Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 2. November 2017, 19:00

Ankerwinde

Moin allerseits,

die Ankerwinde ist aus der Baugruppe 67 zu bauen,




alternativ steht mit der Baugruppe 66 eine vereinfachte Version zu Verfügung.




Ich habe mich für die vereinfachte Version entschieden, die ich mit den Teilen 67c und 67r ergänzt habe. Das Teil 67r ist eine Handwelle aus einem Stück schwarz gepönten Draht mit 0,2 mm Durchmesser.

Die nachstehenden Bild zeigen die Basisteile mit den Seitenwangen und dem Maschinenständer:




Die fertige Winde mit Antriebsmaschine, Trommeln und Handwelle:




Und die Ankerwinde an Bord:






Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Unterfeuer (02.11.2017), Evilbender (05.11.2017), mlsergey (08.11.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

42

Samstag, 4. November 2017, 19:04

Schanzkleidaufsatz, Heckwappen, Ankerketten und Kettenstopper

Moin allerseits,

am Bug erhalt das Schanzkleid einen Aufsatz (Teil Nr. 68), für das Heckwappen ist ein Aufdopplungsteil vorhanden (Teil Nr. 69).




Für die Ankerketten schlägt Michael dünnstmögliche Ketten vor, die durch zwei Paar Kettenstopper (Teile Nr. 71) zu führen sind.




Mein Kettenvorrat enthält nichts passendes, ich habe als Ankerketter zwei verzwirbelte Fäden Serafil 120/2 genommen. An Bord ergibt das folgendes Aussehen:




Der Schanzkleidaufsatz ist auf den beiden vorstehenden Bildern auch zu sehen, hier noch ein deutlicheres Bild:




Und noch ein Bild des aufgedoppelten Heckwappens, das ich leider nur unscharf aufnehmen konnte:





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Evilbender (05.11.2017), mlsergey (08.11.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 7. November 2017, 18:18

Anker und Ankerkräne

Moin allerseits,

anzufertigen sind zwei Anker(Teile Nr. 73) und zwei Ankerkräne (Teile Nr. 72).




Für die Ankerkräne schlägt Michael alternativ eine Herstellung aus 0,4 mm weißen Draht vor, ich habe diese Alternative gewählt. Auf dem nachstehenden Bild sind die Kräne noch etwas zu lang, weil ich sie ursprünglich durch das Deck führen wollte. Da die Standorte aber sehr dicht an den Bordwänden sind, habe darauf verzichtet und die Kräne stumpf angeklebt.

Die fertigen Kräne und Anker:




Die Kräne und Anker an Bord:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Klaus-D. (07.11.2017), Unterfeuer (07.11.2017), mlsergey (08.11.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 9. November 2017, 15:35

Davits

Moin allerseits,

die Davits (Teile Nr. 74) sind, wie auch die Anker und die Ankerkräne, aus verdoppeltem Karton auszuschneiden.




Auch für die Davits gibt Michael eine alternative Herstellungsempfehlung aus Draht mit 0,4 mm Durchmesser an, der ich gefolgt bin. Auf dem nachstehenden Bild sind diese Davits noch etwas zu lang, aber ich hatte dadurch ein Griffstück zum leichteren pönen.




Die angebauten Davits




und eine Ganzkörperaufnahme:





Viele Grüße und vielen Dank für die erhobenen Daumen
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Achtknoten (09.11.2017), mlsergey (15.11.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 15. November 2017, 13:36

Taljen der Davits und Ankerkräne

Moin allerseits,

für die Taljen der Davits und Ankerkräne sind die Blöcke mit den Teilenummern 75 und die Schablone 75 vorhanden.




Die Taljenläufer habe ich aus Serafil 120/2 nachgebildet, das ich zum Einsetzen der Blöcke in zwei Fäden aufgefieselt habe. Das Einsetzen der ausgeschnittenen Blöcke fiel mir schwer, ich habe deshalb für die Blöcke einen Kupferdraht mit 0,5 mm Durchmesser eingeschoben, beidseits der Fäden abgeschnitten und die Schnittstellen geschwärzt. Für die Haken der Taljen habe ich Messingdraht mit 0,2 mm Durchmesser verwendet. Nachstehend die noch nicht auf Maß geschnittenen Ausgangsteile




die fertigen Taljen,






die Taljen an den Ankerkränen




und die Taljen an den Davits.





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (15.11.2017), bauerm (15.11.2017)

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich

Beiträge: 831

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 15. November 2017, 14:22

Moin Gustav,

tolle Fummelei von Dir. Die Blöcke wirken ganz prima. :thumbup: Ist am Modell noch viel zu bauen?

