Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jimkrauzlis

Schüler

  • »jimkrauzlis« ist männlich

Beiträge: 108

Registrierungsdatum: 5. Mai 2004

Beruf: Maritime attorney

  • Nachricht senden

81

Dienstag, 1. November 2005, 02:33

I always enjoy seeing your work, Raimund, it is so clean and neat. Extraordinary craftsmanship, almost making it look easy, but of course it's not, but that's the skill coming through.

Keep at it, mate! ;)

Cheers!

Jim

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jimkrauzlis« (1. November 2005, 02:33)


82

Dienstag, 1. November 2005, 21:58

zuerst einmal herzlichen dank für die aufmunternden worte - also ich hab da noch andere projekte die mehr als ein jahr auf dem buckel haben :D

first off all thank you very much for your encouraging words - there are more than one project with more than one year delay :D

aber jetzt zum papier - der bratspill - bei einem millimeter eine arge schitzerei. leider ist auch die teilkonstruktion eine maximierung der klebenähte :(.
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0051.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rkelterer« (7. November 2005, 10:34)


83

Dienstag, 1. November 2005, 22:00

zusammengebaut schauts nicht so schlecht aus (nach dem einsatz von genugend korrekturfarbe)
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0052.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rkelterer« (1. November 2005, 22:00)


84

Dienstag, 1. November 2005, 22:01

zum abdecken ein kleines streifchen ...
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0053.jpg

85

Dienstag, 1. November 2005, 22:02

die montage - zuerst auf der einen seite
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0054.jpg

86

Dienstag, 1. November 2005, 22:04

dann komplettiert von der anderen seite (leider sind die durchführungen etwas zu kurz, bzw. die seitenteile etwas zu dick, um das ganze auch drehbar zu machen)
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0055.jpg

87

Dienstag, 1. November 2005, 22:06

der hauptteil vom bratspill
»rkelterer« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0056.jpg
  • 0057.jpg

hansi

Schüler

  • »hansi« ist männlich

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 17. Februar 2005

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

88

Mittwoch, 2. November 2005, 20:04

=D> =D>

Hallo Raimund,

wenn mans ja nicht wüßte, könnte man meinen, das Modell ist aus Holz. Aber ich hoffe, daß die vielen Kleinteile, die noch kommen werden, Deine Geduld nicht zu sehr überstrapazieren. Bleib am Ball. Bisher Klasse,

meint der

Hansi
Die ersehnte Ruhe in der Freizeit hat ihre Tücken. Man könnte zum Nachdenken kommen.

Im Bau
Maly Modelarz - PzKpfw VI "Tiger" Ausf. H1
- Immer noch nicht fertig - wird auch nie fertig

89

Freitag, 4. November 2005, 23:50

alle teile des ruders und des kiels am heck
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0058.jpg

90

Freitag, 4. November 2005, 23:51

zuerst die kleinen gefärbten holzstücken an das ruder kleben
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0059.jpg

91

Freitag, 4. November 2005, 23:52

dann die bänder montieren
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0060.jpg

92

Freitag, 4. November 2005, 23:53

die bänder am kiel einseitig ankleben
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0061.jpg

93

Freitag, 4. November 2005, 23:54

das ruder einhängen ...
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0062.jpg

94

Freitag, 4. November 2005, 23:55

und die bänder schliessen
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0063.jpg

95

Freitag, 4. November 2005, 23:56

das ganze ran an den rumpf
»rkelterer« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0064.jpg
  • 0065.jpg

jimkrauzlis

Schüler

  • »jimkrauzlis« ist männlich

Beiträge: 108

Registrierungsdatum: 5. Mai 2004

Beruf: Maritime attorney

  • Nachricht senden

96

Samstag, 5. November 2005, 00:08

Outstanding job on the rudder, Raimund! =D> =D> =D>

I know some of the parts of this kit can be very difficult to tackle, and the windlass and now the rudder is one of them. However, there is something about your style of construction that makes such a difficult job look so easy...don't know how you do it...but I'm glad you are and that you give us such an amazing treat by posting progress photos of your work.

Thanks, and keep those photos coming!

Cheers!

Jim

Beiträge: 1 547

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

97

Samstag, 5. November 2005, 10:06

It is such a beautiful model! - Leif
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

Gil Russell

Fortgeschrittener

  • »Gil Russell« ist männlich

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 30. September 2004

  • Nachricht senden

98

Samstag, 5. November 2005, 10:43

Raimund,

I am amazed at how far ahead you think out the process and then make it look simple and easy. Thanks for your amazing build! I look forward to following your expert progress.

