe installiert 8o und die Feuerwerksplattform positioniert...:whistling: (umgedrehtes altes Ölfass).

Gruß
HaJo

  • »knizacek otto« ist männlich

Beiträge: 865

Registrierungsdatum: 17. März 2007

Beruf: In Pension.

  • Nachricht senden

25

Samstag, 31. Dezember 2011, 15:23

Hallo!

Neukonstruktion sicherlich nicht und ob man das 1:400 Modell auf 1:250 supern kann, da bin ich mir doch nicht ganz sicher.
Machen läßt sich viel, es muß aber in einer gewissen Ralation zum Aufwand stehen.Werde also doch auf ein Exeter-Modell in 1:250 warten.

Allen ein gutes Neu Jahr,
Otto.
ottok

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

26

Samstag, 31. Dezember 2011, 19:40

Werde also doch auf ein Exeter-Modell in 1:250 warten
Schade, hätte mich sehr gefreut.
Das einzige Beispiel, das ich bisher gesehen war ein HSK Atlantis, bei dem aber trotz der Vergrößerung viele Details weggelassen wurden. :(

Vielleicht teste ich das Konzept irgendwann selbst mit etwas wirklich Kleinem.


Sohnemann hat sich sehr gefreut und war ganz überrascht, weil er die Aktion inzwischen wieder vergessen hatte und ich hatte dann auch nichts mehr gesagt... :D also, noch ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk für ihn
Super, so hab ich mir das vorgestellt :D


Hier seht die letzten Basteleien in diesem Jahr.




Guten Rutsch und ein frohes neues Jahr wünscht Euch Lennart

  • »knizacek otto« ist männlich

Beiträge: 865

Registrierungsdatum: 17. März 2007

Beruf: In Pension.

  • Nachricht senden

27

Samstag, 31. Dezember 2011, 21:25

Hallo Lennart!

Kommt Zeit kommt Rat. Vorerst sollte ich meine angefangenen Modell fertigstellen. Panzerschiff Deutschland, Graf Spee, Scharnhorst, Nürnberg und Arizona.

Auch Dir ein frohes gutes neues Jahr,
Otto.
ottok

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 3. Januar 2012, 17:44

was in 1:400 noch gut aussieht wirkt im größeren Maßstab manchmal schon recht flach
Stimmt, die eine oder andere Winde wäre da schon aufs Deck gemalt. Ich seh's ein.



Halbzeit (Was Boote angeht)

Ein weiteres Boot muss ich Euch doch noch zeigen.
Zum einen, weil ich mich sehr über den gemeisterten Fummelkram freue, zu Anderen weil ich die Abwicklung des Rumpfes bemerkenswert gelungen finde.
Die Übrigen werden ähnlich.




Hier sind sie dann an Bord




Endlich wird der Maßstab des Modells richtig deutlich.
Vorher hatte ich aus der Gewöhnung an 1:250 irgendwie immer das Gefühl, es mit etwas Zerstörergroßem zu tun zu haben.


Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 4. Januar 2012, 16:50

Und da waren's nur noch zwei (Walboote)



Hier sieht man auch ganz gut, wie sich die JSCs über die Jahre weiterentwickelt haben

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

30

Freitag, 6. Januar 2012, 15:54



So langsam hat es mir mit Booten auch wirklich gereicht.
Zumindest waren sie nicht alle gleich.

Bei den Rümpfen wurde die Materialstärke z.T. zu einem echten Problem.
Hab mich aber dennoch dafür entschieden, sie wie vorgesehen zu bauen und etwas Ungenauigkeit in kauf zu nehmen.

Mir kam dabei der Gedanke, dass das Modell auf dem Umschlag möglicherweise in 1:200 gebaut worden sein könnte.

  • »knizacek otto« ist männlich

Beiträge: 865

Registrierungsdatum: 17. März 2007

Beruf: In Pension.

  • Nachricht senden

31

Freitag, 6. Januar 2012, 18:35

Hallo Lennart!
Also die Beiboote hast Du wirklich super gebaut. Da kann man Dir nur gratulieren.