Viele Grüße
Klaus-Dieter
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

  • »Unterfeuer« ist männlich

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 15. November 2017, 22:30

Ist am Modell noch viel zu bauen?

Moin Gustav,

das frage ich mich auch, traue mich aber kaum, Dir einen guten Endspurt zu wünschen - Da war ich beim PUFFER STARLIGHT schon zu voreilig ;)

Über Deine Verarbeitung der Kleinteile und Deine filigranen Ergänzungen freue ich mich jedenfalls immer wieder.
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"My brain hurts!" (Mr. Gumby)

Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Tonnenleger BRUNO ILLING (HMV 1:250), Schlepper WEGA (TF Rostock 1:250)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 16. November 2017, 18:01

Geitaue der Davits und Ankerkräne, Schornsteinstage

Moin Klaus-Dieter, moin Nils,

vielen Dank für Eure freundlichen Worte :) ! Der Bau dieser Kleinteile macht mir viel Spaß, auch wenn der Zeitaufwand dafür relativ hoch ist. Für mich sind diese Baumöglichkeiten auch ein zusätzlicher Anreiz, Michaels Modelle zu bauen.
Mit der Fertigstellung dauert es noch etwas. Es fehlen z. B. noch die Schiffsglocke, Lampen, Stage und Wanten der Masten, Flaggenstenge und Flaggen sowie das Gestell für das Sonnensegel.



Moin allerseits,

für die Geitaue habe ich schwarzes Serafil 120/2 genommen, für die Stage eine Besenborste mit 0,1 mm Durchmesser.


Die Geitaue der Davits und die Schornsteinstage:





Die Geitaue der Ankerkräne





und die Gesamtansicht:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (21.11.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

49

Samstag, 18. November 2017, 17:59

Schiffsglocke

Moin allerseits,

die Schiffsglocke ist aus dem Teil 77a zu formen und mit der nach der Schablone 77b anzufertigenden Aufhängung am Großmast zu befestigen. Ich habe mir die Arbeit leichter gemacht, indem ich als Glocke den oben plan geschliffenen Kopf einer Stecknadel genommen habe.
Die Aufhängung soll aus einem Draht mit 0,15 mm Durchmesser gebogen werden, ich habe einen Messingdraht mit 0,2 mm Durchmesser genommen und weiß gepönt.




Das Ergebnis ist nicht ganz so zierlich wie von Michael geplant, für mich aber ausreichend:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Helmut B. (18.11.2017), Ralf S. (20.11.2017), mlsergey (21.11.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 23. November 2017, 18:17

Dampferlicht mit Aufzug

Moin allerseits,

Licht und Aufzug sind die Teile Nr. 78, der Lampenmantel 78b ist mit Boden und Deckelteilen auf 160er Karton vorhanden und zusätzlich auf dem Bogen 3 aus leichterem Material.




Aufzugs- und Führungsseile sollen aus Garn mit 0,05 mm Durchmesser gefertigt werden, die zwischen die Halterungen 78e und 78f zu kleben sind.




Ich habe als Seile drei Haare genommen und die Halterungen aus mit Weißleim gestärkten Serafil geformt bzw. geschnitten.
Hier die Einzelteile:




Der Anbau der Halterungen ist problemlos gewesen, das Ankleben der Haare ist mir schwergefallen. Die Haare sind rel. steif und lassen sich nur unwillig straff ziehen, in Zukunft werde ich anderes Material nehmen. Da die "Seile" mit bloßem Auge aber kaum sichtbar sind, habe ich auf eine Auswechslung verzichtet.





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (27.11.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

51

Samstag, 25. November 2017, 15:44

Takelage Großmast

Moin allerseits,

der Großmast hat zur Abstützung drei Paar Wanten, ein Paar Pardunen und zwei Stage. Ich habe für alles Serafil 120/2 genommen.

Auf dem nachstehenden ersten Bild sind die Stage,




auf den folgenden zwei Bildern die Wanten




und auf dem letzten Bild die Pardunen gekennzeichnet.