-Gil Russell
I got carded!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gil Russell« (5. November 2005, 10:44)


99

Samstag, 5. November 2005, 22:31

boys - thank you for your nice words :]

nun zu dem teil, der warscheinlich schuld an der grossen baupause ist. nach dem ich den linken teil des bug-kiels ausgeschnitten hatte, sah ich zu meimen schrecken, dass die passung eher eine lückung war ;(. nach einer doch längeren überlegungsphase bin ich nun zu folgendem schluss gekommen. ein etwa 1mm breiter streifen des 1.5mm kartons an den rumpf kleben. bei der kiel verstärkung etwas mehr freilassen um dann eine führung fürs kleben zu haben.

also zuerst den streifen auf den rumpf
»rkelterer« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0066.jpg
  • 0067.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rkelterer« (7. November 2005, 10:31)


100

Samstag, 5. November 2005, 22:33

die ausnehmnung am kiel und der bug-kiel als ganzes
»rkelterer« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0068.jpg
  • 0069.jpg

101

Samstag, 5. November 2005, 22:36

und jetzt das ganze an den rumpf - und es passt fast :D - ein wenig 'stauben' mit pastellfarben wird aber trotzdem noch notwendig sein.
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0070.jpg

102

Samstag, 5. November 2005, 22:36

und weils auch auf der anderen seite passt - noch ein bild 8)
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0071.jpg

Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich

Beiträge: 2 610

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

103

Samstag, 5. November 2005, 22:48

Servus Raimund !!!

Hast du gut gelöst das Problem =D>

Freue mich schon dein Schiffchen in Echt zu sehen !

Also dann bis Morgen

Kurt

Beiträge: 1 547

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

104

Sonntag, 6. November 2005, 15:38

Several of the photos in this thread deserve to be held up as examples of how much edge-colouring will enhance card models. You're really a master of that art, Raimund!

Leif
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

105

Montag, 7. November 2005, 21:44

@leif:

für mich das färben der kanten (schnitt und biege-kanten) der optik des models wegen sehr wichtig. meine mutter, eine gelernte scheiderin, hat mir beigebracht für nähte immer einen ton dunkler als der farbton des stoffes zu wählen. so halte ich es auch bei meinen papiermodellen - lieber etwas dunkler, damit ja nichts hell blitzt. bei komplizierten farben reicht es manchmal schon mit einem passenden grau zu färben.

grüsse aus österreich
raimund

106

Montag, 7. November 2005, 21:46

die nagelbänke loche ich vor dem kleben mit eine grösseren nähnadel - das durchgedrückte material schneide ich mit einer scharfen klinge ab.
»rkelterer« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0072.jpg
  • 0073.jpg

jimkrauzlis

Schüler

  • »jimkrauzlis« ist männlich

Beiträge: 108

Registrierungsdatum: 5. Mai 2004

Beruf: Maritime attorney

  • Nachricht senden

107

Dienstag, 8. November 2005, 02:02

Greet technique, Raimund! Now I understand why your photos show a very clean and nicely defined construction; the use of a darker color for the edges really provides a visually attractive result.

Superb photos, my friend! And an outstanding build!

Looking forward to more! :]

Cheers!

Jim

Joerg

Schüler

  • »Joerg« ist männlich

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 30. September 2005

  • Nachricht senden

108

Dienstag, 8. November 2005, 02:25

=D>Ich bin begeistert.
Klasse Arbeit.

109

Sonntag, 13. November 2005, 22:23

das steuerrad und alle seine teile - die zahnstocher, auf dicke (eigentlich dünnheit 8)) geschliffen , sind schon mit dem filzstift gefärbelt. die teile des rades habe ich gleich wieder vom dicken karton heruntergelöst. die folgenden arbeitsschritte sind dann wesentlich einfacher.
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0074.jpg

110

Sonntag, 13. November 2005, 22:25

alle teile sind abgelängt, die schnittkanten gefärbelt. der seitenring ist am aussenring mit superkleber fixiert.
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0075.jpg

111

Sonntag, 13. November 2005, 22:27

die speichen einsetzten, und mit weissleim fixieren
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0076.jpg

112

Sonntag, 13. November 2005, 22:29

die achse an der stelle, an der alle speichen anstehen, eine leimspur setzten und, die achshalterung als lehre benutzend, zentrisch in das steuerrad einsetzen - die lage kontrollierend und dann gut trocknen lassen.
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0077.jpg

Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich

Beiträge: 2 610

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

113

Sonntag, 13. November 2005, 22:37

Servus Raimund :)

Super Feine Arbeit die du uns hier zeigst 8o
Hast du mit Deiner neuen Lampe das nötige Licht dazu gehabt ?
oder Arbeitest du mit der Lupenbrille ?