Grüße,
Otto.
ottok

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

32

Freitag, 6. Januar 2012, 21:45

Vielen Dank für die Anerkennung.
Bin aber trotzdem dankbar, dass die Yamato keine Boote an Deck hat. ;)
Das wäre nicht ihr Stil.
Ich hätte das nicht unbedingt negativ gesehen.
Weil es ja auch Farbunterschiede gibt und die Passgenauigkeit beim Endprodukt derart hoch ist,
hätte ich mir nur vorstellen können, dass man während der Konstruktion größere Probebauten anfertigt.

Keine sorge, ich bekenne mich hiermit als frisch gebackener JSC-Fan. :D

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

33

Montag, 9. Januar 2012, 19:49

Moin Günter

Das sieht ziemlich interessant aus.
Leider hab ich im Moment nur Acrylfarben, da sie bedenkenlos im Wohnraum einsetztbar sind.
Ich werd's aber bestimmt noch testen. Spätestens sobald ich mit einer Umskalierung arbeite.
Ich hab mir nemlich gerade 'ne Oyodo bestellt.

Das Walboot ist eigentlich auch gesupert oder? Das kleine Arbeitsboot fällt (bei dieser extremen Vergrößerung) leider tatsächlich etwas auf.
Aber völlig unabhängig davon ist die Spey ein absolutes Meisterwerk!


Zurück zur Exeter


Ankerspill und Co waren für mich wirklich grenzwertig klein.


Von den Davids hab ich mir beim Härten mit Sekundenkleber leider 2 beschädigt.
Ich musste sie daher wieder zusammenkleben und neu bemalen.


Und hier der Gesamtertrag eines (fast) ganzen Tages Bastelns.


Bleiben nur noch Poller, Takeln und die Flugboote

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 10. Januar 2012, 19:21

Ich darf präsentieren: 0,08 mm Angelsehne

Die hab ich gerade im regulären Angebot eines Angelshops entdeckt und gleich bei einem Mast ausprobiert.
Hier einmal mit und einmal ohne Bltz zu sehen.



Ich hab eine Weile gebraucht, um die Takelung zu durchschauen.
Es gibt Diskrepanzen zwischen der Anleitung und den Bildern vom fertigen Modell.
Mir schien diese Variante (Anleitung) stimmiger.

Bin derzeit am Überlegen, ob ich die Sehne noch bemale.
Was meint Ihr?

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 11. Januar 2012, 20:50

Takelung abgeschlossen!
Das fühlte sich an wie ein Hauch von Großsegler.
Hat aber auch irgendwo Spaß gemacht.


Hatte mich inzwischen entschieden, das Ganze in Hellgrau zu bemalen.
Schien mir für Stahlseile oder aber auch mitübergepönt recht passend.

Ich könnte aber Vorschläge für die Helena gebrauchen, denn da bin ich unsicher.

  • »knizacek otto« ist männlich

Beiträge: 865

Registrierungsdatum: 17. März 2007

Beruf: In Pension.

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 11. Januar 2012, 21:14

Hallo Lennart!

Gratuliere Dir zu diesem schönen Modell und zu der ausgezeichneten Bauweise. Und das im Maßstab 1:400. Super.

Grüße,
Otto.
ottok

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 11. Januar 2012, 21:18

Moin Lennart,
meine Gratulation :thumbsup: !

Gruß von der Ostsee
HaJo

PS: Antwort auf deine PN kommt noch....jetzt ruft aber ersteinmal die Koje...

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich
  • »Leophy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

38

Freitag, 13. Januar 2012, 20:39

Vickers-Supermarine Walrus

Hier kommen die Bordflugzeuge.
Bevor sie an Bord gehen können, muss ich mich allerdings noch um die Schnittkanten kümmern.
Die Poller sind inzwischen übrigens auch fertig geworden.


  • »knizacek otto« ist männlich

Beiträge: 865

Registrierungsdatum: 17. März 2007

Beruf: In Pension.

  • Nachricht senden

39

Freitag, 13. Januar 2012, 22:48

Hallo !

Die Bordflugzeuge Type Walrus sind der Tupfen auf dem i.

Grüße,
Otto,
ottok

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

40

Freitag, 13. Januar 2012, 23:46

Hallo Leophy,

tolle Arbeit an den Kleinteilen und an der Takelung !!

Willst Du die Oyodo von GPM auf 1/400 bringen? Das wird eine Herausforderung, die ist in 1/200 schon sehr detailliert.

Zaphod

Social Bookmarks