Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 330

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

1

Samstag, 12. August 2017, 16:04

HMCC Vigilant von Michael Bauer, 1:250

Moin allerseits,

wie mit dem Abschluss des Bauberichts zur Starlight bereits angekündigt folgt jetzt ein Baubericht zum Zollkreuzer Vigilant. Zur Geschichte des Schiffes hat Michael einiges in der Bauanleitung geschrieben, weiteres bietet u. A. der nachstehende Link:

http://www.medwaymaritimetrust.org.uk/vigilant/


Zu dem Bausatz gehören 20 Seiten Bauanleitung einschließlich Teileliste, drei Bögen und ein Ausdruck für die Flaggen auf besonders feinem Papier.

Hier das Titelblatt der Bauanleitung,



das Bild der Vigilant von dieser Seite etwas größer,



und die drei Baubögen mit dem zusätzlichen Flaggenausdruck:




Die Spanten und das Deck sind zu verdoppeln und hierzu auf einer Platte zusammengefasst.



Der erste Bauschritt, das Verbinden der Grundplatte mit dem Mittelspant:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Zaphod (12.08.2017), mlsergey (14.08.2017)

Müller1950

Anfänger

  • »Müller1950« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2009

Beruf: Rentner - derzeit Promotionsstudium in Bonn

  • Nachricht senden

2

Samstag, 12. August 2017, 16:56

Hallo Gustav,

ich bin sehr gespannt auf Deinen Bericht! Ich liebe die Modelle aus dem MB-Verlag, auch oder gerade weil es niedliche, kleine Schiffmodelle mit enormen Schwierigkeitgrad sind (ich verzweifele grade an der Ulanga).

Übrigens: MB heißt nicht etwa Michael Bauer, sondern "Mikroskop benötigt" :rolleyes: (Michael: ist nicht böse gemeint!).

Viel Erfolg!
Dieter

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 330

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. August 2017, 18:25

Querspanten, Stringer und Deck

Moin Dieter,
kleine Schiffmodelle mit enormen Schwierigkeitgrad

die Vigilant gehört vielleicht nicht dazu :rolleyes: :?:





Moin allerseits,
die Querspanten sind beidseitig gegen den Mittelspant zu setzen.



In die Querspanten 15-17 werden dann die Stringer (Teile Nr. 18) eingeschoben und stumpf mit dem Spant 14 verklebt:




Anschließend ist das Deck aufzukleben. Beim Verdoppeln der Spanten und des Decks ist mir leider etwas Kleber auf das Deck geraten, der sich nicht spurlos entfernen lies. Das hatte eine glücklicherweise nur kurze Bauverzögerung zur Folge, weil Michael mir sofort einen neuen Bogen zugeschickt hat. Dafür auch an dieser Stelle nochmals meinen herzlichen Dank :) .
Die Unterseite des Decks ist zur Erleichterung der Positionierung mit Markierungen versehen.



Nach dem Herstellen der Löcher für die Masten war das Aufkleben des Decks mit Hilfe der Markierungen schnell getan.




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Zaphod (15.08.2017), Müller1950 (17.08.2017), mlsergey (21.08.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 330

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 17. August 2017, 15:51

Bordwände

Moin allerseits,

die Bordwände (Teile 21 - 23)



konnte ich nach einer Vorformung (das Bild ist leider unscharf, lässt die Vorformung aber noch erkennen)



problemlos anbringen. Zunächst nur die Seitenteile 21 und 22. Die beiden Teile habe ich am Heck mit Seidenpapier verbunden und dann vom Heck zum Bug angeklebt.



und dann das Heckteil 23.



Das Heck ist einfacher zu bauen als es aussieht. Die Gesamtansicht:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gustav« (17. August 2017, 18:44)


Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

bauerm (17.08.2017), Müller1950 (17.08.2017), Ulli+Peter (17.08.2017), Schildimann (18.08.2017), mlsergey (21.08.2017)

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 815

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. August 2017, 19:43

Hallo Gustav,

Respekt ! Dieses kleine Teil unten am Heck sitzt 1A, bei dieser Art Teilen tue ich mich oft schwer.

Zaphod

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 330

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

6

Samstag, 19. August 2017, 14:15

Schanzkleid, Vor - und Achtersteven

Moin Zaphod,

vielen Dank :) .