Schönen Grüß an Deine Familie
Kurt

114

Sonntag, 13. November 2005, 22:48

servus kurt,

noch gehts mit der normalen beleuchtung (zimmerlampe und schribtischlampe - beide 60w) und ohne lupe 8)

grüsse an alle
raimund

115

Montag, 14. November 2005, 20:34

zur vorbereitung der montage des ruders baue ich 10 blöcke. dazu folgendes schema.

blau 200g papier
hellgrün 0,4mm draht als platzhalter
rot weissleim
schwarz hier wir nach dem trochnen geschnitten

die oberste schicht (die erste bei der bearbeitung) besteht aus 1mm breiten streifen mit 1mm abstand. dann werden rechtwinklelig dazu 2 mal 3mm breite streifen mit jeweils einem draht als platzhalter geklebt. als leztes folgt ein
blatt im einem stück. nach genügender trockenzeit können nun die 1mm streifen abgeschnitten werden. aus diesen streifen die blöcke herausschneiden. die kanten werden wieder gefärbt. ein schwarzer baumwollfaden (Ne50/3) wird dann um den block mit zwei knoten an einer kurzen seite angebunden. zur stabilisierung des loches wird ein kleines stückchen draht durchgesteckt.

As a preparation for building the rudder, I´m building 10 blocks as follows

blue 200g paper
lightgreen 0,4mm wire as placeholder
red glue
black cutting here after drying

the first layer is made from 1mm broad strips with 1mm space between. Than, in a right angle,gluing 2mmx3mm broad strips with a wire each as placeholder. Finally a sheet of paper. After drying, the 1mm strips could be cut off, cutting out now the blocks. Coloring the edges.
Use a black cottonthread for wrapping around the blocks and fix it with two knots at the short side. For stabelizing the hole, use a short piece of wire.
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0078.jpg

116

Montag, 14. November 2005, 20:36

das ganze jetzt in echt, von links nach rechts - der rohling als ganzes - ein streifen - ein block, kurze seite noch ohne farbe - ein block mit draht - der fertige block am draht, der faden ist mit etwas weissleim fixiert (trocknet beinahe transparent).

all items in real - (from left to right) - the raw material block - a strip - a block, short side without color - a block with wire - the finished block with wire, the thread fixed with some glue (drying almost clear).
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0079.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rkelterer« (14. November 2005, 20:37)


117

Montag, 14. November 2005, 23:44

eine kleine stellprobe (ist alles noch nicht fixiert)

check for practice (nothing fixed yet)
»rkelterer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0080.jpg

Radek

Schüler

  • »Radek« ist männlich

Beiträge: 124

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2005

  • Nachricht senden

118

Dienstag, 15. November 2005, 12:29

Could you (or someone else) translate previous three reports, please? I am very interesting in you way of making blocks and tacklets, but my German is terrible.
Thanks.
built/gebaut: ABC - Arizona, M20, LT40, Sd. Kfz. 251/1,D, Zarkov - Dauphin Virgin HEMS Air Ambulance
current work/im Bau: Revenge 1588

Beiträge: 1 547

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

119

Dienstag, 15. November 2005, 13:03

The whole ship has such a wonderful glow about it. Love the little details, and your description, but it's still the overall beauty of the colouring which strikes me most.

Warm regards, Leif
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

jimkrauzlis

Schüler

  • »jimkrauzlis« ist männlich

Beiträge: 108

Registrierungsdatum: 5. Mai 2004

Beruf: Maritime attorney

  • Nachricht senden

120

Dienstag, 15. November 2005, 15:32

I agree, Leif. There's just something about the way Raimund has done the edging that brings out the beautiful print even more so. He commented earlier about learning this technique a while ago, but it really comes across so very well in this build. Not to mention the fine work he is doing with the blocks and steering gear.

I would also like a clear translation of the block making technique. I think I understand a bit of it, thanks to the illustration, but I just want to be sure how he sets up the lamination to keep the holes for the line open...I gather that is the brilliant green circles in the diagram. I have been brain storming on a similar set up for my Constitution but haven't actually made up any blocks yet, but I love the way Raimund's have come out. In my as of yet untried technique, the blocks are made up side by side with the holes running along the length of the strip. It's a little different but not so much so...maybe just a little bit smaller. ;)

Superb job, Raimund! Although I don't post comments everyday, I do visit and love seeing this ship develop so very nicely.

Cheers!

Jim

Social Bookmarks