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

bauerm (25.11.2017), Evilbender (26.11.2017), mlsergey (27.11.2017)

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 742

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

52

Samstag, 25. November 2017, 16:21

Moin Gustav,
für die Takelage, die ich immer hasse, benutze ich wonderwire. Das geht bestens. Man bekommt es beim Passat-Verlag.
Gruß
Jochen

  • »Unterfeuer« ist männlich

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

53

Samstag, 25. November 2017, 17:51

Moin Gustav,

das sieht absolut klasse aus. Ich muss aber auch Jochen zustimmen: Wonder wire erleichtert die Arbeit wirklich ungemein.
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"My brain hurts!" (Mr. Gumby)

Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Tonnenleger BRUNO ILLING (HMV 1:250), Schlepper WEGA (TF Rostock 1:250)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

54

Montag, 27. November 2017, 21:54

Takelage Fockmast

Moin Jochen, moin Jens,

wenn mir schon zwei gut zureden, werde ich meine anerzogene Sparsamkeit überwinden, mir Wonderwire besorgen und baldmöglichst ausprobieren.

@Jens: vielen Dank für dein Lob :) .





Moin allerseits,

der Fockmast wird wie der Großmast mit drei Paar Wanten, einem Paar Pardunen und zwei Stagen abgestützt. Auch hier ist Serafil 120/2 zum Einsatz gekommen, die Tauenden sind mit Weißleim befestigt/verklebt.

Zunächst die Wanten:





dann die Stage:





und als letztes die Pardunen:





Zum Abschluß zwei Gesamtbilder:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Evilbender (28.11.2017), mlsergey (28.11.2017), Klaus-D. (28.11.2017), Achtknoten (29.11.2017), Joachim Frerichs (30.11.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 29. November 2017, 17:44

Ankerlicht

Moin allerseits,

bevor es mit dem Ankerlicht weitergeht erst einmal vielen Dank für Eure Likes :) .

Das Ankerlicht ist aus den Teilen Nr. 81 zu bauen.




Befestigt wird das Ankerlicht mittels einer Talje am Fockstag. Für die Blöcke der Talje sind die Teile Nr. 81e vorgesehen; ich habe ersatzweise kleine Abschnitte eines Kupferdrahts mit 0,5 mm Durchmesser genommen.






Die fertige Lampe mit der Talje:




und die Lampe mit Talje an Bord. Belegt ist die Talje backbords am Schanzkleid.



Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gustav« (6. Dezember 2017, 10:27)


Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (29.11.2017), Joachim Frerichs (30.11.2017), mlsergey (04.12.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

56

Samstag, 2. Dezember 2017, 20:54

Stützen für Sonnensegel

Moin allerseits,

die Stützen für die Sonnensegel (Teile Nr. 82a) sollen aus weißem Draht mit 0,2 mm Durchmesser und 6 mm Länge gefertigt werden. Ich habe Messingdraht mit 0,2 mm Durchmesser genommen, weiß gepönt und die benötigten 19 Stützen dann passend abgeschnitten. Befestigt werden die Stützen auf dem Handlauf des Schanzkleids.




Anschließend ist, beginnend am Backborddeckhaus, ein schwarzes Tau in ca. 2 mm Höhe über dem Handlauf an den Stützen entlang zum Steuerborddeckhaus zu führen und eine weiße Dachstange (Teil 82b) mit 0,3 mm Durchmesser von der Achterkante des achteren Deckhauses zur mittleren Stütze am Heck zu legen. Ich habe für das Tau schwarzes Serafil 120/2 und für die Dachstange ein weiß gepöntes Stück Federstahl genommen.




Ein Zweites Tau gleicher Art läuft über die Köpfe der Stützen. Die Endpunkte dieses Taus sind in Höhe der Niedergänge auf dem Handlauf markiert.




Zum Abschluß noch zwei Profilaufnahmen:





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Evilbender (03.12.2017), mlsergey (04.12.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 14:10

Flaggenstock, Flaggen

Moin allerseits,

der Flaggenstock (Teil Nr. 83) kann aus verdoppeltem Karton oder einem weißen Draht mit 0,4 mm Durchmesser und 22 mm Länge gefertigt werden. Ich habe den Draht genommen und als Flaggenknopf einen Tropfen Weißleim.




Die Flaggen (Teile Nr. 85) sind zweimal vorhanden, einmal auf auf dem Bogen 3 und zusätzlich noch auf einem Stück besonders dünnen Papier.




Das dünnere Papier lässt sich besser formen, deshalb habe ich dieses für die Flaggen genommen. Die Flaggleinen sind aus grauem Serafil 120/2. Am Flaggstock habe ich die Flaggleine zunächst ohne Flagge angebracht




und die Flagge erst danach an der Leine befestigt.