Moin allerseits,

das Schanzkleid (Teile 25 und 26) ist auf leichterem Papier gedruckt und zu verdoppeln.




Die Ankerklüsen mussen vor dem Anbau ausgestochen und die beiden Teile dann vorgeformt werden.




Der Anbau erfolgt am Besten von achtern um ein genaues Anpassen des Wappens zu gewährleisten.




Auf dem vorstehenden Bild sind Vor- und Achtersteven bereits am Rumpf; hier noch ein paar Details zum Steven. Beide Steven (Teile 24 und 27) sind zu verdoppeln:




Alternativ können die beiden Teile des Achterstevens auch einzeln ausgeschnitten und zusammengesetzt werden, sie sind dazu noch einmal auf dem Bogen 2 ausgedruckt.




Der angebaute Vorsteven




und der Achtersteven.




Abschließend noch ein Blick aufs Deck:






Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (19.08.2017), mlsergey (21.08.2017)

Klaus-D.

Meister

  • »Klaus-D.« ist männlich

Beiträge: 820

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

7

Samstag, 19. August 2017, 14:35

Moin Gustav,
da hab ich doch glatt den Baubeginn verpennt. Hast Dir wieder ein kleines Schmuckstück ausgesucht. Viel Erfolg beim Weiterbau, der erste Abschnitt sieht schon klasse aus!

Viele Grüße
Klaus-Dieter
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 523

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

8

Samstag, 19. August 2017, 17:36

Moin Gustav,
Motto: "Klein, aber fein!"
Gruß aus dem Urlaub in Vesterhusby / DK
Jochen

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 330

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

9

Montag, 21. August 2017, 19:55

Scheuerleisten

Moin Klaus-Dieter,

hab ich doch glatt den Baubeginn verpennt.

Urlaubsvorbereitungen gehen vor :)
Vielen Dank für deine guten Wünsche!


Moin Jochen,

"Klein, aber fein!"

Wie die Schiffe von Michael nun einmal sind :thumbup: .
Gute Erholung in Dänemark!



Moin allerseits,

die Scheuerleisten (Teile Nr. 28)



sind mir nicht so leicht gefallen wie sie aussehen. Eine Seite soll schräg geschnitten werden und die Schnittkante ist dann hellgelb zu färben. Schräg schneiden ging ja noch, das Färben hat mich dann überfordert. Um die Leisten nach den Färbungsversuchen weiter verwenden zu können habe ich sie komplett schwarz gepönt und ohne gelbe Kante angeklebt.



Als Ersatz für das Kantenfärben ist dann ein Stück gelbe Nähseide auf die obere Kante geklebt worden. Das Gelb ist kaum zu sehen, ich finde die Lösung aber erträglicher als meine Färbungsversuche.



Weil ich das Heck besonders schön finde, davon auch noch zwei Bilder



und eine Ansicht von oben:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gustav« (21. August 2017, 20:26)


Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Andi Rüegg (21.08.2017), bauerm (22.08.2017), Müller1950 (22.08.2017), Schildimann (22.08.2017), mlsergey (22.08.2017)

norei

Schüler

  • »norei« ist männlich

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 17. Juli 2008

  • Nachricht senden

10

Montag, 21. August 2017, 22:50

DieVigilant habe ich auch hier liegen. Auf die Idee mit dem gelben Garn muß man erst 'mal kommen! Toller Bau bisher!

Gruß Norbert

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 312

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 22. August 2017, 09:03

Hallo Gustav,
die letzten Bilder zeigen wie schnittig dieses Schiff konstruiert war. Und das kommt gut beim Modell heraus. Weiterhin viel Erfolg.
@ Norbert: Mit Garn lässt sich vieles ermöglichen wie schmale Scheuerleisten etc.
Ulrich

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 330

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 24. August 2017, 20:04

Schanzkleidstützen, Heckgräting, Handlauf

Moin Norbert,
vielen Dank, Not macht erfinderisch :) .

Moin Ulrich,
ich danke Dir.



