Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 354

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 2. November 2017, 19:00

Ankerwinde

Moin allerseits,

die Ankerwinde ist aus der Baugruppe 67 zu bauen,




alternativ steht mit der Baugruppe 66 eine vereinfachte Version zu Verfügung.




Ich habe mich für die vereinfachte Version entschieden, die ich mit den Teilen 67c und 67r ergänzt habe. Das Teil 67r ist eine Handwelle aus einem Stück schwarz gepönten Draht mit 0,2 mm Durchmesser.

Die nachstehenden Bild zeigen die Basisteile mit den Seitenwangen und dem Maschinenständer:




Die fertige Winde mit Antriebsmaschine, Trommeln und Handwelle:




Und die Ankerwinde an Bord:






Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Unterfeuer (02.11.2017), Evilbender (05.11.2017), mlsergey (08.11.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 354

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

42

Samstag, 4. November 2017, 19:04

Schanzkleidaufsatz, Heckwappen, Ankerketten und Kettenstopper

Moin allerseits,

am Bug erhalt das Schanzkleid einen Aufsatz (Teil Nr. 68), für das Heckwappen ist ein Aufdopplungsteil vorhanden (Teil Nr. 69).




Für die Ankerketten schlägt Michael dünnstmögliche Ketten vor, die durch zwei Paar Kettenstopper (Teile Nr. 71) zu führen sind.




Mein Kettenvorrat enthält nichts passendes, ich habe als Ankerketter zwei verzwirbelte Fäden Serafil 120/2 genommen. An Bord ergibt das folgendes Aussehen:




Der Schanzkleidaufsatz ist auf den beiden vorstehenden Bildern auch zu sehen, hier noch ein deutlicheres Bild:




Und noch ein Bild des aufgedoppelten Heckwappens, das ich leider nur unscharf aufnehmen konnte:





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Evilbender (05.11.2017), mlsergey (08.11.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 354

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 7. November 2017, 18:18

Anker und Ankerkräne

Moin allerseits,

anzufertigen sind zwei Anker(Teile Nr. 73) und zwei Ankerkräne (Teile Nr. 72).




Für die Ankerkräne schlägt Michael alternativ eine Herstellung aus 0,4 mm weißen Draht vor, ich habe diese Alternative gewählt. Auf dem nachstehenden Bild sind die Kräne noch etwas zu lang, weil ich sie ursprünglich durch das Deck führen wollte. Da die Standorte aber sehr dicht an den Bordwänden sind, habe darauf verzichtet und die Kräne stumpf angeklebt.

Die fertigen Kräne und Anker:




Die Kräne und Anker an Bord:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Klaus-D. (07.11.2017), Unterfeuer (07.11.2017), mlsergey (08.11.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 354

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 9. November 2017, 15:35

Davits

Moin allerseits,

die Davits (Teile Nr. 74) sind, wie auch die Anker und die Ankerkräne, aus verdoppeltem Karton auszuschneiden.




Auch für die Davits gibt Michael eine alternative Herstellungsempfehlung aus Draht mit 0,4 mm Durchmesser an, der ich gefolgt bin. Auf dem nachstehenden Bild sind diese Davits noch etwas zu lang, aber ich hatte dadurch ein Griffstück zum leichteren pönen.




Die angebauten Davits




und eine Ganzkörperaufnahme:





Viele Grüße und vielen Dank für die erhobenen Daumen
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Achtknoten (09.11.2017), mlsergey (15.11.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 354

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 15. November 2017, 13:36

Taljen der Davits und Ankerkräne

Moin allerseits,

für die Taljen der Davits und Ankerkräne sind die Blöcke mit den Teilenummern 75 und die Schablone 75 vorhanden.




Die Taljenläufer habe ich aus Serafil 120/2 nachgebildet, das ich zum Einsetzen der Blöcke in zwei Fäden aufgefieselt habe. Das Einsetzen der ausgeschnittenen Blöcke fiel mir schwer, ich habe deshalb für die Blöcke einen Kupferdraht mit 0,5 mm Durchmesser eingeschoben, beidseits der Fäden abgeschnitten und die Schnittstellen geschwärzt. Für die Haken der Taljen habe ich Messingdraht mit 0,2 mm Durchmesser verwendet. Nachstehend die noch nicht auf Maß geschnittenen Ausgangsteile




die fertigen Taljen,






die Taljen an den Ankerkränen




und die Taljen an den Davits.





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (15.11.2017), bauerm (15.11.2017)

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich

Beiträge: 829

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 15. November 2017, 14:22

Moin Gustav,

tolle Fummelei von Dir. Die Blöcke wirken ganz prima. :thumbup: Ist am Modell noch viel zu bauen?

Viele Grüße
Klaus-Dieter
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

  • »Unterfeuer« ist männlich

Beiträge: 716

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 15. November 2017, 22:30

Ist am Modell noch viel zu bauen?

Moin Gustav,

das frage ich mich auch, traue mich aber kaum, Dir einen guten Endspurt zu wünschen - Da war ich beim PUFFER STARLIGHT schon zu voreilig ;)

Über Deine Verarbeitung der Kleinteile und Deine filigranen Ergänzungen freue ich mich jedenfalls immer wieder.
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 354

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 16. November 2017, 18:01

Geitaue der Davits und Ankerkräne, Schornsteinstage

Moin Klaus-Dieter, moin Nils,

vielen Dank für Eure freundlichen Worte :) ! Der Bau dieser Kleinteile macht mir viel Spaß, auch wenn der Zeitaufwand dafür relativ hoch ist. Für mich sind diese Baumöglichkeiten auch ein zusätzlicher Anreiz, Michaels Modelle zu bauen.
Mit der Fertigstellung dauert es noch etwas. Es fehlen z. B. noch die Schiffsglocke, Lampen, Stage und Wanten der Masten, Flaggenstenge und Flaggen sowie das Gestell für das Sonnensegel.



Moin allerseits,

für die Geitaue habe ich schwarzes Serafil 120/2 genommen, für die Stage eine Besenborste mit 0,1 mm Durchmesser.


Die Geitaue der Davits und die Schornsteinstage:





Die Geitaue der Ankerkräne





und die Gesamtansicht:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 354

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

49

Heute, 17:59

Schiffsglocke

Moin allerseits,

die Schiffsglocke ist aus dem Teil 77a zu formen und mit der nach der Schablone 77b anzufertigenden Aufhängung am Großmast zu befestigen. Ich habe mir die Arbeit leichter gemacht, indem ich als Glocke den oben plan geschliffenen Kopf einer Stecknadel genommen habe.
Die Aufhängung soll aus einem Draht mit 0,15 mm Durchmesser gebogen werden, ich habe einen Messingdraht mit 0,2 mm Durchmesser genommen und weiß gepönt.




Das Ergebnis ist nicht ganz so zierlich wie von Michael geplant, für mich aber ausreichend:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Mitglieder und 1 Besucher

bauerm, Müller1950

Legende: Administratoren, Moderatoren

Social Bookmarks