Die Flaggen an Bord:





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 14:25

Hecklampe

Moin allerseits,

die Hecklampe besteht aus den Teilen Nr. 84




und ist genauso zu bauen wie das schon beschriebenen Dampferlicht, deshalb hier nur die fertige Lampe




und die angebaute Hecklampe:





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 17:53

Schlussbetrachtung

Moin allerseits,

die Vigilant war das fünfte Schiff aus Michaels Konstruktionsbüro, das ich gebaut habe. Da die Vigilant genauso so präzise konstriert ist wie die bisherigen Modelle, kann ich jetzt keine neuen Erkenntnisse bieten.
Es war wie gewohnt alles gut und der Bau hat viel Spaß gemacht. Einige Teile erforderten von mir viel Konzentration, was ich aber liebe und ein positives Bauergebnis hat dann ein besonderes Hochgefühl zur Folge. Dass die feineren Teile auf leichterem Papier gedruckt waren, ein nicht überall gebotener Service, hat die Arbeit erleichtert, ebenso die die ausführliche und klare Bauanleitung. Die Detailtiefe ist hervorragend, für mich sind keine Wünsche offen gebleiben. Mir bleibt da nur noch, mich bei Michael für die Konstruktion dieses Schiffes zu bedanken. Also:

Michael, vielen Dank! Ich freue mich auf weitere Konstruktionen von Dir.

Zum Abschluss noch ein paar Bilder des fertigen Modells:














Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Henryk (06.12.2017), bauerm (06.12.2017), Joachim Frerichs (07.12.2017), mlsergey (07.12.2017), Matthias Peters (07.12.2017)

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 959

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 18:20

Hallo Gustav,

die Mühe mit den vielen winzigen Teilen hat sich gelohnt !

Herzlichen Glückwunsch zur Indienststellung

Zaphod

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 613

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 18:40

Hallo Gustav,
klein, aber sehr fein kommt dieser Dampfer daher. Danke für den Baubericht nebst Bildern.
Ulrich

Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich

Beiträge: 2 662

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

62

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 18:53

Servus Gustav ,

sehr schön geworden , erst wenn man einen Bogen von Michael in Händen hält weiß man was Micro Modellbau in Papier bedeutet , BRAVO !!!!!!!

Freundliche Grüße
Kurt

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 568

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 19:51

Moin, moin Gustav,

den Zollkutter hast du hervorzüglich gebaut :thumbup: - diese Winzlinge sind m.E. immer eine besondere Herausforderung, die du nun schon wiederholt souverän gemeistert hast. Herzlichen Glückwunsch zur Indienststellung der VIGILANT :) !

Gruß von der Ostsee
HaJo

wiwo1961

Fortgeschrittener

  • »wiwo1961« ist männlich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 23. Februar 2009

Beruf: In Berufsunfähigkeitspension

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 19:53

Servus Gustav,

deinen Worten über Michaels Konstruktionen ist nichts hinzuzufügen.
Ich kann sie nur bestätigen.
Eine schönes elegantes Modell, gratuliere zur Fertigstellung.

Liebe Grüße

Wiwo

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich

Beiträge: 1 735

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

65

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 21:48

Hallo Gustav

Herzliche Gratulation! Du hast alle Michaelschen Kleinteile in gewohnt gekonnter Weise gemeistert und ein hervorragendes Resultat erzielt.

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi)

  • »Unterfeuer« ist männlich

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

66

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 21:51

Moin Gustav,

das ist wieder ein ganz ausgezeichnetes Modell geworden. Glückwunsch zur Fertigstellung und danke für den tollen Baubericht!
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"My brain hurts!" (Mr. Gumby)

Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Tonnenleger BRUNO ILLING (HMV 1:250), Schlepper WEGA (TF Rostock 1:250)

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 742

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 08:03

Moin Gustav,
auch von mir Glückwünsche zur Indienststellung dieses kleinen, aber feinen Modells.
Gruß aus Flensburg
Jochen

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich

Beiträge: 831

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 21:03

Moin Gustav,

herzlichen Glückwunsch zu diesem feinen und mit viel Liebe zum Detail gebauten Modell! :thumbup:

Viele Grüße
Klaus-Dieter
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

69

Freitag, 8. Dezember 2017, 10:11

Moin Zaphod, Ulrich, Kurt, HaJo, Wiwo, Andi, Nils, Jochen und Klaus-Dieter,

Vielen Dank für Euer Lob und Eure Glückwünsche. Ich habe mich sehr darüber gefreut und nehme es als Ermutigung, ein weiteres Modell zu bauen :) .
Meinen Dank auch an alle, die ihr Gefallen mit dem Daumen ausgedrückt haben.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende für Euch
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.