Moin allerseits,

die Schanzkleidstützen sind aus weißem Draht mit 0,2 mm Durchmesser herzustellen. Ich habe Messingdraht mit entsprechendem Durchmesser genommen und weiß gepönt.
Benötigt werden 38 Stützen mit 2,7 mm Länge, deren Vorabherstellung ohne Schablone mir zu mühsam war; der Bau einer Schablone war für mich auch aber nicht gerade verlockend. Ich habe die Stützen am Modell abgelängt.




Die Heckgräting (Teile Nr. 30a und 30b) ist aus dem Bogen 3 mit dem leichteren Papier zu bauen. Die Teile sind zu verdoppeln.
Achtern ist in der Gräting in kleines Rechteck auszuschneiden, in die Öffnung wird später ein Flaggenstock eingesetzt.




Die Gräting an Bord:




Der Handlauf (Teile Nr. 31) ist ebenfalls zu verdoppeln.




Für den späteren Anbau der Sonnensegelstützen sollen Löcher in den Handlauf gestochen werden, die ich im Eifer des Bauens leider vergessen habe. Die Stützen werde ich aber wohl auch ohne die Löcher anbauen können, das beunruhigt mich nicht.





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (25.08.2017), Helmut B. (25.08.2017), mlsergey (28.08.2017)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 312

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

13

Freitag, 25. August 2017, 09:06

Hallo gustav,
die Stützen besitzen doch am boden und oben Schrägen. Wenn Du die Stützen am Modell abgeschnitten hast, dann dürfte das mit den Winkenl etwas diffizil geworden sein.
Ulrich

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 330

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

14

Samstag, 26. August 2017, 20:47

Poller, Kartenhaus mit Kombüse

Moin allerseits,

es sind vier Doppelpoller zu bauen, die aus den zu verdoppelnden Sockeln 32a, dem Schaft 32b und der Deckplatte 32c bestehen.



Um den Schaft 32b auch rund hinzubekommen habe ich ihn durch zwei verdoppelte Kartonscheiben ersetzt; das Runden der Teile 32b hätte bei mir wahrscheinlich in Leimklumpen geendet.
Die vier Doppelpoller:



Und die Poller an Bord:






Für das Kartenhaus mit angebauter Kombüse (Teile Nr. 33) können die Fenster und Kassetten des Kartenhauses ausgeschnitten und dann mit den Teilen 33b,c und d hinterklebt werden. Für die Türen der Kombüse besteht mit den Teilen 33h und 33i die Möglichkeit des Verdoppelns.



Die Vorderseite des Kartenhauses ist leicht gerundet, zur genauen Formgebung sind die Spanten 33e und 33f einzuziehen. Achtern an die Kombüse kommt mittig die Konsole 33g.

Das zusammengebaute Kartenhaus/Kombüse mit ausgeschnittenen und hinterklebten Fenstern und Kassetten:





Und das Haus an Bord:





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Ulli+Peter (26.08.2017), Joachim Frerichs (26.08.2017), Klaus-D. (26.08.2017), Müller1950 (27.08.2017), Schildimann (28.08.2017), mlsergey (28.08.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 330

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 30. August 2017, 15:53

Kesselhaus, Schornsteinsockel

Moin allerseits,

beim Kesselhaus (Teile Nr. 34) kann die Luke 34c aufgedoppelt werden,



für den Schornsteinsockel (Teile Nr. 35) sind der Formspant 35b und der Schornsteinfuß 35d zu verdoppeln.





Die (fast) fertigen Baugruppen





und das Kesselhaus mit dem Schornsteinsockel an Bord:



Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

bauerm (30.08.2017), mlsergey (31.08.2017), Müller1950 (31.08.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 330

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

16

Freitag, 1. September 2017, 19:26

Schornstein

Moin allerseits,

der Schornstein (Teile Nr. 36) besteht aus dem Schornsteinmantel (36a), zwei Ringen für den Schornsteinkopf (36d und 36e), zwei zu verdoppelnde Formspanten (36b und 36c), dem Dampfrohr 36g, der Dampfpfeife 36h und dem Kombüsenofenrohr 36f.



Der Schornsteinmantel ist rückseitig schwarz gefärbt und mit der Naht nach vorn zu runden. Die Kopfringe sollten dementsprechend ebenfalls mit der vorn aufgesetzt werden.

Für das Dampfrohr, die Dampfpfeife und das Kombüsenofenrohr ist alternativ eine Anfertigung aus Draht möglich. Hierzu hat Michael folgende Maße angegeben:

Ofenrohr Kombüse: 0,5mm Durchmessser, Länge 7mm.
Dampfrohr: 0,4mm Durchmessser, Länge 17mm.
Dampfpfeife: 0,15mm, Durchmessser, Länge 10,4mm

Ich habe die Drahtvariante gewählt, hier der Schornstein mit seinen Anbauteilen



Da ich das Ofenrohr durch die Kombüsenwand führen wollte, ist es etwas länger als von Michael vorgeschlagen.



Der Schornstein mit Anbauten an Bord:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Zaphod (01.09.2017), mlsergey (04.09.2017), Unterfeuer (06.09.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 330

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 13. September 2017, 11:13

Niedergang und Oberlicht Maschinenhaus

Moin allerseits,

der Niedergang ist aus den Teilen Nr. 37 und das Oberlicht aus den Teilen Nr. 38 zu bauen.




Niedergang und Oberlicht zusammengebaut




und an Bord:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (13.09.2017), bauerm (13.09.2017), Müller1950 (13.09.2017), Klaus-D. (13.09.2017)

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 470

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 13. September 2017, 21:04

Moin, moin Gustav,

jetzt fallen mir die schnittigen Linien dieses kleinen Dampferchens besonders ins Auge :thumbup: !

Gruß vom Neukloster-See
HaJo

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 330

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 14. September 2017, 20:27

Deckshaus

Moin HaJo,
:thumbup: ,wird mit dem Baufortschritt noch deutlicher!

Schöne Tage am See!



Moin allerseits,

vielen Dank für die Gefallensäußerungen. Ich werde mich bemühen, ihnen gerecht zu werden :) .


Beim Deckshaus aus den Teilen Nr. 39 können wie beim Kartenhaus/Kombüse die Fenster und Holzfächer ausgeschnitten und hinterklebt werden.




Als erstes habe ich die Fenster und Fächer im Teil 39a ausgeschnitten




und dann die Wand selbst sowie die zu hinterklebenden Teile und das Dach.




Die hinterklebte Hauswand,




das fertige Deckshaus von achtern




und von vorn.




Zum Schluß das Haus an Bord:





Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 330

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 17. September 2017, 16:10

Niedergänge Vorschiff und Deckshäuser außen

Moin allerseits,

auf das Vorschiff kommen zwei Niedergänge (Teile Nr. 40 und 41). Die Schiebedächer können aufgedoppelt werden.




Parallel zum Kartenhaus sind an den Deckskanten zwei weitere Deckshäuser (Teile Nr. 42 und 43) mit aufdoppelbaren Schotten anzubauen.




Die fertigen Niedergänge und Deckshäuser




und alles an Bord:




Dann noch zwei Bilder nur um der Bilder willen:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Zaphod (17.09.2017), Müller1950 (17.09.2017), Heiner (18.09.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 330

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 21. September 2017, 10:52

Brückendeck

Moin allerseits,

für das Brückendeck (Teil Nr. 44) ist der Karton zu verdreifachen, darauf kommt dann noch eine Gräting aus verdoppelten Karton (Teil Nr. 45).




Zusammengeklebt sieht das dann wie folgt aus




und wird auf dem Kartenhaus angebracht:




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Evilbender (21.09.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich
  • »Gustav« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 330

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 21. September 2017, 16:47

Bank mit Windschutz

Moin allerseits,

hinter dem Deckshaus ist eine Bank mit Windschutz anzubringen (Teile Nr. 46)




Nach dem Ausschneiden der Teile und dem Vorformen der Sitzfläche




habe ich zuerst die Bank zusammengebaut und an diese dann den Windschutz geklebt.




Danach erfolgte der Anbau an das Deckshaus.




Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (22.09.2017), Hans-Joachim Möllenberg (23.09.2017)

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 470

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

23

Gestern, 08:39

Moin, moin Gustav,

die nüdelige Bank hätte durchaus das Potenzial, mein Lieblingsplatz zu werden :thumbsup: ! Insgesamt ein tolles Modell!

Gruß
HaJo

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks